This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

1

Friday, July 20th 2018, 10:15am

(FERTIG) Reichspostdampfer Feldmarschall, HMV, 1/250

Hallo,


in den vergangenen Wochen habe ich still und leise vor mich hin gebastelt. Das Modell hat inzwischen schon an Form gewonnen und so will ich heute beginnen, den Baubericht einzustellen. Der Rumpf ist komplett fertig; wie bei mir üblich, habe ich das Modell mit Unterwasserrumpf gebaut. Der Baubogen von HMV besteht jedoch nur als
Wasserlinienmodell. Ich habe dann Kontakt mit dem Konstrukteur der Feldmarschall, Reinhold Hahn, aufgenommen. Der hat in seinen alten Unterlagen noch den Spantenriss gefunden und mir freundlicher weise zur Verfügung gestellt.

So vorbereitet konnte ich dann mit dem Bau beginnen.

Die Feldmarschall ist in beiden Foren (die-kartonmodellbauer.de und kartonbau.de) schon vorgestellt worden. Wer nachlesen will in
-die-kartonmodellbauer.de unter Galerie zivile Flotte, gebaut von Helmut Berthold, 2017
-kartonbau.de unter Baubericht Schiffe, gebaut von Zaphod, 2012.

Beide Berichte haben und werden mir beim Weiterbau der Feldmarschall sicherlich helfen. Ich werde den Baubericht auch in beiden befreundeten Foren veröffentlichen.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 001.1.JPG
  • 001.2.1.JPG
  • 001.2.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "Piedade 73" (Oct 15th 2018, 8:36am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (23.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

2

Friday, July 20th 2018, 10:23am

Wie gesagt...

...der Rumpf ist komplett fertig. Bevor ich in den nächsten Tagen die einzelnen Bauschritte vorstelle, zeige ich euch den aktuellen Stand.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 017.JPG
  • 019.JPG
  • 019.1.JPG

10 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

knizacek otto (20.07.2018), Willi H. (20.07.2018), Pianisto (20.07.2018), Unterfeuer (20.07.2018), Matthias Peters (20.07.2018), BlackBOx (22.07.2018), mlsergey (23.07.2018), Harald Steinhage (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "knizacek otto" is male

Posts: 1,050

Date of registration: Mar 17th 2007

Occupation: In Pension.

  • Send private message

3

Friday, July 20th 2018, 10:59am

Hallo Piedade 73!

Ein liebliches und schönes Modell. Das erstes Modell dass ich mit Unterwasserrumpf bauen (probieren) möchte. Habe mich noch nie dazu entschließen können, zuviel respekt davor.

Grüße,
Otto.
ottok

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

4

Monday, July 23rd 2018, 4:14pm

Hallo,

obwohl die Feldmarschall noch nicht sehr oft in beiden Foren vorgestellt wurde - und demnach auch nicht so bekannt ist - , konnte ich doch einiges Interesse zu meinem Baubericht registrieren. Danke für die Klicks und freundliche Kommentare: mlsergey, Black Box, Matthias Peters, Unterfeuer, Pianisto, Willi H., Knizacek Otto.

Überrascht war ich, dass Felix die Feldmarschall - ebenfalls mit Unterwasserschiff - schon einmal gebaut hat. Im befreundeten Nachbarforum ist das bei meinem Eintrag zu finden.

Doch nun weiter mit dem eigentlichen Baubericht.

Ihr wisst ja, dass ich die Rümpfe meiner vielen Modelle stets zwei Mal beplanke. Die Vorbeplankung mache ich mit 160 g-Karton und es hat sich für mich gezeigt, dass ich durch diese Vorbeplankung evtl. vorkommenden Dellen oder Ungenauigkeiten zwischen den einzelnen Querspanten durch Überkleben mit kleinen Karton- oder Papierteilen ausgleichen kann. Bei der späteren Endbeplankung erhalte ich so einen akzeptablen Rumpf. Ich denke, dass mir das auch dieses Mal so gelungen ist.

Begonnen habe ich - wie immer - mit der Grundplatte, den Längs- und Querspanten, alles verdoppelt auf 160 g-Karton. Verschiedene Modellbaukollegen verdoppeln die Spanten mit 1mm Karton. Das ist meiner Meinung nach nicht nötig. Die Verdoppelung auf 160g-Karton reicht völlig aus. Bei meiner vor einigen Wochen fertiggestellten Queen Mary I bin ich auch so verfahren und das bei einer Modelllänge von ca. 1,20 m. Da hat sich nichts verzogen.

Der Längsspant der Feldmarschall geht nicht nur bis zum Hauptdeck, sondern reicht noch weiter in die Höhe bis zu allen Aufbauten. Da bin ich jedoch anders vorgegangen. Ich habe diese Längsspanten in der Höhe des Hauptdecks getrennt und werde die weiteren Spanten später verarbeiten. Das hat seinen Grund darin, dass ich, wenn der Überwasserrumpf komplett vorbeplankt ist, mit dem Unterwasserrumpf weiter fortfahre. Ich lege das Modell dann auf den Kopf und baue auf der Unterseite die Spanten und ebenfalls eine Vorbeplankung auf.

Da würden die Längsspanten für die Aufbauten nur stören.

So, nun jedoch genug der Worte. Ich zeige euch hier die getrennten Längs- und Querspanten.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 001.11.JPG
  • 001.12.JPG

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (24.07.2018), Matthias Peters (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

5

Monday, July 23rd 2018, 4:22pm

So vorbereitet habe ich dann alle Spanten aufgeklebt. Reine Routinearbeit ohne große Probleme.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 001.13.JPG
  • 001.14.JPG

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), Werner (14.08.2018)

MASH

Intermediate

  • "MASH" is male

Posts: 441

Date of registration: Nov 30th 2006

  • Send private message

6

Monday, July 23rd 2018, 4:25pm

Hallo Piedale!

Nimmst Du für die Zweitbeplankung auch 160-g Karton?

Du könntest ja dazu noch die Graf Götzen bauen, in Kisten verpacken und auf die Feldmarschall laden. Wie auch geschehen. :cool:

LG Hape

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

7

Monday, July 23rd 2018, 4:26pm

Dann mussten einige Aufbauwände unter dem Backdeck hergestellt werden. Dafür habe ich natürlich Original-Bauteile genommen.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 001.15.JPG
  • 001.16.JPG

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (24.07.2018), Harald Steinhage (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

8

Monday, July 23rd 2018, 4:29pm

Jetzt konnte ich daran gehen, alle Decks aufzukleben. Dazu habe ich dann schwarz/weiß Kopien genommen und diese Teile ebenfalls mit 160g-Karton verdoppelt.
Piedade 73 has attached the following image:
  • 001.19.2.JPG

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (24.07.2018), Harald Steinhage (24.07.2018), Matthias Peters (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

9

Monday, July 23rd 2018, 4:48pm

Jetzt konnte ich dann damit beginnen, die Vorbeplankung anzubringen. Auch hierfür habe ich 160g-Karton genommen Die Querspanten am Heck der Feldmarschall weisen nun eine besonders starke Krümmung auf und stellten beim Weiterbau schon eine gewisse Herausforderung dar.

Die Bordwand wurde gut vorgeformt, das war dann schon die halbe Miete. Die einzelnen Teile (drei Stück) habe ich auf der Rückseite mit 80g-Papier zusammen geklebt. Da war so einiges "ziehen" und "schieben" nötig. Jeder Modellbauer weiß, was ich da meine.

Und so hat es dann ausgesehen, nachdem ich diese Bauteile am Modell angeklebt habe.







Piedade 73 has attached the following images:
  • 001.19.JPG
  • 001.20.JPG
  • 001.21.JPG

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Reinhard Fabisch (23.07.2018), mlsergey (24.07.2018), Harald Steinhage (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

10

Monday, July 23rd 2018, 4:54pm

Die Beplankung des Hecks war zweifellost die bisher schwierigste Aufgabe. Nachdem das gelöst war, habe ich nach und nach den gesamten Rumpf weiter vorbeplankt. Ich hänge - ohne große Kommentare - einige Bilder an.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 001.3.JPG
  • 001.5.JPG
  • 001.6.JPG
  • 001.7.JPG
  • 001.8.JPG
  • 001.9.JPG

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Reinhard Fabisch (23.07.2018), mlsergey (24.07.2018), Harald Steinhage (24.07.2018), Matthias Peters (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

11

Monday, July 23rd 2018, 5:04pm

Mir fällt zum Schluss doch noch eine Bemerkung ein.

Die Bordwand der Feldmarschall besteht in der Längsrichtung aus zwei Teilen. Der vordere Teil passt in der Höhe genau mit der Spantenkonstruktion überein. Der hintere Teil ist jedoch um ca. 1 mm zu hoch und steht damit über das Hauptdeck hinaus. Warum das der Fall ist, kann ich heute nicht mehr sagen. Ich bin dann einfach hingegangen und habe eine zweite Schicht des Hauptdecks, verstärkt mit 1mm Grauppe, aufgeklebt, um über das gesamte Schiff eine einheitliche Höhe des Überwasserrumpfes zu erhalten. Dass das bei der späteren Endbeplankung zu keinem Problem geführt hat, könnt ihr bei den Bildern der ersten Einschaltung sehen.

Ich weise auch nur darauf hin, um kommenden Feldmarschall-Bauern dieses Kriterium darzustellen.

Dann bis zur nächsten Einschaltung. Da stelle ich euch den Unterwasserrumpf vor.

Gruß Wolfgang.

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

janmaat (24.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

12

Friday, July 27th 2018, 10:05am

Hallo,

heute will ich die Herstellung des Unterwasserrumpfes ins Netz stellen. Wie schon zu Anfang meines Bauberichtes erwähnt, hat mit der Konstrukteur der Feldmarschall, Reinhold Hahn, die entsprechenden Spantenrisse zur Verfügung gestellt. Nochmals Dank an Reinhold.

Die Herstellung des Spantenrisses war nicht mit großen Schwierigkeiten verbunden. Die Positionierung der Längs- und Querspanten haben sich größtenteils aus der Risszeichnung ergeben. Am Bug und am Heck waren die exakt vorgegeben, mittschiffs waren allerdings keine entsprechenden Markierungen vorhanden. Das war aber nicht besonders kritisch, da der Rumpf der Feldmarschall mittschiffs, über eine Länge von ca. 1/3 des gesamten Modells, gerade verlief. Da konnte man die Querspanten nach Gefühl und doch exakt positionieren.

Ich habe das Modell dann einfach "auf den Kopf" gelegt und auf die Unterseite der Grundplatte die Spanten aufgeklebt. So bin ich bei all meinen Modellen vorgegangen und damit war auch eine gewisse Rutine vorhanden.

An der gesamten Spantenkonstruktion und damit an der Rumpfform lässt sich erkennen, dass die Feldmarschall kein "Renner" war; das Schiff war auf reine Zweckmäßigkeit gebaut. Die Spitzengeschwindigkeit lag demnach auch nur bei 13 kn. Aber für den damaligen Verwendungszweck war das sicher ausreichend.

Hier zeige ich euch dann einige Bilder der Spantenkonstruktion.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 003.JPG
  • 001.JPG
  • 002.JPG

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

13

Friday, July 27th 2018, 10:10am

Dann habe ich ca.1 1/2 cm breite Kartonstreifen an den beiden Rumpfseiten und über den gesamten Kiel geklebt. Diese Streifen dienten mir als stabile Auflage für die eigentlichen Spanten. Da ich die Querspanten etwas zu weit nach innen eingezogen habe, habe ich an den Seiten zwei weitere Kartonstreifen geklebt. So erhielt ich den richtigen Abstand zum Rumpf es Überwasserschiffs und es entstand kein großer Absatz.
Piedade 73 has attached the following image:
  • 004.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

14

Friday, July 27th 2018, 10:13am

So vorbereitet konnte ich dann mit der Vorbeplankung beginnen. Dafür habe ich (stabileren) 210 g-Karton genommen.
Piedade 73 has attached the following image:
  • 005.JPG

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

15

Friday, July 27th 2018, 10:25am

Nachdem die Vorbeplankung abgeschlossen war, brachte ich entlang der Bordwand des Unterwasserschiffs kleine Korrekturen durch Überkleben mit Karton- und Papierstückchen an. So erhielt ich schon eine schöne, gleichmäßige Form. Anschließend mit 80er-Schmirgellpapier geschliffen und mit Glattfix von Graupner versiegelt.

Und dann mit der eigentlichen Endbeplankung begonnen. Da der Rumpf mittschiffs eine relativ gerade Form hat, habe ich in diesem Bereich mit 4 cm breiten Kartonstreifen begonnen. Am Bug und am Heck wurden dann 2 cm breite Kartonstreifen genommen, um so die Rumpfform optimal zu gestalten.

Die Herstellung der Heckpartie war schon etwas kompliziert, da die Kartonstreifen in mehreren "Rundungen" verliefen und passgerecht eingebaut werden mussten. Dazu habe ich bei den letzten 4 Kartonstreifen die Rückseite ganz leicht angefeuchtet (aber wirklich nur ganz leicht!) und diese Teile ließen sich dann nach einigem vorformen gut einpassen.

Für all diese Arbeiten habe ich wieder 160 g-Karton genommen.

Dann den ganzen Rumpf mit 80er- und danach mit Mikro-Schmirgelpapier glatt geschliffen (auch immer mit sanftem Druck) und zum Schluss mit Glattfix von Grauner gestrichen.

Bild 1 mittschiff, Bild 2 zum Bug hin, Bild 3 Heck.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 006.JPG
  • 007.JPG
  • 008.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

16

Friday, July 27th 2018, 10:33am

Jetzt ging es an den Endspurt für die Herstellung des Unterwasserrumpfes. Zunächst habe ich die Wellenhosen und die Halterung dieser Teile gebaut und die beiden Schrauben und das Ruder hergestellt. Schrauben und Ruder befestige ich jedoch ersten ganz zum Schluss, wenn das Modell fertig ist, da ansonsten die Gefahr von Beschädigungen oder Abknicken vorhanden ist.

Den Rumpf habe ich drei Mal mit Revell rot SM 330 gestrichen. Die Spantenstöße sind nur ganz leicht zu sehen; aber das stört mich nicht. Bei den früheren Modellen habe ich durch weiteres, mehrmaliges lackieren versucht, die Optik zu verbessern. Aber trotzdem waren immer wieder leichte Spantenstöße zu sehen. So ist es dann auch gut so.

Hier zeige ich euch dann das Heck, die Schrauben und das Ruder.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 009.JPG
  • 010.JPG

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (27.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

17

Friday, July 27th 2018, 10:39am

Und zum Schluss der heutigen Präsentation noch drei Bilder. Die nicht geraden Kanten vom Rot des Unterwasserschiffs werden überdeckt durch die Bordwand des Überwasserschiffs und dann sieht alles ganz sauber aus.

Dann zeige ich euch bei der nächsten Einschaltung die Komplettierung des Rumpfes mit den seitlichen Bordwand und dem Deck.

Bis dann, viele Grüße,

Wolfgang.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 011.JPG
  • 012.JPG
  • 013.JPG

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

18

Tuesday, July 31st 2018, 10:15am

Hallo Kartonmodellbaukollegen,

jetzt geht es mit meinem Baubericht weiter.

Doch zunächst noch einen Hinweis zum lackieren des Unterwasserrschiffs (Nachtrag zu meiner Einschaltung vom Freitag):

vor dem Lackauftrag habe ich das UWS mit Glattfix von Graupner (Best.-Nr. 207) zwei Mal gestrichen. Glattfix ist farblos und führt zu keinerlei Verspannung der Kartonkonstruktionr. Anschließend den UWS mit Micro-Schmirgelpapier vorsichtig glatt geschmirgelt. Das hat zu einem glatten und schönen UWS geführt und der dann folgende Lackauftrag hat gut gehaftet.

Ich kann diese Vorgehensweise gut empfehlen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Piedade 73" (Jul 31st 2018, 10:25am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

19

Tuesday, July 31st 2018, 10:26am

So, nun kann ich die weiteren Stationen des Bauberichtes einstellen.

Die Endbeplankung des Überwasserschiffs wurde angegangen. Ich habe jedoch vom Original-Bogen die rote Wasserlinie abgeschnitten, da ich später an dieser Stelle einen schwarzen Wasserpass angebracht habe.

Nachdem die Bordwände befestigt waren, habe ich noch das komplette Hauptdeck aufgeklebt.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 016.JPG
  • 017.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

20

Tuesday, July 31st 2018, 10:33am

Jetzt zeige ich euch mehrere Bilder vom fertigen Rumpf. Ihr wisst ja aus meiner ersten Einschaltung, das ich schon einige Zeit im Stillen vor mich hin gearbeitet habe; der Rumpf war ja komplett fertig. Daher ging die Präsentation bis jetzt sehr zügig voran.

Vertieftet Kommentare zu den Bildern brauche ich jetzt nicht zu geben, sie sprechen für sich.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 019.JPG
  • 018.JPG
  • 019.1.JPG
  • 019.2.JPG
  • 020.1.JPG
  • 020.JPG

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Willi H. (31.07.2018), Reinhard Fabisch (31.07.2018), Matthias Peters (31.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

21

Tuesday, July 31st 2018, 10:45am

Jetzt noch einige Bilder vom Unterwasserschiff. 

Nachdem das Modell so weit gebaut ist, werde ich jetzt aktuell mit dem Vorschiff und den entsprechenden Aufbauteilen anfangen.

Bis zur nächsten Einschaltung viele Grüße,

Wolfgang.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 022.JPG
  • 023.JPG
  • 024.JPG
  • 025.JPG

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

knizacek otto (31.07.2018), schnecke (31.07.2018), Matthias Peters (31.07.2018), Joachim Frerichs (01.08.2018), Willi H. (01.08.2018), mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

22

Saturday, August 4th 2018, 4:12pm

Hallo,

zunächst einmal Dank für die vielen Klicks und die positiven Kommentare der Modellbaukollegen.

Jetzt geht es weiter mit dem aktuellen Bau der Feldmarschall (gerade wegen des heißen Wetters; da konnte man nicht nach draußen in den Garten gehen!). Ich habe mich mit dem Vorschiff und den Kleinteilen darauf befasst wie:

-Poller, Ladebaumwinden, Ankerwinde, Reling, Abdeckungen der Laderäume.

Noch nicht gemacht habe ich:

-alle Lüfter. Das sind immerhin für die gesamte Feldmarschall ca. 50 Stück! Ich frage mich manchmal, wenn ich so die Bauzeichnung betrachte, wie auf einem so kleinen Schiff (im Original nur ca. 130 m) sooooo vieeeele Lüfter platziert werden konnten. Diese Arbeit hebe ich mir für später auf. Da kommt dann auch Freude auf! :D
-alle Stützen für die Sonnensegel. Auch das ist eine filigrane Arbeit. Wer das schon einmal sehen will, kann in den zu Anfang erwähnten älteren Bauberichten von Zaphod (kartonbau.de) oder Helmut Berthold (die-kartonmodellbauer.de) nachsehen. Auch da kommt Freude auf! :D
-den vorderen Mast mit den Ladebäumen.

Zunächst einmal eine Gesamtübersicht.
Piedade 73 has attached the following image:
  • 026.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

23

Saturday, August 4th 2018, 4:24pm

Nun zu den einzelnen Bauteilen.

Ich fange mal mit den Ladebaumwinden an. Der Konstrukteur, Reinhold Hahn, hat sich da viel Mühe gemacht. Jede der sieben Ladebaumwinden besteht aus 28 Teile, also insgesamt 196 Teile! Das ist mir zu aufwändig! Wer meine vielen Bauberichte gesehen hat, weiß, dass ich oft zu einfacheren Lösungen komme. Auch in diesem Fall. So besteht jede Ladebaumwinde aus nur 5 Teile, also insgesamt 35 Teile. Zugegeben - nicht so perfekt wie vom Konstrukteur geplant. Aber für meine Vorstellung vom Kartonmodellbau in Ordnung.
:) :) :)


Hier dann ein Bild von der Bauzeichnung und von der von mir gewählten Ausführung.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 027.1.JPG
  • 027.2.JPG

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (06.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

24

Saturday, August 4th 2018, 4:31pm

​Genau so bin ich dann auch so mit der Ankerwinde und den dazu gehörenden Führungen der Kette vorgegangen. Dieses Bauteil besteht laut Konstruktion aus 33 Teile; bei der von mir durchgeführten Arbeit jedoch nur aus 17 Teile, die auch noch vereinfacht dargestellt sind.

Auch diese Lösung ist für mich akzeptabel.

Das erste Bild zeigt die Bauzeichnung, das zweite die von mir gewählte Ausführung.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 027.3.JPG
  • 027.4.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

25

Saturday, August 4th 2018, 4:36pm

Die Poller waren in zwei Größen zu bauen.
Piedade 73 has attached the following image:
  • 027.5.JPG

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (06.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

26

Saturday, August 4th 2018, 4:39pm

Jetzt noch vier Detailbilder der vorher aufgeführten Arbeiten. Dann bis zur nächsten Einschaltung viele Grüße,

Wolfgang.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 027.JPG
  • 028.JPG
  • 029.JPG
  • 030.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (06.08.2018), Werner (14.08.2018)

Posts: 6,475

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

27

Saturday, August 4th 2018, 5:42pm

Hallo Wolfgang,

die Back der "Feldmarschall" ist je nun auf einmal ordentlich belebt !

Die beiden Vorzeichnungen für die Anker würde ich noch mit der Farbe des Decks übermalen, die Anker werden ja nicht plan aufs Deck geklebt, so dass man die Vorzeichnungen dann noch sehen kann.

Die Lüfter hatte ich damals wie vorgesehen im Deck versenkt, das würde ich jetzt nicht mehr machen und sie einfach aufkleben, so wie bei Dir vorgesehen.

So klein war die "Feldmarschall" gar nicht, mit 130 M übertraf sie die meisten 1905 vorhandenen Linienschiffe an Länge.


Am aufwändigsten fand ich übrigens das Bemalen der vielen Relingstücke, zumal oben ein brauner Handlauf abgesetzt werden musste.

Weiterhin gutes Gelingen !

Zaphod

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

28

Monday, August 13th 2018, 5:22pm

Hallo

Zaphod, zunächst einmal besten Dank für deine Kommentare. Auf deinem Baubericht schaue ich immer wieder nach. Das hilft mir beim eigenen Vorgehen.

So...
wie geht es dann weiter. Ich hänge mal einige Bilder an. Zunächst eine Abbildung der Titelseite vom Baubogen. Hier ist der große mittlere Aufbaubereich abgebildet. Wie ihr seht, viel Arbeit! Das wird mich einige Zeit beschäftigen (Bild 1).

Jetzt dann eine weitere Abbildung von der entsprechenden Bauzeichnung. Auf das Hauptdeck sind zwei weitere Aufbaudecks zu bauen. Diese werden nicht nur durch Deckshäuser, sondern auch durch viele kleine Stützen an den Außenseiten und vorne und hinten gehalten. Das sind je Deck 42 kleine Teile, für beide Decks insgesamt 84 Teile. Das ist mir auch zu aufwendig! Auch da bin ich eigene Wege gegangen; davon jedoch gleich. Ich habe diese Teile mal rot eingekreist (Bild 2).

Auch zeige ich euch die Original-Stützen vom Baubogen (Bild 3).
Piedade 73 has attached the following images:
  • 031.1.JPG
  • 031.2 Kopie.JPG
  • 031.3.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (14.08.2018), mlsergey (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

29

Monday, August 13th 2018, 5:25pm

Der erste Schritt war der Bau der Deckshäuser auf dem Hauptdeck. Eine einfache Arbeit.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 032.JPG
  • 031.JPG

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

30

Monday, August 13th 2018, 5:28pm

Aber auf dem Achterschiff waren auch noch einige Teile zu bauen; das habe ich dann gleich mitgemacht. Diese Bauteile werden jedoch erst später komplettiert
Piedade 73 has attached the following images:
  • 033.JPG
  • 034.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (14.08.2018), mlsergey (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

31

Monday, August 13th 2018, 5:45pm

Doch nun zum großen Aufbaubereich mittschiffs. Jetzt ging es darum, die vielen Stützen an den Außenseiten der Feldmarschall zu befestigen. Zu Anfang meines heutigen Berichtes (Nr. 52) habe ich ja von den vielen kleinen Stützen (insgesamt 84 Stück) berichtet, die installiert werden müssen. Und das bekanntlich für beide Stockwerke der Aufbaudecks.

Der Bau und dieser kleinen Stützen stellt jedoch - zumindest für mich - schon eine große Herausforderung dar. Die Stützen müssen sauber ausgeschnitten und auf dem Hauptdeck entlang der Bordwand geklebt werden. Gerade ausgerichtet und darüber hinaus passgerecht auf dem zweiten Stockwerk des Decks mit weiteren Stützen überein stimmen.

Ihr ahnt es schon ...
da waren wieder eigene Ideen nötig. Was habe ich gemacht: auf die bewährten Evergreen-Profile zurück gegriffen (Stärke 0,75 mm). Ich habe die Höhe der beiden Stockwerke nachgemessen und die Stützen entsprechend hoch gemacht, so dass sie über beide Stockwerke passen. Die stehen dann immer in der gleichen Flucht zueinander. Jetzt waren es dann auch nur insgesamt 42 Teile!

Vorher habe ich jedoch die Reling (Ätzteile von Saemann) angebracht und dann diese Stützen an den Außenkanten der Reling geklebt.

Doch nun genug der Worte, die beiden angehängten Bilder verdeutlichen die Vorgehensweise.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 037.JPG
  • 038.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (14.08.2018), mlsergey (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

32

Monday, August 13th 2018, 5:56pm

Jetzt konnte ich dann das erste Deck installieren. Das war dann ganz einfach, da ich dieses Bauteil einfach zwischen die Stützen eingepasst habe. Die Breite dieses Decks stimmte exakt mit der Breite des Rumpfes überein. Entlang der Kanten dieses Decks habe ich dann noch einen weiteren Evergreen-Streifen (Stärke 1mm) geklebt, der dann über die kleinen senkrechten Stützen war. Das sieht dann sehr sauber aus.

Die nachstehenden Bilder zeigen diesen Bereich von allen Seiten.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 041.4.JPG
  • 041.3.JPG
  • 042.JPG
  • 045.JPG
  • 047.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (14.08.2018), mlsergey (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

33

Monday, August 13th 2018, 6:02pm

Jetzt noch einen kurzen Hinweis zu der Reling (Ätzteil) von Saemann. Für die Vorder- und Rückseite des Mittschiff-Aufbaus musste die Reling leicht gebogen werden. Auch das ging einfach; ich habe mehrmals mit sanftem Druck die Reling gebogen bis sie die richtige Form hatte.

Hier dann ein Detailbild von der Vorderfront und dann ein Bild der gebogenen Reling.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 043.JPG
  • 043.1.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (14.08.2018), mlsergey (14.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

34

Monday, August 13th 2018, 6:04pm

Und zum Schluss meiner heutigen Präsentation noch ein Gesamtbild vom derzeitigen Zustand.

Bis dann,

Gruß Wolfgang.
Piedade 73 has attached the following image:
  • 048.JPG

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

fretsche (13.08.2018), knizacek otto (13.08.2018), Werner (14.08.2018), mlsergey (14.08.2018)

Posts: 6,475

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

35

Monday, August 13th 2018, 6:27pm

Hallo Wolfgang,

Hut ab, mir fällt das gleichmäßige BIegen von Reling nicht gerade leicht, deswegen hatte ich mir auch den Lasercut zugelegt.

Die Idee mit den 2 Stockwerke hohen Profilen ist ausgezeichnet und die umlaufende Leiste schließt das Ganze optisch sehr schön ab.

Zaphod

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

36

Friday, August 17th 2018, 10:56am

Hallo,

inzwischen ist auch das zweite Aufbaudeck fertig. Zunächst habe ich die Deckaufbauten auf das erste Aufbaudeck gebaut. Dazu gibt es nichts besonderes zu sagen; die waren einfach herzustellen. Die seitlichen Evergreen-Profile lassen sicher erkennen, dass der weitere Baufortschritt gut gelingen muss.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 050.JPG
  • 051.JPG
  • 052.JPG

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (19.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

37

Friday, August 17th 2018, 11:04am

So vorbereitet konnte ich dann das zweite Aufbaudeck einpassen. Die dann noch leicht überstehenden senkrechten Evergreen-Profile (ich habe von vornherein etwas Zugabe gemacht) habe ich dann passend gekürzt, dann noch eine 1 mm breite waagerechte Leiste angebracht. So sieht der Abschluss akzeptabel aus.

Ich lasse einfach die passenden Bilder sprechen.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 054.1.JPG
  • 054.JPG
  • 056.JPG
  • 057.JPG
  • 058.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "Piedade 73" (Aug 17th 2018, 1:01pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (19.08.2018), ernie (21.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

38

Friday, August 17th 2018, 11:07am

Jetzt noch zwei Gesamtansichten des aktuellen Bauzustandes.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 060.JPG
  • 061.JPG

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Eberhard H. (17.08.2018), Werner (19.08.2018), theo modellbau (24.08.2018)

  • "Piedade 73" is male
  • "Piedade 73" started this thread

Posts: 2,755

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

39

Friday, August 17th 2018, 11:10am

Und hier kommt die Feldmarschall nach ihrer Fertigstellung hin. Gerade noch Platz für dieses "kleinere" Modell.

Bis dann, Gruß Wolfgang.
Piedade 73 has attached the following images:
  • 063.JPG
  • 064.JPG

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Eberhard H. (17.08.2018), Werner (19.08.2018)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,447

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

40

Friday, August 17th 2018, 11:15am

Wieso, Wolfgang? Darüber ist doch Platz für ein zweites Brett :D .
Gruß
Jochen

Social bookmarks