Posts: 836

Date of registration: Aug 7th 2004

  • Send private message

41

Thursday, September 20th 2018, 12:13pm

Moin Klaus-Dieter!
Das Modell der Brücke ist wirklich SUPER!!!!
Gefällt mir außerordentlich. Ich habe aber eine Frage zu einem eher nebensächlichen Detail:
Wie hast Du das Wasser hinbekommen?
Ich habe zuletzt immer mit einer blau-grün-braun-grauen Farbe gearbeitet und dann Acryl-Gel draufgekleistert. Aber eigentlich wurden die einzelnen Wellenkämme dabei immer zu hoch, um dann anschließen noch ein Schiff darauf packen zu können. Die Wellen auf Deiner Grundplatte sehen sehr dezent aus. Wie hast Du das hinbekommen?
Gruß
Eberhard

PS: Wolltest Du nicht letztes Wochenende im IMMH ausstellen?
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com)

  • "Klaus-D." is male
  • "Klaus-D." started this thread

Posts: 866

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

42

Thursday, September 20th 2018, 8:14pm

Hallo Helmut,
danke fürs Lob!

Moin Wolfgang,
danke, ich glaube aber, das wird noch eine Weile dauern. Es fehlen noch viele Kleinigkeiten, der Fahrstand der Brücke, Oberflächen mit Gebüsch und Grasflächen und Bäumen, auf der anderen Brückenseite noch ein kleiner Biergarten, neben dem schon länger vorhandenen Geländer der Brücke muss ich noch etliche Geländerteile für die Türme und für die Kanalkanten als LC in Auftrag geben, usw. Und sehr vieles davon muss erst noch gezeichnet werden.

Moin Gustav,
danke auch dir. Hast schon recht, habe gefühlt 1000 Bilder vom Original geschossen, aber für spezielle Details fehlen mir immer wieder noch die letzten Ansichten.

Hallo hitchhiker,
dies Baudenkmal hat es mir einfach angetan, wobei ich doch über viele Jahre täglich mit dem Rad über die Brücke fuhr.

Moin Eberhard,
danke!
Das Wasser habe ich eigentlich wie du gemacht, auf eine Spanplatte mit relativ viel Wasser Acrylfarben aufgetragen, erst etwas Erdbraun (wegen Entwässerung der Moore am Küstenkanal), dann Blau und Graublau, und alles grob ineinander verwischt. Nach dem Trocknen habe ich mehrmals Klarlack glänzend aufgetragen. Allerdings tupfte ich während der Trockenphase die ganze Fläche immer wieder mit einem Pinsel ab, sodass sich kein durchgehender glatter Film bilden konnte. War etwas aufwändig, aber hat sich gelohnt, finde ich.

Ja ich wollte im IMMH auch dabei sein und Samstag ganz früh losfahren. Aber am späteren Freitag Abend ging im Auto plötzlich die Kontrolllampe für die Motorsteuerung an. Also musste ich Samstag erst zur Werkstatt. Ich hatte noch gehofft, dass ich sofort ein Ersatzfahrzeug bekommen würde, das hatte sich zerschlagen. Erst heute habe ich den Wagen wieder zurück bekommen. Es war die Hochdruck-Benzinpumpe. Ich hatte mich ganz gewaltig geärgert. Hoffentlich gibt es noch Bilder von der Veranstaltung.

Viele Grüße
Klaus-Dieter
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

  • "Klaus-D." is male
  • "Klaus-D." started this thread

Posts: 866

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

43

Thursday, October 11th 2018, 1:37pm

Moin,
schon wieder sind 3 Wochen vergangen. Es geht nur ganz langsam voran. Die Nebenanlagen mit den gepflasterten Flächen waren zu zeichnen, war recht aufwändig, weil in den Flächen die geschwungenen Radwege durch Längsläufer markiert sind. Die grünen Flächen werden noch mit Material vom Eisenbahn-Modellbau weiter verfeinert. Vorher waren auch noch die Spundwände an der zweite Seite zu Ende zu bauen. Und so sieht es nun aus.

Bis bald
Klaus-Dieter
Klaus-D. has attached the following images:
  • Cäcilienbrücke-79.JPG
  • Cäcilienbrücke-80.JPG
  • Cäcilienbrücke-81.JPG
  • Cäcilienbrücke-82.JPG
  • Cäcilienbrücke-83.JPG
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

15 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Der Informatiker (11.10.2018), Ralf S. (11.10.2018), Dirk Göttsch (11.10.2018), Eberhard H. (11.10.2018), Wolfgang Lemm (11.10.2018), Gustav (11.10.2018), Unterfeuer (11.10.2018), Philipp Tietz (11.10.2018), Kongol (11.10.2018), fretsche (11.10.2018), Matthias Peters (11.10.2018), Rainer Domnik (11.10.2018), Joachim Frerichs (12.10.2018), Evilbender (12.10.2018), Hans-Joachim Möllenberg (12.10.2018)

  • "Gustav" is male

Posts: 2,606

Date of registration: Jun 16th 2011

Occupation: Ruheständler

  • Send private message

44

Thursday, October 11th 2018, 8:59pm

Moin Klaus-Dieter,

Die Nebenanlagen mit den gepflasterten Flächen waren zu zeichnen, war recht aufwändig,

Das Ergebnis ist aber auch sehr beeindruckend, genauso wie alles andere :thumbup: .
Der Aufwand für die Konstruktion und den Bau der Brücke liegt außerhalb meines Vorstellungsvermögens, ich kann da nur meinen Respekt bezeugen.
Als Beiwerk zu deiner Brücke sind auch PKWs bzw. ein PKW-Heck zu sehen. Sind diese "nur" selbst gebaut oder auch selbst konstruiert ?

Herzlichen Gruß
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • "Klaus-D." is male
  • "Klaus-D." started this thread

Posts: 866

Date of registration: Jan 14th 2008

  • Send private message

45

Yesterday, 9:52pm

Moin Gustav,
danke fürs Lob. Die PKW sind aus Hennings Feder, gehören zu den Modellen der PKW Sammlung vom Passat-Verlag.

Danke auch wieder für die vielen erhobenen Daumen.

Zum weiteren Baufortgang muss ich wieder springen. Habe noch kein Streumaterial fürs Gras und demnächst muss ich auch noch die Türme auf der anderen Seite vom Kanal auf der Grundplatte festkleben. Womit ich mir die Frage stellte, wie bekomme ich die Brücke zwischen die festgeklebten Türme? Seitlich einschieben geht wegen der Führungsmauern nicht, von oben stören die Aufhängungen an den Türmen. Also musste ich die Querträger an den Enden der Brücke erst wieder abtrennen und klebte sie nun an die Türme. Das restliche Brückenteil läßt sich dann von oben einschieben. Zusätzlich ließen sich nun erheblich einfacher die Aufhängungen an den vier Enden der Querträger anbringen.

Ein paar Sätze zur Funktion der Mechanik aus dem Jahr 1927. Beim Heben hängt die Brücke an den vier Seilen pro Ecke. Die Gegengewichte im Turm gleichen den größten Teil der Last aus. In dem Getriebekasten an den Enden der Querträger sitzt ein kleines Zahnrad, welches in die senkrechte Stange mit vielen Querbolzen (Triebstockleiter) greift. Durch den Antrieb dieses Zahnrades vom Motor in der Brückenmitte zieht sich dann die Brücke an der Leiter hoch. Am oberen Endpunkt vom Hubvorgang ist eine Verriegelung vorhanden, hier greift von beiden Seiten eine Halterung über die Verdickung in der Leiter. Die Triebstockleiter ist unten nicht abgestützt, sie hängt nur oben am Turm. Unterhalb dieser Leiter befindet sich auf dem Betonsockel noch eine Auffangschale für abgewaschenes Schmiermittel.

Nun kann es mit der Oberflächengestaltung weitergehen.

Bis demnächst
Klaus-Dieter
Klaus-D. has attached the following images:
  • Cäcilienbrücke-84.JPG
  • Cäcilienbrücke-85.JPG
  • Cäcilienbrücke-86.JPG
  • Cäcilienbrücke-87.JPG
  • Cäcilienbrücke-88.JPG
  • Cäcilienbrücke-89.JPG
  • Cäcilienbrücke-90.JPG
  • Cäcilienbrücke-91.JPG
Meine Homepage: www.kartonundmeer.de

5 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (18.10.2018), Dirk Göttsch (18.10.2018), Konpass (19.10.2018), baton (19.10.2018), Eberhard H. (19.10.2018)

3 users apart from you are browsing this thread:

2 members and 1 guests

Eberhard H., Frankieboy

Legend: Administratoren, Moderatoren

Social bookmarks