• "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Sunday, April 14th 2019, 11:20am

ESSO STUTTGART, Walter Otten, 1:250

Hallo,
heute will ich mein neuen Modelle vorstellen. Zuerst aber ein Teil des Innenlebens. Was könnte das werden?
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4176abc.jpg
  • DSCN4177abc.jpg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (16.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

2

Sunday, April 14th 2019, 11:22am

Noch eine kleine Hilfestellung.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN4174abc.jpg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (16.04.2019)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,468

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

3

Sunday, April 14th 2019, 12:37pm

Moin, moin Ulrich,

Mein erster Gedanke...von Walter Otten......Schwergutschiff........PETER RICKMERS........?......Nee, sieht irgendwie doch mehr nach Tanker aus.......Spant 20...mittige Aussparung in der Reling für die Laufbrücke.....und schon mit Spiegelheck....also kein so ganz, ganz altes Teil......

Gruß

HaJo
PS: Das Spiegelheck ziehe ich zurück.....passt nicht zum vorderen Brückenaufbau....

This post has been edited 5 times, last edit by "Hans-Joachim Möllenberg" (Apr 14th 2019, 4:39pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (14.04.2019)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,560

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

4

Sunday, April 14th 2019, 3:12pm

Moin Ulrich,

jedenfalls wird es kein kleines Modell. Wenn ich anhand des Lineals eine Schätzung vornehme hat das Original LüA über 220m und Breite 30m.

Angesichts der Rumpfform könnte HaJo richtig liegen.
Viele Grüße Nils

"Manchmal verspeist man den Bären und manchmal wird man eben vom Bären verspeist..." (The Stranger)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Tonnenleger NORDERGRÜNDE (Passat 1:250)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,560

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

5

Sunday, April 14th 2019, 4:02pm

Der Quiz-Teilnehmer kauft ein "A" und versucht es mit der ESSO BREMEN von Walter Otten? Länge 225,55m, Breite 31,09m - passt zu den Bildern und HaJos Tipp.

Da bin ich sehr gespannt. Deine Bauberichte sind ja gute Werbung für Otten-Modelle :thumbup:
Viele Grüße Nils

"Manchmal verspeist man den Bären und manchmal wird man eben vom Bären verspeist..." (The Stranger)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250), Tonnenleger NORDERGRÜNDE (Passat 1:250)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (14.04.2019)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,468

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

6

Sunday, April 14th 2019, 4:43pm

Moin, moin Ulrich und Nils,

ich glaube, Rätsel gelöst. Ich wusste, dass Walter Otten einen Tanker im Programm hat, den ich mal in Bremerhaven gesehen aber nicht fotografiert habe, den Namen hatte ich nicht mehr auf dem Zettel .....ESSO BREMEN :thumbup: ....ja, die vergrößerte und spätere Variante der ESSO DÜSSELDORF! Ein Schwesterschiff der ESSO BREMEN, die ESSO WINCHESTER hatte ich mir gerade im Internet angeguckt.....war mir aber nicht ganz sicher.....


Gruß
HaJo

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

7

Sunday, April 14th 2019, 5:33pm

Hallo HaJo,

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Wie sagt Radio Eriwan? Im Prinzip ja, aber es wird die Esso Stuttgart, weil da die Bilderausbeute im Intenet mehr hergibt.
Ulrich

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,468

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

8

Sunday, April 14th 2019, 7:52pm

naja......Nils war ja auch auf der richtigen Spur.....insofern war die Auflösung des Rätsels wohl eher eine Gemeinschaftsarbeit..... :thumbsup:!


Gruß
HaJo

Hansakuddel

Intermediate

  • "Hansakuddel" is male

Posts: 72

Date of registration: Jul 24th 2006

  • Send private message

9

Sunday, April 14th 2019, 11:55pm

Ha....
Das ist ja lustig. Genau die beiden Modelle, Esso Bremen und Peter Rickmers, habe ich mir aus Herrn Ottens Liste herausgesucht und will sie im Mai bei ihm bestellen!
Werde Deinen Baubericht gespannt verfolgen.

Grüße vom Kuddel

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

10

Sunday, April 21st 2019, 9:35am

us der Erfahrung mit der Columbus von W. Otten habe ich die Teile des Mittellängsspants nicht zusammengebaut, sondern gemäß der Markeierungen auf der Grundplatte angebracht. Die Lücken, die es dann ergab, habe ich mit Laschen verbunden.
Wie Links zu erkennen ist, sind die Klebelaschen der Grundplatte rot eigefärbt, damit später nach dem Anbau der Außenhaut keine Blitzer erscheinen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4178abc.jpg
  • DSCN4179abc.jpg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (24.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

11

Sunday, April 21st 2019, 9:40am

Die Laschenverbindung habe ich mit sog. Foldbackklammern gesichert, bis der Klebstoff fest und getrocknet war. Kniffelige Punkte bei einem Spantengesrüst sind immer der Bug- und der Heckbereich. Zum Stabilisieren habe ich die Grundplatte kopiert und die entsntsprechenden Teile, zwischen den Spanten angepasst und eingebaut. Damit erhaält der rumpf ein große Festigkeit. Außerdem habe ich bei der Breite des Modells von 12 cm auf jeder Bordseite noch einen Längsspant eingezogen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4180abc.jpg
  • DSCN4181abc.jpg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (24.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

12

Sunday, April 21st 2019, 9:44am

Hier ein Eindruck vom Bau des Rumpfes ohne Deck und Außenhaut. Rechts aus der Vogelschau erkennt man sehr gut den Unterschied zum Vorgängertyp Esso Frankfurt, dem WHVModell. Das NachfolgesSchiff der Esso Stuttgart in den 70er Jahren war schon weit über 340m lang.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4183abc.jpg
  • DSCN4207abc.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jun 12th 2019, 10:40am)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hansakuddel (21.04.2019), mlsergey (24.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

13

Sunday, April 21st 2019, 9:47am

Die Abstände zwischen den Spanten habe nach oben auch geschlossen und an der Außenseite mit Knicklaschen verstärkt, so dass eine Art Hilfsdeck entstand, auf das dann das richtige Deck zu liegen kommt.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4208abc.jpg
  • DSCN4209abc.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jun 12th 2019, 10:41am)


5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hansakuddel (21.04.2019), mlsergey (24.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019), theo modellbau (17.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

14

Sunday, April 21st 2019, 9:49am

Hier die Achterpartie.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN4210abc.jpg

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hansakuddel (21.04.2019), mlsergey (24.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "Frank Kelle" is male

Posts: 1,327

Date of registration: Oct 18th 2005

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

15

Sunday, April 21st 2019, 10:26am

Hallo Ulrich! Ich muss sagen: ich schau gern zu, die Detailierung wird mir absolut helfen, wenn meine Esso Berlin aufgearbeitet wird (RC-Modell, ca. 1/250). Ich habe jetzt schon Anregungen gefunden...

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

16

Saturday, April 27th 2019, 10:19am

Vor dem Anbringen der Außenhaut bringe ich gerne die ersten Aufbauwände auf dem Haupt- bzw dem Poopdeck an. Denn so kann ich noch von unten beim Ankleben gegendrücken. Es handelt sich hier um die achteren Aufbauten der Baugruppe 41 - 44 und dem Bootsdeck. Die Reling schneide ich aus. Damit aber entfällt der Halt für die Decks. Deshalb habe ich Klebelaschen angebracht, auf die später die Decks kommen.
Beim Einsetzen des Bootsdeck musste ich etwas nacharbeiten, weil der Spant und die Aussparungen auf dem Bootsdeck nicht ganz übereinstimmten. Das Deck soll ja spannungsfrei eingebaut werden.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4234abc.jpg
  • DSCN4235abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (29.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

17

Saturday, April 27th 2019, 10:21am

Da aber die ausgeschnittenen Reling sehr empfindlich ist, habe ich sie mit Stützen verstärkt. Dazu habe ich zwei Garnfäden mit Weißleim parallel zusammengeklebt und nach dem Trocknen auf die Längsstützen der Reling gesetzt. Damit die Relingsstützen auch senkrecht stehen habe ich den Holzklotz bis zum Abbinden des Leims davor gestellt.
Rechts sieht man die Bauteile für das Heck.
Ich habe das Modell vom Heck her mit der Außenhaut versehen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4239abc.jpg
  • DSCN4242abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (29.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

18

Saturday, April 27th 2019, 10:28am

Aus Erfahrung mit der Columbus habe ich die Deksteile, die auf das Spantengerüst kommen nur auf der Längsmitte befestigt, so dass ich die Außenhaut von Oberkante Schergang her anbrachte und erst dann unten an der Grundplatte befestigte. Rechts sieht man ein Teil Außenhaut. Drucktechnisch etwas verschwommen. Aber beim Abschneiden stört das nicht. Auch aus Erfahrung beim Bau der Columbus habe ich von einem Teil der Außenaut eine Kopie gezogen falls die rumpfverkledung einen Spalt aufweisen sollte.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4243abc.jpg
  • DSCN4244abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (29.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

19

Saturday, April 27th 2019, 10:32am

Hier das Heck. Das passte im Grunde sehr gut.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN4247abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (29.04.2019), Hans-Joachim Möllenberg (29.04.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

20

Tuesday, April 30th 2019, 11:14am

Nun ging es an die Aufbauten achtern. Die Fenster wurden ausgeschnitten und "verglast", die Türen verdoppelt. Die Aufbauwände sind von rückwärts gebaut, damit die schwarzen Codelinien verschwinden. Man muss nur daruaf achten, bei asymetrischer Position, dass Auschnitte oder Türen auf ihren richtigen Platz kommen. Auf dem obersten Deck kommt ein Schwimmbad hin. Der Ausschnitt für das Schwimmbad war etwas zu klein.
Die Umrandung des Bades habe ich mit etwas Karton unterfüttert, damit sie stabil wird.
Beim ersten Probeeinbau stellte sich heraus, dass die Gräting vor dem Bad nach zur Steuerbordseite etwas zu schmal geraten ist. Auch hier musste nachgebessert werden.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4251abc.jpg
  • DSCN4249aabc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (30.04.2019), mlsergey (02.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

21

Tuesday, April 30th 2019, 11:17am

Das Bad bekam "Wasser". Dazu musste für mein Empfinden der Boden etwas angehoben werden . Dieser wurde nach dem einsetzen mit Folie zu Wasser. Außerdem wurde die Einstiegsleiter ausgeschnitten und mit Haltstützen versehen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4252abc.jpg
  • DSCN4253abc.jpg

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (30.04.2019), mlsergey (02.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019), theo modellbau (17.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

22

Tuesday, April 30th 2019, 11:18am

Das Bad ist eingebaut.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN4255abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (30.04.2019), mlsergey (02.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

23

Thursday, May 2nd 2019, 11:29am

Als nächstes Teil baute ich den Schornstein. Die Formscheibe unten und die Scheibe oben im Mantel habe ich verdoppelt. Deshalf habe ich beim Spantengerüst ganz knapp innerhalb der Umrisslinien ausgeschnitten.
Der Zylinder f wird mit der der bedruckten Seite nach innen geformt, der Zylinder Z kommt als Oberteil um Teil f herum. Die Unterkante von G kommt genau auf den bedruckten Deckel. Die Scheibe g habe ich vorher in das spantengerüst eingesetzt.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4256abc.jpg
  • DSCN4257abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (02.05.2019), mlsergey (07.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

24

Thursday, May 2nd 2019, 11:34am

Beim Zusammenbau des Spantgerüstet ergab sich das im Bild zu sehende Problemchen. Die Schere schuf hier Klarheit.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4257abc.jpg
  • DSCN4258abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (02.05.2019), mlsergey (07.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

25

Thursday, May 2nd 2019, 11:37am

Beim Probezusammenbau des Mantel stellte sich heraus, dass der untere Rand nicht strak verläuft.
Die Rundungen des Mantels habe ich mit eingeschwärztem Zigarettenpapier unterklebt. Dieses Papier dient sehr gut zum Unterfüttern bei Teilen, die nicht auftragen sollen oder sehr klein sind.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4260abc.jpg
  • DSCN4261abc.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jun 12th 2019, 10:42am)


9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Evilbender (02.05.2019), Hans-Joachim Möllenberg (02.05.2019), Helmut B. (02.05.2019), Manfred (sy-schiwa) (02.05.2019), delong (05.05.2019), csmodelisme (05.05.2019), Joachim Frerichs (05.05.2019), mlsergey (07.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,468

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

26

Thursday, May 2nd 2019, 12:33pm

Moin, moin Ulrich,

der etwas mehr abgerundete Schornstein :thumbup: sieht etwas gefälliger aus als der der Whv`ner ESSO DÜSSELDORF. Auch das "dicke" und unten eingelassene Abgasrohr sieht gut aus!

Gruß
HaJo

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

27

Thursday, May 2nd 2019, 3:02pm

Hallo Hajo,
das war der Standart der WHV in den 50er Jahren. Die Modelle sollten einfach zu bauen sein. Deshalb wurden viele runde Teile sehr vereinfacht. Bei der Esso Düsseldorf besteht der Grundriss der Lüfter aus einem Dreieck. Man mutete einfach dem jugendlichen Erbauer etwas komplizierte Formen zu erstellen nicht zu.
Ulrich

delong

Beginner

  • "delong" is male

Posts: 59

Date of registration: Jan 26th 2019

Occupation: Rentner, weitere Infomationen unter "Wer bin ich"

  • Send private message

28

Sunday, May 5th 2019, 9:33am

Guten Morgen Ulrich,
vielen Dank mit dem Hinweis des Zigarettenpapiers.
Man lernt hier jeden Tag hinzu.
Nun muß ich nur noch suchen, wo ich das Papier bekomme.
Ich habe nämlich noch keinen Spanier getroffen/gesehen, der sich Zigaretten dreht.

Beste Grüße aus dem sonnigen Andalusien.
Wolfgang

  • "Evilbender" is male

Posts: 526

Date of registration: Aug 23rd 2007

  • Send private message

29

Sunday, May 5th 2019, 11:38am

Anstatt Zigarettenpapier kannst Du auch Butterbrotpapier verwenden, Wolfgang!

Grüße Torsten

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

30

Sunday, May 5th 2019, 2:41pm

Hallo,
mit dem Butterbrotpapier ist zwar richtig. Aber für manche Zwecke ist es zu steif.
Ulrich

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

31

Sunday, May 5th 2019, 3:19pm

Der Brückenaufbau des Tanker wird von mit wie die anderen Bauteil in weiß auf der Rückseite bearbeitet.
Aber zuerst habe ich aus dem noch vollständigen Teil die Drehscheiben ausgeschnitten. Nach dem Einbau sieht es so aus.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4262abc.jpg
  • DSCN4264abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (07.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019), delong (14.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

32

Sunday, May 5th 2019, 3:21pm

Auf der Vorderseite des Brückenteils sieht man z. T. noch die Arbeitsspuren und die Rundungen der Ausschnitte sind etwas unterschiedlich. Ich habe Hilfslinien eingezogen und dann mit der Lochzange die Rundungen ausgestanzt.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN4263abc.jpg

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (07.05.2019), Hans-Jürgen (09.05.2019), Frank Kelle (12.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

33

Wednesday, June 12th 2019, 10:45am

Nach einer Pause mache ich mich wieder an den Tanker. Dazu habe ich einen Frage. Das Teil 73 soll ein Laufbrückentunnel sein. Das Schiff hat zwei davon. Aus welchem Material mag das Tunnelgewölbe wohl gwesen sein? Metall? Warum war es dann nicht eingefärbt wie die Laufbrücke selber oder aus Kunststoff?
modellschiff has attached the following image:
  • Ohne Titel-1.jpg

  • "Piedade 73" is male

Posts: 2,744

Date of registration: Mar 29th 2006

Occupation: Rentner

  • Send private message

34

Wednesday, June 12th 2019, 5:31pm

...Da aber die ausgeschnittenen Reling sehr empfindlich ist, habe ich sie mit Stützen verstärkt. Dazu habe ich zwei Garnfäden mit Weißleim parallel zusammengeklebt und nach dem Trocknen auf die Längsstützen der Reling gesetzt. Damit die Relingsstützen auch senkrecht stehen habe ich den Holzklotz bis zum Abbinden des Leims davor gestellt...



Hallo Ulrich,

das war sicher eine reine "Herkulesaufgabe". Da braucht man viel Geduld und Zeit!

Alles Gute weiterhin, Gruß Wolfgang.

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

35

Thursday, June 13th 2019, 10:50am

Hallo Reinhard,
einen Herkulesarbeit ist es nicht. Nur so wie beim Durchweben von Wanten bei Segelschiffen. Es braucht seine Zeit, macht sich aber am Ende gut und hauptsächtlich stabilisieren sich die Relingstützen.
Auf der Brückenfront gibt es zwischen den Decks Stützstege. Die habe ich von hinten mit dreifach verklebtem Karton auch stabilisiert. Die Rückwand des Brückenaufbaus ist zu lang. Ein Schnitt mit der Schere hat geholfen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4553abc.jpg
  • DSCN4554abc.jpg

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Frank Kelle (13.06.2019), mlsergey (17.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

36

Thursday, June 13th 2019, 10:52am

Die Seitenwände des Brückenaufbaus ragen etwas über die Rückwand hinaus.
modellschiff has attached the following image:
  • DSCN4555abc.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jun 17th 2019, 8:47am)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Frank Kelle (13.06.2019), mlsergey (17.06.2019)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 4,468

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

37

Thursday, June 13th 2019, 11:25am

Moin, moin Ulrich,
Die Seitenwände des Brückenaufbaus ragen etwas über die rückwand hinaus.
tja....windgeschützte "Raucherecke"......ach nee, ist ja alles feuergefährlich auf dem Tanker...... :D ! Ansonsten......sieht gut aus und dazu etwas farbenfroher als das kleinere Whv`ner Pendant.


Gruß
HaJo

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

38

Thursday, June 13th 2019, 1:43pm

Hallo Hajo,
ob das Deck in wirklichkeit so rot war ? Ich vermag es nicht zu sagen.
Ulrich

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

39

Monday, June 17th 2019, 8:39am

Der Tanker besaß 34 Tankluken, die aber wohl nicht zum Befüllen gedacht waren, sondern eher als Reseveplatz , wenn sich das Öl wegen Temperaturen ausdehnte. Eingefüllt wurde das Öl bei einer Füllstation, die quer über die Längsrohre des Tankers führten.
Auf dem Bogen bestehen die Luken aus einem Ring mit Deckel. Aber lt. Fotos war über dem Deckel ein Haltebügel angebracht. Entweder konnte der Deckel zu Seite geschoben werden oder wurde hochgeklappt. Das konnte ich nicht ermitteln. Der Deckel war etwas größer als der durchmesser der Luke. Deshalb muss für den Deckelbügel in den Deckel ein Schlitz geschnitten werden, damit alles bündig passt.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4591abc.jpg
  • DSCN4596abc.jpg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (17.06.2019)

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 13,401

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

40

Monday, June 17th 2019, 8:47am

Hier alle Tankluken an Deck. Die wenigen weißen Handräder auf den Luken ergeben ein ganz anderes Erscheinungsbild.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN4593-001abc.jpg
  • DSCN4594abc.jpg

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

mlsergey (17.06.2019)