This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

1

Sunday, August 18th 2013, 11:24am

Chance Vought Cutlass F7U-3 von Grabowski HobbyModel 33 1995

Nachdem also letzte Woche Henryks Cutlass hier gelandet ist, wollte ich mich gleich dranmachen, aber..... nee, du, echt nich.
Der Karton ist in Ordnung, aber die Fargebung entspricht eher der RAF aus den 40ern. Hat irgendwann mal die Navy dieses Enteneiergrün unten an den Mühlen gehabt. Naja, das Titelbild zeigt die Masdchine, so, wie sie aussehen sollte und so habe ich sie auch eingefärbt.
Rutzes hat das Modell bereits vorgestellt, also spar´ ich mir das hier.
Die Konstruktion ist recht konventionell; nichts Ausgeflipptes, soweit ich das beim Drüberschauen sehe.
Die Raketen lasse ich weg, aber wenn jemand in irgendeinem Bogen einen veritablen Zusatztank hat....

Was mir recht gut gefällt, ist die ziemlich umfangreiche Dokumention der Cutlass. Ich kann´s zwar nicht lesen und die Fotos sind kaum zu erkennen, aber sowas finde ich immer toll. Na, und alles handgezeichnet! Das begeistert mich auch immer.

Was außerdem bemerkenswert ist: ich hatte ja letzthin Fragen zu Cutlass und Crusader eingestellt. Cutlass ist wie gesagt, Nummer 33, die Crusader 66. Was Grabowski in der Zeit zwischen diesen beiden Modellen an Entwicklung gemacht hat, ist beeindruckend. Ein Unterschied, wie Tag und Nacht. Mit Grabowskis Modellen habe ich bislang keine Erfahrung. Ich habe zwar einige hier, aber noch keins gebaut. (Ist die Miles Magister von ihm, oder krieg´ ich da grad´ was durcheinander?)

Bis ich mit dem Bau anfange, kann´s noch etwas dauern. Aus welchen Gründen auch immer weigert sich die Seite mit dem Rumpfheck in Originalgröße aus dem Drucker zu laufen. Das blöde Stück ist immer zu klein. Weiß der Geier, woran das liegt. Any bright idea somebody?
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 1.jpg
  • Cutlass 2.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Henryk" is male

Posts: 3,755

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

2

Sunday, August 18th 2013, 12:42pm

Hallo Till,
es freut mich, dass es gleich zur Sache geht...
Und hierdie Konstruktionen von M. Grabowski.
Ich habe bis jetzt von ihm nur die MiG-17 gebaut – schon lange her, ich habe aber keine schlechte Erinnerung daran.
Und Druckerprobleme? Kommt wohl auf den Drucker (Treiber) an. Bei mir ist es die „Größe und Position“ Funktion – Du musst halt experimentieren.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

3

Sunday, August 18th 2013, 2:03pm

Hey, Henryk,

ich hab´s hinbekommen. Keine Ahnung, was das war. Neu eingescannt, eingefärbt und dann hat´s gestimmt.
Lustig an den Teil sind die Bremsklappen. Landeklappen kann man´s ja wohl nicht nennen, weil die nach oben und nach unten geöffnet werden.
Überhaupt: eine ziemlich schräge Konstruktion, soweit ich das überschaue.
Grabowski nennt die Steuerflächen außen "Ailevators", anstatt "Elevons" aber die Funktion dürfte klar sein. Außerdem sind diese Teile auf einigen Fotos derartib nach unten geklappt, daß sie eigentlich nur als Landeklappen fungiert haben können. Damit bei der Landung auf einem Flugzeugträger herumzuwirtschaften, muß echt spannend gewesen sein. Eins der letzten Abenteuer der Menschheit.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 1,553

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

4

Sunday, August 18th 2013, 2:08pm

Guten Tag Till,

'you draw a hard line' :D Immer diese Hardcore-Bauerei von Dir? Ich werde Dir, auch wenn ich gerade auf der Schiffswerft bin, auf die Gull-Grey und Weißen Finger schauen ... die Cutlass - etwas schöneres auf einem schwimmenden Deck gibt es doch gar nicht, vielleicht die Crusader mit allen Klappen down und den roten Innenflächen ... :D

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

5

Sunday, August 18th 2013, 2:42pm

Hey, Wilfried,

da isser ja wieder..... :-)
Genau! Diese Cutlass ist echt ein Abstieg in die frühesten Frühen meiner Kindheit. Noch lange vor dem ersten zusammengebolzten Plastic-Modell hatte ich einen - amerikanischen - Revell-Katalog in den Fingern. Und da war eine Cutlass drin.
Muß sein, jetzt.
Und Hardcorebauerei.... ja, mal schauen, was ich hinbekomme. Diese komischen Klappen zwischen Lieitwerken und Rumpf will ich auf jeden Fall machen, und Vorflügel....? Hm, ja, mal sehen. Das wür4de schon was darastellen. Zum Glück ist diese Urschel recht gut dokumentiert (aber wenn jemand, einen Link zu einem Walkaround hat..... Bislang habe ich noch keinen gefunden).
Und ja, klar, Crusader muß auch sein.

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 1,553

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

6

Sunday, August 18th 2013, 3:12pm

(aber wenn jemand, einen Link zu einem Walkaround hat..... Bislang habe ich noch keinen gefunden).
Und ja, klar, Crusader muß auch sein.

ob dieser Link hilft?

http://www.philsaeronauticalstuff.com/f7u-3m/f7u-3m.html

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

7

Sunday, August 18th 2013, 4:59pm

Hey, Wilfried,

"0b das hilft..." ????? Witzbold. Das ist absolut göttlich.
Danke dir.

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

8

Sunday, August 18th 2013, 8:07pm

Naja, es geht natürlich mal wieder los mit dem öden Spanten aufdoppeln. Ich hab jetzt so ziemlich alle Methoden durch, aber so richtig befriedigend war keine. In die engere Wahl sind Blindnieten - bei der Meteor - und Löten bei der Black Bullet - gekommen. Aber es muß ja wohl tragfähige Möglichkeiten geben, Pappe auf Verstärkungskarton zu bringen.
Eigentlich wollte ich es mit Siegelwachs probieren, aber es ist keins mehr da. Normales Stearin wird´s aber wohl auch tun. Man muß nur drauf achten, daß der Karton auch wirklich gut mit heißem Wachs getränkt ist.
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 7.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

9

Sunday, August 18th 2013, 8:14pm

Anschliessend anzünden,aber anständig!!

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

10

Sunday, August 18th 2013, 8:18pm

Bei dieser Konstruktion schien es mir am Besten, mit dem Hauptsegment zu beginnen - Nr. 4.
Da geht´s dann auch schon los. Die Größe der Spanten oszilliert fröhlich durch das ganze Spektrum von zu groß bis zu klein. Am Spant 4 fehlen die Paßmarkierungen, dafür stimmen die von Spant 5 entweder mit dem Mittelstrich auf der Außenhaut überein, oder mit der Naht unten drunter. Naja.
Sinnvoll ist es, Zuerst Spant 5 einzusetzen und dann Spant 4 so halbwegs daran auszurichten. Das ganze Teil hat ja so eine flach ovale Form, und wenn man´s hier versaut, kann man grad wieder von vorne anfangen.
SEgment 3 kommt vorne dran und dafür muß man den Klebering oben und unten einschneiden.
Und, Folks, es ist 20 nach 8 und wenn ich aus meinem Arbeitszimmer schaue bekomme ich eben noch die letzten Sonnenstrahlen im Walnußbaum mit.
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 8.jpg
  • Cutlass 10.jpg
  • Cutlass 9.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 6,058

Date of registration: Apr 24th 2005

  • Send private message

11

Sunday, August 18th 2013, 8:36pm

Hallo Till,

das nenne ich mal Walnussbaum ! Unser -letztes Jahr gepflanzter- bringt es gerade auf 2,50m, trägt aber schon sieben Nüsse !


Sirup soll prima kleben.

Zaphod

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

12

Sunday, August 18th 2013, 11:47pm

Hey, Zaphod,

ja, der ist schon majestätisch. Höher als unser Haus und Jahr für Jahr kommen bestimmt 3-4 Zentner Nüsse runter. Nicht zu reden von gut einer Tonne Laub.
Aber laß mal. Zwofuffzich hoch und 7 Nüsse, das ist mehr als ich hab´. Sowohl von der Höhe, als auch von den Nüssen.

Well, kleine Änderung: Segment 3 kommt nicht AUF die Kleberinge von Segment 4, sondern DRUNTER. Auf die Kleberinge kommen die Teile 6. Naja.
Die Spanten 7 - das sind die Dinger, auf denen man noch die Schaufeln der Turbinen sieht, sind viel zu groß. Da muß ordentlich geschliffen werden.
Aber bisher macht das Teil einenh Mordsspaß.
Achja: Segment 5 - das ist das mit dem heißen Ende, ist üppig zu klein.
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 11.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 1,553

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

13

Monday, August 19th 2013, 11:59am

Zwofuffzich hoch und 7 Nüsse, das ist mehr als ich hab´. Sowohl von der Höhe, als auch von den Nüssen.

:D

King Learjet

Professional

  • "King Learjet" is male

Posts: 780

Date of registration: Nov 5th 2006

Occupation: Papyromane

  • Send private message

14

Monday, August 19th 2013, 9:03pm

Hallo Till.

Schön dass du dir die "Nutless Cutlass" auf die gewachste Schneidmatte gewuchtet hast.

Ich hab´ auch eine, wollte ich auch bald bauen. Aber, wie meine Oma schon gesagt hatte:

Wer zuerst kommt mahlt zuerst. (mahlen, wg. der Walnüsse). Stehen Wale nicht unter Artenschutz?

Auf jeden Fall freue ich mich riesig auf deinen Baubericht! :thumbup:

LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

15

Monday, August 19th 2013, 11:55pm

Ooooxch, Möööönsch, Günter,

bist du auch so einer, dessen Baum nur zwei Nüsse trägt, oder wie oder was? Ein Baum = Eindeutig, zwei Nüsse = zweideutig. Oder wie soll ich das verstehen?
Mannomann, Kartonbauer sind schon ein seltsames Völkchen. Wird da irgendwas - ääääh, wie sagt man? - sublimiert?
Naja, eh ich hier noch mehr Anreize schaffe, Parallelen zwischen dem Kartonbau und der realen Welt zu schaffen.... Ne, echt jezz ma: es ging nur um Biologie. Nichts weiter.

Nach viel Schnitzerei und dem Bemühen von Maxes Schnibbelschere habe ich den linken Lufteinlaß drauf. Dort, wo rot markiert ist, wurde das Teil 6 dezent gekappt. Nachbauer sollten m.E. die Spanten 7 rigoros amputieren, bis nur noch diese Schaufelräder der Turbine da sind. Das macht´s einfacher und die Form des Lufteinlasses bekommt man auch so hin.
Die schmalen Streifen sind für dieses Luftleitblech oder was das ist. Ich wußte mal, was die Funktion dieser Bleche ist, aber hab´s wieder vergessen. Vielleicht kann ja einer der Jet-Begeisterten hier das LIcht seines Wissens über mir leuchten lassen.
Wie auch immer: bei der Möwe-Version sind die Bleche drin und ich find´ sie so SCHMUCK! Also habe ich hier welche zurecht gebastelt.

Das Segment 5 ist echt ein Herzchen und Grabowski hat es sich hier etwas leicht gemacht. Ein einzig Gewabbel. Daß das Teil zu klein ist, sagte ich ja schon. Naja, ich mach aus dem Brot eine Tugend (ääääh, nee... aus dem Tod ein Nougat? Auch nich... na, egal, ich nehm´s, wie´s kommt....) und spendier´ dem Vogel noch eine veritable Aufnahme des Landehakens. Diese fehlt nämlich bei dieser Cutlass, aber mir erlaubt es, Segment 5 etwas weiter im Umfang zu machen.
Nachbauer sollten m.E. eine Kopie von Spant W5 anfertigen, üppig kleiner schneiden und in Segment 5 einkleben. Das reduziert das Gewabbel.
Des Weiteren fehlt ein Längsspant, der dem heißen Ende seine Form gibt (roter Pfeil). Vielleicht bau ich den nach. Mal schauen.
Is das Kunst, oder kann das wech?

wagtem

Trainee

  • "wagtem" is male

Posts: 33

Date of registration: Mar 18th 2005

Occupation: Zivilingenieur

  • Send private message

16

Tuesday, August 20th 2013, 12:44am

Hallo Till:

Zwei Bemerkungen, wenn ich darf?
1) Die Form der Cockpit stimmt nicht, die lauft hinter zu schräg ab. Die Cockpits von WHV und Emil Zarkov stimmen schon erheblich besser.
2) Re F8U von HobbyModel: schau mal kurz zum Namen des Piloten links am Rande der Cockpithaube...

Bin gespannt wie den Cutlass (die Amerikaner nannten ihn auch Gutless weil nicht genügend Schubkraft drin war) weiter gebaut wird. Viel Erfolg!

Maurice van Wagtendonk

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

17

Tuesday, August 20th 2013, 10:48am

Moin, Maurice,

wo, wenn nicht hier, dürftest du Bemerkungen machen dürfen?! Ich freue mich über jeden Beitrag.
Die Form des Cockpits, ja, hab´ ich gesehen. Trotz des Maßstabs von 1:33 ist die Möwe-Cutlass deutlich eleganter geraten. An einigen Stellen hat Grabowski dieses Ding hier mit dem Beil zugehauen.
Für alle, die den Möwe-Bogen nicht vorliegen haben: Grabowskis Cockpit-Haube besteht aus vier Teilen, die entsprechend vier mal die Wölbung verändern, die Möwe-Haube aus vier Teilen, die 6 malö die Wölbung verändern. Der Lufteinlaß von Grabowskis Konstruktion besteht aus 3 Teilen, der der Möwe-Cutlass aus 7. Das Segment 5, an dem ich desparat herummurkse besteht bei der Möwe-Cutlass aus vier Teilen plus drei Spanten, bei Grabowski gibt´s keinen.
Kurt und Ruth: die Möwe spielt schon in einer anderen Liga.
Macht aber nix, diese Hobby-Cutlass macht trotzdem ziemlich Spaß. Und Segment 5 bekomme ich auch hin (grummel....)

Betreffs der Crusader: ja, das sind so die klerinen Freuden des Konstrukteurs, wie?! Naja, auf meinen Spielen steht auch immer mein Name drauf...
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 17.jpg
  • Cutlass 18.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

18

Tuesday, August 20th 2013, 8:52pm

Nach endlos Fummeln und Fuhrwerken habe ich Segment 5 nochmal ausgedruckt und in der Mitte geteilt.
Ich habe keine Ahnung, wie die Cutlass auf Klimorehs Bildern entstanden ist, aber für diesen Blödsinn muß man echt kerngesund sein. Zumal GAR NIX die Form des Rumpfquerschnitts definiert. Naja, schön, diese beiden Röhren der Triebwerke, aber wie suich Grabowski DAS vorgestellt hat?
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 19.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • "Wolfgang Pesek" is male

Posts: 3,877

Date of registration: Oct 6th 2006

Occupation: EDV-Fuzzi

  • Send private message

19

Tuesday, August 20th 2013, 9:40pm

Na da muß selbst ich mich aus dem Urlaub melden wenn der alte Scherenöter (nicht Schwerenöter lesen, gell ^^ ) sich an einem klassischen Grabowski versucht !
Wie oft hab ich mir diesen Bogen schon angesehen und gedacht das der endlich ver-3D´t gehört. Das jetzt schon nach ein paar Teilen die üblichen HM-Macken zu sehen sind überrascht mich natürlich nicht - den Bock mit dem Hot-End wirst Du aber locker umschiffen.

Go Till go !!! :thumbsup:

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,007

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

20

Wednesday, August 21st 2013, 3:07pm

Quoted

Nach endlos Fummeln und Fuhrwerken...

Ja lässt`Du wohl sofort Deine Frau in Ruhe.... :cursing:
Konzentriere Dich mal lieber wieder auf Dein Modell... 8|

Also Kerle nä, echt eh.... X(

:P

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

21

Wednesday, August 21st 2013, 10:28pm

Hey, Wanni,

ja, sach´ ma?! Ist dir noch gut?
Ich muß mir meine Zeit an der Schneidmatte mühselig erarbeiten. Das eine geht nicht ohne das andere.

Na schön. Also nach endlos Fummeln und Fuhrwerken konnte ich mich wieder der Cutlass widmen. Ich würde Nachbauern auf jeden Fall empfehlen, Segmment 5 zu teilen. Das macht alles sehr viel einfacher. Trotzdem es jetzt nicht mehr notwendig gewesen wäre, baue ich da trotzdem noch eine Aufnahme für den Landehaken ein. (Wieso dürfen an amerikanischen Flugzeugen eigentlich diese Haken-Vau´s gezeigt werden???? Achnajaklar, die haben ja den Krieg nich verloren....).
Wie ich den Abschluß souverän hinbekomme weiß ich immer noch nicht, aber das findet sich schon.
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 21.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

22

Friday, August 23rd 2013, 7:30pm

Mittlerweile ist unser neuestes Spiele-Projekt online - das hat aber auch Zeit und Nerven gekostet.... Mannoman! - und ich schraube hier etwas weiter.
Ich habe immer noch keinen Plan, wie ich das Heck zusammendengeln soll, also habe ich mal mit der Schnauze weiter gemacht (VerrrDrrrrängung!!!!).
Das Cockpit paßt ziemlich gut, aber der Schacht des Bugfahrwerks ist viel zu groß in der Breite. Die gezeigten Klebelaschen da kann man grad´ knicken (ja, sowas....). Nee, ehrlich. Da hilft nur absäbeln und den Schacht stumpf einkleben.
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 22.jpg
  • Cutlass 23.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

23

Friday, August 23rd 2013, 8:14pm

Das nächste Segment ist dran und paßt ganz passabel. Maxes Schnibbelschere mal wieder bemüht, aber trotzdem bleiben ein paar Spalten.
Huiiii, sieht das aber schnittig aus!
Der Fahrwerksschacht paßt ohne die Laschen seitlich zu verwenden, recht gut, allerdings isser zu kurz. Siehste, so gleicht sich doch alles wieder aus....
Recht herbe ist der Arbeitsplatz ders Piloten. Also.... daß der Hocker so ein bißchen aussieht, wie mit dem Beil zugehauen, das mag noch hingehen, aber in dieser Position hat der Bursche seine Knie oberhalb des Canopy-Rahmens gehabt. DIESES Cockpit in die Möwe-Cutlass implementieren zu wollen... ja, also ich glaube, so ein ganz kleines Wenig nehme ich doch Abstand von der Idee.
Auf jeden Fall bleibt der Hocker erstmal Einzelteil, bis ich mit der Cockpithaube in die Puschen komme. Mir scheint das viel zu hoch zu sein.
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 24.jpg
  • Cutlass 25.jpg
  • Cutlass 26.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

24

Friday, August 23rd 2013, 9:56pm

Die Nase der Cutlass ist auch wieder so ein Fall...
Stellen wir uns einen kleinen Jungen vor, ja?! So... angehender Konstrukteur von Kartonmodellen...
"Babba?..."
"Wosis?"
"Ei, wie krien isch e schpitze Schnauz´ beiem Jet hi?"
"Jo.... ei, do mochsche so Schpitze vurne ooos Baudeil..."
"Wos für Schpititze?"
"Halt so Schpitze ehmt..."
"Jo....awwer.... muss des nett berechnet wern.... so irgndwie?"
" Berechnet, berechnet, du werst mich alleweil no inne Wahnsinn treim. Berechnet! Simma anne Unität, oda was?! Des paßt schon, wenn´s Schpitze machst. Des fügst zamm, und denn paßt des au...."
"Ja, awwer Babba... wenn´s denn awwer do net paßt....?"
"Ei, denn machsch halt no a klei Kreis dodezu, den kamma do nehm wenn´s do net paßt."
"Awwer, Babba...."
"Mach disch vom Agger jezz...."

So oder ähnlich muß wohl die Schnauze der Cutllass.... naja, nur so ne Idee jetzt mal
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 27.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 1,553

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

25

Friday, August 23rd 2013, 10:21pm

Oh mann, Till, Du bist aber auch anspruchsvoll ... bei manchen Modellen ist die Ähnlichkeit mit dem Original rein zufällig und nicht beabsichtigt... bei dem Angebot an Kartonmodellen ist es wie mit dem Senf, die Firmen verdienen an dem, der auf dem Teller oder der Pappe übrigbleibt ... an dem, der verzehrt wird, würden sie direkt pleite gehen!

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

26

Saturday, August 24th 2013, 11:36pm

Jaaaaaa, Wilfried, du hast ja so recht.
Aber... nuja... meine Ansprüche an andere sind immer deutlich höher, als die, die ich selbst zu erfüllen bereit bin. Oder so ähnlich.
(Muß man das jetzt verstehen?)

Anyway. Nach viel herumprobiererei habe ich das heiße Ende ganz gut zurecht bekommen, denke ich.
Zuerst mal habe ich die Ausstoßrohre oder wie immer das heißt, drastisch gekürzt. Wir erinnern uns: ich hatte Segment 5 já zwischen drin geteilt, damit die Chose überhaupt handhabbar wurde. Der eingezogenen Hilfsspant ließ die Rohre 12 natürlich nicht mehr in ganzer Länge zu.
Ist aber schnurz. In meinen Modellen fingert ohnehin niemand in den Triebwerken rum um dann zu stammeln: Ooooooh, geht das aber tief rein! Da sei dieser und jener vor. Ich verbitte mir auch das herumdrücken an irgendwelchen Steuerflächen.
Die Außenteile 14 habe ich dafür etwas verlängert.
Beide Triebwerke habe ich dann in der Mitte mit einem Stück Balsa versehen - Karton hätt´s auch getan, aber ich mag dieses Balsazeugs einfach...
Selbiges wurde rundgeschliffen und in dieses Trenndingsda hinten an Segment 5 reingedrückt.
Als klar war, daß alles so leidlich paßt, wurden die Teile 11 - die wohl irgendsoeine Art Flammschutz darstellen - seitlich an das Balsabrett geklebt. Und echt, Loide, die Form dieser Teile ist ausgewürfelt (grüne Pfeile). Neber ever paßt das vernünftig in die Außenhaut von Segment 5. Ist aber auch egal, weil es später kein Aas mehr sieht, daß diese Teile unmöglich von Grygiel/Dworzecki sein können.
Wenn Grabowski pfuschen kann, dann kann ich das schon lange.
Als Letztes kommen dann die Ausstoßrohre in das Rumpfteil und es sieht, muß ich sagen, ziemlich cool aus.
Und zu allerallerletzt werden die beiden Hälften von Segment 5 wieder zusammen geklebt. Und das paßt vielleicht! Aber hallo....
(Dieses Ding macht aber auch Spaß....)
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 28.jpg
  • Cutlass 29.jpg
  • Cutlass 30.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

27

Saturday, August 24th 2013, 11:41pm

Und so sieht das dann fertig aus.
Das ist aber auch ein schmucker Vogel! Am liebsten würde ich die Nase auch noch anbringen, aber bevor ich weiß, ob und wenn ja wieviel Ballast da rein muß...
Gummikuh has attached the following images:
  • Cutlass 31.jpg
  • Cutlass 32.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,007

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

28

Sunday, August 25th 2013, 8:20am

In der Tüt -äh Tat,

es deucht mir, dat Dingen sieht gut aus...Dat wird wat...

Hat der Herr gut gefummelt; ...-wohl viel Übung darinnen, wie? :thumbsup:

  • "Henryk" is male

Posts: 3,755

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

29

Sunday, August 25th 2013, 9:53am

Hallo Till,
das sieht in der Tat sehr gut aus!
Und der Ballast – es ist wohl doch die beste Methode, die Nase erst zum Schluss anzubringen. Ich mache es, nachdem ich die Flügel montiere – dann kann man das Gewicht präzise bestimmen.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

30

Sunday, August 25th 2013, 11:09am

Moin, ihr beiden,

@ Wanni: Naja, ich geb´s zu. Ich habe als Vorbereitung zu dieser Mühle hier ein paar von diesen Papieranziehpuppen aus dem Spielwarenladen besorgt. Aber....: pssst!
@ Henryk: Ja, logisch. Aber vermutlich braucht die CVutlass gar keinen Ballast - das HFW liegt total weit hinten in den unteren Pylonen der Seitenleitwerke. Aber trotzdem.... klar, die Nase kommt als letztes dran.

By the way... irgendwo steht´s hier bestimmt, aber könnte mir jemand die Zahl nennen, mit der ich die Möwe-Cutlass auf 1:33 aufpuste?

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Posts: 1,553

Date of registration: Dec 16th 2012

  • Send private message

31

Sunday, August 25th 2013, 11:38am

151,51

  • "Ober Freak" is male

Posts: 1,693

Date of registration: Mar 15th 2006

  • Send private message

32

Sunday, August 25th 2013, 11:50am

By the way... irgendwo steht´s hier bestimmt, aber könnte mir jemand die Zahl nennen, mit der ich die Möwe-Cutlass auf 1:33 aufpuste?


Ausgangs Maßstab / Ziel Maßstab = Skalierungsfaktor
50 / 33 = 1,5151 bzw 151,51%, oder Näherungsweise 150% dann wärens 1:33 1/3

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

33

Sunday, August 25th 2013, 12:00pm

Hey, Wilfried,

herzlichen Dank. Also die Scans des 1:50 Modells 151,51% größer machen, ist das richtig verstanden?

Naja, aber das ist auch noch eine weile hin.
Erstmal geht´s mit den Flächen weiter. Das erfordert noch etwas Nachdenken. Zum Einen will ich die Vorflügel im ausgefahrenen Zustand bauen, die Elevons sepaparat und die Bremsklappen zwischen Rumpf und SLW gespreizt. Da gibt es zwei Probleme, eines bedingt durch Grabowskis Konstruktion: der hintere Längsspant D2 verläuft stracks durch beide (grüne Markierung). Der muß also irgendwie nach weiter vorne versetzt werden. Für die Bremsklappen muß da vermutlich ein kleiner Kasten angefertigt werden.
Größeres Problem ist, daß wenn ich die Vorflügel absäbel´(Blaue Pfeile), UND die Steuerflächen hinten, dann habe ich keinen Anhalt mehr, daß Ober- und Unterseite später wieder proper aufeinanderpassen.
Ich denke mal, zuerst die Vorflügel abschneiden, Innenkonstruktion rein, und dann die Elevons und Bremsklappen. Oder? Hat jemand eine coole Idee?

Nächstes Problem ist, daß Grabowski die Flächenvorderkante sehr scharfkantig angelegt hat, was sie nicht ist. Das Profil sieht in etwa so aus, wie beim Starfighter. Müßte aber ziemlich rund sein. Außerdem haben die Vorflügel oben wie unten, das gleiche Maß. Unten müßten sie aber etwas schmäler sein. Auf einigen der Fotos, für die Wilfried (Danke nochmal....!) einen Link eingestellt hat, sieht man das sehr gut.
Richtig Trouble gibt das an den Flächenenden. und am Rumpfansatz, also an der Flügelwurzel.
Tips sind willkommen.

Viele Grüße

Till
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 33.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

34

Sunday, August 25th 2013, 3:59pm

Hey, Oberfreak,

herzlichen Dank. Da haben sich unsere Beiträge wohl überschnitten; deinen habe ich nicht mehr gesehen.

Ja so.... ich taste mich langsam ran. Nach einiigem Probieren war klar, daß das mit den Vorflügeln so nicht hinhaut. Also habe ich die Tragflächen neu gemacht und die Kanten der Vorflügel da eingezeichnet, wo sie nach Schätzungen anhand der Fotos hinkommen müßten.
twas doof ist, daß Grabowski außer den Spanten, die an den Rumpf geklebt werden, keine weiteren formgebenden Spanten vorgesehen hat. Das muß also alles geschnitzt werden, sonst wird das nix.
Schön ist allerding, daß Grabowski bei seiner Montagezeichnung einen Fehler gemacht hat: der Spant D2 schließt bündig mit der Vorderkante der Klappen ab. Das stellt doch schon mal was dar.....
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 34.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

romiol

Intermediate

  • "romiol" is female

Posts: 298

Date of registration: Apr 22nd 2012

  • Send private message

35

Monday, August 26th 2013, 9:15am

Hi Till

Das gibt ein hübsches Fliegerchen - aber irgendwie fehlen da einfach die Fäden..... :D

Liebe Grüsse
Rosmarie

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

36

Monday, August 26th 2013, 10:08am

Mannomann, Rosmarie,

das ist doch noch gar nicht fertig!!!!! Die Verspannung kommt immer als Letztes. Nun sei mal nicht so gierig. Kommt alles.

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

37

Monday, August 26th 2013, 10:19am

Die Längsspanten habe ich auch neu eingezogen. Kann mir kein Mensch erzählen, daß die Flügelenden der Cutlass nur 6cm dick waren. Ich habe das mal anhand der Fotos und technischen Zeichnungen durchgepeilt und einen neuen D1 angefertigt, der am Ende 5mm dick ist. Das scheint mir zwar auch noch zu wenig, aber es ist schon mal etwas stimmiger.
D2 muß auch neu, logisch, aber da hätte ich ohne hin etwas einziehen müssen, um den Spant bei den Elevons zu schaffen.
So, aber jetzt wieder ans Spiele entwickeln und Brötchen verdienen.
Gummikuh has attached the following image:
  • Cutlass 35.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Maxe

Sage

  • "Maxe" is male

Posts: 2,024

Date of registration: Mar 20th 2009

Occupation: Werkzeugmacher

  • Send private message

38

Monday, August 26th 2013, 3:23pm

Nicht meckern Till, sein froh und glücklich, das es ein so schönes Kartonmodell überhaupt gibt! Me-109 gibts wie Sand in den den Urlaubssandalen. Da reißt uns nix mehr vom Hocker, aber ne Cutlass, hhhmmmm.
Gruß Maxe

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

39

Monday, August 26th 2013, 6:36pm

Oooooch, Maxe,

meckern gehört dazu, wie Kleber. Aber ich schrieb doch, daß die Cutlass Mordsspaß macht.
Hey, du monierst immer mein Stänkern und Zaphod schreibt immer, daß er sich freut, daß ich trotz der Macken stets das Positive herausstelle. Könnt ihr nicht mal die Rollen tauschen?

Und betreffs der Seltenheit von Modellen..... jaaaa, da ticken wir ähnlich, glaube ich. Was ist da gerade bei Halinski erschienen? Die 300ste Zero oder was? Ach, da schau ich schon gar nicht mehr hin.

Liebe Grüße

Till

P.S.: Naja, und WER will schon eine Me109 bauen???? Ach Herrjeh.....
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • "Gummikuh" started this thread

Posts: 4,411

Date of registration: Jul 7th 2009

  • Send private message

40

Thursday, August 29th 2013, 1:49pm

Moin, Günter,

mir gefällt dieses Gerät auch unheimlich gut. Naja, die konstruktion von Grbowski ist teilweise etwas verrückt, aber grundsätzlich ziemlich klasse.
Ich bin gespannt, wie sich die aufgeblasene Möwe baut.
Und was hast du da für Schätzchen! Aber hallo. Ich greine immer noch, wenn ich daran denke, daß es die damals - zu meinen Möwe-Zeiten - wohl schon gab, aber eingemottet.

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks