This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Maxe

Sage

  • "Maxe" is male
  • "Maxe" started this thread

Posts: 2,184

Date of registration: Mar 20th 2009

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

1

Thursday, June 20th 2019, 11:54pm

Die Transall steht nun auf dem Dach

Servus Freunde,
vor einiger Zeit entstand bei mir die Idee zu diesem Modell, weil das Luftfahrtmuseum Wernigerode eine Transall auf der Strasse, erst einmal ohne die Tragflächen zum neuen Standort transportieren lies.
https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeb…gerode-100.html

Das Flugzeug sollte dann komplett auf dem Dach des Museums einen neuen, luftigen Platz finden und die Museumsbesucher sollten über eine Treppe in das Transportflugzeug gelangen. Das war der Plan des Museums und ich wollte den Straßentransport mal im Maßstab 1:33 darstellen. allerdings mit der Zelle einer MiG.
MiG-21 Ägyptische Luftwaffe auf der Fahrt ins Museum, Maßstab 1:33

Ich war mal wieder eine Woche zum wandern in Wernigerode und da schaut der Flugzeugmodellbauheini natürlich mal wieder beim Museum vorbei. Das Teil steht nun komplett auf dem Dach und kann von Innen besichtigt werden. Ginge natürlich auch in einem Freigelände, aber so ist es doch etwas besonderes geworden.
Gruß Thomas
Maxe has attached the following images:
  • Luftfahrtmuseum Wernigerode (1).JPG
  • Luftfahrtmuseum Wernigerode (2).JPG
  • Luftfahrtmuseum Wernigerode (3).JPG
  • Luftfahrtmuseum Wernigerode (4).JPG
  • Luftfahrtmuseum Wernigerode (5).JPG
  • Luftfahrtmuseum Wernigerode (6).JPG

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Ralf S. (21.06.2019), Pianisto (21.06.2019), Harald Steinhage (21.06.2019), Gustav (21.06.2019), Dirk Göttsch (21.06.2019), Der Informatiker (21.06.2019), fretsche (21.06.2019), Matthias Peters (21.06.2019), die Werft (21.06.2019), oldymike (23.06.2019), Donklödo (23.06.2019), Werner (24.06.2019), hallifly (25.06.2019), Gordon Engroff (25.06.2019), Ingo (25.06.2019)

  • "Ralf S." is male

Posts: 426

Date of registration: Sep 17th 2014

Occupation: Sachbearbeiter

  • Send private message

2

Friday, June 21st 2019, 7:24am

Wow, das nenne ich mal einen Blickfang
Gruß, Ralf

Fertiges seht ihr hier: Galerie

  • "modellschiff" is male

Posts: 13,195

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Friday, June 21st 2019, 7:55am

Was für eine Landung! Egal wie das Ding aufs Dach kam, es war eine besondere Leistung.
Ulrich

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jun 22nd 2019, 9:26am)


4

Friday, June 21st 2019, 1:41pm

Moin zusammen,

mir gefällt es überhaupt nicht.

Eine Transall gehört auf kein Hallendach.
Wie man Flugzeuge ausstellt kann man sehr gut in dfen Technik Museen in Sinsheim und Speyer oder auch im Hangar 7 in Salzburg bewundern.

Ich war vor 14 Tagen dort und war begeistert.

Gruß aus Hamburg
https://scontent.fham1-1.fna.fbcdn.net/v…76e&oe=5DBE0C0E
Norbert
Norbert has attached the following image:
  • 33 - Kopie.JPG

This post has been edited 2 times, last edit by "Norbert" (Jun 22nd 2019, 7:16pm)


Maxe

Sage

  • "Maxe" is male
  • "Maxe" started this thread

Posts: 2,184

Date of registration: Mar 20th 2009

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

5

Sunday, June 23rd 2019, 3:11pm

Eine Transall gehört auf kein Hallendach.
Wie man Flugzeuge ausstellt kann man sehr gut in dfen Technik Museen in Sinsheim und Speyer

Norbert, ich werde deinen Einwand weiterleiten! Das Luftfahrt Museum steht allerdings in der Stadt Wernigerode neben Wohnhäusern. Abreißen wäre eine Möglichkeit und den Riesenvogel hinstellen. Na ja, ist wohl ne Scheißidee von mir!

Aber mal was zum Museum.
Das Museum wird von einem Clemens Aulich privat betrieben. Dieser Flugzeugverrückte besaß 50 Flugzeuge und Hubschrauber, die vor 1999 in der ganzen Bundesrepublik verstreut eingelagert waren. Heute sind es fast 100, die allerdings nicht alle ausgestellt sind. Er erzählte mir mal, das er auf einen Schlag 7 MiG-21 gekauft hatte. Verrückt, nicht war? Die MiG hat er dann Stück für Stück gegen andere Flugzeuge eingetauscht. Auch jede Meng F-104 standen da im Hof herum. Ich hatte denke ich 4 oder 5 Maschinen gezählt.

1998 kaufte Aulich eine leere Versandhalle eines Elektrowerkes in Wernigerode und begann mit 16 ABM Kräften die Halle zu sanieren und aus ihr ein Flugzeugmuseum zu machen. Im Juni 1999 konnten dann die ersten Besucher empfangen werden. Zu den anfänglich bescheidenen drei Großexemplaren gesellten sich bis heute mehrere Fluggeräte. Über 60 Flugzeuge und Hubschrauber teilen sich mit vielen Modellen, Motoren, Triebwerken und anderen Flugzeugteilen die zwei Hallen. Ebenso findet man diverse Geräte und Ausrüstungen, welche für den sicheren Flugbetrieb notwendig sind. Tragflächen, Rotorblätter, Schleudersitze, Cockpits und Navigationsinstrumente, Pilotenuniformen und Ausrüstungen verschiedener Länder runden das vielfältige Angebot ab. Neben Großexponaten sollen Schnittmodelle und Funktionserläuterungen sowohl den Laien als auch den Kenner begeistern. Das Museum zählt neben München, Speyer und Hannover Laatzen schon jetzt zu den fünf größten seiner Art in Deutschland. Liebhaber und Enthusiasten schätzen die Nähe zum Exponat. Nicht zum Anfassen, aber mit der Einladung zum Zuschauen aus nächster Nähe, finden Restaurationsarbeiten zeitweise im Rahmen der Ausstellung statt. Hier können Besucher live dabei sein, wenn Flugobjekte vom teilweise schlimmsten wieder in den Originalzustand zurück gebracht werden.

Nach Investitionen von über zwei Millionen Euro wurde im Juni 2016 der Erweiterungsbau mit neuem Eingangsbereich, CafetAIRia, Hangar 1 und 2 sowie Tagungsräumen und Büros eröffnet.
Das größte Exponat der Ausstellung wurde im Oktober 2018 begrüßt: die Transall C-160 mit dem Spitznamen "Silberne Gams" thront weithin sichtbar auf dem Dach des Luftfahrtmuseums. Die Fotos von der Maschine habe ich ja eingestellt und über die vielen Klicks hier im Forum freue ich mich sehr.
Leute einfach mal hin fahren, das Museum und die Stadt Wernigerode lohnen sich!
Gruß Thomas

6 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (23.06.2019), Pianisto (23.06.2019), Gustav (23.06.2019), Donklödo (23.06.2019), Ulli+Peter (24.06.2019), Gordon Engroff (25.06.2019)

6

Sunday, June 23rd 2019, 3:43pm

moin Thomas,

danke für Deinen ausführlichen Beitrag zum Museum in Wernigerode . Das werde ich mir demnächst einmal anschauen. :P
Aber besser eine Trally auf dem Dach,als sie vergammeln lassen.
Gruß aus Hamburg

Norbert

This post has been edited 1 times, last edit by "Norbert" (Jun 23rd 2019, 3:51pm)


  • "Werner" is male

Posts: 2,168

Date of registration: Aug 22nd 2005

Occupation: IT ler im Unruhestand

  • Send private message

7

Monday, June 24th 2019, 2:42pm

mir gefällt es überhaupt nicht.

Eine Transall gehört auf kein Hallendach.
Wie man Flugzeuge ausstellt kann man sehr gut in dfen Technik Museen in Sinsheim und Speyer oder auch im Hangar 7 in Salzburg bewundern.

Hallo Nobert,
da muss ich dir leider widersprechen, auch hier bei uns in Speyer stehen viele Flugzeuge hoch ---- zwar nicht auf den Hallendächern aber trotzdem ganz weit oben in der Luft.
Und glaub mir, wenn in Speyer nicht so viel Platz wäre stünden die schon lange auf der Buran - oder Liller Halle. Die sind gerade am überlegen was sie mit der Bundeswehr Transall machen wollen -
jedenfalls so am Boden lassen is nich...
Gruß Werner

8

Monday, June 24th 2019, 4:08pm

@@@da muss ich dir leider widersprechen, auch hier bei uns in Speyer stehen viele Flugzeuge hoch ---- zwar nicht auf den Hallendächern aber trotzdem ganz weit oben in der Luft.
Moin Werner,

Flugzeuge aufzuständern, dagegen habe ich ja nichts. . Bei Gate Guards vor oder in Fliegerhorsten und Kasernen ist es ja auch so
Aber ein Flieger auf dem Hallendach geht für mich überhaupt nicht
Die Transall in Speyer steht auf einer Wiese unter Bäumen. Geht auch nicht. Das Vergammeln ist vorprogrammiert.

Gruß aus Hamburg


Norbert

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 7,065

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

9

Monday, June 24th 2019, 5:24pm

2017 war die Tante noch in Fairford beim RIAT zu Gast.



Lieber einen alten restaurierten Flieger auf dem Dach, als nur ein Bild davon. ;)

LG
René
Weise ist, wer mehr Träume hat, als ihm die Realität zerstören kann. [indianisches Sprichwort]

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (24.06.2019), Maxe (24.06.2019), hallifly (25.06.2019)

  • "hallifly" is male

Posts: 1,200

Date of registration: Feb 12th 2011

Occupation: Elektriker/Rentner

  • Send private message

10

Tuesday, June 25th 2019, 9:45am

Hallo!

Kann dem ausführlichen Bericht von Maxe nur zustimmen - sehr interessantes Museum! Man kann so'nen Flugzeugverückten nur bewundern (naja, e biss'l Kleingeld gehört auch dazu!)

Gruß Harald

Maxe

Sage

  • "Maxe" is male
  • "Maxe" started this thread

Posts: 2,184

Date of registration: Mar 20th 2009

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

11

Wednesday, June 26th 2019, 4:01pm

Man kann so'nen Flugzeugverückten nur bewundern (naja, e biss'l Kleingeld gehört auch dazu!)


Wer mehr über den Flugzeugverrückten wissen will, der klickt hier:
https://www.google.com/search?rlz=1C1NHX…wiz.Rk8arxHnSj8

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Norbert (26.06.2019), Gustav (26.06.2019)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks