This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

1

Wednesday, September 25th 2013, 12:30pm

FERTIG Junkers Ju (W) 46 mit Startanlage, M 1:50, MDK

Hallo liebe Bastelfreunde,

Heute möchte ich mal wieder mit einem Baubericht starten. Es handelt sich um ein Kartonmodell aus dem Hause "MDK" und zwar ist es die Ju 46 mit Startanlage (Katapult) im Maßstab 1:50. Die Maschine basiert auf dem erfolgreichen Modell Ju 33 (W). Die Ju 46 wurde auf den beiden Schnelldampfern BREMEN und EUROPA in den Jahren 1931/32 erfolgreich als Postflugzeug eingesetzt.

Beginnen wir mit dem Bau:

Rumpfboden

1. Teile 1 und 1a ausschneiden und vorritzen.
2.
Teil 1a auf Teil 1 kleben (vorn bündig am Falzknick). Die bedruckte Seite von Teil 1a muss lesbar sein (nach oben zeigen).
3. Die
Teile 2a, 3a, 5a und 6 mit Graupappe verstärken. Ich habe 0,5 mm Graupappe verwendet.
4.
Teile 2, 3 und 5 ausschneiden, vorritzen und falten.
5. Teile 2a, 3a und 5a ausschneiden und als Verstärkung auf die Teile 2, 3 und 5 kleben. Da ich keine Innenausstattung zeigen möchte, braucht an Teil 2 der markierte Bereich auch nicht ausgeschnitten werden.
6.
Teile 2(2a) und 3(3a) in Position auf Teil 1 a kleben. Die gelben Punkte bezeichnen Klebepunkte, mit der die Teile auf der Innenseite der Klebelaschen von Teil 1 befestigt werden. Die Bedeutung der gelben Punkte ist in der Bauanleitung des Verlags nicht erwähnt.
7.
Mittelholm, Teil 4, ausschneiden, vorritzen, falten und zusammenkleben. Teil 4 in Position auf Teil 1a kleben. Auf die Mittellinie achten.
8.
Teil 6 grob ausschneiden und mit Graupappe verstärken. Nach dem Trocknen ausschneiden und in Position auf Teil 1a und Teil 1 kleben.
9.
Teil 7 ausschneiden und 7a grob ausschneiden. Teil 7a auf Graupappe kleben. Teil 7 vorritzen, ausschneiden und falten. Teil 7a ausschneiden und auf die Rückseite von Teil 7 kleben.
10.
Teil 7(7a) in Position auf Teil 1a kleben und mit den Klebelaschen von Teil 1 verkleben.

Zu den Fotos:
Das linke Bild zeigt die Vorderseite der Bauanleitung
Das rechte Bild zeigt den fertigen Rumpfboden.

Horst_DH has attached the following images:
  • Titelbild.jpg
  • Bild 1a.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

This post has been edited 1 times, last edit by "Horst_DH" (Oct 13th 2013, 4:39pm)


Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

2

Wednesday, September 25th 2013, 12:39pm

Kommen wir nun zum Rumpf:

11. Teil 8 ausschneiden. Dabei die Hinweise, die sich auf Teil 8 befinden, beachten.
12. Da die Inneneinrichtung nicht von mir gebaut wird, entfallen für mich die Teile 7b,c und 9 bis 12.

Motorverkleidung


13. Die Motorverkleidung (Teile 13, 13a, 14) wird genau nach der Bauanleitung gebaut.

Leitwerk

14. Das Leitwerk (Teile 15 bis 19) nach Bauanleitung und den Skizzen fertigen. Auf Teil 17 ist auf das Teil ein Hinweis gedruckt. Keine Panik! Der Text verschwindet beim Einbau des Teils im Rumpf.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 2.jpg
  • Bild 3.jpg
  • Bild 4.jpg
  • Bild 5.jpg
  • Bild 6.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

3

Wednesday, September 25th 2013, 12:43pm

Es folgen die Tragflächen:

15. Die Tragflächen werden ebenfalls nach der Bauanleitung und den Skizzen gefertigt und angebaut. Im Text gibt es einen Zahlendreher: Teil 21(27) muss Teil 21(26) und Teil 22+a(26+a) muss Teil 22+a(27+a) lauten.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 9.jpg
  • Bild 10.jpg
  • Bild 11.jpg
  • Bild 12.jpg
  • Bild 13.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,137

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

4

Wednesday, September 25th 2013, 4:16pm

Hallo Freunde,
da ist dem mdk mal was ganz Exquisites eingefallen. Webb dabb die Bremen auch in 1:50 kommt, ist der Weg frei f+r ein Grp0diorama. Aber auch so wünsche ich guten Erfolg bei diesem Bau.
Viele Grüße
Ulrich

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

5

Wednesday, September 25th 2013, 5:53pm

Hallo Ulrich,

Vielen Dank für die Antwort.
Machen wir dann eine Arbeitsteilung, Du dass Schiff und ich die Junkers? :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,137

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Wednesday, September 25th 2013, 7:01pm

Hallo,
wie heißt es bei Radio Eriwan: Im Prinzip ja. Aber ich habe in meinem Modellkeller keinen Platz meh für ein so langes Ding. Ich habe als Junge mal in den 50er Jahren ein 1:50 Modell der Bremen gesehen. Da konnten zwei Mann drin sitzen.
Vielel Grüße
Ulrich

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

7

Wednesday, September 25th 2013, 10:19pm

Hallo Ulrich,

O.K., dann belassen wir es bei dem Decksauschnitt mit dem Katapult und der Ju 46 in 1:50. Irgendwo muss ich das fertige Modell ja auch lassen.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

8

Thursday, September 26th 2013, 9:27am

So, nun die restlichen Fotos von der Fertigstellung der Tragflächen:
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 14.jpg
  • Bild 15.jpg
  • Bild 16.jpg
  • Bild 17.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

9

Thursday, September 26th 2013, 1:40pm

Weiter geht es mit der

Cockpithaube

16) Cockpithaube (hat keine Teilenummer) ausschneiden und vorritzen. Hinter die Eckausschnitte selbst gefertigte Klebelaschen kleben. In den Cockpitausschnitt habe ich noch zusätzliche Klebelaschen eingeklebt.
17)
Cockpithaube formen und mit den zusätzlichen Klebelaschen zusammenfügen.
18) Nach dem Trocknen die Haube auf dem Rumpf in Position kleben.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 18.jpg
  • Bild 19.jpg
  • Bild 20.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

10

Thursday, September 26th 2013, 7:00pm

Moin Horst,

das ist ja ein interessantes Projekt mit der Startanlage! Da bin ich äußerst gespannt, wie sich die bunte Ju auf dem Katapult
macht. Schade nur, das es keinerkei Inneneinrichtung gibt, so werden die Fenster wohl Blau-Weiß bleiben müssen......

Viele Grüße

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

This post has been edited 1 times, last edit by "J.R." (Sep 26th 2013, 7:06pm)


Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

11

Thursday, September 26th 2013, 7:04pm

Hallo Jens,

Inneneinrichtung gibt es schon, hab aber darauf verzichtet, weil ich mich nicht gerne mit "Kleinteilen" abgebe. Bei den kleinen fenstern würde man ohnehin von der Inneneinrichtung kaum etwas sehen, auch nicht vom Cockpit.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

12

Friday, September 27th 2013, 1:43pm

Es geht weiter mit den

Schwimmer(n)

Auf der Seite mit den Schwimmerteilen und Streben befinden sich zahlreiche Hinweise und Skizzen, die zu bachten sind.

19) Auf der Rumpfunterseite zwölf Schlitze (sind bereits markiert) vorsichtig mit einem Cuttermesser öffnen. VORSICHT: VERLETZUNGSGEFAHR!!!
20) Die vier Teile mit Bezeichnung „an Ks“ mit Graupappe (ich habe 0,5 mm genommen) verstärken.
21)
Die Teile „Ks“ ausschneiden, vorritzen und falten.
22) Die vier mit Graupappe verstärkten Teile ausschneiden und auf die Rückseite der Teile „Ks“ kleben.
23) Die ersten beiden Teile „L“ und „La“ grob ausschneiden. Teil „L“ vorritzen, ausschneiden und falten. Den Hinweis auf Teil „La“ beachten.
24) Teil „La“ ausschneiden und wie auf der Prinzip-Skizze für die Schwimmer dargestellt, von innen an Teil „L“ kleben. Nach dem Trocknen die vier weiß markierten Schlitze für die Streben ausschneiden.
25) Das erste der beiden Teile „K“ grob ausschneiden und vorritzen. Dann genau ausschneiden, falten, die beiden Teile „Ks“, wie angegeben, in Position kleben und trocknen lassen.
26) Beide Teile „L“ und „K“ zusammenfügen laut MDK-Hinweis. Nicht vergessen ein Gewicht in den Schwimmerbug einzukleben.
27) Den nächsten Schwimmer genauso bauen.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 21.jpg
  • Bild 22.jpg
  • Bild 23.jpg
  • Bild 24.jpg
  • Bild 25.jpg
  • Bild 26.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

13

Monday, September 30th 2013, 2:43pm

Weiter geht es mit den Streben für die Schwimmer:

28) Die Streben A bis F sind mit Graupappe zu verstärken. Bei den Streben E und F sind die roten Hinweise zu beachten.
29)
Die Rückseite der Streben kann entweder mit den gekennzeichneten roten Streifen erfolgen oder durch das Anmalen.
30)
Das Anbringen der Streben an den Rumpf und die Schwimmer erfolgt laut den Anweisungen und Skizzen.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 27.jpg
  • Bild 28.jpg
  • Bild 29.jpg
  • Bild 30.jpg
  • Bild 31.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

14

Wednesday, October 2nd 2013, 11:49am

Ohne Moos, in diesem Fall "Motor" nix los. Bauen wir nun einen Motor für die Ju:

31) Alle Teile für den Motor sind mit „M“ bezeichnet und befinden sich auf verschiedenen Blättern des Modells.
32)
Die Teile „M2“ und „M3“ sowie ein Propellerblatt sind mit Graupappe zu verstärken.
33)
Für den Zusammenbau des Motors, der Abgasanlage und des drehbaren Propellers gibt es eine Schnittzeichnung.
34)
Begonnen wird mit dem Teil „M1“. Teil „M1“ vorritzen, ausschneiden und die Klebelasche (ohne Teilenummer) ausschneiden und an ein Ende von „M1“ kleben. „M1“ formen und beide Enden verbinden, so dass ein 9-eckiger Ring entsteht.
35)
Das mit Graupappe verstärkte Teil „M2“ ausschneiden.
36)
Mit einer Nadel den kleinen weißen Kreis mit einer Nadel durchstecken, damit der Propeller drehbar gestaltet werden kann.
37)
Teil „M2“ in Teil „M1“ einpassen und, laut Skizze, bündig mit Teil „M1“ abschließen lassen.
38)
Teil „M3“ vorritzen und ausschneiden. Die gekennzeichneten Zwischenräume bis zur Nabe ausschneiden. Den kleinen weißen Punkt in der Mitte mit einer Nadel durchstechen für die Propellerwelle. Teil „M3“ wie in der Motorschnitt-Skizze gezeigt, zu einer Haube formen.
39)
Teil „M3a“ ausschneiden und zwar das weiße Teil. Den Mittelpunkt mit einer Nadel durchstechen.
40)
Teil „M3b“ ausschneiden und zu einem Röhrchen rollen. Darauf achten, dass noch eine Nadel hindurchpasst.
41)
Teile „M3a“ und „M3b“ auf der Rückseite von Teil „M3“ in Position kleben (siehe Skizze). Als Hilfsmittel eine Nadel benutzen, die nicht mit dem Kleber in Berührung kommen darf.
42)
Nachdem die Klebung trocken ist, Teil „M3“ laut Skizze auf Teil „M1“ kleben. Nadel als Zentrierhilfe verwenden.
43)
Zweites Teil „M3a“ ausschneiden, Mittelpunkt mit Nadel durchstechen und von außen auf Teil „M3“ kleben. Nadel als Zentrierhilfe benutzen.
44)
Zylinder „Z“ ausschneiden, rollen und in Position auf teil „M3“ kleben. Skizze beachten.
45)
Als nächstes habe ich Teil „M6“ ausgeschnitten und gerollt. Teil „M6“ dient als Motorträger und wird zur Hälfte in Teil 13 und Teil „M1“ eingeklebt. Die Hinweise auf teil „M6“ beachten.
46)
Nun Teil „M4“ vorritzen und ausschneiden. „M4“ beinhaltet auch das Abgasrohr in 2D. Da ich gerne ein 3D-Abgasrohr hätte, habe ich mir eines aus einer braunen Kabelummantelung gefertigt.
47)
Den alten Abgassammelring von den Zylinderköpfen trennen. Den vorgeformten 3D-Abgassammelring anpassen und ankleben.
48)
Den Townendring „M5“ nach den aufgedruckten Hinweisen fertigen und an den Motor anbauen.
49)
Den kompletten Motor ohne Propeller mit Teil „M6“ verbinden.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 32a.jpg
  • Bild 33.jpg
  • Bild 34a.jpg
  • Bild 35.jpg
  • Bild 36.jpg
  • Bild 37.jpg
  • Bild 38.jpg
  • Bild 39.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

15

Wednesday, October 2nd 2013, 3:08pm

Motor ohne Propeller ist nichts. Also wenden wir uns jetzt dem Propeller zu.

50) Die beiden Streifen werden ausgeschnitten und gerollt. Beachten, dass noch eine Nadel als Propellernabe durchpasst.
51)
Die beiden Scheiben ausschneiden und den Mittelpunkt mit einer Nadel durchstechen.
52)
Das mit Graupappe verstärkte Propellerblatt und das Propellerblatt mit Streifen ausschneiden.
53)
Die beiden Propellerblätter zusammenkleben. Nach dem Trocknen den Streifen um die Propellernabe rollen und festkleben. Siehe Skizze „Motor“.
54)
Nach dem Trocknen mit einer Nadel durch die Nabe stechen, so dass sich der Propeller auf der Nadel dreht.
55)
Alle Propellerteile auf eine Nadel auffädeln und laut Skizze am Motor anbringen.
56) Antennenmast fertigen. Auf der rechten, gekennzeichneten Rumpfseite anbringen. Dünnen schwarzen Faden auf Länge schneiden und am Seitenleitwerk und Antennenmast befestigen.
57)
Die Ju ist FERTIG.

Am langen Wochenende mach ich jetzt Bastelpause. Nächste Woche geht es weiter mit dem Katapult.

Bis denne!
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 40.jpg
  • Bild 41.jpg
  • Bild 42.jpg
  • Bild 43.jpg
  • Bild 44.jpg
  • Bild 45.jpg
  • Bild 46.jpg
  • Bild 47.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • "Henryk" is male

Posts: 3,767

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

16

Wednesday, October 2nd 2013, 4:38pm

Hallo Horst,
es sieht hervorragend aus, tolle Arbeit!
Aber (wenn ich schon was schreibe :) ) die Propellergeometrie ist so ziemlich falsch – das sieht man insbesondere auf dem Foto 41. Es sollte sein; am Ende des Blattes flach, an der Nabe ca. 40 Grad.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

17

Wednesday, October 2nd 2013, 5:27pm

Hallo Henryk,

Vielen Dank für Deine Antwort.
Bevor ich die letzten Fotos eingestellt habe, war mir klar, dass ich irgendein Problem mit dem Propeller habe. Mit den Dingern hab ich immer grundsätzlich ein Problem. Werd mal googeln wie das in echt aussah.
Hatte die Maschine einen Junkers Propeller?
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • "BlackBOx" is male

Posts: 1,412

Date of registration: Jun 9th 2008

  • Send private message

18

Tuesday, October 8th 2013, 1:53pm

Moin Horst,

schön gebaut deine W46.

Nur wie Jens schon anmerkte, schade das Du das Cockpit mit mitgebaut hast.

Ich erlaube mir mal hier einige Bilder vom Cockpitbau meiner W46 einzustellen.
Mann kann durchaus gut was erkennen.


Gruß aus Bremen
Stephan
BlackBOx has attached the following images:
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 015_a.jpg
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 017_a.jpg
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 018_a.jpg
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 019_a.jpg
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 022_a.jpg
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 038_a.jpg
  • MDK - Junkers W 34 Wasser 045_a.jpg
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

19

Tuesday, October 8th 2013, 10:04pm

Hallo Stephan,

hast Du gut hinbekommen die Kleinteile. Da ich schon genügend polnische Bögen mit sehr vielen winzigen Kleinteilen verarbeitet habe, habe ich mir zur Regel gemacht, was man so gut wie garnicht sieht oder überhaupt nicht mehr nach dem Zusammenbau sieht, entfällt bei mir komplett. Ich mag zwar mit meiner Meinung alleine dastehen, spart aber eine Menge Zeit, Nerven und Kleinteile, die runterfallen und nicht mehr auffindbar sind.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

20

Friday, October 11th 2013, 12:14pm

Letzte Runde: Das Katapult

58) Für den Zusammenbau des Katapults gibt es auf den Seiten mit den Einzelteilen Hinweise über den Zusammenbau, jedoch keine Skizzen.
59)
Die beiden Katapultseiten habe ich für die Graupappenverstärkung kopiert.
60)
Das Podest aus der Kopie, ohne Seitenteile, ausschneiden und auf Graupappe kleben. Nach dem Trocknen ausschneiden und auf die Rückseite des Originalpodestes kleben. Nach dem Trocknen die weiße Markierung im Zentrum durchstechen.
61)
Die Seitenteile vorritzen, falten, und zusammenkleben, so dass ein „Podest“ entsteht.
62)
Die Seitenteile der Katapultanlage an der roten Linie sauber abschneiden und dann ausschneiden. Klebelaschen fertigen und in Position kleben. Alle zusammengehörigen Teile mit den Klebelaschen verbinden.
63)
Mit der Startschlittenschiene ebenso verfahren.
64)
Nun das gesamte Fachwerk sauber ausschneiden (Fleißarbeit).
65)
Die auf Graupappe aufgeklebten Teile ausschneiden. Auch hier das Fachwerk ausschneiden (siehe Fotos).
66)
Die mit Graupappe verstärkten Fachwerkteile den anderen Fachwerkteilen anpassen und auf die Innenseite kleben (siehe Fotos). Die Umlenkrolle (U) ausschneiden, ritzen, falten und zusammenkleben. Anschließend von unten auf die markierte Stelle am vorderen Fachwerk kleben.
67)
Den kennzeichneten Drehpunkt am Boden des Fachwerks aufweiten, so dass eine kleine Holzschraube durchpasst.
68)
Das Fachwerk mit dem Podest verschrauben, aber nicht zu fest. Das Fachwerk muss sich noch leicht drehen können.
69)
Nun die Laufschiene von unten mit Graupappe verstärken. Die graublaue Einfärbung bei (T) ebenfalls ausschneiden.
70)
Die Seiltrommel (T) fertigen. Die beiden Seitenteile grob ausschneiden, ritzen, falten, und zusammenkleben. Die Trommel rollen und zusammenkleben.
71)
Die Seitenteile ausschneiden, die Trommel dazwischen kleben.
72)
Die Lagerböcke ausschneiden, ritzen, falten und zusammenkleben. Danach die Zwischenräume ausschneiden. Die Trommel mit den Lagerböcken verbinden und in Position am hinteren Ende des Katapults (T) kleben (siehe Foto).

Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 48.jpg
  • Bild 49.jpg
  • Bild 50.jpg
  • Bild 51.jpg
  • Bild 52.jpg
  • Bild 53.jpg
  • Bild 54.jpg
  • Bild 55.jpg
  • Bild 56.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

21

Friday, October 11th 2013, 12:15pm

73) Den Startschlitten ausschneiden, vorritzen, falten und zusammenkleben.
74)
Die beiden Arretierungen ausschneiden und in Position kleben.
75)
Den Startschlitten von unten mit Bastelkarton (keine Graupappe) verschließen.
76)
Startschlitten auf das Katapult setzen.
77)
Ju 46 auf den Startschlitten setzen.
78)
FERTIG!
79)
Noch nicht ganz! Jetzt fehlt nur noch der passende Unterbau (Display) für das fertige Modell. Aber das ist ein anderes Kapitel. Kommt noch, wenn fertig.
Horst_DH has attached the following images:
  • Bild 57.jpg
  • Bild 58.jpg
  • Bild 59.jpg
  • Bild 60.jpg
  • Bild 61.jpg
  • Bild 62.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,878

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

22

Friday, October 11th 2013, 12:18pm

Servus Horst,

gefällt mir gut ! Aber kann es sein das Du den Schlitten um 180 Grad verkehrt aufgesetzt hast ? So halten die Haken das Fliegerl zurück wenn der Schlitten am Ende der Bahn ankommt.

lg,
Wolfgang

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

23

Friday, October 11th 2013, 1:06pm

Johoooo, Horst,

das gibt ´nen Mordsfleck an der Frontscheibe....
Aber ansonsten: toll und sehr sauber gebaut. Mal was ganz anderes an Fluggerät hier.
Mehr davon.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

24

Friday, October 11th 2013, 1:51pm

Zu den Haken auf dem Schlitten:
Auf einer Abbildung sind die Haken nur vorne angebracht. In einem kurzen Hinweis steht vorne und hinten anbringen. Keine Ahnung ob die Haken im Original irgendwie demontierbar waren. Ansonsten dreh ich den Schlitten um, und die Haken sitzen dann richtig.
Das ist eben das Problem, wenn den Modellen keine richtigen Skizzen beigegeben werden, wie denn nun ein Teil oder mehrere anzubauen sind. Auf dem Schlitten ist auch keine Positionsmarkierung für die Haken angebracht, so dass die beiden Teile von mir "frei nach Schnauze" positioniert wurden.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • "Gustav" is male

Posts: 2,534

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

25

Friday, October 11th 2013, 4:23pm

Moin Horst,
auf deinem ersten Bild (Titelbild) sehe ich die Haken vorn am Schlitten. Allerdings sehe ich nach Meinung meiner Frau öfter etwas , was nicht da ist und dafür einiges nicht, was da sein sollte.
Haken vorn scheinen mir ein Sabotageakt zu sein, ich würde den Schlitten umdrehen.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

26

Friday, October 11th 2013, 6:21pm

Hallo Gustav,

Zu den Haken hab ich schon vor Deiner Mitteilung einen Kommentar abgegeben. Ist aber so wie ich es gemacht habe soll es laut MDK richtig sein :cursing:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

27

Saturday, October 12th 2013, 12:01am

Noch ein paar Fotos, aber jetzt richtig herum oder doch nicht? ?(
Horst_DH has attached the following images:
  • SAM_0001.JPG
  • SAM_0002.JPG
  • SAM_0003.JPG
  • SAM_0004.JPG
  • SAM_0005.JPG
  • SAM_0006.JPG
  • SAM_0008.JPG
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

28

Saturday, October 12th 2013, 1:26am

Hey, Horst,

ja, so ist das erheblich stimmiger.
(allerdings steht jetzt das Flugzeug verkehrt rum... Müßte das nicht mit dem dünnen Dings nach vorne...?)

Nee, laß´ dich nicht irritieren. Das ist klasse, das JUnkers-Teil

Viele GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

29

Saturday, October 12th 2013, 11:36am

Hallo Till,

Ja, die Ju sieht wirklich gut (Eigenlob :D ).
Hat auch Spass gemacht das gesamte Werk zu bauen, weil alle Teile wirklich gut gepasst haben. Die Konstruktion ist einfach gut.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • "Henryk" is male

Posts: 3,767

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

30

Saturday, October 12th 2013, 12:09pm

Hallo Horst,
es sieht toll aus, Gratulationen!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Gustav" is male

Posts: 2,534

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

31

Saturday, October 12th 2013, 3:56pm

Moin Horst,

sieht wirklich sehr gut aus :thumbup: , herzlichen Glückwunsch!

Hier noch ein Link zu einem Bericht über den Schnelldampfer Bremen (falls Du ihn nicht schon kennst). Auf Seite 4 kannst Du das Katapult im Original sehen. So ab 250 % Vergrößerung lohnt es sich.

http://www.dsm.museum/medien/17/4886/brenke_-%20bremen.pdf

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Hans-Jürgen" is male

Posts: 2,507

Date of registration: Mar 20th 2005

Occupation: im Unruhestand

  • Send private message

32

Saturday, October 12th 2013, 5:25pm

Hallo Horst,

gratuliere! Ein schönes Modell, das man nur selten sieht!

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

33

Saturday, October 12th 2013, 6:34pm

@Alle:
Vielen Dank für Lob und Tadel.

@Gustav:
Nein, den Bericht kannte ich noch nicht. Vielen Dank für den Link. Die Heinkel 12 D1717 "New York" hab ich schon mal im Maßstab 1:100 gebaut mit kleinem Diorama (siehe Foto).
Horst_DH has attached the following images:
  • DSC_0004.JPG
  • DSC_0006.JPG
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

34

Saturday, October 12th 2013, 7:17pm

Hallo Horst,auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zur Fertigstellung! Ich bin sowieso der Meinung,dass der MDK-Verlag bei uns unterrepräsentiert ist und tolle Modelle anbietet.Werde ich mir auch zu Herzen nehmen,habe auch noch einige Bögen von diesem Verlag.

Viele Grüsse!

Steffen
Alles ist möglich!

Maxe

Sage

  • "Maxe" is male

Posts: 2,027

Date of registration: Mar 20th 2009

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

35

Saturday, October 12th 2013, 9:17pm

Servus Horst,
das war wirklich eine Spitzenleistung. Tolle Dioramen noch dazu! Ich bin beeindruckt!
Gruß Maxe

romiol

Intermediate

  • "romiol" is female

Posts: 298

Date of registration: Apr 22nd 2012

  • Send private message

36

Sunday, October 13th 2013, 11:39am

Hallo Horst

Auch von mir Glückwünsche - du ein ein sehr hübsches und eher seltenes Modell gebaut :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Liebe Grüsse
Rosmarie

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

37

Sunday, October 13th 2013, 12:29pm

Vielen Dank nochmals an Alle für das Lob. In den nächsten Tagen kommen noch ein paar Fotos mit dem Modell auf dem fertigen "Display (Zurschaustellungssockel)" hinzu.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Horst_DH

Master

  • "Horst_DH" is male
  • "Horst_DH" started this thread

Posts: 980

Date of registration: Jan 2nd 2011

  • Send private message

38

Sunday, October 13th 2013, 4:41pm

So, nun die beiden letzten Fotos der Ju 46 mit Katapult und zwar auf dem Zurschaustellungssockel. Das Teil entstand unter der tatkräftigen Mithilfe meiner Frau.
Horst_DH has attached the following images:
  • SAM_0009.jpg
  • SAM_0010.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks