This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Wednesday, February 10th 2010, 10:35pm

[FERTIG] Focke-Wulf Fw 190A8/R8 Sturmbock/Halinski (KA 3/2009), 1:33

Hallo Bastelfreunde,

heute beginne ich einen Baubericht des „Klassikers“ der deutschen Luftwaffe unter den Jagdflugzeugen des Zweiten Weltkrieges, der Focke-Wulf Fw 190A-8/R8 „Sturmbock“ in der Darstellung der Maschine des Kommandierenden des JG 300, Walhter Dahl, vom Sommer 1944. Den Bastelbogen habe ich bereits hier beschrieben.

Für den Bau selbst werde ich zur Erleichterung einen Lasercut, eine Originalplastikkanzel und einen gedrehten Rädersatz aus Holz.

servus

frettchen
frettchen has attached the following image:
  • DSCI3558.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "frettchen" (Jun 28th 2011, 9:21pm)


2

Wednesday, February 10th 2010, 10:40pm

Hallo Bastelfreunde,

zum Beginn des Baus des „Sturmbocks“ habe ich mir zunächst die Spantenelemente aus dem Lasercut, die momentan benötigt werden, mir ausgesucht, herausgetrennt und zurecht gelegt. Es handelt sich hierbei um die Teile W1 bis Wm, die das Gerüst für die mittlere Sektion des Modellrumpfes rund um das Cockpit bilden.
Zwei Elemente davon, die Cockpitgrundplatte (Boden) Teil I, und Teil Im mussten mittels Schmirgelpapier geschliffen werden, damit später die dran zu kommende Beplankung unter einem richtigen Winkel „draufhftet“, ohne durchzudrücken.
Nun konnte das an sich simple Zusammenstecken dieser Skelettkonstruktion vorgenommen werden – alles easy soweit. Das entstehende Gebilde habe ich zwecks besserer Haftung mittels Kittifix verklebt, denn so ist die nötige Stabilität gewährleistet.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3560.jpg
  • DSCI3562.jpg
  • DSCI3564.jpg
  • DSCI3565.jpg
  • DSCI3566.jpg

3

Wednesday, February 10th 2010, 10:45pm

Hallo Bastelfreunde,

nachdem das Skelett nun fertig war, konnte ich die ersten drei bedruckten Elemente des Inneren des Cokpits an Ort und Stelle platzieren.
Es waren die Elemente 1- Boden mit Vorder- und Hinterwand, 1 c- ein Element das Hintebereichs des Cockpits, und Teil 1f, das mittig auf dem Boden unmittelbar vor dem Steuerknüppel draufgeklebt wurde.
Diese Elemente habe ich neben auf den Schneidekanten, ebenfalls vorsichtig auf den Knicklinien mit entsprechender, hier: mit grauer Aquarellfarbe gefärbt.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3567.jpg
  • DSCI3568.jpg

  • "Matthias Jacobs" is male

Posts: 83

Date of registration: Nov 27th 2008

Occupation: Kalkulator im Strassenbau

  • Send private message

4

Thursday, February 11th 2010, 8:43am

Hallo Alfred,
Du machst ja wohl nie eine Pause. Ich freue mich auf einen tollen und ausführlichen Baubericht von Dir.
Viel Spaß und gutes Gelingen.
Matthias
Was man kann, weiss man erst wenn man es getan hat.

Zurückgestellt: SBD-3 Dauntless, Halinski
Im Bau: PzKpfw III Ausf. G GPM 210 1:16
Im Bau: F14 Tomcat, Halinski
Fertig : Hellcat, Halinski
Fertig, Wildcat, Halinski
Fertig, Aircobra von Cartoon Models

5

Thursday, February 11th 2010, 8:12pm

Quoted

Original von Matthias Jacobs
Hallo Alfred,
Du machst ja wohl nie eine Pause. Ich freue mich auf einen tollen und ausführlichen Baubericht von Dir.


Hallo Matthias,

ich habe eine Pause von genau einem Tag zwischen dem letzten und diesem Bau.
Ich habe vor, diesen Baubericht etwas ausführlicher zu gestalten.
Und: vielen Dank für Deine Wünsche, ich gebe mir Mühe, dass es wird...

servus

frettchen

Robert Majenka

Professional

  • "Robert Majenka" is male

Posts: 1,574

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

6

Thursday, February 11th 2010, 9:33pm

Hallo Frettchen,

Ich sitze dann wohl auch in der ersten Reihe :) Wenn der Bericht wirklich ausführlich wird, dann freue mich schon auf die Einzelheiten. Wie ich die Modelle von Halinski kenne, sind die Tarnfarben markant und excellent.
Ich habe meine erste Fw-190 von GPM gebaut und dass hat schon Spaß gemacht. Die erste Ausgabe von der Fw-190 von Halinski war auch schon ein Schmankerl, da habe ich zu viel Demut vor diesem Modell bekommen 8)

Dann viel Spaß und bis dann.

Robert
--------------------------------------------

Fertig : Zuikaku 1:200
Im Bau: Me 110,
geplant : Tirpitz

7

Friday, February 12th 2010, 7:18pm

Hallo Robert,

vielen Dank für Dein Interesse, ich werde mir beim Bau und dem Baubericht Mühe geben, ich lasse mir dabei auch genügend Zeit.

servus

frettchen

8

Saturday, February 13th 2010, 8:18pm

Hallo Bastelfreunde,

als nächstes habe ich die Ruderpedale zusammengebaut. Zunächst habe ich zwei 1-mm-dicke Drähte aus Messing zurechtgebogen und mit einem Edding-Filzstift gefärbt – er tut es zu Not auch...
Diese nun entstandene Halterungen habe ich, nachdem ich sie mit etwas Uhu an ihren länglichen Enden versehen, auf ein zusammengerolltes Stück dünnen Papiers, Teil 1d, gesteckt, mit den jeweils 3-teilige Fußpedalen auf ihr unteres Ende mittels Uhu miteinander zu einer Baugruppe verklebt.
Die nun entstandene Ruderpedale habe ich auf der dafür markierten Stelle auf dem Spant 1n geklebt.
Das Ganze habe ich in die bestehende Konstruktion eingeklebt.


servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3587.jpg
  • DSCI3589.jpg
  • DSCI3592.jpg
  • DSCI3593.jpg

9

Saturday, February 13th 2010, 8:20pm

Hallo Bastelfreunde,

der Bauanleitung folgend, wandte ich mich der Grundplatte für das Armaturenbrett, bestehend aus den Elementen Io (0,5-mm-dicker Spant), 1g mit 1o und S1.
Ich habe dabei also die Variante mit dem „verglasten“ Instrumentenbrett gewählt – dafür habe ich vorsichtig zunächst kleine Löcher mit einer Stecknadel in die Stellen auf dem Teil g1’ gemacht, danach diese vergrößert, indem ich einen Stocher diese Löcher tief genug bis zum geforderten Durchmesser „bohrte“. Die auf der Rückseite entstandene „Wulste“ wurden mit einer Rasierklinge radikal horizontal abgeschnitten.
Nun konnten die so entstandenen „Rundbohrungen“ (sozusagen die Innenseiten der Löcher) noch geschwärzt werden.
Als die „Verglasungszwischenschicht“ habe ich ein Stück durchsichtiger Folie, die früher die Verpackung eines E-Gitarrenseite war. Da ergänzen sich meine beiden Hobbys – Gitarrenspielen und Kartonmodellbau... Dieses Stück Folie S1 (Schablonenelement) also, wurde mit Uhu zwischen das Element 1o nur mit den Anzeigeuhren und des „gelöcherte“ Element 1g’ quasi als „Sandwich“ geklebt, das Ganze auf den Spant Io angebracht, nachdem ein horizontaler Knick in der Mitte gemacht war. Das fertige ganze Element wurde in Position gebracht und eingeklebt.
Jetzt sieht man nicht mehr viel von den Ruderpedalen....
Als vorläufig Letztes habe ich vorne den Spant 1p mittels Kittifix angebracht – damit sind alle Spantenteile mit der Bezeichnung „I...“ verbaut.


servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3594.jpg
  • DSCI3596.jpg
  • DSCI3597.jpg

10

Tuesday, February 16th 2010, 6:29am

Hallo Bastelfreunde,

am Karnevals-Wochenende habe ich weiter gebastelt, und zwar zunächst mit dem Zusammenkleben, äh..., quasi Zusammenstecken des Skeletts der MG-Schutzbbleche –Teile II bis IIc; Teil IId wirde später als Schablone zur Formung jener MG-Schutzbleche benötigt und wurde nicht in den Rumpf eingeklebt (hier: mit Kittifix).

servus

frettchen
frettchen has attached the following image:
  • DSCI3599.jpg

11

Tuesday, February 16th 2010, 6:31am

Hallo Bastelfreunde,

nun wurden die seitlichen „Armlehnen“ des Piloten eingebaut, ich habei bei ihnen auf die 3-schichtige „verglaste“ Version verzichtet, da es sich jeweils um einzelne winzige Anzeigeuhren auf diese Elementen gehandelt hatte. Danach habe ich andere kleinen Teile, wie ein Hebelchen „Knüppelchen“ und einen geschwärzten Draht eingebaut.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3602.jpg
  • DSCI3603.jpg
  • DSCI3605.jpg

12

Tuesday, February 16th 2010, 6:34am

Hallo Bastelfreunde,

als nächstes habe ich die „Innenhaut“ des Cockpits vorbereitet, mit der ich es als „Seitenwände“ verschlossen, bzw. „umgehüllt“ habe – relativ wenig Aufwand, aber viel vom optischen Fortschritt...

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3606.jpg
  • DSCI3607.jpg
  • DSCI3608.jpg
  • DSCI3609.jpg

13

Tuesday, February 16th 2010, 6:38am

Hallo Bastelfreunde,

danach habe ich die eigentliche Intstrumententafel, natürlich in „verglaster“ Ausführung, gebaut, dazu noch deren Schutzblech samt der Zieleinheit – alles habe ich im Vorderbereich des Cockpits platziert. Beim Instrumentenbrettschutz habe ich die vorderen Streifen mit brauner Gouache-Farbe angemalt, damit es authentischer wirkt.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3611.jpg
  • DSCI3613.jpg
  • DSCI3615.jpg
  • DSCI3617.jpg
  • DSCI3620.jpg
  • DSCI3622.jpg

14

Tuesday, February 16th 2010, 6:42am

Hallo Bastelfreunde,

als abschließende Elemente des Cockpits habe ich den Steuerknüppel, Teile 6..., und den Pilotensitz, Teil 5... mit den Pilotengurten, gebastelt. Diese Elemente habe ich an der dafür vorgesehenen Stellen im Cockpit angebracht.
Nun ist das Cockpit an sich fertig.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3624.jpg
  • DSCI3626.jpg
  • DSCI3627.jpg
  • DSCI3629.jpg
  • DSCI3630.jpg

15

Tuesday, February 16th 2010, 8:07am

Servus frettchen,

schoen detaillierter Bau bisher.
Eine Anmerkung sei mir gestattet: warum schleifst Du die Kanten der Spanten nicht leicht an, dann sieht man deren Abdruecke auf der Huellenabwicklung nicht so deutlich. Eine "scharfe" Kante, wie bei Lasercuts eben vorhanden, drueckt sich bei nicht tangentialer Auflage immer durch.
Regards
KM

16

Tuesday, February 16th 2010, 7:47pm

Hallo Klaus,

danke für Deinen Hinweis, das Schleifen der Spanten unter geeignetem Winkel habe ich gewöhnlich auch bei früheren Maly-Modelarz-Flugzeugmodellen gemacht, die jedoch auf Spant-zuSpant-Metode gebaut wurden, hier habe ich mir das dämlicherweise erspart.
Allerdings ist die Tatsache, dass die Abdrücke der Hüllenabwicklung so deutlich zusehen ist, stellt sich nicht als Nachteil optischer Natur aus, da sie noch von den äußeren Beplankungsteilen überklebt und somit nicht mehr ins Gewicht fallen werden.
Deinen Ratschlag werde ich im weiteren Verlauf des Baus gerne befolgen, sowie bei anderen Modellen, die ich vorhabe zu bauen. ;)

servus

frettchen

This post has been edited 1 times, last edit by "frettchen" (Feb 19th 2010, 2:50pm)


17

Friday, February 19th 2010, 2:54pm

Hallo Bastelfreunde,

als nächster Bauschritt erfolgte die Anbringung der Beplankungselemente rund ums Cockpit. Ich habe also dabei mit dem Teil 7 begonnen, drauf kamen die seitlichen Bepanzerungsplatten 7aP und 7aL, anschließend der hintere Abschnitt Teil 8.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3632.jpg
  • DSCI3633.jpg
  • DSCI3637.jpg
  • DSCI3638.jpg

18

Friday, February 19th 2010, 2:59pm

Hallo Bastelfreunde,

jetzt konnten die Auspuffrohreinfassungen an beiden Seiten des Vorderrumpfs El. 9L und 9P nach der notwendigen Formgebung angebracht werden...

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3639.jpg
  • DSCI3641.jpg

19

Friday, February 19th 2010, 3:02pm

Hallo Bastelfreunde,

es folgte der bisher fummeligste Bauabschnitt bei der Focke Wulf – die korrekte Formgebung und das Verkleben der MG- Abdeckungen und deren Verkleben in den Rumpf samt der Maschinengewehre. Dies ist mir nicht so ganz gelungen, wie ich es mir gedacht habe, bin mit dem erzielten Ergebnis nicht zufrieden, muss aber damit zähneknirschend leben... :evil: und am Modell weiterbauen. :P

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3645.jpg
  • DSCI3646.jpg
  • DSCI3648.jpg

  • "Henryk" is male

Posts: 3,771

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

20

Friday, February 19th 2010, 4:28pm

Hallo frettchen,
soweit gefällt es mir. Nur eine Bemerkung, was die Fotos anbelangt (nicht, dass ich der Meister auf diesem Gebiet wäre, sondern weil ich gerade die Bedienungsanleitung meiner Kamera endlich zu Ende gelesen habe!):
Nicht alle Deinen Fotos sind scharf genug. Da die Fokussierung meisten automatisch erfolgt, beeinflusst das Endergebnis am meistens die Einstellung der Blende. Je größere Wert (bei meiner Kamera ist es "8"), desto größer die Schärfentiefe (man sieht „mehr“, also „tiefer“ scharf). Dazu muss man Automatik abschalten und auf manuelle Einstellung der Blende umstellen. Da sich aber dabei (kleinere Öffnung – weniger Licht) die Expositionszeit verlängert, brauch man dann meistens auch ein Fotostativ.
Darüber hinaus würde ich die Fotos auf einer nicht so bunten Unterlage machen, da dies vom Hauptmotiv ablenkt. Das ist allerdings schon mehr eine Geschmacksache.
Weiterhin viel Erfolg und Spaß, ich schau mit Vergnügen zu!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Robert Majenka

Professional

  • "Robert Majenka" is male

Posts: 1,574

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

21

Friday, February 19th 2010, 7:17pm

Moin,Moin,

Du hast schon recht mit der Tiefenschärfe. Nur wenn Frettchen andere Farbe der Unterlge oder des Hintergrundes benutzt, braucht er keine Tiefenschärfe mehr, weil gerade wenn der weiße oder blaue Hintergrund etwas verschwommen ist und das Motiv selber richtig scharf, dann hat so ein Foto eh ein Porträteffekt, was viel besser ist, meiner Meinung nach. Wenn man die gesamte Länge des Modell scharf zeigen will, muss man einfach dann ausprobiren, wo die Tiefenschärfe endet ( Bledne 8 oder 11 oder sogar 16 ).


Schöne Grüße

Robert
--------------------------------------------

Fertig : Zuikaku 1:200
Im Bau: Me 110,
geplant : Tirpitz

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,766

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

22

Saturday, February 20th 2010, 10:02pm

Abgedroschen aber treffend:

"Bilder sagen mehr als Worte"

In der Anleitung sieht man doch ganz genau wie das Teil aussehen muss.

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

23

Sunday, February 21st 2010, 7:19pm

Hallo Bastelfreunde,

@ Henryk, @ Robert,
danke für Euer Hinweis und gute Ratschläge. Ich werde meine Baufortschritte am Modell von nun an vor neutralerem, also entweder weißem oder blauen Hintergrund fotografieren, so hoffe ich, schärfere und insgesamt qualitativ hochwertigere Bilder hinzubekommen, da der satt-grünliche Schneidematte als Hintergrund mächtig unruhig fürs Auge wirkt und darüber hinaus unnötig viele Pixel "schluckt" - das muss also so nicht sein...

@Jörg & @René,

natürlich habe ich mit dem vorderen Teil der Mg-Abdeckung Mist fabriziert, werde es aber korrigieren, der zweite Bastelbogen ist schon bestellt.

Danke auch an Euch alle, dass ihr mit ehrlicher und konstruktiver Kritik nicht spart, sonst würde ich ja in Genügsamkeit vor mich basteln, will aber stets Stück für Stück es besser machen ... meine ich basteln. ;)

servus

frettchen

zec

Professional

  • "zec" is male

Posts: 1,570

Date of registration: Oct 22nd 2006

  • Send private message

24

Sunday, February 21st 2010, 11:02pm

Wie bzw. womit formst du die Teile vor? Evtl. könnten wir dir da einen Tipp geben.
LG
Michael

25

Monday, February 22nd 2010, 8:49pm

Hallo Bastelfreunde,

@ zec, ich habe vor die von jeder Seite die entstehende Wülste am zu behandelnden Element an einer nicht zu abprut und zu "scharf" abfallendem Lineal trocken, d. h. ohne Einsatz von Feuchtigkeit oder Wasser symmetrisch zu formen. Das Schablonelement IId würde in diesem Fall keine praktische Verwendung finden.

servus

frettchen

  • "Peter P." is male

Posts: 3,588

Date of registration: Feb 22nd 2006

Occupation: Garagengnomhasser

  • Send private message

26

Monday, February 22nd 2010, 11:33pm

Am besten auf einem Stück Moosgummi mit einem Rundstab formen...da gibts keine Knicke und du hast die absolute Kontrolle über grad und aussehen der Verformung.


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

27

Tuesday, February 23rd 2010, 9:25pm

Hallo Peter,

danke für Deinen Tipp, meine Überlegung dies bezüglich gingen ebenfalls in diese Richtung.

servus

frettchen

28

Thursday, February 25th 2010, 9:40pm

Hallo Bastelfreunde,

inzwischen habe ich den Bau fortgesetzt, und zwar in Richtung Heck. Hier habe ich zunächst das Teil 12 samt dem Spanten III eingeklebt, mit dem es hinten schließt.
Danach wurden die oberen Elemente 12a und 12b nach dem Formen mit dem El. 12 und dem Spanten III verbunden.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3649.jpg
  • DSCI3650.jpg
  • DSCI3651.jpg

29

Thursday, February 25th 2010, 9:42pm

Hallo Bastelfreunde,

nun habe ich das Skelett der Heckflosse zusammengebaut und mit den Rumpf angeklebt.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3727.jpg
  • DSCI3729.jpg

30

Thursday, February 25th 2010, 9:45pm

Hallo Bastelfreunde,

da heute der zweite Bogen per Post zu mir angeliefert kam, habe ich die missratene Tei der MG-Abdeckung neue einbauen können.
Vorher musste ich, logischerweise, vorsichtig das fehlgeformte Element entfernen, bevor ich das Ersatzteil vom zweiten Bastelbogen einsetzen konnte.
Zum langsamen und genauen ‚Rundformen“ habe ich einen 2,5 mm dicken Rundstab verwendet, um den ich vorsichtig allmählich das betroffene Teil 10 gebogen habe.
Danach habe ich das gute Element trocken am Rumpf angepasst, dann noch etwas mit Fingern nachgeformt, und schließlich eingeklebt..
So, denke ich, ist mir insgesamt eine recht passable MG-Abdeckung gelungen, die Ventilöffnungen hinten sind weitgehend korrekt gelungen... ufff...

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3731.jpg
  • DSCI3735.jpg
  • DSCI3737.jpg
  • DSCI3739.jpg

31

Thursday, February 25th 2010, 9:48pm

Hallo Bastelfreude,

und so sieht aktuell der Rumpf der Focke-Wulf...

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3740.jpg
  • DSCI3741.jpg
  • DSCI3742.jpg

32

Thursday, February 25th 2010, 11:09pm

Servus, Alfred,

die kosmetischen Korrekturen haben sich ausgezahlt, die Abdeckung ist jetzt fast so glatt wie ein Babypopo - alles stimmig!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

33

Friday, February 26th 2010, 5:41pm

Hallo Bastelfreunde,

@rutzes, @Jörg,
ich freue mich über jede ehrliche Kritik und Verbesserungsvorschläge, denn nur so lässt sich Fehlentwicklung beim Bauen auf längere Sicht (zumindest teilweise) beschränken, und wenn darauf angemessen reagiert wird, dann können auch Fortschritte zu erkennen sein. So ist mir auch diesmal ergangen, bin auch froh drüber(, und ein klein wenig stolz drauf...).

servus

frettchen

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

34

Friday, February 26th 2010, 5:45pm

Hey, Frettchen,

jo, da kannst du auch stolz drauf sein. Bei mir wäre in so einem Fall der unmittelbare und finale Motivationsverlust zu beklagen und der ganze Apparat würde wohl in die Tonne wandern.
In der Tat habe ich noch eine FW 190 von Grelczak - GPM glaube ich - da bin ich an der gleichen Konstruktion wie du hier hängengeblieben.
Naja, weggeworfen habe ich sie nicht, aber sie liegt nun schon seit drei Jahren und wartet auf ihren buckligen Nasenrücken. Puh....

In diesem Sinne: go ahead, Buddy. Ich freue mich auf die Fortschritte

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

zec

Professional

  • "zec" is male

Posts: 1,570

Date of registration: Oct 22nd 2006

  • Send private message

35

Friday, February 26th 2010, 10:58pm

Ich bin froh, dass du das besagte Teil neu gebaut hast. Die missglückte Version hätte das Modell ziemlich verschandelt.
Zum Runden kann ich dir noch einen Tipp geben wie du noch exakter arbeiten kannst bzw. die Rundung besser kontrollieren kannst: Nimm als Unterlage einfach ein Mousepad. Auf das wird das zu rundende Teil gelegt und eben mit diesem Rundstab bearbeitet bis die Rundung annähernd passt.
LG
Michael

36

Sunday, February 28th 2010, 9:59am

Hallo Bastelfreunde,

@Till, danke für die aufmunternde Worte. ;)

@ Michael (zec), je, das mit dem Runden und Formen auf dem Mousepad ist auf eine prima Idee, evtl. ginge es auch auf meiner gepolsterten Wohnzimmercouch... 8)

servus

frettchen

37

Monday, March 1st 2010, 9:54pm

Hallo Bastelfreunde,

weiter ging’s an der Heckpartie der Fw-190 mit dem Spornrad, das ich aus einem Fertigholzteil der Firma Gomix gefertigt habe, sowie mit dessen Fahrwerksschacht. Das ganze schien zunächst fummeliger aus, als es sich im Nachhinein herausgestellt hat...
Das fertige Spornrad wurde ans Heck (mit dem Draht J als Teil Halterung dieser Baugruppe) angebracht, mit der Innenverkleidung versehen, und schließlich mit der Außenhaut beplankt.
Am Ende habe ich noch den durchgesteckenden Draht durch die Löcher im Heckteil des Modells drangemacht, der später als ein Stabilisator und ein Teil des Seitenruders wird.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3744.jpg
  • DSCI3746.jpg
  • DSCI3795.jpg
  • DSCI3797.jpg

38

Saturday, March 6th 2010, 2:03pm

Hallo Bastelfreunde,

in dieser Woche habe ich das Seitenleitwerk beplankt sowie das Seitenruder gebaut und als hinterstes Teil des Rumpfes an das Seitenleitwerk angebracht.
Alles in allem war diese Bauabschnitt nicht allzu schwierig...

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3800.jpg
  • DSCI3801.jpg
  • DSCI3804.jpg
  • DSCI3807.jpg
  • DSCI3808.jpg

39

Sunday, March 7th 2010, 11:40am

Hallo Bastelfreunde,

gestern habe ich das Höhenleitwerk und -ruder zusammengebaut.
Nun ist die Heckpartie des Flugzeugmodells fertig geworden.

servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3810.jpg
  • DSCI3812.jpg
  • DSCI3815.jpg
  • DSCI3817.jpg
  • DSCI3819.jpg

40

Sunday, March 7th 2010, 11:44am

Hallo Bastelfreunde,

und nun ein Paar Bilder mit der Gesamtansicht des momentanen Bauzustands der Focke Wulf.
servus

frettchen
frettchen has attached the following images:
  • DSCI3822.jpg
  • DSCI3824.jpg
  • DSCI3825.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks