This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

1

Sunday, March 1st 2015, 10:44am

Ein neuer Kreuzer auf der Schneidmatte... SK 35, 1 : 250, Passat-Verlag, Kontrollbau

Am Freitagabend kam er durchs Netz gefegt:

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,005

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

2

Sunday, March 1st 2015, 11:04am

Ganz klar, es ist dieses Schiff:

Thuna-Kreuzer

....und ich habe überhaupt keine Ahnung von Schiffen.... :pinch:

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

3

Sunday, March 1st 2015, 11:30am

...

....und ich habe überhaupt keine Ahnung von Schiffen.... :pinch:



Das stimmt, Wanni... :D
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Thomasnicole05" is male

Posts: 613

Date of registration: Nov 15th 2011

  • Send private message

4

Sunday, March 1st 2015, 11:32am

Aha!
Sieht nach einen Kontrollbau des SK 35 aus, zum Original:http://www.seenotretter.de/aktuelles/wer…ebuch/wtb-sk35/
Da bin ich gespannt!!!! :D Ist der Richtige Name schon bekannt?
Wünsche dir viel spass und uns viele tolle Infos! :whistling:
LG
Thomas
:thumbsup:

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,046

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

5

Sunday, March 1st 2015, 11:32am

Stimmt.

Segeln
Angeln
Riecht nach Fisch..

...???!!,,
Ich bin raus...

Ehemaliges Mitglied P_H

Unregistered

6

Sunday, March 1st 2015, 12:00pm

Hallo Helmut

Sieht verheissungsvoll aus!
@Thomas: Toller Link, vielen Dank. Den muss ich mir mal in aller Ruhe zu Gemüte führen.

LG
Peter

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

7

Sunday, March 1st 2015, 12:06pm

Hallo Thomas,

dass Du den Neuen sofort erkennen würdest, war mir klar... :)

@ Jan: Angeln und Fisch (essen) kann man an der Küste prima mit einem Besuch bei einer der Einheiten der Seenotretter verbinden - man sollte es sogar!
Das Sammelschiffchen ist dann nie weit...

________________

Bei der DGzRS sind die Rettungskreuzer der BERLIN-Klasse (27,5 m-Klasse) inzwischen etwas in die Jahre gekommen.
Das älteste Schiff dieser Typreihe wurde 1985 gebaut (BERLIN, Standort Laboe).
Technisch wurden sie aber immer auf dem neusten Stand gehalten.

Diese Kreuzer (BERLIN, HERMANN HELMS, ALFRIED KRUPP, VORMANN STEFFENS, ARKONA und BREMEN) werden ab diesem Jahr (dem 150-jährigen Jahrestag der Gründung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) nach und nach ersetzt.



Die techn. Daten der BERLIN:

27,5 m lang, ca. 6,5 m breit, 2,1 m Tiefgang bei einer Verdrängung von 103 to.
26 kn aus ca. 3200 PS, 3 Propeller, 8 Mann Besatzung im 2-Schicht-Betrieb.

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

8

Sunday, March 1st 2015, 12:24pm

Der kommende Kreuzertyp nimmt eine ganze Reihe von konstruktiven Neuerungen auf, die vor allem zunächst im Ganzen bei der HERMANN RUDOLF MEYER-Klasse erprobt wurden und inzwischen bei der DGzRS Standard sind.
Hierzu gehören das "stumpfe" Heck mit einer fast geraden Strömungs-Abrisskante, das nahezu ebene Deck und der geschlossene Fahrstand. Einen Aussenfahrstand wie zum Beispiel noch bei der BERLIN-Klasse, zuletzt aber auch noch bei HARRO KOEBKE (hier der Schiffsbreite geschuldet), gibt es nicht mehr.

Während bei HARRO KOEBKE noch ein RIB (Rigid-Inflatable Boat = Festrumpfschlauchboot) als Tochterboot mitgeführt wird, werden die Neuen wieder ein "festes" Tochterboot erhalten.

Hier die technischen Daten des SK 35:

Länge 27,9 m, Breite 6,2 m, 2 m Tiefgang bei rund 120 to Verdrängung.
24 kn aus rund 3900 PS auf 2 Propeller, 4 Mann Besatzung.

Hier der Einbau eines der beiden Achtzylinder durch die Montageluke im Hauptdeck:

(Dr. Karl-Heinz Hochhaus)

Gebaut wird der Seenotrettungskreuzer (wie schon viele vor ihm) auf der Fassmer-Werft in Berne an der Unterweser.

Sowohl der Kreuzer selbst wie auch das Tochterboot sind sogenannte "Selbstaufrichter". Sie können also, wie die anderen Einheiten der DGzRS auch, nicht kentern.

Ein Film über den Kenterversuch beim Tochterboot findet sich bei YouTube, aber auch auf der sehenswerten Internetseite der Seenotretter, die Thomas schon verlinkt hat.
Dort lässt sich auch das Werden von Kreuzer und TB mitverfolgen.

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

9

Sunday, March 1st 2015, 12:31pm

...und hier eine Computergrafik von Kreuzer und Tochterboot:

( www.fassmer.de )

Das Design (die Linienführung) der Neuen gefällt mir ausgesprochen gut. Sehr ausgewogen und modern.

Ein bildschöner Kreuzer, der auch ein wunderschönes Modell abgeben wird!
Der Modellbaubogen wird Mitte 2015 im Passat-Verlag erscheinen, wenn auch der neue Kreuzer in Bremerhaven getauft werden wird.

Das Modell konstruiert Henning schon seit einiger Zeit parallel zum Baufortschritt auf der Fassmer-Werft. Sollten sich gegenüber dem jetzigen Stand des Bogens noch Änderungen ergeben, werden diese umgehend eingearbeitet werden.
Ein Name ist bislang weder für den Kreuzer noch für das Tochterboot bekannt. Unmittelbar nach erfolgter Taufe werden die richtigen Namensplatten dann auch das Modell zieren.

SK 35 wird ab August 2015 zunächst den SRK VORMANN LEISS (23,3 m-Klasse) auf Amrum ersetzen, der ebenfalls schon 30 Jahre alt ist und der durch den ständigen Einsatz in der Nordsee den Ruhestand sicher verdient hat...

_________________


Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit Hauptsitz in Bremen ist vom Staat völlig unabhängig und finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Zuwendungen. Sie hat die modernste Rettungsflotte der Welt mit zur Zeit 20 Seenotkreuzern und 40 Seenotrettungsbooten.

Allein in 2014 haben die Einheiten bei 2183 Einsätzen 768 Menschen aus Seenot gerettet.

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Tomas

Trainee

Posts: 29

Date of registration: Jul 25th 2013

  • Send private message

10

Sunday, March 1st 2015, 1:11pm

Ich find's schade, dass die 27,5 Meter Kreuzer langsam ausgemustert werden. Ich fand, das waren
die schönsten Einheiten... :(

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

11

Sunday, March 1st 2015, 1:50pm

Ich find's schade, dass die 27,5 Meter Kreuzer langsam ausgemustert werden. Ich fand, das waren
die schönsten Einheiten... :(


Hallo Tomas,

sicher, die BERLIN-Klasse ist sehr formschön.
Aber alle Fans der DGzRS werden sich sicher rasch an die neue "Kreuzerform" gewöhnen. Ich finde schon das Design der HARRO KOEBKE ausgesprochen gelungen.

Und die 28 m-Klasse wird auch sehr attraktiv - Ihr werdet es sehen! :)

________________

Und nun zum Kontrollbau.
Wie immer bei mir stelle ich Text und Bild nahezu zeitgenau zum tatsächlichen Baufortschritt ein.

Heute ist das Modell also hier auf Kiel , pardon, Wasserlinie gelegt worden:



Die Grundplatte und alle Spanten werden aus verdoppeltem Karton geschnitten und (die Spanten) mit dem Druck nach achtern eingebaut (wie immer bei Passat-Modellen).
Bei Spant 3 sollten auf der Rückseite die Markierungen für den vorderen Mittelspant und die beiden Stringer (demnächst im Vorschiff, um die recht deutliche Auskragung der Bordwand abzustützen) übertragen werden:


  • "Thomasnicole05" is male

Posts: 613

Date of registration: Nov 15th 2011

  • Send private message

12

Sunday, March 1st 2015, 1:54pm

Finde ich Prima, dass Ihr diesen Kreuzer in etwa Zeitgleich mit dem Originalen mit heraus gibt! Rein Optisch wird es mit sicherheit ein tolles Modell, wo die Vorfreude jetzt schon steigt! Klar sahen die alten Kreuzer schnittiger aus, aber einen geschlossenen Fahrstand, scheint schon aus der Erfahrung, mit den vielen Tötlichen Unfällen, mehr als angebracht zu sein, Stichwort-Schwere Grundsee! Schade finde ich den doch recht leichten Mast, vielleicht notwendig, damit er sich selbst wieder aufrichtet oder einfach günstiger ist. Aber denoch ein schönes Schiff!
Jetzt ein Modell von Henning Konstruiert und von Helmut gebaut, dann werden wir hier schöne Bilder sehen! Ich freue mich darauf und wünsche gutes gelingen!
LG
Thomas
:thumbsup:

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 412

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

13

Sunday, March 1st 2015, 2:11pm



________________

Bei der DGzRS sind die Rettungskreuzer der BERLIN-Klasse (27,5 m-Klasse) inzwischen etwas in die Jahre gekommen.
Das älteste Schiff dieser Typreihe wurde 1985 gebaut (BERLIN, Standort Laboe).
Technisch wurden sie aber immer auf dem neusten Stand gehalten.

Diese Kreuzer (BERLIN, HERMANN HELMS, ALFRIED KRUPP, VORMANN STEFFENS, ARKONA und BREMEN) werden ab diesem Jahr (dem 150-jährigen Jahrestag der Gründung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) nach und nach ersetzt.


Die techn. Daten der BERLIN:

27,5 m lang, ca. 6,5 m breit, 2,1 m Tiefgang bei einer Verdrängung von 103 to.
26 kn aus ca. 3200 PS, 3 Propeller, 8 Mann Besatzung im 2-Schicht-Betrieb.



Hallo Zusammen,

wobei SK 35 in diesem Fall die Vormann Leiss auf Amrum ersetzen soll. Sie gehört zur alten Eiswette (23,3m)-Klasse und ist 1985 zusammen mit der Minden in Dienst gestellt worden.

Im Übrigen liegt unsere Geschwindigkeit bei 23kn (26kn wäre schön... :cool: :D ). Die Besatzungsstärke beträgt mittlerweile 9 Mann, das hat sich aus Lehrgangszeiten, die auch in der Freizeit stattfinden können, irgendwann ergeben. Die Schulungen sind über die Jahre deutlich mehr geworden.
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

14

Sunday, March 1st 2015, 2:38pm

Das Spantengerüst

Der Spantabstand beträgt 10 bis 12 mm.



Etwas (!) beschwert trocknen lassen:



Das Modell wird eine Gesamtlänge von rund 11,1 cm haben.

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

15

Sunday, March 1st 2015, 2:49pm

...

Im Übrigen liegt unsere Geschwindigkeit bei 23kn (26kn wäre schön... :cool: :D ). ...


Danke Dirk :)

Da verlässt man sich einmal auf Wikipedia... 8o
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

16

Sunday, March 1st 2015, 6:19pm

Am (achteren) Hauptdeck habe ich zuerst die Heckwanne angeklebt.

Nachdem dies getrocknet war, kam das Deck aufs Spantengerüst:



Die Stufen zum Backdeck:

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

17

Sunday, March 1st 2015, 6:29pm

...und das Backdeck aufgeklebt:



Und so darf das Gebilde über Nacht trocknen, bevor die Bordwände angebracht werden:



Man erkennt, dass sich bei den Kreuzern seit der MEYER-Klasse eine neue Bauform durchgesetzt hat; die moderneren Schiffe haben alle ein recht voluminöses Vorschiff mit einem breiten Backdeck.
In der Wasserlinie sind sie aber schlank wie eh und je.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

whpapenburg

Beginner

  • "whpapenburg" is male

Posts: 57

Date of registration: Nov 3rd 2014

Occupation: Techniker Fachrichtung Holz

  • Send private message

18

Sunday, March 1st 2015, 8:56pm

Hallo Helmut,

da legst Du aber eine Geschwindigkeit vor!!!

Sieht sehr gut aus und ich werde Dir gerne weiter als Lehrling über die Schulter schauen !!!


Noch viel Spaß bei diesem Probebau. :thumbsup:

Gruß aus Papenburg


Wolfgang
In Bau:

Wolffkran 1250 B (Wippkran; M 1:50)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 6,859

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Lehrer

  • Send private message

19

Sunday, March 1st 2015, 9:37pm

Moin Helmut,
viel Spaß und Erfolg bei diesem interessanten Kontrollbau!
Gruß aus Flensburg
Jochen

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,531

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

20

Sunday, March 1st 2015, 9:37pm

Moin Helmut,

schönes Schiffchen mit einer netten Treppenlösung.

Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Posts: 1,455

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

21

Sunday, March 1st 2015, 10:10pm

Hallo Modellbaufreunde !

Die Lösung für die Treppen, die bei Schiffen Niedergänge heißen, habe ich mir anders ausgedacht, als Helmut sie gebaut hat. Ich wollte die Stufen übereinander liegend und nicht nett hintereinander stehend gebaut haben. In diesem Fall ist es aber egal, weil Stufenhöhe und -länge gleich sind.

Henning

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

22

Sunday, March 1st 2015, 10:49pm

Henning, so ist sie aber viel trittstabiler... :D

Es passt übrigens alles 1 A !
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

23

Tuesday, March 3rd 2015, 8:02pm

Bordwände

Gestern ausgeschnitten, heute montiert...

Zunächst wird noch die Ankertasche an den Mittelspant geklebt:



Wichtig scheint mir zu sein, dass die Bordwandhälften gut vorgeformt werden. Dies gilt nicht nur für die konkave Wölbung im Bugbereich, sondern auch für die konvexe Form in der Mitte (vertikal keine gerade Wand):


wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

24

Tuesday, March 3rd 2015, 8:08pm

Sie passen (bis auf eine kleine Nacharbeit an der Heckklappe):



Details:



Interessant ist bei diesem neuen Kreuzertyp auch die Lage der Abgasrohre, in der Heckbordwand.

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

25

Tuesday, March 3rd 2015, 8:14pm

Die Bordwand schmiegt sich perfekt an die Grundplatte an:

Referenzpunkt für das Anbringen ist Spant 10 (und achtern Spant 5). Unterhalb der Bordwand befinden sich auf dem Bogen kleine Markierungen, die die Spantlage kennzeichnen.
Man kann aber auch die Achterkante des Backdecks als Referenzpunkt nehmen:



Die Bordwände haben minimale Überlängen, um ev. leichte Ungenauigkeiten ausgleichen zu können.

Wichtig (man kann es nicht oft genug erwähnen... ;) ): Das Spantengerüst sollte vor der Montage der Bordwände vorsichtig gestrakt werden (Spanten den Bordwandverlauf entsprechend anschleifen).
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,689

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

26

Tuesday, March 3rd 2015, 10:06pm

Moin, moin Helmut,

kurz angemerkt: :thumbsup: ! (Habe heute im Dienst schon genug geschrieben....)

Gruß von der Ostsee
HaJo

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

27

Wednesday, March 4th 2015, 8:52am

Danke HaJo. :)

Die Heckklappe hat Henning inzwischen natürlich überarbeitet. Ich baue die neue Klappe aber nicht ein, da die alte schon festgeklebt ist und im Übrigen die etwas zu hochliegende Markierung für die Wallschiene ja ohnehin verdeckt wird.

Vielleicht ist die Klappe sowieso nicht die endgültige Version. Änderungen an den Lenzöffnungen, eventuell weitere Öffnungen für einen Aufstieg (wie bei der KOEBKE) - da ist noch einiges möglich und wird, sobald es bekannt ist, natürlich von Henning auch umgesetzt.

Heckklappe mit Aufstieg bei HARRO KOEBKE: (schiffsbilder.de, Ausschnitt)

Die jetzige Version beim SK 35 entspricht der Darstellung auf einer Grafik von Fassmer.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,059

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

28

Wednesday, March 4th 2015, 11:28am

Hallo,
schon der Kontrollbau ist Modellbau vom Feinsten.
Ulrich

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

29

Thursday, March 5th 2015, 8:46pm

Danke !

Die Wallschienen habe ich auf silberfarbenem Karton ausgedruckt.

Diesen Karton gibt es bei Staples; er ist etwa 0,4 mm dick. Mein Drucker schluckt ihn so gerade noch...

Im Bogen werden die Schienen aus verdoppeltem Karton zu schneiden sein. Vielleicht ist aber meine Bauweise aus diesem "Silberkarton" für den einen oder anderen eine ebenfalls brauchbare Idee. Der Staples-Karton muss nicht verdoppelt werden.


wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

30

Thursday, March 5th 2015, 8:53pm

...und angeklebt:



Die untere Wallschiene (auf landrattisch: "Scheuerleiste") wird sicher noch ein wenig verlängert werden.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Posts: 1,455

Date of registration: Oct 19th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

31

Thursday, March 5th 2015, 9:27pm

Hallo Helmut !

Müssen bei deinem "Silberkarton" die Kanten gefärbt werden, oder ist der Karton etwa silber durchtränkt ?

Henning

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

32

Thursday, March 5th 2015, 10:02pm

Hallo Henning,

die Kanten müssen leider gefärbt werden. Aber mit leicht verdünnter silberner Farbe müsste das gut gehen.

Ich hab die Farbe aber nicht da und stattdessen Hellgrau genommen. Der Farbunterschied fällt kaum auf.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

33

Friday, March 6th 2015, 8:51am

Die Werftleute wollten nicht die Lieferung der neuen Wallschiene abwarten (zumal das Abtrennen der alten wohl kaum vernünftig gelungen wäre) und haben eine Überstunde gekloppt.

Die beidseits fehlenden Stückchen der unteren Schiene wurden deswegen aus Restmaterial ergänzt:


Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Thomasnicole05" is male

Posts: 613

Date of registration: Nov 15th 2011

  • Send private message

34

Friday, March 6th 2015, 10:06am

Hallo,
interessanter Kreuzer! Die Bullaugen erinnern mehr an Einschusslöcher da sie nicht parallel über die Wasserlinie laufen, stört aber nicht! Je länger ich den Heck sehe, frage ich mich, ob man statt den schwarzen Kreisen, richtige Abgasrohre dort reinsetzten könnte. Irgendwie kann ich mir es an einen Schiff an dieser Stelle gar nicht richtig Vorstellen, erinnert ja mehr an einen Porsche! Aber gut die Kreuzer sehen für ihre grösse ja sowieso Sportlich aus! :thumbsup:
Die Scheuerleisten äh... ich meinte Wallschienen verleihen das Schiff das gewisse Etwas, sieht toll aus! (Die Verlängerung stören da garnicht so)
Es macht spass Helmut, dir beim Bauen zuzuschauen!
LG
Thomas
:thumbsup:

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

35

Friday, March 6th 2015, 10:41pm

Danke, Thomas. :)

Mal abwarten, ob die Bulleyes am Schluss wirklich an diesen Stellen sind. Der Plan weist sie zwar dort aus, aber sie sind beim Original noch nicht ausgeschnitten...

Bei der Lage der Abgasrohre könnte ich mir vorstellen, dass am Heck im Betrieb häufiger "Reinschiff" angesagt sein wird. ;)

______________

Inzwischen hat das Modell seine erste Aufbauwand erhalten:

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "Dirk Göttsch" is male

Posts: 412

Date of registration: Feb 3rd 2007

  • Send private message

36

Friday, March 6th 2015, 11:32pm

Irgendwie kann ich mir es an einen Schiff an dieser Stelle gar nicht richtig Vorstellen, erinnert ja mehr an einen Porsche! Aber gut die Kreuzer sehen für ihre grösse ja sowieso Sportlich aus! :thumbsup:


Und mehr PS hat er auch... :cool: :D
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

37

Saturday, March 7th 2015, 9:42pm

Heute nur ein ganz kleiner Baufortschritt - Innenleben des Aufbaus mit Zwischendeck Teil 22:

Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Pianisto

Master

  • "Pianisto" is male

Posts: 812

Date of registration: May 8th 2009

Occupation: Pianist

  • Send private message

38

Sunday, March 8th 2015, 7:43am

Hallo Wiesel,

kommt da auch eine Brückeneinrichtung dazu?

Gruß pianisto

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

39

Sunday, March 8th 2015, 9:33am


...

kommt da auch eine Brückeneinrichtung dazu?



Moin Dirk.

Nein, eine Brückeneinrichtung wird der Modellbaubogen nicht enthalten.

Aber sie liesse sich von einen geschickten Scratcher problemlos einbauen. Bilder dazu gibt es auf der DGzRS-Seite.
Es müsste dann nur der Spant 22 b weggelassen werden.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

wiesel

Hennings Dino

  • "wiesel" is male
  • "wiesel" started this thread

Posts: 11,028

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

40

Sunday, March 8th 2015, 2:28pm

Weiter gehts mit dem Aufbau.

Hier die Wand unterhalb der Frontscheiben



und mit der Frontscheiben-Leiste habe ich auch begonnen:



Die kleinen Verdoppelungen oberhalb der Fenster stellen die Getriebeabdeckungen der Scheinwerfer dar.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks