This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

1

Saturday, February 3rd 2018, 8:14am

E - Lokomotive EP 05 - 1:45 - ADW

Hallo :)

Nachdem die Nikolai Kirche auf der Ziel Gerade ist und mein Basteltag Projekt die X 15 ruht , macht sich der Spitfire schon Gedanken über das nächste Projekt .

Ich werde die E - Lok EP 05 von ADW in 1:45 auf die Schneidematte legen .

Auf 13 Bögen sind 1400 Teile verteilt die sauber gedruckt sind . Mit 9 Seiten Bauskizzen gibt es einiges zu schmökern .

Bevor es los geht erst mal eine Übersicht des Bogens .







Mit freundlichen Grüßen
Kurt

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer_388 (03.02.2018), OBD_76 (07.02.2018), BlackBOx (07.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,007

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

2

Saturday, February 3rd 2018, 10:06am

Köff-Köff---hüstel-räusper...

Offener Baubericht:


E-Lok EP-05 der PKP, 1:45, ADW Nr.14

Schäm-ganz-dolle in Grund und Boden.... ;(


Vorstellung des Bogens:

E-Lok EP-05, (1970/80), 1:45, ADW Nr.14

AH, der Fachmann nimmt sich dieser schmucken Lok an.... 8o :thumbsup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer_388 (03.02.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

3

Wednesday, February 7th 2018, 7:35pm

Servus Wanni ,

da gibt es nix zu schämen , bist nicht der einzige ; mal sehen wie es mir gehen wird :)

jetzt aber los ...



Die Teile 1 bis 14 werden auf 0,9 mm Finn Pappe geklebt ... um zuerst den Rahmen zu bauen .



Teile 12 bis 14 ... vorne und hinten anleimen .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

4

Thursday, February 8th 2018, 6:10pm

Hallo :thumbup:

...............



Vom Führerstand sind zwei zu bauen - hier dazu die Teile .



Nach der Verkleidung 15 , die Teile 16 stumpf verleimen und gut trocknen lassen , danach an der rechten Seite anbauen .
Unter die mittlere Konsole werden die drei Pedale ein geleimt .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (08.02.2018), schnecke (08.02.2018), OBD_76 (08.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

5

Saturday, February 10th 2018, 7:47am

:rolleyes:



Das Funkgerät sollte vor der Montage der großen Konsole angeleimt werden .



Alle Kleinteile angebaut .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

hallifly (10.02.2018), Gordon Engroff (10.02.2018), wediul (10.02.2018), Rainer_388 (11.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

6

Sunday, February 11th 2018, 8:25am

Hallo Eisenbahn



Das " Leder " für die beiden Drehsessel wird wieder mit Zuckerlpapier imitiert . Die fertigen Sessel ...



... im Führerstand platzieren , somit ist der Innenausbau fertig .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

9 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Gustav (11.02.2018), Matthias Peters (11.02.2018), Rainer_388 (11.02.2018), Reinhard Fabisch (12.02.2018), Ralf S. (12.02.2018), Riklef G. (12.02.2018), ju52-menden (12.02.2018), theo modellbau (14.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Reinhard Fabisch" is male

Posts: 3,049

Date of registration: May 17th 2007

Occupation: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Send private message

7

Monday, February 12th 2018, 6:46am

Moin Kurt...
Die erste Hürde ist schon mal genommen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Das mit dem "Zucker"-Papier schaut klasse aus. :D
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

8

Tuesday, February 13th 2018, 7:31pm

Servus Reinhard ,

danke Dir , ja das Zuckerl Papier schaut gut aus .

und weiter ...



Exakt 200 Teile benötigen wir für die acht Räder .



Nach dem Bau eines Prototypen geht es in die Serienfertigung .
Ringe 77 + 77a verleimen ... danach den starken Ring 66.



Die Lauffläche 76a Schritt für Schritt verleimen ... und Ring 78 ein leimen .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

This post has been edited 1 times, last edit by "Spitfire" (Feb 13th 2018, 7:44pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (14.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Lars W." is male

Posts: 3,290

Date of registration: Dec 16th 2007

  • Send private message

9

Tuesday, February 13th 2018, 10:00pm

Moin Kurt,

ähm, eine kurze Pause zum Durchatmen nach Deiner wunderbaren Nikolai Kirche gibt's nicht, was? :)

Und schon wird man hier wieder mit astreinen Fotos und Techniken (Zuckerlpapier?? Super :thumbsup: ) bespaßt!
Unerhört :thumbup:

Freue mich auf die weiteren Baufortschritte, viel Spaß ;)

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Im Bau: Einsatzgruppenversorger "Berlin"
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Fertig gestellt: TS "Hamburg"

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

10

Wednesday, February 14th 2018, 9:07pm

Servus Lars ,

danke , den Spaß habe ich , aber bei den vielen Modellen die es noch zu bauen gibt möchte ich auf eine Pause verzichten :cool:

und weiter ...



Die Innenfläche 76 c passt gut . Der letzte Ring ( 76 b ) wird noch aufgeleimt .



Jetzt die Naben . Nachdem ich die Laufflächen Silber gefärbt habe wird mittels Schablone die erste Speiche gesetzt ...



... danach die Nabe ... und eine Speiche nach der anderen .



Nach jeder Speiche wird das Rad gewechselt , somit trocknet der Leim zwischendurch .

LG Kurt

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

hallifly (15.02.2018), wediul (11.03.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

11

Friday, February 16th 2018, 1:46pm

:rolleyes:

Die Kanten Schwarz und oberen Ring Weiß gefärbt , acht Räder fertig .



Jetzt werde ich die vier E - Motoren bauen ... es beginnt ganz simpel mit vier Zylindern .



Acht mal Teil 62 wird stumpf verleimt ... und auf den Zylindern platziert

Freundliche Grüße
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

12

Sunday, February 18th 2018, 9:25am

Hallo !



Acht mal Teil 62c ... angeleimt .



Die Teile 63a verstärke ich zur Hälfte mit 0,9 mm und 1,5 mm , somit erreiche ich genau die breite der Umrandung .
Darauf die Abdeckungen 63b ...



Achtung ! Die Achsen nicht mit Laschen verleimen , sondern so rollen das sich der Durchmesser angleicht .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

13

Tuesday, February 20th 2018, 7:12pm

:)



Die Kleinteile werden erst mal zur Seite gelegt .



Das innere Dach ist ausgeschnitten ... verleimt und zwischen zwei Glasplatten beschwert .



Trittstufen und Fenster ausgeschnitten ... die Fenster Öffnungen übertrage ich auf Bucheinbindefolie . Diese Ausschnitte benötige ich zum Schluss bei der Lackierung des Modells um die Glasflächen abzudecken .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

This post has been edited 1 times, last edit by "Spitfire" (Feb 20th 2018, 7:22pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (21.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

14

Tuesday, February 27th 2018, 7:08pm

Hallo ,

nach einer Woche Pause geht es jetzt hier wieder weiter ... :rolleyes:



Jetzt übertrage ich die Fenster auf die Innenseite ... schneide diese mit etwas größerer Fläche aus , teile wegen des besseren Handlings den Innenteil und klebe deckungsgleich auf .



Jetzt die Fenster Folie in die Rahmen einkleben ... und hinten verschließen .



Im Bereich des Führerstandes verwende ich die gelbe Reserve , sonst schwarz , da brauche ich keine Kanten färben .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (28.02.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

15

Wednesday, February 28th 2018, 6:45pm

:rolleyes:



Die Zierleiste anleimen ... auch die untere dünne Leiste Schritt für Schritt anleimen .




Die Beschläge für die Haltestangen werden angestochen ... kanten färben und auf die bezeichneten Stellen leimen .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (01.03.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

16

Friday, March 2nd 2018, 2:44pm

:)



Bevor die Seiten Verkleidung angebaut wird , baue ich den Unterboden zusammen .
Da das ganze Gewicht der Lok auf den Wiederlagern ruht verstärke ich die Teile mit 3 x 1,5 mm Finn Pappe , so das es keinen Hohlraum gibt .



Die Wiederlager sind jetzt auf der Unterboden Platte verleimt .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

knizacek otto (02.03.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

17

Sunday, March 4th 2018, 7:58am

:rolleyes:



Zwischenzeitlich werden die filigranen Fensterrahmen ausgeschnitten ... und aufgeleimt .



Jetzt die Unterboden Platte aufkleben ... und die Seitenteile platzieren .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

8 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Zaphod (04.03.2018), Norbert (04.03.2018), BlackBOx (04.03.2018), schnecke (04.03.2018), Ralf S. (05.03.2018), Gustav (05.03.2018), Riklef G. (07.03.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

18

Wednesday, March 7th 2018, 6:32pm

:cool:



Jetzt wieder etwas anderes - die zwei Drehgestelle ... ich beginne mit der Mittelauflage Teile 59 ...



für die zwei Drehgestelle der E- Lok . Acht Rahmen Teile werden mit 0,9 mm Finn Pappe verstärkt und jeweils zwei davon verleimt . Gut trocknen und pressen .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Riklef G." is male

Posts: 1,694

Date of registration: Jan 28th 2010

Occupation: Systemoperator

  • Send private message

19

Wednesday, March 7th 2018, 7:31pm

Mn Kurt,
schöner Bau, wie immer :D

Kannst du mir sagen, wie du die einzelnen Sternchen verstärkst? Es gibt ja 1, 2 und 3 Sternchen und ich finde in meinem Bogen keinerlei Hinweise, welche Stärke ich nehmen muss.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

20

Thursday, March 15th 2018, 4:58pm

Servus Riklef ,

wegen der Verstärkungen habe ich auch herumgetüftelt , bin somit zu folgendem Schluss gekommen : 1* = 0,2 mm
2* = 0,5 mm
3* = 0,9 mm :)

und weiter ...



Mittels Winkeleisen wird das Drehgestell ... ausgerichtet und verleimt , die Kanten gefärbt und leicht gealtert .



Diverse Kleinteile jetzt an das Drehgestell anbauen , wobei ich hier die Kanten erst nach dem Anbau einfärbe . Die Lager und Träger ...



... werden jetzt mit den Motoren verbaut . Jetzt die Drehgestelle gut durch trocknen lassen .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (16.03.2018), Riklef G. (16.03.2018), Rainer59 (17.03.2018), wediul (17.03.2018), Lars W. (29.03.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

21

Monday, March 26th 2018, 6:45pm

Hallo !

nach kurzer Pause geht´s hier weiter ...



Die nächste Baugruppe ... mit 64 Bauteilen .



Nach dem Bau eines Prototypen geht es in die Serienfertigung . Nun am Drehgestell montieren , wobei die Deckeln noch nicht aufgeklebt werden .

In die Öffnungen müssen später noch die Achsen eingebaut werden .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

22

Thursday, March 29th 2018, 8:11pm

Hallo !



Die vorbereiteten Anbauteile ... jetzt am Drehgestell montiert .



Die nächste Baugruppe verstärkt ... und zusammengebaut , wobei die zwei seitlichen Platten noch nicht verklebt werden ...



... den diese werden nachher mit der Karosserie verbunden . Erste Anprobe des Drehgestells .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Rainer59 (29.03.2018), Lars W. (29.03.2018), hallifly (30.03.2018), schnecke (30.03.2018), csmodelisme (30.03.2018), Helmut B. (31.03.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "hallifly" is male

Posts: 1,022

Date of registration: Feb 12th 2011

Occupation: Elektriker/Rentner

  • Send private message

23

Friday, March 30th 2018, 10:21am

Hallo Kurt!

Bevor Du das Teil komplett verschließt, vergiss den (funktionsfähigen!) Kartonmotor nicht! :cool: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

LG Harald

PS. Bei uns scheint die Sonne - ich steig jetzt auf das Rennrad :rolleyes:

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

24

Saturday, March 31st 2018, 6:59am

Servus Harald ,

danke Dir , da ich kein Elektriker bin werde ich das lassen :)



Jetzt weiter mit der Bremsanlage ... wo wieder einige Teile zu verbauen sind .



Die Bremszylinder zusammen bauen . Jetzt die Bremsanlage vollenden ...



... wobei hier etwas Improvisation nötig war .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

25

Sunday, April 1st 2018, 8:13am

Hallo :)



Es folgen acht Feder Pakete für die Achsen . Ein 2 mm Holzstäbchen wird mit 0,3 mm Draht umwickelt , und als Stabfeder eingebaut .



An die Unterseite der Blattfeder wird noch ein 1,5 mm langer Zahnstocher Spitz angeleimt .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Micha59 (01.04.2018), Riklef G. (01.04.2018), wediul (02.04.2018), Gustav (02.04.2018), Lars W. (28.04.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

26

Sunday, April 15th 2018, 9:01am

Hallo ,

nach zwei Wochen Pause geht es nun wieder ein bisschen bei meiner Lok weiter ................



Nun die Teile für die Federung des Drehgestells . Bei der Montage nicht vergessen den Bügel einlegen , denn nachher geht das nicht mehr !



Eigentlich zwei Modelle für sich , aber noch immer nicht fertig .

Mit freundlichen Grüßen

Kurt

7 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (15.04.2018), Gustav (15.04.2018), Riklef G. (16.04.2018), hallifly (16.04.2018), Lars W. (28.04.2018), theo modellbau (28.04.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

27

Saturday, April 28th 2018, 7:40pm

Hallo :)



Weiter mit den acht Sandbehältern ... Wobei zu beachten ist das die weißen Kreise am falschen Platz aufgedruckt sind .

Mit den zwei Verbindungsgestängen ist das Kapitel Drehgestelle nun abgeschlossen .



Vor Anbringung der unteren Frontverkleidung musste doch einiges an Karton abgeschliffen werden ... anfangs um 3mm zu kurz , passt jetzt aber genau .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Riklef G. (29.04.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

28

Tuesday, May 1st 2018, 5:52pm

:)

...................



Jetzt die Zierleiste von der Seite über die Front aufleimen .Die Fensterrahmen werden vorbereitet .



Nun den Innenrahmen aufleimen und die Glasteile mit Micro Cristal Clear einkleben . Mit dünnen Streifen wird das Glas fixiert .



An der Vorderseite werden zwei Rahmen eingesetzt . Nun die Fenster Sektion in zwei Schritten ...

... anleimen .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

This post has been edited 1 times, last edit by "Spitfire" (May 1st 2018, 6:05pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (02.05.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

29

Saturday, May 5th 2018, 6:40am

Hallo !



Die Teile für die Stoßstange verstärken und verleimen .



Unter dem Fahrerhaus platzieren , passt sehr gut :rolleyes:

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

30

Friday, June 1st 2018, 7:39am

Hallo :)

Nach unserem Radurlaub in Kalabrien geht es jetzt hier wieder weiter ...



Die Teile für den Räumrechen werden mit schwarzem Karton verdoppelt . Zuerst die dünnen Streifen verleimen ...



... den Rechen mit Karton Streifen fixieren ... damit dieser stabilisiert wird .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

knizacek otto (01.06.2018), Bernd Kothera (01.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

31

Friday, June 1st 2018, 7:33pm

:)



Jetzt geht es ans Dach ... wobei die Grundplatte auf einem Glas fixiert wird um Verzug zu vermeiden .



Auf die Spanten leime ich Papierstreifen . Die zwei Dachteile werden auf 80 Gramm Papier geleimt und gut vor gerundet



Von der Außenseite beginnend, die Streifen verleimen ... so, das sie sich gut aneinander fügen .

LG Kurt

This post has been edited 3 times, last edit by "Spitfire" (Jun 1st 2018, 7:43pm)


4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernd Kothera (01.06.2018), BlackBOx (03.06.2018), Ralf S. (04.06.2018), xander janssen (05.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

32

Tuesday, June 5th 2018, 6:33pm

Hallo :)



Jetzt auf das Spanten Gerüst kleben ... und zum trocknen in die Presse .



Die Teile für die Dachverkleidung / Den Rahmen am Dach aufgeleimt ...



... die erste Abdeckung mit dem schwarzen Rand nach unten vorformen ... und einseitig verleimen. Somit ergibt sich das hier ca. 2 mm in der Länge gekürzt werden muss .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

This post has been edited 1 times, last edit by "Spitfire" (Jun 5th 2018, 7:07pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

hallifly (05.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

33

Wednesday, June 13th 2018, 6:41pm

Hallo :)



Nach der zweiten Abdeckung folgt die Oberste . Dadurch ist das Dach sehr stabil geworden .
Teile 35 auf 0,9 mm Finn Pappe kleben und Teile 36 Kanten färben in Serie .



Um eine leichte Erhöhung des Deckels zu erreichen , habe ich noch einmal mit 0,5 mm verstärkt , jetzt auf dem Dach verleimen .



Jedes zweite Paar wird mit den Teilen 105 verbunden .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Maxe (13.06.2018), fuchsjos (16.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

34

Sunday, June 17th 2018, 7:48am

:)



Wieder viele Teile bei den Isolatoren . Neben den Halterungen für die Isolatoren verleime ich die verstärkten Laufstege am Dach …



… bevor die Isolatoren selbst montiert werden . Die Verkabelung laut Schablone mit 1,5 mm Blumendraht und 0,5 mm Kupferdraht zusammengebaut …



… und positioniert .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Reinhard Fabisch (17.06.2018), Ralf S. (18.06.2018), hallifly (21.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

35

Friday, June 22nd 2018, 1:29pm

:rolleyes:



Zwischendurch wird jetzt das Gleisbett vorbereitet . Als Basis dient eine 3 mm Finn Pappe , darauf zweimal verjüngend 2,5 mm Graukarton .

Das Ganze dann mit Ton Karton in Grau abdecken .



Mittels Schablone verleime ich die Schwellen aus 4x4 mm Holzleisten .

Nach dem färben der Schwellen wird mittels Schablone das Gleis gebaut.Aus 1,2 mm Karton erstmal den 2 mm breiten unteren Teil verleimen .

mit freundlichen Grüßen
Kurt

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (22.06.2018)

  • "Spitfire" is male
  • "Spitfire" started this thread

Posts: 2,821

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

36

Yesterday, 8:15am

Hallo ,

und weiter …



Der mittlere Teil ( 1,5 mm ) wird hochkant verleimt . Den oberen Abschluss bildet auch wieder ein 1,5 mm breiter Kartonstreifen , dieses mal wieder quer verleimt .



Nun die Befestigung der Schienen mit circa 500 Kleinteilen . Jetzt noch mit Wasserfarbe eingefärbt …



… und erste Probefahrt … der Drehgestelle ! Hiermit sind auch die 100 Stunden Bauzeit überschritten .

Mit freundlichen Grüßen
Kurt

Social bookmarks