This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Jahrgang 51

Professional

  • "Jahrgang 51" is male
  • "Jahrgang 51" started this thread

Posts: 203

Date of registration: Jan 6th 2011

Occupation: glücklicher Rentner

  • Send private message

1

Monday, June 11th 2018, 11:11am

Die Gneisenau - ein MMB Projekt -

seit Jahresanfang hat die Gneisenau im PC und auf der Schneidematte Gestalt angenommen. Konstruktiv ist der Rumpf von mir in drei Varianten entwickelt worden: die Neubauversion mit mit stumpfen Bug, die Atlantikversion und die verlängerte Ausführung für die 38er Geschütze. Der Aufwand ist vertretbar, da nur das Bugsegment geändert werden muss. Ob man aus einem Bausatz alle drei Varianten bauen kann, wird sich in der Zukunft zeigen, wenn die Zahl der alternativen Bauteile feststeht. Damit es nicht Langweilig wird konstruiere ich auch die anderen Baugruppen gleichzeitig mit dem Rumpf. Die 15 cm Türme sind schon fertig, die HE 60 und HE114 und Arado 196 sind fertig oder in Arbeit. Auch die gesamte Flakbewaffnung ist vorhanden, auch der Torpedodrilling. Der geplante Zustand nach den Freiburger Unterlagen stellt die Gneisnau kurz vor dem Bombentreffer im Vorschiff dar. Die Version mit den 38er Geschützen lässt natürlich der Fantasie einen weiten Spielraum. Die Freiburger Pläne sind da nüchterner, da sind nur die schweren Türme ersetzt, alles andere ist geblieben. Denkbar wäre ein Austausch aller 3,7 cm Flakgeschütze auf die Version 43, oder wenn die 12,8 cm Türme vorhanden gewesen wären, der Einbau als Ersatz für die 15 cm und 10,5 cm Bewaffnung. Die neue Flugzeughalle ist in den Plänen gut dargestellt, auch mit der Lagerung der Flugzeuge und dem Start des Flugzeuges aus der Halle, wie weit ich da in die Tiefe gehe, weis ich noch nicht. Der Hauptmast wandert nach hinten, ans Ende der Flugzeughalle. Ich plane noch ein Jahr für dir Konstruktionsarbeiten und den bau des Handmodelles ein.
Da wir doch mächtig im Verzug mit der Veröffentlichung unserer Modelle sind gebe ich lieber keinen Termin, wann die Gneisenau erscheint , an. Erscheinen wird das Modell auf jeden Fall, Ihr müsst halt Nachsicht mit den älteren Herren, die Ihr Hobby pflegen und lieben, haben.

Herzliche Grüße
Wolfgang
Jahrgang 51 has attached the following images:
  • 3X Bug Gneisneau.jpg
  • gneisenau1.jpg
  • gneisenau2.jpg
  • CIMG3186.JPG
  • CIMG3191.JPG
  • Turm1.jpg
  • Turm3.jpg
  • Turm2.jpg
Es geht immer noch besser.

20 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Hans-Joachim Möllenberg (11.06.2018), Eberhard H. (11.06.2018), Peter (11.06.2018), Willi H. (11.06.2018), schnecke (11.06.2018), Michael Diekman (11.06.2018), Der Informatiker (11.06.2018), Zaphod (11.06.2018), Dirk Göttsch (11.06.2018), Glue me! (11.06.2018), Pitje (11.06.2018), Ulli+Peter (11.06.2018), Michael Kirchgäßner (11.06.2018), Robert Hoffmann (11.06.2018), Joachim Frerichs (12.06.2018), lucie (12.06.2018), janmaat (12.06.2018), OpaSy (12.06.2018), Hubi (12.06.2018), Hans-Jürgen (12.06.2018)

  • "Hans-Joachim Möllenberg" is male

Posts: 3,780

Date of registration: Nov 4th 2007

Occupation: Marineoffizier a.D.

  • Send private message

2

Monday, June 11th 2018, 11:41am

Moin, moin Wolfgang und zusammen,
ein anspruchsvolles und sehr interessantes Konstruktionsprojekt :thumbup: ! Die Anfänge in Form eines Spantengerüstes konnte ich ja bereits in Mannheim begutachten :thumbsup: ......und gut Ding will Weile haben...wir werden alle nicht jünger.....irgendwann ist das "Schlachtschiff" fertig.....

Ich wünsche euch allen viel Spaß bei dieser Herausforderung - breites Interesse scheint vorhanden zu sein!
Gruß von der Ostsee an das ganze MMB-Team

HaJo

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Glue me! (11.06.2018), Werner (12.06.2018)

Pitje

Sage

  • "Pitje" is male

Posts: 2,773

Date of registration: Jan 30th 2010

Occupation: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Send private message

3

Monday, June 11th 2018, 9:54pm

Hallo Wolfgang,

Auf die Neuerscheinung, wann auch immer, freue ich mich auch schon wie Bolle.
Wie HaJo schon schrieb, hat das Spantengerüst schon einen hervorragenden Eindruck gemacht!

Da harre ich sehr gespannt den weiteren Berichterstattungen.
Viel Spaß und Erfolg bei den Konstruktionsarbeiten! :)


Viele Grüße
Peter
Derzeit laufende Projekte

Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
Mittelalterliche Stadt - Ulmer Stammtischprojekt ,ABC, 1:165

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,082

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

4

Tuesday, June 12th 2018, 10:05am

Moin Wolfgang,
sehr schön, wie Du an das Schiff gehst. Ich freue mich auf den weiteren Bericht.
Gruß aus Flensburg
Jochen

OpaSy

Sage

  • "OpaSy" is male

Posts: 4,889

Date of registration: Mar 28th 2007

Occupation: das war ein mal

  • Send private message

5

Tuesday, June 12th 2018, 10:37am

Hallo Wolfgang,
die Konversation im anderen Forum zur Rekonstruktion des Bauberichts der WHV-Version der Gneisenau durch den "Edlen Ritter" zeigt ja schon das Interesse der Bastlergemeinschaft an diesem Modell auf. Dass Du wahrscheinlich die Möglichkeit des Bau's der verschiedenen Varianten bietest, ist natürlich Klasse. Freue mich schon. Ich finde es auch gut, nicht unbedingt Eile in das Projekt zu bringen. Denn dann wird es sicher ein Modell in der Qualität werden, wie ich sie beim Bau des Z 51 schon selbst erleben durfte, bei der Umsetzung der Wiesbaden nach gründlicher Sicht des vorhandenen Bogens ebenso erwarte wie beim Erscheinen des K-Kreuzers.
Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht
Günter
Auf der Werft: Landungsunterstützungsboot Natter, Passat
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama; Z 51
Modelle 2018: Sven Johannsen; U-Boot W. Bauer; Lübeck

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner (12.06.2018)

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,402

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Tuesday, June 12th 2018, 12:05pm

Hallo,
das dürfte ein spannendes Kapitel Modellkonstruktion werden. Viel Glück und Geduld dazu.
Ulrich

Jahrgang 51

Professional

  • "Jahrgang 51" is male
  • "Jahrgang 51" started this thread

Posts: 203

Date of registration: Jan 6th 2011

Occupation: glücklicher Rentner

  • Send private message

7

Tuesday, September 25th 2018, 12:41pm

die Bewaffnung

Die Spanten, die Bordwände aller drei Varianten sind gezeichnet und konstruiert. Das Deck hat seine Textur, wobei ich mich bei Josef Kaiser und seinem Buch mit Bildern der Bismarck schlau gemacht habe, es gibt viele Aufnahmen die im Detail die Fischung der Planken zeigen. Von der Gneisenau gibt es zwar jede menge Bilder, aber kaum Aufnahmen die die Decksstrukturen zeigen. Das Zeichnen der Deckstexturen hat wirklich viel Zeit und Arbeit gekostet. Die Bewaffnung ist ebenfalls konstruiert und gezeichnet, 38er Türme, 28 Türme, 15 cm Geschütze, alle Flakgechütze. Die Aufbauten sind in drei Module gegliedert, die getrennt voneinander gebaut werden können.

Herzliche Grüße
Wolfgang
Jahrgang 51 has attached the following images:
  • ansicht6.jpg
  • ansicht7.jpg
  • ansicht9.jpg
  • ansicht10.jpg
  • ansicht11.jpg
  • ansicht8.jpg
Es geht immer noch besser.

16 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Oldenburger67 (25.09.2018), Hans-Jürgen (25.09.2018), Evilbender (25.09.2018), Fiete (25.09.2018), HDW (25.09.2018), Eberhard H. (25.09.2018), Zaphod (25.09.2018), janmaat (25.09.2018), Joachim Frerichs (25.09.2018), Pitje (25.09.2018), Michael Kirchgäßner (25.09.2018), kartonschneider (25.09.2018), schnecke (26.09.2018), haduwolff (26.09.2018), Hans-Joachim Möllenberg (27.09.2018), Willi H. (27.09.2018)

  • "Jochen Haut" is male

Posts: 7,082

Date of registration: Sep 7th 2005

Occupation: Pensionär

  • Send private message

8

Tuesday, September 25th 2018, 1:37pm

Moin Wolfgang,
schön, dass Dein Bericht fortgesetzt wird. Ich habe schon im anderen Forum Werners Kontrollbau vom Spantengerüst gesehen. Es wird ein solides Modell. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen dieses Konstruktionsberichts.
Gruß aus Flensburg
Jochen

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks