This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

241

Tuesday, July 15th 2008, 7:56pm

@Ingo: Freut mich dass es Dir gefällt ;)

@HaJo: Och eigentlich bevorzuge ich trockene Spätburgunder... Aber es darf auch mal was anderes sein, nur "lieblich" nicht :kotz:

@modellschiff: Ahja, na das mit Bremen wird schwierig, schließlich passt dann die "Königin Luise" später nicht mehr ins Bild, da sie ja von Hamburg nach Helgoland verkehrte... :)

@Mainpirat: "Heimisches Gewächs" kann ja auch lecker sein, s. o. :)

@Fiete: Dank Dir =)

Sooo heute gibt's mal einiges an Text.
Der erste Kran Nr. 68 war dran.
Die ersten beiden Fotos zeigen die Einzelteile hierzu und die Skizze in der Bauanleitung; auf dem dritten Foto seht ihr die Einzelteile für den Windenkasten.
Ich fand die Skizze teilweise nicht sehr aufschlussreich, daher werde ich mal versuchen, meine Bauschritte in Worte zu fassen.
Der Sockel Nr. 68-68c ist leicht zusammen zu bauen. Nur der Umfang der Einlegscheibe 68a war bei mir eine Spur zu groß. Aber da kann man ja nachhelfen.
Das Teil 69e stellt die einfache Kastenversion der Kranwinde dar. Diese habe ich kurzerhand links liegen lassen.
Die Seitenteile 68f/g und 68h/i müssen jeweils rückseitig aneinander geklebt werden. Da die Teile g und h runde, hervorstehende Klebemarkierungen aufweisen und die rückseitig anzuklebenden Teile f und i diese Rundungen nicht haben, müssen erstgenannte Teile an diesen Stellen gelb-orange eingefärbt werden. Ich habe die Stellen auf der Skizze mit Kreismarkierung versehen. Auf diese Markierungen habe ich dann die runden Achsenteile 68k geklebt. Lt. Skizze werden nur an der rechten Seite 2 dieser Scheiben angezeigt. Läßt man aber die linken Scheiben weg, stimmt die Breite der Windenachse später nicht.
Bei den beiden Windenteilen l und m habe ich mit Hilfe des "Punch&Die-Sets" die Zwischenräume ausgestanzt. Dafür habe ich den kleinsten Stempel verwendet. Es waren 3 Stanzungen je Zwischenraum erforderlich.
Die links sitzende Scheibe 68n habe ich auf der Rückseite grau gefärbt, da sie auf die kleine Scheibe k geklebt wird und man ohne Färben die weiße Rückseite sehen würde (eckige Markierung auf Foto 2).
An die Winde 68 o habe ich schonmal einen Bindfaden geklebt.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_355.jpg
  • Diorama_361.jpg
  • Diorama_356.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars W." (Jul 15th 2008, 7:57pm)


  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

242

Tuesday, July 15th 2008, 7:58pm

Und so sieht der fertige Kasten aus:
Den Ausleger werde ich wohl erst morgen bauen...
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_357.jpg
  • Diorama_358.jpg
  • Diorama_359.jpg
  • Diorama_360.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars W." (Jul 15th 2008, 7:58pm)


  • "Wolfgang Lemm" is male

Posts: 3,037

Date of registration: Dec 4th 2005

Occupation: Irgendwas mit Dipl.

  • Send private message

243

Wednesday, July 16th 2008, 1:47pm

Hallo Lars,

da bin ich beruhigt, daß die Herstellung des Krans auch bei Dir offensichtlich einige Zeit in Anspruch nimmt. Der erste Kran hat bei mir seinerzeit ca. 7 Stunden gedauert ... der zweite dann nur noch 3 Stunden - die Übung macht's.

Bin gespannt, wie Du mit dem Ausleger klarkommst. Um die richtige Position zu treffen, muß man an mehreren Enden gleichzeitig kleben ...

Gruß
Wolfgang

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

244

Wednesday, July 16th 2008, 6:00pm

@Wolfgang: Ja der Ausleger...
Ich habe da auch hin und her überlegt.

Das Teil besteht aus 2 Auslegern (Ätzsatz) u und 4, aus doppeltem Karton ausgeschnittenen Einzelteilen (q-t). Diese 4 Einzelteile sind zunächst aneinander zu kleben. Dann habe ich in etwa die Breite dieses Auslegers abgeschätzt und die Halterungen p im passenden Abstand zueinander auf die Grundplatte d geklebt (sehr weit vorne, da der Ausleger sonst an die Winde stößt).
Dann habe ich die Ausleger u an den Teilen q-t oben befestigt. Bevor das ganze dann getrocknet war, habe ich alle hinteren Auslegerenden am Windenkasten bzw. an den Halterungen p befestigt. Danach wurde dann nur noch der Faden gespannt und der Kranhaken v aus dem Ätzsatz montiert.
Ich finde, für den ersten der 4 Kräne sieht das ganz passabel aus ;)

Eine andere Auslegerstellung darzustellen, erfordert offenbar eine Kürzung/Verlängerung der oberen Ausleger u. Dies ist aber lt. Anleitung nicht vorgesehen, da müsste man selbts Hand anlegen. Mal sehen, wenn ich einen der Kräne im "Ladezustand" darstellen möchte, muss ich mir da was einfallen lassen...
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_362.jpg
  • Diorama_363.jpg
  • Diorama_364.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 2 times, last edit by "Lars W." (Jul 16th 2008, 6:04pm)


  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

245

Wednesday, July 16th 2008, 6:25pm

@OHI: Danke ;)
Ja aber macht es Sinn, einen Kran zu konstruieren, der "nur" aus unveränderlichen Metallteilen besteht? Vielleicht kann uns da ja jemand aufklären, ob dem so war...
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,689

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

246

Wednesday, July 16th 2008, 9:07pm

Moin Lars,
der Kran ist dir prima gelungen....weiter so @) !

Gruß von der Ostsee
HaJo

KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

247

Thursday, July 17th 2008, 12:56pm

Hallo Lars,

ich sage nur: Oifach Schee!

Zu Deiner Frage wegen der Konstruktion. Ich denke, dass das so in Ordnung geht. Für die Frachtkuken brauchts keinen verstellbaren Ausleger. und da das Schiff zum be-/entladen immer direkt am Kai liegt ist es auch nicht erforderlich. Ausserdem, wenn man die geringe Länge des Auslegers betrachtet, wäre die Reichweite sowieso nur gering. Für weitere Ausladungen stehen ja noch die Ladegeschirre der Masten zur Verfügung.

Das sind meine Überlegungen.

Gruß

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

flex2505

Intermediate

  • "flex2505" is male

Posts: 417

Date of registration: Dec 28th 2007

Occupation: Kindergärtner

  • Send private message

248

Thursday, July 17th 2008, 2:38pm

Einfach nur genial, ich bin schon am überlegen, ob ich das Diorama auch baue!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

249

Thursday, July 17th 2008, 6:43pm

@HaJo: Danke ;)

@Klaus: Hm mag sein... Das Ladegeschirr hatte ich verdrängt. Klar, damit kann man die starre Haltung der Kräne erklären.

@flex: Danke, dann leg doch am besten noch heute mit Deinem Dio los :)

Heute gibt's nur ein paar Fotos von Lüftern und Positionsleuchten.
Bei den Leuchten sollte man sich nicht von dem Titelbild irritieren lassen, dort ist die Backbordleuchte nämlich grün!. Falsch, dort gehört die rote hin ;)
Außerdem sind keine Klebemarkierungen für die Lichter vorhanden, man muss also etwas Augenmaß walten lassen.

Die Lüfter wurden übrigens von der Organisation für "regenfreies Lüfterinnenleben" für formgerecht und wasserabweisend befunden :D
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_365.jpg
  • Diorama_366.jpg
  • Diorama_367.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Schreinerrainer

Professional

  • "Schreinerrainer" is male

Posts: 853

Date of registration: Oct 8th 2006

Occupation: Schreiner & Busfahrer

  • Send private message

250

Thursday, July 17th 2008, 10:10pm

Schur Lars.
Sensationell was du dir da vorgenommen hast und auch noch Schlag auf Schlag in Spitzenqualität durchführst.
Gruß Schreinerrainer

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

251

Friday, July 18th 2008, 5:24pm

@Rainer: Ja da hab ich mir wirklich was vorgenommen... mir graut schon vor den Konstruktionsversuchen für den Seebäderschiff-Anleger auf der anderen Seite der Dio-Platte ;(
Hoffentlich fällt mir da was zu ein. Danke auf jeden Fall fürs Kompliment ;)

@Mainpirat: Klauen erlaubt :D
Die offenen Ladeluken könntest Du bestimmt auch selbst einbauen. Die Größe kennt man ja, und die Luken bei meiner "Schwan" "enden" genau auf der Grundplatte. Da könnte man einfach den Längsspant an den entsprechenden Stellen durchtrennen und seine eigene Luke einsetzen. Theoretisch. Aber wo ein Wille ist... :D
Was ich eher schade finde ist, dass der "normale" Bogen keine gealterte "Schwan" bietet...

Nachdem ich gestern noch so einiges an Relingteilen gefärbt habe, wurden heute selbige (Nr. 49) und mehrere Niedergänge montiert (Nr. 49j, 53 und 54).
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_368.jpg
  • Diorama_369.jpg
  • Diorama_370.jpg
  • Diorama_371.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Ingo

Master

  • "Ingo" is male

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

252

Friday, July 18th 2008, 7:04pm

Moin Lars.

Ich schließe mich mal dem Mainpiraten an. Wenn meine Schwan an die Reihe ist, werde auch ich wohl zum Ideenklau.... :D :D

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

OpaSy

Sage

  • "OpaSy" is male

Posts: 4,830

Date of registration: Mar 28th 2007

Occupation: das war ein mal

  • Send private message

253

Friday, July 18th 2008, 7:46pm

Hallo Lars,

da bleibt einem fast die Spucke weg - vor lauter Staunen und Achtung vor diesem "Bastelergebnis". Wahnsinnig schön gebaut. Toll in Szene gesetzt. Bin begeistert ! =D> =D> =D>

Günter
Auf der Werft: Fregatte Lübeck, KvJ
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama; Z 51
Modelle 2018: Sven Johannsen; U-Boot W. Bauer; Fregatte Lübeck

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

254

Saturday, July 19th 2008, 10:33am

@Ingo und Günter: Vielen Dank ;)

Jetzt ist auch endlich der Schornstein Nr. 50 "an Bord". Wie man sieht, ist der Schornstein relativ unspektakulär dargestellt, ohne viele Details. Alternativ zum farbigen Schornsteinmantel kann ein rein schwarzer Mantel verwendet werden. Ich habe den farbigen verbaut. Ein kleiner Fehler fällt einem beim ersten Foto ins Auge:
Der Mantel weist einen aufgedruckten Stern als Logo auf. Dieser soll jeweils seitlich des Schornsteinmantels zu sehen sein. Wenn die Klebenaht aber genau zum Heck weisen soll, ist der Druck hier falsch, da der linke Stern eindeutig weiter von der Klebenaht entfernt ist, als der rechte Stern. Man kann also entweder das Logo "schief" auf dem Schornstein belassen oder man trickst ein bisschen bei der Klebenaht und richtet sie nicht genau zum Heck aus. Ich habe mich für letzteres entschieden.
Die Scheibeneinsätze sind vom Umfang eine Spur zu groß. Da musste nachgebessert werden.
Die Dampfrohre sind aus feinem Federstahldraht; die platten Rohre lt. Bogen fand ich nicht sooo toll. Die Rohre ragen jetzt zwar ein kleines Stück über den Schornstein hinaus, aber ich finde, dass es den Gesamteindruck nicht stört.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_372.jpg
  • Diorama_373.jpg
  • Diorama_374.jpg
  • Diorama_375.jpg
  • Diorama_376.jpg
  • Diorama_377.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

255

Saturday, July 19th 2008, 2:05pm

Den weiteren Bau werde ich vom Heck aus vornehmen um mich bis zum Anker vorne durchzuarbeiten.
Begonnen habe ich mit 2 Relingteilen und dem bereits fertigen Kran fürs Poopdeck. Den Kran habe ich im Ladezustand aufgeklebt, ein Matrose achtet darauf, dass das Verladen der großen Kiste auch problemlos vonstatten geht ;)
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_378.jpg
  • Diorama_379.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

256

Saturday, July 19th 2008, 8:21pm

Der zweite Kran ist montiert.
Auf dem ersten Foto sieht man, dass man mit dem "P&D-Set" nicht nur runde Löcher stanzen kann, sondern auch andere filigrane Zwischenräume. Man muss nur öfter stanzen ;)

Komisch, dass dieser Kran einen anderen Neigungswinkel zu haben scheint, wie der Kran "in Aktion". Da habe ich wohl irgendwo nicht gut genug aufgepasst.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_380.jpg
  • Diorama_381.jpg
  • Diorama_382.jpg
  • Diorama_383.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

257

Sunday, July 20th 2008, 2:40pm

Damit unser Kranführer nicht über Bord geht, wurde jetzt die Reling montiert :D
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_384.jpg
  • Diorama_385.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Schlossherr" is male

Posts: 166

Date of registration: Nov 12th 2007

  • Send private message

258

Sunday, July 20th 2008, 3:11pm

Hi Lars
bei Deinem Bautempo in solcher Qualität frage ich mich:

sind Schere und Kleber bei Dir schon an den Händen angewachsen?

Beim diesjährigen Treffen der Kaiserlichen in Cloppenburg gab es auch unter anderem (weiter unten bei den Bildern, 6 oder 7 Bild) wieder eine Schwan in 1:100 zu bewundern.
Schau mal hier wenn Du magst:


Schaufahren Schwan

liebe Grüsse aus dem Süden
_______________________________________________
Liebe Grüsse


Michael

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

259

Sunday, July 20th 2008, 5:26pm

@Michael: Och wenn das Wetter mies und Wochenende ist, kann man ja ein bisschen Gas geben ;)
Danke für den Link, die schwimmfähige "Schwan" sieht wirklich toll aus. Sie ist allerdings nicht so "schmuddlig" wie meine "Schwan". Aber wer will schon einen Rostkahn im Wasser präsentieren :D
Auch schön, dass mehrere Fotos der Beowulf dabei waren =) .

Das Poopdeck füllt sich so langsam. Die vorderen Poller (Nr. 88), 2 Lüfter (Nr. 69 + N. 71), der hintere Steuerstand (Nr. 66) und eine Winde (Nr. 59) wurden angebracht.
Alles passte hervorragend. Welchen Sinn die Winde am Heck jedoch hat, entzieht sich bisher meinem Verständnis.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_386.jpg
  • Diorama_387.jpg
  • Diorama_388.jpg
  • Diorama_389.jpg
  • Diorama_390.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

martan

Intermediate

Posts: 244

Date of registration: Jun 26th 2008

  • Send private message

260

Sunday, July 20th 2008, 5:36pm

It ´s very clean work =D>

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

261

Sunday, July 20th 2008, 5:41pm

Quoted

Welchen Sinn die Winde am Heck jedoch hat, entzieht sich bisher meinem Verständnis.


Hallo Lars!

Ich denke, die Winde diente zum Dichtholen der achteren Festmacher!
Viel Spaß weiter mit Deinem tollen Modell, ich bin jetzt erstmal weg - 4 Wochen Urlaub*; ich freue ich mich schon jetzt darauf, danach alle Deine weiteren Beiträge zu lesen!

Viele Grüße - Ully

* natürlich mit ordentlich was zu Basteln sowie meinem neuen P&D-Set :D
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

  • "Reinhard Fabisch" is male

Posts: 3,045

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

262

Sunday, July 20th 2008, 8:13pm

Hallo Leute...
Seeeehr schön ist gar kein Ausdruck für dieses Wunderwerk!
Ich hab's heute morgen in Live gesehen und mir ist jetzt noch die Brille beschlagen!
Da hilft auch kein putzen. 8)Nur akzeptieren und staunen, und staunen, und staunen
Gruß Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Reinhard Fabisch" (Jul 21st 2008, 9:04pm)


263

Monday, July 21st 2008, 7:10am

Moin Lars,
man könnte ja fast schon sprachlos werden, aber da hättest Du ja auch nix von... Also: Ich bin weiterhin begeistert. Auch der schornstein ist Dir wirklich gut gelungen! =D>
Beste grüße
Fiete

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

264

Monday, July 21st 2008, 6:21pm

@martan: Thank you so much ;)

@Ully: Dank Dir für Deinen Input, was die Winde angeht. Ich wünsch dir einen schönen Urlaub und werde mich bemühen, bei Deiner Rückkehr möglichst viel Neues vom Dio zu bieten :D

@OHI: Danke, Du hast ja auch ein feines Modell, an dem Du grad werkelst. Hut ab vor Deiner "Mast-Lösung", Problem gut umschifft :)

@Renee: Das Kompliment kann ich nur zurückgeben. Wie sich Deine "Maiblume" live macht, ist einfach wunderbar und sucht seinesgleichen =D> =D>
Auf jeden Fall toll, dass Dir die "Schwan" gefällt :)

@Fiete: Na sprachlos brauchst Du ja nicht werden, Deine "Nordstjernen" ist doch auch ein echter Hingucker =D>
Danke auf jeden Fall fürs Kompliment ;)

Juchu, das Poopdeck ist (bis auf Flaggenstock und Takelage) komplett :yahoo:
Dazu musste noch das Oberlicht Nr. 67, ein Kompassstand Nr. 89, 2 Lüfter Nr. 70 und Nr. 71 und 2 weitere Poller Nr. 88 aufgesetzt werden.
Beim Oberlicht habe ich mal ausnahmsweise nicht die Klebefläche an Deck schwarz eingefärbt. Ich wollte mal sehen, wie der Effekt der getönten Scheiben bei weißem Untergrund ist. Ich finde es gar nicht mal schlecht, man könnte meinen, da unten brennt Licht :)
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_391.jpg
  • Diorama_392.jpg
  • Diorama_393.jpg
  • Diorama_394.jpg
  • Diorama_395.jpg
  • Diorama_396.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars W." (Jul 21st 2008, 6:22pm)


  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,689

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

265

Monday, July 21st 2008, 9:34pm

Moin Lars,
...sackstark =D> =D> =D> ! Und - ich muss das einfach mal loswerden - seit unserem ersten Kennenlernen im Forum (du bautest gerade das Victory-Schiff von Scaldis) hat sich deine Handwerkskunst von Modell zu Modell deutlich weiterentwickelt; das erfreut mich einfach :prost: !

Herzliche Grüße von der Ostsee
HaJo

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

266

Tuesday, July 22nd 2008, 6:45pm

@HaJo: Dank Dir, man lernt hier ja auch eine Menge dazu ;)

Heute gibt's ein paar ungewöhnliche Fotos:
Ich habe mir ein paar Gedanken zur "anderen Seite" meines Dioramas gemacht. Hier soll ja, wie schon erwähnt, die "Königin Luise" ihren Liegeplatz finden. Daher wird es hier kein Frachthafengelände geben, sondern eine Umgebung, in der sich Reisende wohlfühlen können.
Ich habe vor, den Schienenstrang Richtung Kaimauer mit einer Art Bahnsteig zu überkleben. Von diesem Banhnsteig aus sollen dann 2-3 Gangways die Lücke zur "Königin" schliessen.
An der anderen Seite des verbleibenden Schienenstrangs soll sich hinter dem Bahnsteig eine Grünanlage mit ein paar Bäumen, Büschen, Gräsern und schmalen Wegen anschliessen.
Für diese Anlage werde ich einiges an Streumaterial und ein paar Laubbäume verwenden. Die unten gezeigten, gedruckten Wege/Grünflächen werden also alle noch "bestreut" (die gedruckte Anlage ist bislang auch nur aus Papier und angelegt, um das Ganze auszutesten).
Für Anregungen, Kritiken und Ideen bin ich natürlich immer dankbar ;)
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_397.jpg
  • Diorama_398.jpg
  • Diorama_399.jpg
  • Diorama_400.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Schlossherr" is male

Posts: 166

Date of registration: Nov 12th 2007

  • Send private message

267

Wednesday, July 23rd 2008, 2:06am

Hi Lars,
tolle Idee, das Hafendiorama zu erweitern,
aber bitte sperre das edle "Schwanentier" nicht so ein, vielleicht findest Du noch eine Möglichkeit, die Wasserfläche zu vergrössern (da wo auf Deinem Bild die Stifte liegen......).
und
für die Wege und Grünflächen gibt es im Fachhandel jede Art von Wiese und Pflaster als schneidbare, aufklebbare Matten.
Und noch ein Tip:
Ich habe z.B. gute Erfahrung mit Kiesel- und Kleinststeinen gemacht, als Uferbefestigung, zur Landschaftsgestaltung zwischen die oben erwähnten Büsche ,verleimt mit verdünntem Weiß-Holzleim (z.B. Ponal). Also erst schichten und aufbauen und dann mit wässrigem Holzleim mittels einer Spritze/ Kanüle ausgegossen. Die Trockenzeit ist zwar sehr lang....aber es hält bombig.Allerdings solltest Du dann auf den Kartonunterbau eine Folie aufbringen, sonst weicht alles auf..........

waren nur ein paar Gedanken zur Nacht......bis denn
liebe Grüsse
Michael
_______________________________________________
Liebe Grüsse


Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Schlossherr" (Jul 23rd 2008, 2:07am)


KlauSti

Intermediate

  • "KlauSti" is male

Posts: 431

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

268

Wednesday, July 23rd 2008, 8:48am

Hallo Lars,

Dein Diorama wird ein Superding!

Allerdings schließe ich mich der Meinung von Wilfried und Michael alias Schlossherr an.

Die Frage ist erstmal: Hat es jemals an Anlegestellen Grünanlagen gegeben? Eher nicht. Aber eine niedriges Bebäude für das "Check In" und Wartesääle für die Passagiere.

Und die Schlepperkapitäne dürften beim bugsieren des Schwänchens jede Menge Schweiß vergießen. Hat den Vorteil, dass das Wasser im Hafenbecken nicht weniger wird! :D
Du solltest also dem Schwänchen wirklich etwas mehr Freiraum gönnen.

Meint der

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

269

Wednesday, July 23rd 2008, 4:15pm

Danke euch für die Einfälle :)
Mit dem "mehr Platz für die Schwan" gibt's das Problem, dass ich die Grundplatte nicht verbreitern kann. Dann passt sie nicht mehr in die Vitrine. Ich kann höchstens die Kaimauer am Heck weg nehmen.
Dann würde ich den Seebäderschiffanleger erst einige cm weiter rechts beginnen lassen (bedenkt auch, dass es sich immer nur um einen Ausschnitt handelt, wieviel Platz die "Schwan" vor dem Bug noch hat, sieht man halt nur nicht).

Bei der "Grünanlage" habe ich mir noch gedacht, dass man die Schienentrasse ja auch hinter einen kleinen Deich verlagern kann. Also vorn ein Anleger mit ein paar Deichübergängen (Treppen), die auf der Rückseite zum Bahnsteig führen. Es muss ja auch nicht viel vom Deich zu sehen sein, ggf. nur ein wenig in der rechten Ecke bis zur Mitte der Platte. Dafür könnte man eigentlich auch gut einen "Grasteppich" verwenden (danke für den Tip, Michael), denn der Deichbewuchs besteht ja meist nur aus Gras.

Den Bau einer Eisenbahnhalle wollte ich mir schenken, es sollte nicht noch ein größeres Gebäude auf die Platte, da reicht das Lagerhaus im Frachthafen. Dagegen könnte ich mir z. B. einen kleinen Holzschuppen als "Kartenverkauf fürs Seebäderschiff" gut vorstellen.
Überlegungen, Überlegungen... gut dass noch nichts fest verklebt ist :D
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

270

Wednesday, July 23rd 2008, 4:55pm

Moin Lars,

google mal nach "Flensburg Hafenbahn".

Vielleicht hat Jochen Haut noch detailliertere Fotos.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

271

Wednesday, July 23rd 2008, 8:18pm

@Helmut: Hab ich mir angesehen, danke für den Link ;)

Seit heute habe ich 160 (!) unbemalte Spur-Z Figuren, die ich fürs Diorama später verwenden kann.
Dabei waren u. a. sogar Pferde mit Geschirr. Da fiel mir doch gleich der (noch nicht gebaute) Pferdekarren im Dio-Bogen ein. Ein Größenvergleich zeigt, dass sich die Papp- und Plastikkameraden auf ähnlicher Größe befinden. Bemalt habe ich die Pferdchen schonmal, vielleicht kommen sie ja später zum Einsatz ;)

PS: Sorry für das kleine Durcheinander grad im Bericht, demnächst geht es mit der "Schwan" weiter, versprochen :D
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_401.jpg
  • Diorama_402.jpg
  • Diorama_403.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Schlossherr" is male

Posts: 166

Date of registration: Nov 12th 2007

  • Send private message

272

Wednesday, July 23rd 2008, 8:47pm

"Durcheinander"

Also Lars
ich finde das "Durcheinander" in diesem Bericht sehr reizvoll, lässt es doch erkennen, dass der vielseitig begabte und intelligente Kartonbauer (so wie Du und Ich !)während des Schneidens & Klebens bereits die Gedanken" zu neuen Ufern & Kaimauern " schweifen lassen kann.......hihi

übrigens so ein kleines braunes Pferdchen mit Zaumzeug und durchhängendem Züge habe ich hier auch noch stehen, ist mal irgendwo übrig geblieben, das arme Ding, magst es? Wäre uns eine Ehe, dem Pferchen und mir, an Deinem Diorama mitzuspielen........


Liebe Grüss aus dem Süden


Michael
_______________________________________________
Liebe Grüsse


Michael

This post has been edited 1 times, last edit by "Schlossherr" (Jul 23rd 2008, 8:47pm)


  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

273

Thursday, July 24th 2008, 6:36pm

@Michael: Danke Dir fürs Pferdeangebot :)
Behalte es aber ruhig erstmal, schließlich willst Du das Dio doch auch noch bauen... Da kannst Du das Pferd gut brauchen.

Wie versprochen geht es mit der "Schwan" weiter. Der hintere Mast Nr. 79p war wider Erwarten recht leicht zu runden und zu verkleben. Mir graut ja meist vor solchen langen, dünnen Rohren. Aber man muss einfach geduldig sein und mit einem großen Draht-Durchmesser fürs Runden beginnen und sich bis zum passenden Umfang herunterarbeiten.
Dann musste der Mast nur noch an Deck ausgerichtet werden. Die Takelung bringe ich wohl besser erst zum Schluss an.
Hier auch mal ein paar "halbe" Naturfotos, aufgenommen aus meinem Küchenfenster :)
Das Schiff 4 Stockwerke nach unten tragen und im Garten fotografieren habe ich mich trotz des guten Wetters noch nicht getraut. Wenn da was auf der Treppe abhanden kommt... das findet niemand mehr wieder :D
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_408.jpg
  • Diorama_404.jpg
  • Diorama_405.jpg
  • Diorama_406.jpg
  • Diorama_407.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars W." (Jul 24th 2008, 6:37pm)


Ingo

Master

  • "Ingo" is male

Posts: 2,275

Date of registration: Dec 18th 2006

  • Send private message

274

Thursday, July 24th 2008, 7:11pm

Moin Lars.

Das ist schon ein Geduldspiel, die Masten und Ladebäume gerade hinzubekommen.
Aber bei Dir hat ja alles geklappt. Sieht gut aus.

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

275

Friday, July 25th 2008, 7:03pm

@Ingo: Das Grauen mit dem vorderen Ladegeschirr steht mir ja noch bevor .... bibber... Danke fürs Kompliment :)

@Mainpirat: Danke für den Reim, freut mich, dass die "Schwan" Anklang findet :D

Kleinzeugs ist angesagt... Lüfter hier, Lüfter da...Die langgezogenen "mit Hut" versehenen Lüfter Nr. 72 neben dem hinteren Mast und 2 weitere Lüfter der Kategorie Nr. 71 (neben den Türen unterhalb des Poopdecks) wurden an Deck gehievt.Außerdem habe ich die Kästen Nr. 57 bei den hinteren, backbordseitigen Davitmarkierungen angebracht. Ich frage mich, wofür diese Kistchen waren, sie existieren nämlich nur an diesem Davit.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_409.jpg
  • Diorama_410.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars W." (Jul 25th 2008, 7:04pm)


  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

276

Saturday, July 26th 2008, 11:32am

Gestern und heute habe ich den Pferdekarren P unters Messer genommen.
Beim Fuhrwerk habe ich die Zwischenräume ausgeschnitten, diesmal habe ich aber die Speichen der Räder nicht ausgestanzt (irgendwo ist Schluss :D ).
Die Seitenklappe ist geöffnet dargestellt, die Anleitung zeigt diesen Zustand auch. Hierbei sollte man die Holzleiste des Innenkastens an dieser Seite abtrennen und auf die herunterhängende Klappe aufkleben.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_411.jpg
  • Diorama_412.jpg
  • Diorama_413.jpg
  • Diorama_414.jpg
  • Diorama_415.jpg
  • Diorama_416.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

277

Saturday, July 26th 2008, 11:36am

Die Pferde (Plastikfiguren von Preiser) anzubringen war ein echter Kampf ;(
Als ob sie mir sagen wollten: "Ich lass mich doch nicht in einem Kartondiorama zur Schau stellen", kippte ein Pferd regelmäßig um und verhedderte sich in den Beinen des anderen. Dann zogen sich noch Klebefäden durch die Beine :rolleyes:
Aber ich hab gewonnen :yahoo:
Bevor der Karren (oder die Pferde) sich nochmal selbständig machen, wurde das Teil schonmal vorsichtig auf den Kai geklebt.
Die Pferde wirken von den Farben her sehr kräftig im Vergleich zum Karton, dies ist aber auch Blitzlicht-bedingt. Ich finde, dass sie sich ansonsten sehr gut machen und die vorgesehenen Kartonpferdchen würdig ersetzen.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_417.jpg
  • Diorama_418.jpg
  • Diorama_419.jpg
  • Diorama_420.jpg
  • Diorama_421.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

278

Saturday, July 26th 2008, 2:59pm

Das erste Rettunsboot ist an Deck.
Die Davits passen leider nicht genau auf die Markierungen des unteren Decks, jedenfalls nicht, wenn sie gerade stehen sollen. Aber davon sieht man nicht viel.
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_422.jpg
  • Diorama_423.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Schlossherr" is male

Posts: 166

Date of registration: Nov 12th 2007

  • Send private message

279

Saturday, July 26th 2008, 3:50pm

....Du brichst alle Tarifverträge der Werftarbeiter..
mit Deinem Arbeitspensum :nono:
schaut gut aus !


Gruss
Michael
_______________________________________________
Liebe Grüsse


Michael

  • "Lars W." is male
  • "Lars W." started this thread

Posts: 3,287

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

280

Saturday, July 26th 2008, 5:41pm

@Michael: Welche Tarifverträge? :D

@Wilfried: Bei den Davits ist es eh ein Dilemma. Entweder man nimmt die aus dem Bogen und verzichtet dann auf die Justierungsscheiben (durch diese passen die Kartonteile nämlich nicht mehr), oder man beisst in den sauren Apfel und begnügt sich mit den (zugegebenermassen) zu dünnen Ausfertigungen aus dem Ätzsatz. Sicher gäbs noch Zwischenlösungen, aber ich werde die Davits nicht nochmal ausreissen. Die Anbringung und Justierung ist nämlich nicht ganz ohne... Ich hoffe dennoch, dass die "Schwan" am Ende ein "feiner Kahn" wird ;)

Boot Nr. 2 (hm eigentlich Nr. 3, denn alle Boote haben die gleiche Nummer, schade ;( ) ist auch an Bord. Hier waren die Kästchen Nr. 57 ein wenig im Weg, das Boot passt definitiv nicht zwischen diese Teile sondern kann nur mit Ruder und Vordersteven dahinter auf Deck gesetzt werden. Wofür diese Kisten da sind, weiß ich aber immer noch nicht :)
Lars W. has attached the following images:
  • Diorama_424.jpg
  • Diorama_425.jpg
  • Diorama_426.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

This post has been edited 1 times, last edit by "Lars W." (Jul 26th 2008, 5:43pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks