This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

1

Saturday, March 2nd 2013, 8:40pm

[FERTIG] Ulmer Kartonbau-Stammtisch baut: Betexa / Prager Burg / 1:450

Hallo und schönen guten Abend Freunde,

wie der geneigte Forumsangehörige möglicherweise hin und wieder gelesen hat, hat sich seit etwas mehr als 2,5 jahren der Ulmer Kartonbau-Stammtisch formiert.
Bei unserem letzten Treffen wurde gemeinschaftlich die Idee entwickelt, sich nicht nur regelmäßig zu treffen und fachzusimpeln, sondern ein gemeinsames Bauprojekt in Angriff zu nehmen und im Rahmen einiger Bau-Treffen auszuführen.
Karl-Heinz (lucie) hat zu diesem Zweck einen sehr schönen Bogen zur Verfügung gestellt, der nicht nur anspruchsvoll, sondern auch graphisch sehr schön ausgeführt ist und vor allem für mehr als eine Sitzung Baumaterial bietet. Als Tatort hat er zu sich nach Hause eingeladen. Aufgrund von höherer Gewalt sind wir leider, bzw. immerhin zu viert gewesen, da bei dreien von uns sozusagen höhere Gewalt zur kurzfristigen Absage geführt hat.
Es handelt sich, wie in der Überschrift zu lesen ist, um ein als Buch gebundenes Exemplar der Prager Burg von Betexa im Massstab 1:450.



Der Bogen ist mit mehrsprachiger, bebildeter und ausführlicher Anleitung versehen,



zudem liegt ein Poster mit dem fertigen Modell bei, welches als Referenz sehr gute Dienste leistet.
Gegliedert ist das gute Stück in einzelne Baauabschnitte (Blöcke genannt), die jeder für sich gebaut werden sollen und dann montiert werden.



Unters Messer kam natürlich der Block A, ganz rechts auf der Skizze in gelb dargestellt. Schon anhand der Proportionen ist leicht zu sehen, das wir über längere Zeit etwas von diesem Projekt haben. :D

Und los gehts:
Die gesammte Mannschaft, mit Ausnahme vom Fotografen


Klaus (KlausMoeller)


Karl-Heinz (lucie) und Sven (Omykron)


und Sven allein im Bild.


Ein erster Zwischenstand:
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

This post has been edited 1 times, last edit by "Pitje" (Apr 27th 2018, 12:19am)


Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

2

Saturday, March 2nd 2013, 8:56pm

Wir haben natürlich nicht nur fleißig gewerkelt, sondern den Tag mit einem gemütlichen Weißwurstfrühstück begonnen, die Mittagspause bei Wienerle und Kartoffelsalat verbracht und zum Nachmittagskaffee selbst gemachten Bienenstich genossen. :)



Hier nun das Tagesergebniss, der Bauabschnitt A. Wir konnten es erst selbst nicht so recht glauben, das wir zu viert bei einer Nettobauzeit von gut 5 Stunden eigentlich nur diesen Teil fertigstellen konnten. Aber jetzt haben wir eine gute Zeitreferenz für die kommenden Treffen.





Unser Fazit am Ende des Tages war durchweg sehr positiv. Der Bogen gibt eine Menge her, ist absolut passgenau, der Karton ist gut geeignet, auch wenn man bei kleinen, bzw. schmalen Teilen und engen Rundungen aufpassen muss, dass er sich nicht aufspaltet.
Wir hatten großen Spaß und das gemeinsame bauen, verbunden mit angeregten Gesprächen und Diskussionen war eine tolle Sache. Schade, dass es nicht alle von uns einrichten konnten, aber so ist das nun einmal. Es gibt noch viel zu tun an diesem Modell, es wird zu gegebener Zeit im Rahmen der nächsten Sitzung weitergehen.

Viele Grüße vom Ulmer Kartonbau-Stammtisch, besonders natürlich an unsere Brüder, die nicht dabei sein konnten.
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

3

Sunday, March 3rd 2013, 11:56am

Hallo,

ja, ich wäre gerne dabeigewesen, aber Beruf geht vor.

Sehr ansprechendes Ergebnis!

Bis demnächst
Bernhard

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

4

Sunday, March 3rd 2013, 12:39pm

Hi Bernhard,
ja, so ist das leider, beim nächsten Mal dann klappt es hoffentlich, es ist noch viel übrig geblieben.
Das Modell wird Dir gefallen, denke ich. :)

Schönen Sonntag und viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

5

Thursday, November 14th 2013, 10:50am

Hallo,

beim letzten Stammtisch wurden die "Hausaufgaben" für dieses Projekt verteilt; mir wurde der Veitsdom zuteil...

Da ich zurzeit grade ein Modell abgeschlossen habe, landete der Dom gleich auf der Schneidmatte.
Das untere Geschoß ist soweit fertig. Zur besseren Planlage des Basiskartons habe ich noch stabilisierende Dreieckrohre darauf verleimt.

Bis bald!
Bernhard
hemingway has attached the following images:
  • Veit01.jpg
  • Veit02.jpg

6

Thursday, November 14th 2013, 1:34pm

Pfui Spinne Bernhard, du alter Musterschüler - da haben Mama und Papa bestimmt kräftig geholfen :D :D

Dann noch viel Spass bei der Inneneinrichtung !

Gruss Klaus

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

7

Thursday, November 14th 2013, 3:43pm

Na nu mach mal hinne, Klaus!
Ääää...hatten wir nicht Weihnachten als Deadline für das Projekt ins Auge gefaßt? :P

Grüße
Bernhard

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

8

Thursday, November 14th 2013, 6:09pm

Hallo,

dann wiil ich mich auch mal einklinken:

meine Hausis bestehen aus dem Block F (Palast). Ich mache es genau umgekehrt wie Bernhard: Ich lasse erstmal alles so wackelig und schwabbelig, weil ich nicht aus dem Bogen schlau werde wie dieser verwinkelte Prachtbau, anscheinend noch mit den Stilelementen von mindestens 3 Epochen gemischt, eigentlich letztlich aussieht. Verdächtig schon die Bemerkung in der Anleitung, die Grundplatte sollte erst ganz zum Schluß verstärkt werden. Das schiefe lange Teil, das wie eine Treppe aussieht, ist keine. das ist eine Art Weg der dann in die Horizontale kommt, wenn es von Teil 8 unterstützt wird. Man sieht die Teile 1 bis 7 verbaut.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_1_7_1.jpg
  • part_1_7_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,027

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

9

Thursday, November 14th 2013, 9:35pm

Oh, Gerald,

das sieht ziemlich nach "Try and Error" aus... :)
Die Erbauer des Originals dürften ähnlich gebastelt haben wie Du jetzt...


Wer hat denn bei Euch die Bauabschnitte vergeben?
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

10

Thursday, November 14th 2013, 10:05pm

Hallöle Leute,

habe heute mit Block C der Prager Burg angefangen.

Zunächst aber kurz zu Deiner Frage Helmut.Wie oben zu lesen ist, war der eigentliche Plan in gemeinsamen Bautagen die Burg gemeinsam zu bauen, aber die jeweiligen Terminkalender zu synchronisieren ist extrem schwierig, insofern haben wir die jeweiligen Blöcke (B-G (nicht H) und V) beim letzten Stammtisch verteilt - allerdings ohne das es irgendein System gegeben hätte (welches mir dabei als Solches erschienen wäre). Der große Block H soll dann am Schluss im Zuge des gemeinsamen Zusammenbaus wieder gemeinsam gebaut werden.

Der Block C besteht aus 54 Baugruppen und umfasst 5 Gebäude, einen Haufen Mauern und Straßen, bzw,. Wege und Plätze zwischen den Gebäuden.
Oben auf dem Übersichtsplan kann man die einzelnen Blöcke übrigens gut erkennen.
Habe begonnen mit den Baugruppen C1 - C3, die das erste Gebäude (jedenfalls die Außenmauer davon) samt umfassende Straßen bilden. Die Anleitung empfiehlt zur korrekten Formgebung (nicht ein Winkel ist 90°) zunächst die Straßen außen herum anzubringen. Gesagt getan. Um die gegenüberliegenden Seiten parallel zueinander zu justieren habe ich zwei Bristolstreifen entlang der Toreinfahrt eingesetzt.




Das wärs zunächst von hier gewesen. :)

Bin gespannt, wie sich dieses Projekt am Schluss zusammenfügen lässt. Wird ja ein riesen Brummer das Modell. (1,60m x 1,00m)

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

This post has been edited 1 times, last edit by "Pitje" (Nov 15th 2013, 2:03pm)


Maxe

Sage

  • "Maxe" is male

Posts: 2,023

Date of registration: Mar 20th 2009

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

11

Thursday, November 14th 2013, 11:29pm

Servus Ulmer,
das finde ich jetzt mal ne coole Idee. Und der Kartoffelsalat, saulecker.
Gruß Maxe

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

12

Friday, November 15th 2013, 10:44am

Hallo,

mein Fortschritt beim Veitsdom: die "Obere Etage" mit Südturm, die getrennt erstellt und dann auf die Basis aufgesetzt wird.

Grüße
Bernhard
hemingway has attached the following images:
  • Veit03.jpg
  • Veit04.jpg

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

13

Friday, November 15th 2013, 3:41pm

Hach und das nächste Teil Nr. 8

Bild 1: Indianer-Ehrenwort nur ein Teil

Bild 2: zum Innenhof hingewandte Seite

Bild 3: zur Probe zusammengestellt, aber noch nicht verklebt

Bild 4: in den Innenhof kommen zuerst noch Teile (9 - 11) rein, deshalb noch keine
dauerhafte Fixierung.

@Helmut, tja zum Verständnis, was und wie verklebt werden soll, gibt es nur die Skizzen
und die Knickmarkierungen (Berg u. Tal), und spätestens wenn man das Teil ausgeschnitten hat,
sind diese Markierungen auch weg...

Quoted

Original v. Wiesel: Die Erbauer des Originals dürften ähnlich gebastelt haben wie Du jetzt

Mag sein, aber die Burg hält schon Jahrhunderte, aber das Modell...?
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_8_1.jpg
  • part_8_2.jpg
  • part_1_8_1.jpg
  • part_1_8_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,027

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

14

Saturday, November 16th 2013, 9:40am

Hach und das nächste Teil Nr. 8

Bild 1: Indianer-Ehrenwort nur ein Teil

...


Ola,

da lernt man räumliches Vorstellungsvermögen! :)
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

15

Saturday, November 16th 2013, 4:32pm

Sodale, noch ein bischen weitergewerkt,
aber das Bastelzeitfenster geht schon wieder zu, aber wenigstens bis zu Teil 14 gekommen.

Lasst Bilder sprechen, was man aber nicht sieht, das Teil 8 zu verkleben war ziemlich tricky!
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_1_14_1.jpg
  • part_1_14_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

16

Monday, November 18th 2013, 7:43pm

Dann will ich auch mal meinen Baufortschritt kurz einstellen. Block B wird unter Bündelung aller fortschrittlichen Kräfte kollektiv von der Potjempkinschen Brigade erbaut (bin ich froh, das die von der Werft weg sind). Da die Akademiker natürlich wiedermal die repräsentativen Prachtbauten sich unter die Schere gerissen haben, bauen wir jetzt solide Unterkünfte in erprobter Blockbauweise. Im Bild die erste bezugsfertige Wohneinheit - erste Klasse gell ! (Annotation : der Karton bricht leicht beim abkanten, die Oberschicht löst sich bei spitzen Winkeln - es gibt natürlich noch weitere Punkte über die ich mosern könnte - aber nicht heute und nicht hier).
KlausMoeller has attached the following image:
  • BlockB_001.jpg

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

17

Tuesday, November 19th 2013, 5:56pm

Hallo Klaus,

Quoted

Original v. KlausMoeller:
(Annotation : der Karton bricht leicht beim abkanten, die Oberschicht löst sich bei spitzen Winkeln - es gibt natürlich noch weitere Punkte über die ich mosern könnte - aber nicht heute und nicht hier


ich hatte schon wieder Selbstzweifel ob meines Talentes, aber nun stelle ich selbstgerecht zufrieden fest, dass es wohl nicht nur an mir liegt. In post #13 ist zu sehen, dass das Dach mitten in den Fenstern des angrenzenden Gebäudeteil endet. Aberrrrrrrrrrrrrrr: Die Passgenauigkeit ist bisher als fantastisch zu bezeichnen! Macht Laune.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

lucie

Intermediate

  • "lucie" is male

Posts: 201

Date of registration: Dec 28th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

18

Wednesday, November 20th 2013, 10:28am

Hallo liebe Stammtischbrüder,

Nachdem sich fast alle mit Vehemenz auf die Hausaufgaben gestürzt haben (war zur Schulzeit sicher nicht so :D ) wird es Zeit, daß ich mich auch zu Wort melde. Die Annahme Pitjes, Block H sei der größte ist richtig, nur wird er nicht gemeinsam, sondern von mir gebaut, sonst hätte ich vom Kuchen nichts abbekommen. :) 17 DIN A4 Seiten sind der mit Abstand größte Brocken, das schlägt sich auch in der Größe des Abschnittes nieder, siehe Bild mit dem bereits fertiggestellten Block A zum Vergleich, und das ist noch nicht die endgültige Größe. Alles bereits Angesprochene kann ich nur unterstreichen, die Bauanleitung ist auch und insbesondere in den Skizzen eine Wissenschaft für sich, ohne ginge es wohl aber gar nicht. Finderlohn für den ersten rechten Winkel kann man getrost aussetzen, wird wohl nie zum Tragen kommen. Auch zu den Anmerkungen hinsichtlich Papier und Passgenauigkeit kann ich nur sagen ..passt! :P
Spaß macht es trotzdem oder gerade deswegen!

Lucie
lucie has attached the following images:
  • DSCN4905.JPG
  • DSCN4908.JPG
  • DSCN4906.JPG

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

19

Wednesday, November 20th 2013, 12:52pm

Hallo Stammtischbrüder,

das sieht doch schon alles sehr gut aus!

@Klaus: Als der Veitsdom vergeben wurde, hatte ich den Eindruck, keiner sonst wollte ihn haben?! Wenn ich noch nicht so weit wäre, hätte ich ihn Dir zum Tausch angeboten. Ansonsten sehe ich mich weniger als Akademiker, sondern solidarisiere mich mehr oder weniger mit der Arbeiterklasse... ;)

Schöne Grüße

Bernhard

Omykron

Intermediate

  • "Omykron" is male

Posts: 227

Date of registration: Jan 11th 2006

Occupation: Holzwurm

  • Send private message

20

Wednesday, November 20th 2013, 8:36pm

Na, dann will ich auch mal...

Also am Wochenende habe ich auch mal ein paar Stunden für das Modell gefunden. Das obere Foto zeigt die Bögen des Block D. Der Innenhof ist das Bauteil auf der linken Seite des Fotos.




  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

21

Wednesday, November 20th 2013, 11:30pm

Hallo,

weiter geht es mit den Teilen 15 - 18 von Block F.

Den Ausschnitt im Bild 2 bestreiten die Teile 16 und 17
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_15_18_1.jpg
  • part_15_18_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

22

Friday, November 22nd 2013, 4:22pm

Hallo,

so, mal wieder der Zwischenstand beim "repräsentativen Prachtbau"...

Bis demnächst!
Bernhard
hemingway has attached the following image:
  • Veit05.jpg

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

23

Friday, November 22nd 2013, 9:52pm

Hallo Freunde,

auch von hier ein kleines Update zum Block C.
Habe das Dach (Teile C4 - C6) auf das erste Gebäude gesetzt. Die Konstruktion ist recht verwinkelt, aber ansonsten recht paßgenau und gut zu bauen. Die schon beschriebenen Brucheigenschaften des Kartons habe ich allerdings auch wieder festgestellt. Gerade so geht ohne Kantenfärben nix - was aber nicht schlimm ist, da man es ja eh macht.
Die Festigkeit der doch recht wackeligen Grundmauern hat mit den Dächern deutlich zugenommen.





Hier, auf speziellen Wunsch mal das Ganze mit unserem massstabswürfel als Referenz ( ;) ):

Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

24

Saturday, November 23rd 2013, 10:48am

Hallo wieder ein Schritt für die Prager Burg:

Die Bilder zeigen das irrsinnigste Unternehmen auf das ich mich bisher kartonmäßig eingelassen habe. Von der Schiff-und Fliegersparte herkommend bin ich gewöhnt: es soll stabil sein, also werden Spanten eingezogen. Hier ist alles anders: keine Stabilität, also auch keine Spannten. Total luftiger Bau (im wahrsten Sinne des Wortes). Alles wackelt und schwabbelt und dann noch auf zwei Ebenen...
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_1_20_1.jpg
  • part_1_22_1.jpg
  • part_1_22_2.jpg
  • part_1_23_1.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

25

Saturday, November 23rd 2013, 2:15pm

Hello again,

@lucie: war mir so nicht mehr präsent, dass Du den Brocken abbekommen hast - hab ich das falsch abgespeichert, aber nix für ungut... :)
@Gerald: Ja, Schiffs- und Flugzeugrümpfe sind schon was Anderes. Aber zumindest ist jedes Gebäude für sich recht solide - jedenfalls im Block C - bisher.
@hemingway: Prachtbau - in der Tat - der Dom wird da den Eyecatcher abgeben, glaube ich! :thumbup:


Habe heute (davon die Hälfte der Zeit mit sehr neugieriger Tochter auf dem Schoß :D ) die Gauben und Erker (Teile 50+51, 52, 6x Teile 54, sowie die Schlote (2x Teile 53) an das erste Gebäude montiert.



Anschließend habe ich den sich anschließenden Gebäudekomplex gebaut, bestehend aus dem Haupthaus (Teil C7), dem zugehörigen Innenhof (Teile C8+C9), dem Nebengebäude (Teil C11) und der Schanzenmauer (Teil C10).
Das Ganze habe ich nach und nach dann an die Hauptbaugruppe angefügt.





So siehts derzeit nun aus - einmal Vorderseite - einmal Rückseite:

Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

26

Saturday, November 23rd 2013, 9:03pm

Der dritte Gebäudekomplex ist eine Art Palast, würde ich sagen. Bestehend aus den Mauerteilen (Teile C12 - C15) wird er gemäß Anleitung zunächst ohne Dach an die Hauptbaugruppe angeleimt.




Etwaigen Nachbauern empfehle ich, sich daran zu halten
, auch wenn man (zumindest ich hätte es so gemacht) wohl erst das Haus komplett fertiggestellt hätte, bevor man es einfügt. Würde sich nicht flexibel genug den kleinen Winkeln anpassen, die entlang der Mauern existieren. So aber - super passgenau.

Anschließend folgten zunächst der Burghof und die Rampe (Teile C16 + C17).



Die Dächer (Teile 19, 20, 21) sollte man so montieren, dass das mittlere Dach als letztes eingesetzt wird. Die Turmspitze war der Schlusspunkt des heutigen Abends - die 13 Gauben und 4 Erker mache ich morgen, keine Lust mehr für heute...
Übrigens Klaus: ich hoffe, dass Du nichts dagegen hast, wenn ich Dir die Gauben abnehme, habe da doch was im Ohr, vom Stammtisch!! :D :D



Schönen Abend zusammen!

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

27

Sunday, November 24th 2013, 7:10pm

Servus Peter,

latürnich habe ich dagegen nichts - warum auch - Gerüchte verlieren schnell einen Buchstaben und wandern vom Ohr nach vorn. Ihr Jungens seid ja alle extrem fleissig - könnte glatt ein schlechtes Gewissen bekommen. Mein Baufortschritt bleibt bis auf weiteres GEHEIM. Gruss Klaus

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

28

Sunday, November 24th 2013, 7:47pm

Gute Nobig,

@Klaus: umsomehr sind wir gespannt, wenn Du das Geheimnis lüftest. Aber wir hatten ja eh einen recht ordentlichen Zeithorizont abgestimmt, wenn ich mich nun diesmal korrekt erinnere, insofern sollte kein Zugzwang aufkommen.

Einige Gauben und Erker später (habe angnommen, dass Du dich so äußern würdest Klaus) , habe ich die Umfassungsmauer (Teile 24 + 25) sowie die Anbauteile des Burghofs (kleines Dächlein und Leiter auf dem Wehrgang , Teile 26+27), die kleine Anschlussmauer (Teil 28) das Kassenhäuschen- oder was auch immer das ist (Teil 29) eingebaut und den Steg zur Tür auf der Giebelseite des Palasts (Teil 30) montiert.



Wiederum kann ich mich nur lobend über die Passgenauigkeit des Bogens äußern und bin sehr positiv gestimmt, zu dem was noch kommt. :thumbup:

Das wars erstmal von dieser Stelle, werde mich die kommenden Tage wieder mehr der maritimen Seite des Hobbies zuwenden. Muss aber sagen - Architekturmodelle haben was, hätte ich nicht erwartete, soviel Spaß dabei zu haben. :)

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

29

Monday, November 25th 2013, 10:29pm

Servus Peter,

mit den Erkern gehts gut voran (seventeenoffiftyfive done) - bei der Kartonstärke sind die Klebelaschen wohl eher ein Scherz des "Konstruktors" - also Humor hat der Genosse - Respekt !

Die Klebelaschentechnik am Dach habe ich einfach ignoriert und stumpf verbunden - sieht einfach besser aus und kommt meiner Arbeitstechnik mehr entgegen.

Gruss Klaus

PS : Übermorgen gibts YG 31 - ich bin gespannt !!
KlausMoeller has attached the following image:
  • Dscn3734.jpg

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

30

Tuesday, November 26th 2013, 6:59am

Moinsen,
bei der Kartonstärke sind die Klebelaschen wohl eher ein Scherz des "Konstruktors" - also Humor hat der Genosse - Respekt !

das sehe ich auch so - drum weggelassen. Mit Svens Spezialkleber absolut sauber baubar..

Bei Block C waren es bisher 30, wenn ich mich nicht verzählt habe... :D Die Erkerbaumeister haben sich damals ne goldene Nase verdient..

VG

Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

Omykron

Intermediate

  • "Omykron" is male

Posts: 227

Date of registration: Jan 11th 2006

Occupation: Holzwurm

  • Send private message

31

Tuesday, November 26th 2013, 8:14pm

Auch ich habe am Sonntagvormittag wieder ein paar Stunden für das Modell gefunden. Bei den zwei Stützmauern im großen Innenhof habe ich auch das Selbe gedacht wie ihr beiden. Warum hat man statt der Klebelaschen nicht die ganze Rückfläche zum verkleben verwendet? Wegschneiden war auch mein nächster Gedanke.



  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

32

Thursday, November 28th 2013, 10:54pm

Hallo Freunde,

Block F der Prager Burg ist mit den Grobteilen fertig gestellt. Es fehlen ca. nach 26 Gauben (habe aber nur 21?) und etliche Kamine da ist glaube ich einer zu viel.
Also wer einen Kamin braucht oder ein paar Gauben erübrigen kann, bitte melden. Vierseiten Ansicht:
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_1_39_o_29_30_1.jpg
  • part_1_39_o_29_30_2.jpg
  • part_1_39_o_29_30_3.jpg
  • part_1_39_o_29_30_4.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

33

Friday, November 29th 2013, 6:34pm

Jo Gerald; habe vermutlich 3 Gauben über - was zahlste ? Klaus

Sorry Gerald, aber die Ereignisse haben sich überholt - das Kirchendach habe ich wohl falsch ausgezählt - es sind keine überzählig. Aber du bist es ja schon beruflich gewohnt mit allem zu rechnen. Klaus
KlausMoeller has attached the following image:
  • Dscn3741_1.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "KlausMoeller" (Dec 1st 2013, 4:15pm)


  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

34

Sunday, December 1st 2013, 10:58pm

Hallo Klaus,

nicht mal richtig zählen können und dann noch Geld dafür wollen, ne, ne, ne....
also von meiner Seite melde ich Vollzug: Block F ist fertig (auch wenn 5 Gauben fehlen, fällt aber gar nicht so auf).
Ja, es ist der kleinste Block gewesen, aber hat Spass gemacht und es ist besser vor- als nachsichtig zu sein.
Gerald Friedel has attached the following images:
  • part_1_39_1.jpg
  • part_1_39_2.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,400

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

35

Wednesday, December 4th 2013, 8:43pm

Hallo Freunde,

habe den Schnipsel mit den fünf fehlenden Gauben gefunden! Alles wird gut.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male
  • "Pitje" started this thread

Posts: 2,720

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

36

Wednesday, December 4th 2013, 9:42pm

Moin Moin,

sehr fein - abgesehen davon - sehr schick geworden. :-)

Bis die Tage!
VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Hamburger Traditionsschiffe ,HMV, 1:250

  • "hemingway" is male

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

37

Thursday, December 5th 2013, 10:43am

Hallo Gerald,

sieht gut aus! Du wirst noch Architekturfan werden.

Hier mein Fortschritt beim Dom: Mit Dach und Westtürmen. Jetzt kommen noch Kleinteile, Pilaster und Strebepfeiler...

Bis bald!
Bernhard
hemingway has attached the following images:
  • Veit06.jpg
  • Veit07.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Dec 5th 2013, 11:43am)


38

Saturday, December 7th 2013, 4:05pm

Servus,

Block B ist fertig; - Frage an Karl-Heinz : soll das Teil noch mit Firnis nachbehandelt werden oder besser nicht - please advice;

Block E werde ich schon mal begutachten und ggf. anschneiden - Bernhard kann sonst ja nicht aufbauen ....

Gruss Klaus

39

Saturday, December 7th 2013, 7:20pm

Hallo Klaus,

wie wäre es, wenn Du mal ein paar Fotos von Block B zeigen würdest ?

Naja - eigentlich hier sehr ungern - aber wenns denn dem Kartonmodellbau dient und den Ruhm der Ulmer Stammtischler mehrt - so sei es denn ....
KlausMoeller has attached the following images:
  • Dscn3742_1.jpg
  • Dscn3743_1.jpg
  • Dscn3744_1.jpg
  • Dscn3745_1.jpg

Posts: 1,553

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

40

Saturday, December 7th 2013, 7:41pm

Ob es der Verbreitung dient, kann ich nicht beurteilen - aber in Anlehnung an eine dänische Filmreihe und einer deren Protagonisten vermag ich zu sagen: ...kommt mächtig gewaltig ... !
Tolle Idee und bisher eine ebensolche Präsentation hier im Forum.

Mit einem lieben Gruß
Wilfried

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks