This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,026

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

1

Sunday, September 9th 2012, 4:28pm

Burg Linn, RAWOcut Kartonmodelle, ca. 1:150 - 1:200

Anlässlich einer Veranstaltung habe ich gestern diesen Modellbaubogen erstanden.
Der Konstrukteur Patrick Rath gibt keinen Maßstab an, es dürfte sich aber um etwa 1:150 oder etwas kleiner handeln.

Der Bogen vereinigt fotorealistische Elemente wie zum Beispiel Fenster, Simse, Sockel und Türen mit einer an sich recht schönen, auch dem Eindruck des Originals entsprechenden Ziegeltextur.
Allerdings wiederholen sich an den Mauerflächen die Texturflächen ziemlich regelmäßig, was aus meiner Sicht den Gesamteindruck des Bogens etwas trübt.

Gedruckt ist das Modell auf hochglänzendem Karton im Format DIN A 3; eventuell müsste man vor dem Zusammenbau die Bögen mit Mattlack abstumpfen.



Großflächige Laschen erleichtern den Zusammenbau für Ungeübte. Das Modell halte ich für anfängertauglich.
Verdopplungs- und Profilteile, die die Wandflächen auflockern würden, fehlen, können aber natürlich mit etwas Geschick selbst angefertigt werden. Die Burgmauer ist dagegen, anders als bei vielen einfachen Burgmodellen, im Vollprofil ausgeführt.

6 Bögen und eine separate, leicht verständliche Bauanleitung, die auch Informationen zur interessanten Geschichte dieser auf dem Stadtgebiet von Krefeld liegenden Burg enthält.



Die Burganlage Linn ist heute noch vollständig von einem mittelalterlichen Verteidigungsgraben umgeben. Dies im Rahmen eines Dioramas, vielleicht noch mit einem Teil des zweiten, äußeren Grabens nachgebildet ergibt sicher einen bemerkenswerten Eindruck.

Zur Geschichte von Burg Linn sei auf Wikipedia verwiesen. Wer das Modell einer noch real existierenden mittelalterlichen Burganlage, die nicht durch wilhelminische Pseudo-Ritterromantik verfälscht wurde, bauen möchte, ist mit diesem Bogen gut bedient. Auch ein Besuch der Burg und des Museums lohnt sich.

Der Bogen ist im Museumsshop für 6,90 € zu erwerben.

Auch HMV führt diesen Bogen im Programm; er ist m.E. aber dort mit einem falschen Maßstab (1:87) angegeben. Dort sind auch Bilder des gebauten Modells zu sehen.
Ein anderer Shop nennt den Maßstab 1:200.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Thomas Eichmann

Professional

  • "Thomas  Eichmann" is male

Posts: 610

Date of registration: Apr 19th 2012

Occupation: Lehrer

  • Send private message

2

Sunday, September 9th 2012, 5:45pm

Zum Maßstab: Kannst Du doch selbst nachrechnen?
Die Standardmaße einer Tür von knapp 200cm ins Verhältnis setzen zu den Maßen im Bogen ergibt den Maßstab...

(Was grob gesagt stimmt, denn Burgentüren sind mal größer, mal kleiner, je nach Funktion)

Die RawoCut Burgen haben sicherlich ihren Reiz und sind eine besondere Herausforderung für Dioramenbauer.
Mich ärgert aber, dass bei keiner ein Gelände mitkonstruiert wurde.
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,026

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

3

Sunday, September 9th 2012, 5:52pm

Zum Maßstab: Kannst Du doch selbst nachrechnen?
Die Standardmaße einer Tür von knapp 200cm ins Verhältnis setzen zu den Maßen im Bogen ergibt den Maßstab...

...


Das habe ich auch so gemacht, und mich dann für 1:150 entschieden...
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks