This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

41

Friday, January 20th 2012, 11:09pm

...und doch noch eine Kleinigkeit (ich konnte es nicht lassen :whistling: )

Laut BA käme jetzt der Schronstein an die Reihe. Aber Peter hatte den auch erst später gemacht, also kann das nicht so verkehrt sein, wenn ich jetzt das Kombüsen-Oberlich vorziehe. Dazu gibt es nicht vile zu sagen, nochmals das ähnliche wie beim Maschinenraum. Nur das die Klappen noch etwas kleiner, das Gehäuse dafür etwas einfacher ist. Also so richtig etwas für vor dem Schlafen gehen :D

Für die, die es schon gar nichtmehr wissen, weil sie es automatisch machen hier noch ein Vergleich wie ein Teil aussieht wenn die Kanten nicht gefärbt sind und danach.

Und nun endgültig gute Nacht :sleeping:
Peter

P.S.: Was macht ein Profi wenn die Klebertube verstopft ist? Richtig, er nimmt eine Nadel und stochert die Düse Frei.
Was macht ein ungeduldiger Anfänger? Er drückt so lange an der Tube bis die Düse weg spickt und sich der ganze Kleber über den Tisch ergiesst. Zum Glück nur über die Kleberunterlage :whistling: :D :D :D
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN2084.jpg
  • DSCN2085.jpg
  • DSCN2086.jpg
  • DSCN2087.jpg

  • "Lars W." is male

Posts: 3,341

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

42

Friday, January 20th 2012, 11:43pm

Moin Peter,

also das mit der Klebertube (-flasche) ist mir auch schon passiert. Die "naheliegenden Nadeln" waren schon alle mit Kleber belegt (siehe Dein Kleber-Test :D ), also dachte ich: Mit etwas Drücken wird die Spitze schon frei werden... Wurde sie auch...ziemlich plötzlich :D
Aber zum Glück, wie bei Dir auch, floß der Kleberschwall auf die Schneidematte und nicht aufs Modell.

Bzgl. des Maschinenraum-Oberlichts: Man muss ja nicht unbedingt die kleinen Abdeckungen einzeln verglasen; ich klebe bei solchen Bauteilen (wenn bei den Abdeckungen zu wenig Klebefläche vorhanden ist) die Folie einfach rückseitig am Aufbau selbst fest, da hat man meist genug Klebefläche. Dass die Verglasung dann etwas "tiefer" liegt, fällt in dem Maßstab kaum auf.

Ich kenne Peter (Wulff) sein wunderbares Modell der Soldek und Dein Modell zeigt es ebenfalls: Interessante Aufbauten und eine stimmige Konstruktion. Toll, was Du aus dem Bogen machst!

Bin gespannt, wie es weiter geht und wünsche weiterhin viel Spaß :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: ILV "Granuaile"
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Spitfire" is male

Posts: 2,905

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

43

Saturday, January 21st 2012, 6:51am

Servus Peter,

also , ich finde Deinen Baubericht richtig interessant , und das Ergebnis ist wirklich Sehenswert :thumbsup:

Freundliche Grüße
Kurt

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

44

Saturday, January 21st 2012, 6:30pm

Hallo Leute

So, weiter geht's

So als Apetitanreger vor dem Essen habe ich den Schronstein gemacht. Wieder einmal staune ich über die Passgenauigkeit.

Eine Frage an die Fachleute:
Es heisst in der BA "Dampfleitung entsprechend Muster A bauen und vor dem Schornstein befestigen. Hmmmm was ist eine Dampfleitung und wie genau soll die montiert werden. Das Muster A habe ich gefunden, wie ich as machen würde ist mir auch klar, aber wie es dann montiert werden soll ist mir schleierhaft.
In Peters Bericht habe ich was gefunden, das passen könnte, aber laut BA muss das Teil 33mm lang sein und der Schronstein ist nur gerade mal 22mm hoch. ?(
Kann mir jemand einen Tipp geben?

Hier die Bilder vom Schornstein.
Bin dann mal am Essen
Bis später
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN2089.jpg
  • DSCN2090.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

45

Saturday, January 21st 2012, 8:38pm

Ein weiteres Oberlicht ist gemacht. Die werden ja immer kleiner 8|

Und da waren unten noch überdimensionierte Klebelaschen um es auf's Deck zu kleben. Ich nehme an, Ihr gebt mir recht wenn ich die abgeschnitten habe und das Dingesle stumpf aufgeklebt habe ;)

Und für die neu dazugekommenen hier nochmals meine Frage:
Eine Frage an die Fachleute:
Es heisst in der BA "Dampfleitung entsprechend Muster A bauen und vor dem Schornstein befestigen. Hmmmm was ist eine Dampfleitung und wie genau soll die montiert werden. Das Muster A habe ich gefunden, wie ich as machen würde ist mir auch klar, aber wie es dann montiert werden soll ist mir schleierhaft.
In Peters Bericht habe ich was gefunden, das passen könnte, aber laut BA muss das Teil 33mm lang sein und der Schronstein ist nur gerade mal 22mm hoch.
Bis später
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN2091.jpg
  • DSCN2092.jpg

  • "Lars W." is male

Posts: 3,341

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

46

Saturday, January 21st 2012, 9:13pm

Moin Peter,

kannst Du das "Muster A" mal als Foto einstellen? Dann können wir uns vielleicht eher was darunter vorstellen :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: ILV "Granuaile"
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

47

Saturday, January 21st 2012, 9:38pm

Moin Lars
Hier das Bild
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following image:
  • DSCN2099.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,173

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

48

Saturday, January 21st 2012, 9:45pm

Hallo Peter,

ich würde das so interpretieren, dass nur der Teil oberhalb des 2., oberen Strichs sichtbar ist, das "Rohr" also bis zu diesem Strich im Aufbau steckt. Der untere Strich wäre dann die Markierung des Decks.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

49

Saturday, January 21st 2012, 9:47pm

So Leute, nun fange auch ich an zu supern :D

Laut BA müsste die Deckel der Ladungsluken lediglich auf 0,5mm Karton aufgedoppelt und dann flach draufgepappt werden.
Peter's Baubericht hat mich da etwas inspiriert, ich fand dass das so flach etwas zweidimensional wirkt.
Also habe ich mit dickem Tonpapier (etwa 220g) eine Art Spanten gebastelt. (Bild1)

Diese dann etwas nach innen verschoben auf die markierungen geklebt. (Bild 2 und 3)

Die Deckel habe ich nicht aufgedoppelt, aber in der Mitte geritzt, dass sie sich in der Mitte leicht erheben.
Nur 2mm, aber ich finde den Effekt geil...ähm tschuldigung ...gut :thumbup:

Jaja, Selbstlob stinkt, aber hier hab ich's verdient :D

Überzeugt Euch selber :!:
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN2093.jpg
  • DSCN2094.jpg
  • DSCN2095.jpg
  • DSCN2096.jpg
  • DSCN2097.jpg
  • DSCN2098.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

50

Saturday, January 21st 2012, 9:48pm

Danke Helmut, das könnte sein, aber wo genau wir das Ding moniert?

  • "Lars W." is male

Posts: 3,341

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

51

Saturday, January 21st 2012, 9:51pm

Moin Peter,

warum die Maße der Leitung so arg von der Schornsteinhöhe abweichen, kann ich Dir nicht sagen. Vielleicht deuten die beiden horizontalen Linien beim Muster A den Aufbausockel des Schornsteins an und der Draht (oder was auch immer man verwendet) soll da durchgesteckt werden...?
Ansonsten würde ich diese Dampfleitung (vermutich mit Dampfpfeife oben drauf) ähnlich wie bei meiner "Altmark" bauen. Vorn am Schornstein ist ja auch eine Steigleiter aufgedruckt, knapp über dieser Leiter würde ich dann die Dampfpfeife ansetzen.
Just my 2 cents :)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: ILV "Granuaile"
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

52

Saturday, January 21st 2012, 9:57pm

So, und da ich schon so fleissig bin werde ich mich nun an die Schanzkleidstützen machen.
Diese habe ich nun selber "Konstruiert" :D

Mangels fundierter Kenntnisse in Blender, Sketchup und ähnlichen habe ich die Stützen mit drei verschiedenen Winkeln im Massstab 5:1 aufgezeichnet. Dann habe ich sie eingescant, in Fotoshop gefärbt und skaliert und dann auf ein Worddokument vervielfacht. Ausgedruckt habe ich auf 80g Papier und dann auf den oben besagten Tonkarton aufgedoppelt. (Leider schluckt mein Drucker kein so dickes Papier, wäre einfacher gewesen.
Ich weiss, etwas umständlich, aber schneller als mich in Blender ein zu arbeiten für so ne Kleinigkeit :D

Mal sehen wie weit ich heute noch komme ;(
Und morgen ist nix mit Basteln, da habe ich den ganzen Tag Ausstellung :evil: , oder doch :D
Macht ja auch Spass ^^

Bis bald
Klebt wohl
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following image:
  • DSCN2088.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

53

Saturday, January 21st 2012, 9:58pm

Danke Lars

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

54

Saturday, January 21st 2012, 11:42pm

Danke Jungs für Eure Hilfe. WErde mir nächste Woch wohl 0,3mm Messingdraht ziehen im Geschäft ;)

So, ich konnte es nicht lassen. 72 Schanzkleidstützen sind rangedengelt.
Und so sieht das Ergebins aus. Ich kann nur beipflichten, der Aufwand lohnt sich, sieht viel realistischer aus als mit den Aufdrucken.

Und mittlerweile kann man schon so etwas wie ein Schiff erkennen :D

Wünsche allerseits eine Gute Nacht und schönen Sonntag!
Klebt wohl
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN2100.jpg
  • DSCN2101.jpg
  • DSCN2102.jpg
  • DSCN2104.jpg
  • DSCN2105.jpg

  • "Jack der Leventiner" is male

Posts: 62

Date of registration: Mar 10th 2011

Occupation: Fahrensmann Rhein / Berufssoldat

  • Send private message

55

Sunday, January 22nd 2012, 12:08pm

Soldek 2008

Hallo Peter

Wie ich ersehen kann, bist Du schon recht weit mit Deinem Bau, das ist demzufolge eine Neuausgabe dieses Modellbaubogens? Ist der auch auf polnisch? So wie das Objekt mit der Werft Nummer ??? im Moment aussieht, entspricht es vollauf den "stilsichern chnüblerischen" Fähigkeiten eines Goldschmieds. Die Farbgebung diese Modellbaubogens ist sehr ansprechend; ich denke, dass sie in etwa der momentalen Museumsbemalung des Originals entspricht.

Weiterhin viel Spass.

Da ich im Moment auf einen Bahntransfer von Sarnen nach Aarburg angewiesen bin, werde ich am Samstag keine Modelle im Seesack mitbringen können.

Für all die, welche allenfalls mal zu einem gemütlichen Klönsnaak auf die Sonnenterasse Stalden ob Sarnen pilgern möchten, ist eine umfassend kommentierte Besichtigung mit anschliessendem "Obwaldner Hindersi - Magronen Essen" durchaus möglich.

Geniesse den Sonntag und gib da oder dort noch einen Tropfen Leim an, der dann während Kaffe und Kuchen gäbig trocknen kann.

Gruss Jack
LEVENTINA

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

56

Sunday, January 22nd 2012, 10:06pm

Hallo Jack

Ja, das Modell ist meines Wissens eine Neuausgabe. Die BA ist in Englisch, Polnisch und Duetsch :thumbup:
Was gena meinst Su mit der Werftnummer?
Also wenn Du die Katalognr. von JSC meinst ist es die Nr. 294.

ähm...und mit kleben war heute nichts, hatte den ganzen Tag Ausstellung, bin erst heim gekommen und gehe jetzt subito in die Heia.

Bis Samstag
Peter

  • "Jack der Leventiner" is male

Posts: 62

Date of registration: Mar 10th 2011

Occupation: Fahrensmann Rhein / Berufssoldat

  • Send private message

57

Monday, January 23rd 2012, 2:21pm

Werft Nummer

Hallo Peter

Gerne erkläre ich Dir das mit der Werft Nummer.

Wenn ein Reeder oder Eigner einer Werft den Auftrag zum Bau eines Schiffs gibt, erhält dieser Auftrag bei der Kiellegung eine Baunummer oder Auftragsnummer oder eben eine Werft Nummer.

Die Werft kennt den Namen dieses Schiffs nicht und es wird in Werftkreisen konsequent nur von der Werft Nummer XY gesprochen.

In der Regel erfolgt vor dem Stapellauf die Schiffstaufe und dabei wird erstmals der Name enthüllt.

Die SOLDEK, die der "Kartonbau - Werft LEVENTINA" in Auftrag gegeben wurde, hat die Werft Nummer 62 erhalten, ist also der 62.igste Bau auf dieser Werft.

Soeben sind die Werftnummern 63 und 64 ( Dampfgetreideheber ) von Stapel gelaufen und wurden auf die Namen HEBER 9 und HEBER 11 getauft und werden, nach den Abschlussarbeiten am Ausrüstungskai, an die Hafenverwaltung NOORDSTADT übergeben.

Betrachte diese Infos bitte als Bereicherung Deines maritimen Wissens und keinesfalls als Belehrung.

Mit fahrensmännischem Gruss

Jack
LEVENTINA

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

58

Monday, January 23rd 2012, 2:45pm

Hey Jack

Danke für die Infos!
Also Soldek in der Werft Peter_H hat in diesem Fall die Werftnummer 02. (den Fischkutter "Lofoten" und das Delta Workboat mal nicht eingeschlossen)

Ich bin sehr dankbar um sämtliche maritimen Hilfeleistungen, da ich eine Landratte bin wie sie im Buch steht ;)

Lieben Gruss über den Brünig
Peter

  • "Jack der Leventiner" is male

Posts: 62

Date of registration: Mar 10th 2011

Occupation: Fahrensmann Rhein / Berufssoldat

  • Send private message

59

Monday, January 23rd 2012, 6:58pm

Korrektur

Hallo an die herrlichen Berner Oberland Seen

Wenn ich schon von Werft Nummer 63 und 64 spreche, wäre es unfair, diese Dir nicht im Vorbeischwimmen zu zeigen.

Gruss Jack
Jack der Leventiner has attached the following images:
  • DSCF0001.JPG
  • DSCF0002.JPG
  • DSCF0010.JPG
  • DSCF0007.JPG
  • DSCF0018.JPG
  • DSCF0012.JPG
LEVENTINA

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

60

Monday, January 23rd 2012, 7:49pm

Hallo Klebefreunde
So, ein ganz klein Wenig habe ich heute noch gemacht.
Die Dampfleitung habe ich mit 0,4mm Draht und oben mit Papier umwickelt, schwarz eingefärbt montiert. (Foto 1)
Und die Aufgänge...Ja, die sind im Bogen als "Rutschbahn" vorgesehen (Foto 2)
Ich starte mal einen Versuch, die plastisch dar zu stellen.
Die Stufen habe ich ausgeschnitten (Foto 3) und auf einen Abschnitt der Bögen als Wange aufgeklebt. (Foto 4)
In der Länge habe ich die Wange überlang gelassen, um sie dann nach der Montage mit dem Skalpell abzuschneiden.
Nun habe ich die Treppe an ihrer Position angeklebt (Foto 5) Erstaunlich, dass sie unmittelbar vor ein Bullauge kommt, wäre aber die Rutschbahn auch.

Ich bin mit dem Resultat noch nicht ganz zufrieden, aber ich habe ja noch 6 Abgänge zum Üben ;(

Nun muss ich mir Gedanken machen wegen dem Geländer.
Meine momentane Idee ist, dieses aus demselben 0,4mm Draht zu biegen wie die Dampfleitung und dann ein zu färben.

Oder habt Ihr eine andere Idee?

Heute Abend und Morgen ist wieder nichts mit Basteln, also dann am Mittwoch.

Klebt wohl
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN2118.jpg
  • DSCN2119.jpg
  • DSCN2113.jpg
  • DSCN2114.jpg
  • DSCN2117.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

61

Wednesday, January 25th 2012, 9:50pm

Hallo Klebefreunde

Heute stiess ich wohl geduldsmässig mal wieder an meine Grenzen. Aber das ist ja auch nicht jeden Tag gleich, und die heutige Bürde habe ich mir selber auferlegt.
So nach dem Motto "Ehrgeiz muss leiden" ;(

So habe ich mich an weiter Aufgänge gemacht, eben selbstgemachte und nicht die "Rutschbahnen" wie im Bogen.

Es sind die vier Stück am Brückenhaus.

Bitte seid mit Eurem Urteil nicht zu hart, sagt einfach "es sind seine ersten", oder "die nächsten werden besser" :wacko:

Ich werde sie jedenfalls nichtmehr runter reissen, schliesslich schaue ich das Schiff dann mit meinen Augen an und nicht durch's Makro-Objektiv :D

Und die Sache mit den Gelänern überlege ich mir noch.

Die restlichen Ab- oder Aufgänge mache ich dann morgen, oder sonst irgendwann. Jedenfalls nicht mehr heute.

Wünsche eine Gute Nacht allerseits :sleeping:
Klebt wohl
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN3817.jpg
  • DSCN3821.jpg
  • DSCN3822.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

Unregistered

62

Wednesday, January 25th 2012, 9:59pm

Moin Peter, - das ist schon TOPP, was Du hier als "Anfänger" veranstaltest"

Gruß -Kurt

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,018

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

63

Wednesday, January 25th 2012, 10:04pm

Moin Peter, - das ist schon TOPP, was Du hier als "Anfänger" veranstaltest"

Gruß -Kurt

Stimmt! - Aber bei dem Beruf - da ist man doch prädestiniert für unser Hobby! :D
Gruß
Jochen

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

64

Thursday, January 26th 2012, 8:15am

OK Jungs, danke!

Aber nun hänge ich noch ein Bild an, das ich Euch vorenthalten. ;(

Überlegt Euch gut, was Ihr nun sagt :D

@ Jochen:
Aber bei dem Beruf - da ist man doch prädestiniert für unser Hobby
Siehst Du?, das ist eben auch die Anforderung die ich selber an mich stelle. Und deshalb bin ich dann, naja, sagen wir mal, etwas enttäuscht, wenn es nicht so raus kommt wie ich mir das auferlege :wacko:

Aber Goldschmied habe ich ja auch nicht in drei Monaten gelernt :D .

Einen schönen Tag wünscht Euch
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following image:
  • DSCN3816.jpg

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male

Posts: 2,750

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

65

Thursday, January 26th 2012, 9:35am

Hallöle,

Also diesen Erstling brauchst Du ganz sicher nicht verstecken.
Ich finde die Qualtät Deines Baus einfach nur höchst bemerkenswert!
Aber abgsehen davon:
Aber Goldschmied habe ich ja auch nicht in drei Monaten gelernt :D .
Übung macht immer den Meister, aber wenn es schon so gut anfängt, was passiert dann erst zum Ende der Lehrzeit?
Weiterhin viel Spaß

LG
der Namensvetter
Derzeit laufende Projekte

SK Eugen , Passat, 1:250
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Mittelalterliche Stadt - Ulmer Stammtischprojekt ,ABC, 1:165

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

66

Thursday, January 26th 2012, 11:36am

Überlegt Euch gut, was Ihr nun sagt :D
Moin Peter,

ich hätte nur zwei Anmerkungen anzubieten:

- manche Schnittkanten sind "aufgequollen" oder so (rote Markierungen).
Ist die Klinge des Cutters vielleicht abgenutzt? Ist Kleber (Weißleim) in die Schnittkante gedrungen & hat das Papier aufquellen lassen? Mach'ma einen Deiner bewährten Tests! ;)

- einige "Deckstützen" sind zu lang und überragen die Bordwand (gelbe Markierungen); die kannst Du sicherlich recht einfach kürzen.


Sonst finde ich alles wohl gelungen! :)

Viele Grüße - Ully
Ully has attached the following images:
  • Soldek.jpg
  • Soldek 2.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

67

Thursday, January 26th 2012, 11:56am

Moin Ully

Vielen Dank für Deine Hinweise. Nur so (und aus eigenen Fehlern... ;( ) lerne ich und kann mich verbessern! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Erstmal zum einfacheren, nämlich den Stützen. Ja, ich denke, dass sich die ohne Probleme kürzen lassen und ich werde das auch machen.

Was die Schnittkanten angeht: Also am Kleber kann es nicht liegen, weil ich Flächen (nun doch ;) ) mit Uhu FF mit Lösungsmittel klebe. Und bei den Markierten Kanten sind handelt es sich ja um die Verkleidung des Brückenhauses, welche ich mit diesem Kleber aufgeklebt habe.
Die Klinge des Cutters könnte eine Möglichkeit sein, ich könnte mir auch vorstellen, dass es an einem Fehler liegt, den ich schon oft gemacht habe, nämlich, dass ich den Lineal beim Ausschneiden auf die falsche Seite der Schnittkante anlege, also auf die weisse, bzw. nicht auf das auszuschneidende Teil, sondern auf den Abschnitt. Könnte das auch sein?

Nochmals vielen Dank und schönen Tag
Kleb wohl
Peter

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

68

Thursday, January 26th 2012, 12:11pm

Also, an der Linealposition liegt's nicht - ich lege das Lineal mal so, mal so an...
Schneide doch mal mit der aktuellen Cutterklinge ein Probestück & eines mit 'ner nagelneuen - erkennst Du vielleicht einen Unterschied? Nehme auf jeden Fall dickeres Papier.
Ich war auf jeden Fall mal bass erstaunt, als ich (für mein Empfinden viel zu früh) die Klinge wechselte & viel exaktere Schnitte hinbekam.

(zum ersten mal die Schnellantwort ausprobierend) handwerkliche Grüße vom Zahntechniker an den Goldschmied!
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

69

Thursday, January 26th 2012, 3:18pm

Hey Ully
Schneide doch mal mit der aktuellen Cutterklinge ein Probestück & eines mit 'ner nagelneuen
Werde ich heute Abend machen, danke!

Bis dann
Peter

Christian Lorenz

Professional

  • "Christian Lorenz" is male

Posts: 744

Date of registration: Oct 8th 2009

Occupation: Technischer Zeichner

  • Send private message

70

Thursday, January 26th 2012, 5:54pm

Hallo Peter,

schneidest du mit viel druck in einem Zug oder mehrmals mit wenig Druck?

Wenn man zu stark aufdrückt, geht die Klinge mitunter tiefer in die Schneidmatte ein und die breiter werdene Klinge verdrängt das Papier zu diesen unschönen Stauchungen.

Ich schneide 2-3 mal sanft über die Schnittkante, bis ich duch bin.

Mann kann diese Wulst auch wieder ein wenig weg machen, einfach auf der Seite wo die Wellung ist mit dem Fingernagel drüber gleiten und die Wulst wieder platt drücken.
So mache ich das zumindest, wenn das mal passieren sollte.

Zu deinem Modell, toller Baubericht, tolles Schiff. Werde ich mir vielleicht auch noch zulegen.

LG Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

71

Thursday, January 26th 2012, 6:09pm

Hey Christian

Du wirst jetzt lachen, aber genau das wollte ich als nächstes fragen, wie Ihr genau schneidet, ob in einem Zug oder mehrfach. Ich habe nämlich festgestellt, dass die Schnitte tatsächlich saubere werden wenn man in zwei oder drei mal durchschneidet. Nur, da fehlt mir dann manchmal die Geduld. Aber ich werde sie mir unter diesen Umständnen nehmen. ;)

Was das Model angeht, so kann ich es bisher nur empfehlen. Es lässt einiges an Spielraum offen um es "minimalistisch", nach Anleitung zu bauen, oder eben mit etwas Zugabe. Ich hoffe nur, dass ich mich in diesen Zugaben nicht zu stark verstricke ;( .

Danke für das Kompliment und den Tipp
Schönen Abend
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,173

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

72

Thursday, January 26th 2012, 6:27pm

Moin Peter,

kann es sein, dass Du beim Schneiden die Klinge nicht genau parallel zum Lineal führst?

Für mich sieht das aus, als sei der Cutter leicht verkantet worden.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

73

Thursday, January 26th 2012, 7:38pm

Moin Helmut

Hm, ja, das ist tatsächlich nicht aus zu schliessen. Ich werde wohl ein besonderes Augenmerk auf das Schneiden richten.

Vielen Dank für all Eure Tipps, ich bin wirklich froh darum.

Das muss mal wieder gesagt sein: Tolles Forum da werden sie geholfen :D

bis Später
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

74

Thursday, January 26th 2012, 9:19pm

Hallo Freunde

So, heute will ich mal wieder etwas sehen. Die restlichen Niedergänge müssen warten. Was ist denn nach BA als nächstes dran? Die Lüfter.... ;(

Wie bereits am Anfang angekündigt habe ich geplant diese in 3D zu bauen. Der Bogen gibt dies optional vor und eine Optionale Vorgabe ist für mich bekanntlich eine Herausforderung.
Nur: Für die Lüfter 83 und 84 gibt es gar keine 3D-Abwicklungen, die sind kleiner als die anderen. Also Gretchenfrage: entweder ALLE 2D oder ALLE 3D.
Wie hättet Ihr entschieden ?(

Na klart, ALLE 3D, ich auch. Also habe ich die Abwicklungen von 79 und 81 umskaliert und die drei Lüfter Nr. 84 weiss gefärbt, ausgedruckt und so zusammen gebastelt.Die fertigen Lüfter habe ich so richtig dicke mit der entsprechenden Farbe eingepinselt. Um Spälte und Blitzer zu übertünchen ;(
Dies ist (s. Foto 2) so einigermassen gelungen. Es warten nun noch die restlichen 11 Lüfter (...) Nr. 79 bis 82.
Am Schluss werden dann alle Lüfter innen noch rot eingefärbt.

So viel zum Thema "Heute will ich mal wieder etwas sehen" :D

Bis bald
Klebt wohl
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN3824.jpg
  • DSCN3823.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

75

Thursday, January 26th 2012, 11:01pm

So, ein, wie bei mir immer, kurzer Bastelabend ist schon überfällig zu Ende zu gehen.
Mein heutiges Werk?
16 Lüfter ;(

Wenn das Makro nicht wäre, könntet Ihr auch erkennen, dass sie je länger desto besser geworden sind, aber eben, es gibt nichts ehrlicheres wie ein gutes Makro-Objektiv :pinch: "

Ich habe auf jeden Fall die "Allesfarben" von Rayher kennen und lieben gelernt :love: .
Damit kann man so richtig überdecken, ausflicken und "schönen" (So heisst das zumindest bei Edelsteinen, wenn sie nachträglich behandelt werden um die Qualität zu verbessern ;) )

So, aufgeklebt werden sie wohl erst am Sonntag, denn ich will nicht riskieren, dass bei meinem Transport ans Schweizer Treffen am Samstag die Hälfte der Lüfter wegfliegt :whistling:
Und ich komme bis dahin eh nichtmehr zum Basteln X(

So, ich wünsche Euch allen eine gute Nacht, und bis bald
Klebt wohl
Peter :sleeping:
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN3825.jpg
  • DSCN3826.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male

Posts: 11,173

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

76

Thursday, January 26th 2012, 11:27pm

Hier (Posting 222) habe ich mal eine etwas andere Methode (mit Sekundenkleber) gezeigt, nach der man Lüfter bauen kann (nach einer Idee von Wilfried).
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

77

Friday, January 27th 2012, 8:37am

Moin Helmut

Danke für den Tipp!
Wenn ich mit diesem Modell fertig bin werde ich gewisse Passagen aus dem Bericht rauskpoieren und für mich zusammenstellen unter "Tipps und Ideen für die Zukunft"
Dieser wird sicher dabei sein ;)

Schönes Wochenende
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

78

Sunday, January 29th 2012, 8:50pm

Und mal geht's wieder etwas weiter mit meiner Soldek.

Die Lüfterorgie ist vollendet. 16 Lüfter gebastelt, gefärbt, teilweise "konstruiert", nachgefärbt und aufgeklebt.
16????
Hmmmm zwei bleiben auf der Matte liegen. Ich finde beim besten Willen nicht, wo die hinkommen sollen. Ich komme mir ein bisschen vor wie im Film
"Theo gegen den Rest der Welt" mit MMW, wo er nach dem zusammenbau des Flugzeugmotors noch zwei Schrauben in der Hand hat. Nur hier werden die Folgen wohl etwas weniger Schwerwiegend sein :D

Und vielleicht finde ich ja noch ein Plätzchen für die beiden einsame Lüfterchen ^^
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN3830.jpg
  • DSCN3831.jpg
  • DSCN3833.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

79

Sunday, January 29th 2012, 10:01pm

...und die ersten beiden Davits sind zusammengebaut und montiert.

Was mich hier etwas erstaunt ist, dass die Davits wieder recht detailiert dargestellt sind, im Gegensatz zu den Winden und Niedergänge.

Aber was soll's, dann bau ich mal wieder was nach BA ;)

So mehr gibt's heute wohl nicht mehr.
Klebt wohl
Peter
Ehemaliges Mitglied P_H has attached the following images:
  • DSCN3834.jpg
  • DSCN3835.jpg
  • DSCN3836.jpg
  • DSCN3837.jpg

Peter Wulff

Professional

  • "Peter Wulff" is male

Posts: 1,127

Date of registration: May 11th 2007

Occupation: Kapitän

  • Send private message

80

Monday, January 30th 2012, 1:48am

Moin Peter :D ,

schön, noch eine "große" SOLDEK zu sehen.
Der Dampfer ist eines der Modelle, das direkt zum Knobeln und "Pimpen" auffordert ... ich hatte jedenfalls meinen Spaß :D

Zu den beiden "überzähligen" Lüftern - die sind nicht überzählig, sondern kommen auf die Kombüse (Achterkante Bootsdeck) und auf die Heckbrücke (Vorkante des Rudermaschineneinstiegs) - siehe die markierten Stellen auf dem angehängten Foto.

Als Tip sei vielleicht noch gesagt, daß die Lüfter bei JSC oftmals in Form und Größe weit am Vorbild vorbeischiessen. Wenn ich mich recht erinnere, habe ich alle Schwanenhalslüfter meiner SOLDEK von PSW (Paper Shipwright / D.Hathaway) "geliehen".

Gruß
Peter
:D
Peter Wulff has attached the following image:
  • IMG_3124.JPG

Similar threads

Social bookmarks