This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

41

Friday, April 24th 2015, 3:38pm

Okay, Loide,

seit zwei Tagen liegt diese Urschel hier auf meiner Schneidematte und wartet auf den berherzt zupackenden Griff, der alles in einen Klumpen Recycling-Material verwandelt.
Aber irgendwie bing´ ich´s doch nicht über´s Herz. Die Schüssel sieht einfach viel zu fies aus, als daß man drauf verzichten dürfte.
Naja, und dann habe ich mir die Bauberichte von Cutlass und Meteor noch mal reingezerrt, und dachte: "Oh, Mann! DA Hattest du es aber echt mit ein paar Ottos zu tun..."
Also geht das hier erstmal weiter mit dieser Monstrosität - und verspreche auch, daß ich nicht allzu viel jammern werde, immerhin renne ich ja sehenden Auges in mein Unglück.
Aber so oder so freut es mich, daß ein Abbruch des Baus vor euren Augen Gnade gefunden hätte.
Danke für den Zuspruch.

Das Spantengerüst des Außenflügels hat wieder die Grzelczak-typischen Schlitze und Nasen und die ebenso üblichen Rechen- und Denkfehler.
Das Spantenwerk soll rumpfseitig einen formgebenden Spant bekommen, der mit dem äußeren Spant 24d des Mittelteils identisch ist. Im Mittelteil gibt es nun einen T-förmigen Zapfen (auf den letzten Bildern zu sehen) der beide Teile miteinander verbinden soll. Recht schnuckelige Konstruktion, weil dieser Zapfen sowohl nach hinten gebogen ist, als auch die V-Stellung des Außenflügels bestimmt. Doof ist nur, daß das nicht paßt. Jaaaa, und warum nicht? Wie man sieht, fehlt üppig eine Material-Stärke (roter Pfeil). Da hat aber Grzelczak mal nicht die Dicke des Kartons unterschlagen, sondern übersehen, daß der Außenflügel durch die Schrägstellung des Zapfens nach hinten rutscht. Mit einem geraden Zapfen wär´ das kein Problem.
Wenn man´s vorher weiß, bekommt man das hin. Man muß nur die Aufnahme des Zapfen sozusagen eine Kartonstärke nach hinten verlegen, d.h., die Aufnahme in den langen Hauptspant 25a einschneiden, anstatt dieses kleine Paket aus 25n (eigentliche Aufnahme) und 25o (Abdeckung) auf 25a zu kleben. Beim zweiten Flügel wird das direkt so gemacht.
Der grüße Pfeil zeigt einen echten Fehler: dieses angezeigte Teil muß natürlich rausgesäbelt werden. Das liegt ja im Bereich der Landeklappe.





Der hintere Längsspant 25g ist viel zu dick. Der muß über die ganze Länge flacher geschliffen werden - oder gleich schmäler ausgeschnitten - ansonsten steht er oben und unten über den formgebenden Spant 25i raus.



Dia Macke mit den weißen Flächen am Rumpf bekommen ich vermutlich auch auf die Reihe. es wird noch einiges Zuschleifen des mittleren Spantenpakets brauchen, aber der innerste Spant muß aufgedoppelt werden. Sollte diesen Seuchenvogel tatsächjlich jemand nachbauen, dann würde ich empfehlen den innersten - dicksten - Spant 24b oben rum üppig dicker zuzuschneiden, 2-3mm, und dann solange zu schleifen, bis es paßt.
Die beiden mittleren Flügelteile bekomme ich die 5mm nach innen, weil ich - wie Zaphod das vorgemacht hat - den Flügel neben dem Kühllufteinlaß einschneide und runde. Jetzt ist auf der Oberseite natürlich zu viel Material, logisch. Könnte man abschneiden, aber ich hab´s ordentlich mit Wasser getränkt und eine Hohlkehlung draus gemacht, die sich an den Rumpf anschmiegt. Irrerweise gibt es auch eine technische Zeichnung, daß man das so machen soll, aber wenn man das am Kühler unten nicht einschneiden würde, ginge das gar nicht.



Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

42

Friday, April 24th 2015, 4:31pm

Na also,

Meister Till ist wieder da.

Du packst das ! (Verglichen mit der Pe-2 war dieser Vogel ein Vergnügen)

Zaphod


P.S. Bahnhof Kyoto ist schon in Arbeit

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

43

Friday, April 24th 2015, 9:57pm

Hey, Zaphod,

ja, dann bin icvh auf Fotos gespannt. Im Original sieht dieses Gebäude sowas von cool aus! Eine kubistische Dampflok. Ich hoffe, das kommt im MOdell ebenso raus. Schade, daß du den Innenraum nicht mitbekommst. Das ist in Kyoto echt ein Trip durch die Innereien einer Lokomotive, Kessel, Rohrleitungen, Fahrstand und was weiß ich nicht noch alles. Voll die Oberkühlung.

Betreffs der Ascender: einen richtigen Pluspunkt muß ich ja noch anmerken (völlig vergessen... (Peinlich!)): der Karton ist absolute Spitze.

Liebe GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

44

Sunday, April 26th 2015, 7:15pm

Nahmt, zusammen,

nach viel Probieren und Schleifen habe ich den ersten Flügel halbwegs auffe Bahn.
Auf den Spant 24b wurde noch ein mm aufgefüttert, so daß auch garantiert kein weißer Blitzer am Rumpf zu sehen ist. Wäre vermutlich auch ohne Aufdoppeln hingekommen, aber so geht´s auf jeden Fall. Zaphod, mir ist echt völlig schleierhaft, wie du diesen weißen Streifen da am Rumpf hinbekommen hast. Das geht eigentlich gar nicht - ich gehe mal davon aus, daß du a) in der Lage bist, zielgerichtet eine Schere zu handhaben und Spant 24b auf der schwarzen Linie auszuscheiden, und daß du b) den Ausschnitt für das gesamte Spantenpaket im Rumpf richtig ausgeschnitten hast. Diese offene Paßfläche ist eigentlich nur möglich, wenn du beides irgendwie versiebt hättest. Aber DANN hättest du unten am Rumpf eine Stufe Rumpf/Flügel von mindestens 3mm gehabt. Was nach deinen Fotos nicht der Fall ist.
Alles sehr mysteriös.
Naja, alles unten festgeschweißt und nach dem Trocknen die Oberseite draufgeklebt. Paßt super, auch wenn alles ziemlich unter Spannung steht. Aber das mag daran liegen, daß das Cockpit zu breit ist und das Segment 4 zu einem leicht flachen Oval verzieht. Das böde Cockpit ist echt der Casus Cnactus an der ganzen Sache. Bolzt einem noch nach Generationen in die Lebensstrategie. Verdammte Sauzucht!





Der Außenflügel ist hier mal provisorisch aufgelegt und paßt prinzipiell toll. Nur stellt man fest, daß die Ungenauigkeit von innen nach außen immer größer wird. An der Verbindung Innen-/Außenflügel paßt es noch super. Am Ende der Flaps steht die Beplankung des Flügeld schon gut 1,5 mm über den Spant 25k raus, am Spant 25e (Außenflügel und Ganz-Außenflügel sind´s schon 4mm und den Überstand der Beplankung zum Spantengerüst an den Flügelspitzen will ich gar nicht wissen. Es scheint so zu sein, daß das Spantengerüst 25 insgesamt ein paar Prozent zu klein ist. Anders läßt sich das Auswandern der Maße nicht erklären.
Aber schnurz. Ich schnitz´ und feil´ da und bring diesen Murks da drauf.
Das wär´ ja wohl noch schöner....

Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

45

Sunday, April 26th 2015, 8:04pm

Hallo Till,

schade, ein Synchronbau dieser Mühle, das wäre es gewesen.

Keine Ahnung, wie das bei mir mit dem Übergang Flügel-Rumpfoberseite so schiefgehen konnte. Auf jeden Fall habe ich das Gerüst nicht unterfüttert, was einen Teil des Blitzers erklären könnte.

Ist bei mir die Rumpfbeplankung zu weit nach oben geraten? Fragen über Fragen. Man müsste beim basteln immer eine Live-lamera laufen haben (ohne Ton), das wäre mal sinnvolle Vorratsdatenspeicherung.

Amüsant, dass man bei der Mühle so viele verschiedene Katastrophen erleben kann, das nenne ich eine kreative Konstruktion.

Zaphod

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

46

Sunday, April 26th 2015, 8:27pm

Hey, Zaphod,

ja, aber echt. Und so elegant, wie du diesen Rückenwulst hinbekommen hast, KANN ich das nicht schaffen. Das geht überhaupt nicht. Das ist wirklich völlig absurd. Als hätten wir zwei - in wesentlichen Details - unterschiedliche Modelle vorliegen. Das nimmt mich echt mit, das kannste aber glauben. Ich bin ja mal gespannt, ob das Querruder an meiner MÜhle paßt, hehe. Das Grzelczak es mit den Steuerflächen nicht so genau nimmt, wissen wir ja, aber laut Abmessung gibt es bei mir diesen Otto nicht.
Und nee, wie oben schon gesagt: bei deinem Modell hätte bei der Rumpf/tragflächenverbindung eigentlich nichts schief gehen können - wenn ich jetzt mal von DIESEM Gerät hier ausgehe. Und sicherlich nicht in der Dimension, wie gezeigt. Könnte, wie du schon schreibst, EINEN TEIL des Blitzers erklären.

LIve-Kamera wär´ mal eine Idee, ja. Aber ohne Ton, klar. Den wollt ihr gar nicht hören. Gargl.

Liebe GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

47

Sunday, April 26th 2015, 8:45pm

Aha Till,

Du willst es also wissen und dich nicht von Deinem Liebsten Konstrukteur unterkriegen
lassen! Na dann ma tau, meinen Segen hast Du.
Diese enormen Unterschiede bei Zaphod und Deiner Bastelei sind schon irgendwie misteriös,
sieht aber so aus als könnte es was werden.
Bleibt Spannend die Story :rolleyes: .

Tschau

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

48

Monday, April 27th 2015, 2:58pm

Die erste Tragfläche ist drauf. Ich spar´s mir, viel dazu zu schreiben. Zaphod hat das bei seinem ersten Bau schon kongenial getan.
Nur so viel: absolut penibel arbeiten - ein winziger Fehler beim Spantengerüst wächst dich bei diesem langen, schmalen Flügel außen rum zur Katastrophe aus - anpassen, schleifen, anpassen, schleifen und so weiter.





Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

49

Monday, April 27th 2015, 3:55pm

Hallo Till,

also, wenn man sich das mal auf "the blueprints.com" ansieht, dann müssen die Querruder genau mit der Flügelkante fluchten und die kleinen Querruder am Ende der Flügel, die Du im letzten Bild mal angelegt hast, verjüngten sich an ihren zum Rumpf zeigenden Ende deutlich, so dass auch dieses mit der Flügelkante fluchtet.

Dann würde auch der dreieckige Spalt, der auf Deinem letzten Bild zu sehen ist, verschwinden.

Zaphod

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

50

Monday, April 27th 2015, 5:32pm

Hey, Zaphod,
naja, die Höhenruder - ich nehme an, die langen Dinger in der Mitte sind solche - werden schon passen, aber wie ich mit dem vorhandenen Material vernünftige Querruder basteln soll, ist mir schleierhaft.
Was für ein Dreieck meinst du? Diesen dreieckigen Spalt an der Flügelspitze, oder Seitenleitwerksseitig?
Naja, ich mach´ mich eh erstmal an die zweite Fläche - da habe ich offensichtlich etwas ungenau gearbeitet. Mist!

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

51

Monday, April 27th 2015, 5:33pm

Ach, nee.... die Höhenruder sitzen ja vorne am Rumpf....
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

52

Monday, April 27th 2015, 6:10pm

Hi Till,

ja, den an der Flügelspitze meinte ich.


Übrigens: WAK wirft gerade ne Westland Whirlwind auf den Markt, wäre das was für Dich?
Zaphod

This post has been edited 1 times, last edit by "Zaphod" (Apr 27th 2015, 9:11pm)


  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

53

Tuesday, April 28th 2015, 8:49pm

Nahmt zusammen,

heissa, Zaphod, das sehe ich ja jetzt erst.... Eine Westland Whirlwind ...?! Oh, ja, wenn die Kiste in ähnlicher Qualität einherkäme, wie die Il2 oder die P40... aber sofort. Die alte schaue ich immer noch gern an und sie war problemlos im Bau, aber mit der Konstruktionsweise von Emil Zarkov werd ich einfach nicht warm. Weiß auch nicht warum...

Weiter geht´s mit dem Anzünder.
Die Tragflächen sind dran. Alles steht mords unter SPannung und über nacht hatte sich bei einer Tragfläche unter dem Rumpf ein unschöner Spalt aufgetan. Ja, menno! Ich kann doch nicht 12 Stunden mit diesem Vogel in der Hand da sitzen und warten, bis der Kleber nun wirklich absolut fest ist....
Das eine Querruder ist auch drauf und paßt ganz Grzelczak-untypisch super.
Wie Zaphod schhon schrieb, fehlt der senkrechte Spant 34a der Seitenleitwerke und da nicht klar ist, wie diese Leitwerke aufgedoppelt werden müssen, ist das natürlich selten doof. Die grünen TEile 3, die Zaphod für die senkrechten Spanten hielt, können es auch nicht sein. Ich dachte ja, die gehören zu den Höhenleitwerken, aber da passen sie auch nicht. Außerdem haben sie die falsche Farbe. Dunkelgrün gibt´s an dieser Urschel nirgendwo.
Naja, gleicht sich alles aus: wesentliche Spanten fehlen, dafür sind welche da, die nirgendwo hin gehören. Kommt gut....
Anyway, da kommen also Balsa-Spanten rein, die so lange geschliffen werden, bis es paßt.





DA ich mich dazu entschlossen habe, diesen Vogel weiter zu bauen, habe ich den Rückenwulst mit Vergaserlufteinlaß draufgesetzt. Sieht nicht original aus, und schon gar nicht so, wie Zaphod das hinbekommen hat, aber dafür halbwegs elegant (sorry, die Bilder sind etwas unschaaf, aber es kommen ja noch mehr....).
Was mich echt total fasziniert, ist die Henryk-Methode, diese Sachen mit Schmirgelpapier an den Rumpf anzupassen! Henryk, du hattest das glaube ich bei der Kanzel deiner Typhoon gezeigt, aber das funktioniert bei Pappe mindestens genauso gut.






All the Best folks

Till

P.S.: Ohne Zaphods Baubericht würde ich hier den totalen Scheiß zusammen schrauben, aber echt. Danke dir, mein Alter. Oder, ach nee, sorry.... Is echt voll cool gewesen von dir, Jungchen
Kicher, gröhl, davonlauf....

P.P.S.: Ich bitte zu beachten, daß, je kleiner das Flugzeug, desto geringer das Chaos auf meinem Schreibtisch.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

54

Tuesday, April 28th 2015, 9:51pm

Hallo Till,

au ja, eine Whirlwind aus Deiner Hand ! Über kurz müsste man im Netz eine Vorstellung des Modells inklusive Bögen finden, dann könntest Du peilen, wie detailliert die ausfällt.

das sieht doch langsam nach Flieger aus. Deine Balsa-Orgien bewundere ich immer wieder.

Zu Deiner Fußnote folgende Anmerkung:

Sie brauchten gar nicht umzusteigen
Drum gab sie sich ihm stumm zu eigen

Doch da verkehrt die Weichen lagen
Fuhr man sie heim im Leichenwagen.

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

55

Tuesday, April 28th 2015, 11:23pm

Hey, Zaphod,

naja, wenn´s interessant ist, kann ich ja ein paar Bilder der Zarkov-Whirwind einstellen. Einen Baubericht gibt´s auf jeden FAll dazu. Das muß so um die Zeit von Cassivellaunus gewesen sein.

Der Förster gähnt beim Halten und
spricht zu seinem alten Hund:
Ich muß das Schlafproblem auf Dauer lösen,
ich darf nicht auf der Lauer dösen.
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

56

Tuesday, April 28th 2015, 11:42pm

Nix Baubericht. Der Bau der Whirlwind war irgendwie in der Zwischeneiszeit nach dem Einstieg hier ins Forum 2006 als irgendein Kasper mich meinte anpampen zu müssen - wie es so oft mit Newbies passiert - und ich dann erstmal für 2, 3 Jahre ausgestiegen bin.
Aber immerhin ein paar wenige Fotos und sowas wie ein Resumee. Olle Whirlwind
Ich kann aber, wie gesagt, wenn es von Interesse ist, eine paar vernünftige Bilder entsprechend der Rutzes-Methode einstellen.

Wenn ich nur deine Lippen kose,
rüttelt´s meine Kippen lose

Cheers

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

57

Thursday, April 30th 2015, 9:57am

Moin, zusammen,

naja, Zaphod, lieber Balsa-Orgien, als Spanten-Orgien. Schleifen anstatt schnibbeln oder so.
Soweit bin ich jetzt schon mal.
Die Aufnahme der Tragfläche muß noch ausgeschnitten werden, vorne herum an den Zöppeln muß es noch gekappt werden und das Seitenruder abgetrennt.

Is das Kunst, oder kann das wech?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,878

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

58

Thursday, April 30th 2015, 10:59am

Wenn ich´s nicht besser wüßte würde ich glatt meinen: "A piece of art!" :thumbup:

Da sieht man mal wieder was einem beim zusammendengeln eines alten Quirl´s so alles widerfahren kann. :D
Hau rein Alter, Du schaffst das ohne Wenn und Aber!

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

59

Thursday, April 30th 2015, 12:40pm

Hey, Wolfgang,

du mal wieder in meinem Baubericht?! Ich fühl´ mich geschehrt...
Naja, klar schaffe ich das jetzt. Die dicken Klöpse sind rum - Rumpf und Flächen - alles andere ist vermutlich hier und da ärgerlich, aber kein wirkliches Problem. Das läuft jetzt unter Kleinkram.
Zweites SLW, Fahrwerke und Räder, Klandelappen, Cockpit, Püffer, Propeller und so´n paar Teile im Mikrobereich. Das war´s dann.

Der Balsa-Kern ist zurecht geschliffen, das Seitenruderteil abgetrennt und die erste Hälfte der Beplankung drauf. Paßt gut und wackelt nicht.
(Eigentlich sollte ich JEDES Modell so bauen: einen Balsa-Kern für Rumpf, Leitwerk, Tragflächen, Propeller und so weiter. Und dann einfach Pappe drumwickeln.)






Liebe Grüße

Till

P.S.: Hör´ mal, magst du mir nicht vielleicht noch mal beim Umfärben der Skyraider zur Hand gehen? Irgendwie schärft mich das Ding ja immens. Aber nicht in diesen fiesen Vietnam-Tarnfarben...! Irgendwo muß ja mal Schluß sein. Eine kotzgrüne Black Bullet, eine Baby-A-a-braune Anzünder und eine olive Havoc (wenn ich sie denn ordentlich versauen kann) gehen ja noch an. Aber meine Leidensfähigkeit ist auch begrenzt.
Man könnte so´ne Skyraider ja vielleicht auch in Iberia-Farben.... Nee?
Is das Kunst, oder kann das wech?

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male

Posts: 4,289

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

60

Thursday, April 30th 2015, 2:04pm

Moin zusammen,

die Ascender wird doch schick, trotz oder grade wegen der Farbe!!!

Übrigens, die Skyraider geht auch in herrlichem Königsblau (superschööön) oder Trägerflieger-weissgrau mit bunten Symbolen...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

61

Thursday, April 30th 2015, 3:52pm

Moin, Hadu,

woooooo gips die???? Hechel.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male

Posts: 4,289

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

62

Thursday, April 30th 2015, 6:34pm

Moin zusammen,

da sind wir wieder beim erwähnten Umfärbeln...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

63

Thursday, April 30th 2015, 6:43pm

Achsooooo, Hadu,

ja, klar. Was mir vorschwebt ist die weiße Trägermaschine mit Wespe auf dem Leitwerk.
Ich dachte, du hättest irgendwo ein Modell der Skyraider.
Mit Umfärben isses nicht so ganz einfach, weil die meisten Linien im dunkelgrün der ekligen Tarnfarbe verschwinden. Das muß alles nachgezeichnet werden. Und... Mann! ... ich kann gerade mal verletzungsfrei mit einem Kugelschreiber hantieren.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

64

Thursday, April 30th 2015, 8:12pm

HIer mal der Werdegang eines Leitenseitwerks.
Das Seitenruder habe ich mit der Zec-Methode noch etwas plastischer gemacht (soweit kommt´s noch, daß ich DA extra Spanten einziehe....!).
Die Vorderkante ist mit grauem Karton - Reste der Cutlass - verblendet.
Vermutlich bekomme ich wieder zu hören: "Hold on, you overdo an easy one...." Ha!
Alles zusammengebaut und auf die Fläche geschoben.
Dabei muß man aufpassen, weil die Seitenruder laut Zeichnung nicht senkrecht zur - leicht schrägen - Tragfläche stehen, sondern senkrecht zur Querachse des Fliegers.
Erst nach dem Anbauen habe ich gesehen, daß die SLW zwar in allen Teilen penibel mit L und P bezeichnet sind, aber daß das völlig schnurz ist. Relevant wär´s bei den Ausschnitten für die Tragflächen gewesen. Is egal, ich laß´ das jetzt so.
Naja, während dessen bin ich schon dabei, diverse Kleinteile an den Apparat zu schrauben.

Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

65

Thursday, April 30th 2015, 9:55pm

Hi Till,

neat-o !

Du wirst da wieder ein bezauberndes Schätzchen hinbekommen !

Zaphod

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

66

Saturday, May 2nd 2015, 7:46pm

Nahmt,

die letzten Tage waren mit dem Gebastel von Kleinkram ausgefüllt - und mit der Arbeit an einen Spiel über Johann Sebastian Bach, hehe.
Die ganzen Fehler und Mängel zähle ich hier gar nicht mehr auf.

Propeller


Hauptfahrwerke. Der Karton ist toll, aber die Fahrwerksteile wären echt besser auf 80g gedruckt worden - bei diesen dünnen Röhrchen ist der Karton etwas zu steif um sich wirklich gut rollen zu lassen.


Model für die Cockpit-Haube. Paßt da was nicht?


Klandelappen. Keine Ahnung, warum die Dinger olivgrün sind. Die Rückseiten der Außenteile sollen auf jeden Fall reinweiß bleiben, scheint´s. Aber das ist bei den Fahrwerksklappen ebenso. Scheint also original zu sein.


Und da steht sie dann schon auf eigenen Beinen - wenn auch noch ohne Socken.


Die Höhenruder sind echt für die Füße. Wenn man sie da anbrächte, wo die Löcher für die Achsen sind, dann würden die Dinger bündig mit der Schnauze abschließen. Stumpf und fest dahin geballert, wo sie laut Zeichnungen hingehören.


Bleibt noch: Räder, Canopy, eine Reihe Püffer, Fahrwerksklappen, äußere Querruder und Propellerblätter. Das war´s dann. Und es wurde auch Zeit....
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "hallifly" is male

Posts: 1,033

Date of registration: Feb 12th 2011

Occupation: Elektriker/Rentner

  • Send private message

67

Sunday, May 3rd 2015, 4:41am

Hallo Till!

Wenn ich so in Deinen Baubericht reinschaue (gebe zu, nur quergelesen :sleeping: ) eine gewissen Hang zum Sadomasochismus kann man Dir schon unterstellen :cool: . Schon das Modell - musste erstmal googeln um zu wissen, was für ein obskures Teil das ist. Und dann erst der Bau - aber ist Dir ganz gut gelungen. Die Balsaholzmethode werde ich mir mal merken :thumbup: !

Gruß Harald

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

68

Sunday, May 3rd 2015, 10:37am

Moin, Harald,

naja, mehr als querlesen brauchst du auch nicht. Dieser Vogel ist derartig problembehaftet, daß es schon fast ein Referenzmodell ist.
Und, ja, der Verdacht des Masochismus kam, gerad hier bei der Anzünder, schon mehrfach auf.
Wieso aber "Sado..." versteh´ ich nicht... Weil ich euch brutal an meinem Ungemach teilhaben lasse? Naja, ist wohl so. Warum soll ich alleine leiden?
Auf den Flieger als solches laß´ ich aber nichts kommen. Dieses Teil ist sowas von häßlich, das MUSS ich einfach im Regal haben. Entweder häßlich, wie die Nacht, oder super elegant. Da gibt´s nix.

Na, mal schauen, ich denke, die letzten paar Teile werde ich heute noch anbringen, und dann geht´s auf zu neuen Ufern.
Irgendwelche Vorschläge, Folks?

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

69

Sunday, May 3rd 2015, 12:56pm

Hi Till,

die Corsair klingt doch gut, ansonsten: HS-129.

Dir traue ich auch die Caproni Stipa zu.

Zaphod

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

70

Sunday, May 3rd 2015, 4:19pm

Hey, Zaphod,

ja, denke ich auch. Ich bin ja bei dir und Thomas Stickler in der Pflicht. Ich schau mir diese Henschel immer wieder mal an und blick´ ums Verrecken nicht durch die Rumpfkonstruktion durch. Aber schnurz, das ist offensichtlich ein Spätwerk von Paczynski und wenn das Ding ähnlich genial ist, wie die Huckevoll, dann wird sich das wohl beim Bau erschließen - und gut werden.
Außerdem hab´ ich hier ja stapelweise Fachkompetenz um mich herum, die das Modell vermutlich auch liegen haben. Kommt schon...

Derweil habe ich mal die Kanzel gemacht. Trotz der einfachen Form nicht meine beste. Irgendwie habe ich so´ne Schrottfolie hier liegen. Wird ganz seltsam knubbelig beim Ziehen. Egal.
Am Schluß wurde das mit der Henryk-Methode noch gut auf den Rumpf angepaßt (HAaaach, Junge, was würde ich ohne deine Tips und deine Hinweise nur machen....)
Die Kanzel ist absolut paßgenau. Richtig klasse. Alle Fehler sind auf meinem Mist gewachsen.


Und sämtliche Klappen angebracht. Paßt nur bedingt.


Fehlen jetzt noch Props und äußere Querruder. Achja, und die Räder; die sind schon fertig geklebt und brauchen nur noch gedrechselt werden.

Cheers

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

71

Sunday, May 3rd 2015, 4:44pm

Hallo Till,

na untenrum sieht das sehr ansehnlich aus und die Flügelansätze hast Du ja auch 1A hinbekommen. Unterhalb des Cockpits ist so ne Miniabdeckung (dreieckig). Davon gab nur eine, aber die schwarzen Markierungen waren auf beiden Rumpfseiten. Ggf. eine nachdrechselb oder das Schwarz braun übermalen.

kann das sein, dass links ein Auspuffrohr umgeknickt ist?

Zaphod

J.R.

Master

  • "J.R." is male

Posts: 1,838

Date of registration: May 30th 2011

Occupation: Öl-Magnat

  • Send private message

72

Sunday, May 3rd 2015, 5:14pm

Moin Till,

vor gefühlten 10Min. wolltest Du das hässliche Entlein noch in die Tonne kloppen
und nu ist das Teil fasst fertig 8o . Momentan legst Du ein höllisches Tempo vor,
mein Lieber und ich muss Dir für Dein Durchhaltevermögen mit diesem grottigen
Vogel echtma so richtig digital auf die Schulter klopfen.....well done so far my old Fellow :thumbup: .
Ich hätte das Geschoss mit Sicherheit nicht weitergemacht.
Dann mal bitte so weitermachen, gell?


Liebe Grüße


Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

73

Sunday, May 3rd 2015, 5:47pm

Hey, Leute,

@ Zaphod: Huuuu, gut bemerkt. Muß beim Anfassen passiert sein. Wird gleich wieder behoben.
Und diese braune Teilchen da... ich bau´ noch eins. Das Ding bringt mich ja nicht gerade an die Grenzen meines Könnens.
Ach, und noch was Persönliches: Du hast nicht zufällig Lust, deine Ascender zu shreddern, und mir einen Streifen grauen Karton zur Verfügung zu stellen? Ich hab´ auf der Unterseite des Rumpfes so´n häßlichen Spalt.... :D

@ J.R.: Achjo.... bei mir isses ja nicht so, daß ich acht Stunden am Tag beim Aldi an der Kasse sitze und mir abends die Zeit zum Basteln vom Familienleben abspare. Je mehr ich zu tun habe, desto mehr sitze ich am Schreibtisch. Und je mehr ich am Schreibtisch sitze, desto schneller wachsen die Modelle - Denkpausen, Warten auf Rückruf und so´n Scheiß. Und im Moment habe ich höllisch zu tun. Seit letzter Woche sind es 26 Spiele-Projekte oder so. Naja, eins ist aus der Produktion und kommt morgen oder übermorgen hier an. Da brauche ich dann nur noch zu signieren und weiterschicken.
Aber der Rest.... O hauerha!

Naja, manchmal denke ich auch, ich hätte das lieber sein lassen. Ich mein´, man will sich einfach richtig schön ärgern manchmal und ansonsten zufrieden und glücklich aus der Wäsche glotzen. Aber dieser Vogel hier ist einfach nur Nerv. Ich rege mich über den ganzen Kleinscheiß schon gar nicht mehr auf (so, Auspuff repariert). Vorne auf den Höhenrudern bspw. sind weiße Paßflächen für irgendson Kram, ja? Die Teile sollen verdoppelt werden. Nur, wenn man das macht, ist das Material zu dünn und es bleiben rundherum Blitzer. Ist kein Problem, macht man das Ding halt etwas dicker. Wenn Zaphod und ich all die kleinen und großen Luschigkeiten aufzählen würden.... herrjeh, da kämen wir aus dem Schreiben gar nicht mehr raus.
Das Ergebnis läßt sich sehen finde ich, aber trotzdem.... Nerv nerv nerv.

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

74

Sunday, May 3rd 2015, 6:47pm

Ich habe gerade noch einen wundervollen Schüttelreim gelesen, den darf man euch einfach nicht vorenthalten, weil er so herrlich zu dieser Wachtel hier paßt:

Und auf dem Tisch die Schachtel weiß
ist bis zum Rand voll Wachteleier.
(Jürgen Rehm)
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

75

Monday, May 4th 2015, 1:54pm

Moin, Folks,

heute morgen die letzten Kleinteile dran genietet.
Naja, jetzt müßte eigentlich ein Resumee folgen, aber was soll ich da großartig ins Detail gehen. Das Ding hat so dermaßen viele Macken, Fehler und Luschigkeiten, daß man eigentlich nur sagen kann: Jaaaaaa.... IST baubar irgendwie.... Aber sollte man?
Wenn man - so wie ich - ein völlig schräges Exemplar der Luftfahrt im Regal stehen haben möchte, dann kann man sich das überlegen.
Aber wer einfach Spaß beim Bau haben möchte, sollte auf ein anderes Modell zurück greifen.
Die Konstruktion als solche ist nicht mal schlecht und typisch Grzelczak (welchen Anteil Fuczek in diesen Kooperationen hatte, weiß ich nicht), aber an der Umsetzung hat´s enorm gehakt. Einen Testbau kann es in der endgültigen Form des Modells nicht gegeben haben, dabei wären viele Mängel deutlich zu tage getreten.
Echt schade. Das Ding hätte wundervoll sein können. Aber so macht das alles irgendwie so den Eindruck von: "Was hätte ICH noch tun sollen? DU wolltest das machen....!" "Ich doch nicht! DU warst dafür verantwortlich...!" Und so weiter, bis der Abgabetermin vor der Tür stand.
Andere Fehler hätte man auch ganz ohne Testbau als Fehler entlarven können, etwa die völlig verkehrten äußeren Querruder, oder daß die Antenne, die unter den Rumpf kommt, braun anstatt grau ist.
Das Einzige, das wirklich absolut positiv hervorzuheben ist, ist der Karton. Supertoll das Zeug. Läßt sich hervorragend runden, behält die Form, läßt sich toll mit Wasser bearbeiten, franst nicht aus, knittert nicht.... Ich habe selten außerhalb von Arsenal ein so phantastisches Material auf der Matte gehabt. Schade nur, daß immer eine Seite braun und grau bedruckt ist.

Na, anyway, ich bin trotzdem ganz glücklich, daß ich mich durch dieses Ding durchgebissen habe und mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden.



Galeriebilder gibt´s morgen

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

76

Monday, May 4th 2015, 2:38pm

Hallo Till,

so muss das sein, gut durchgebissen.

Ansonsten: Wer den Flieger auf Halde hat, sollte sich den Bau gründlich überlegen - Murksmühle !!

Zaphod


Die schwer missrat´ne Meisterklasse

warf nach mir mit der Kleistermasse

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,049

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

77

Monday, May 4th 2015, 2:40pm

Äh??? Deinen Schüttelreim etwas weiter oben kapier ich zwar nich...
(Schachtel weiss voll Wachteleier,..hä???),

Dafür dann der hier:

Und auf dem Tisch, die Flügel grün,
können wir einen fertigen (Till) Flieger seh`n.... :D

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,764

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

78

Monday, May 4th 2015, 2:55pm

Blood, Sweat & Tears

Chapeau, das Ergebnis gibt Dir recht.

Wir sollten tatsächlich eine neue Kategorie einführen ;)
(Is ja sowas von fertig, das Teil....) (ich auch....)

Das Modell hat wirklich einen Ehrenplatz verdient.

Liebe Grüße
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,878

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

79

Monday, May 4th 2015, 2:56pm

Na bitte - ist er ja doch fertig - und das in einer neuen Till´schen Zeiteinheit: dem "Ascender"!
Alle üblichen Modelle aus deiner Werkstatt werden ja in mindestens 10 Ascender gefertigt.. :thumbsup:

Gratuliere das du den Kübel fertiggeschraubt hast - aufgegeben wird ein Brief - aber kein Modell.
Und so als Blickfang in einem kleinen Diorama... ? ;)

lg,
Wolfgang

Posts: 6,074

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

80

Monday, May 4th 2015, 3:05pm

Hi Till,

passend zu Abschluss hier ein Blick auf die Bögen der neuen Whirlwind:

http://www.sklep.wak.pl/westland-whirlwind-mki-p-565.html

Konstrukteur übrigens Fuczek.

Zaphod

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks