This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male
  • "haduwolff" started this thread

Posts: 4,333

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

1

Friday, November 3rd 2017, 11:12pm

Bomber zu Verkehrsflieger....zivile B-17

Boeing B-17 'Felix' United States of America / Sweden, 1944 - At the end of World War II a number of U.S. Air Force B-17's made emergency landings in neutral Sweden after being damaged by German flak above Berlin. Seven of these bombers were converted by SAAB for civilian use. The countries airline ABA had lost two DC-3’s to German fighters while flying the hazardous Sweden/Scotland routes and needed replacement. A solution was found by the U.S. Air Attaché Col. Felix Hardison who offered the seven B-17’s to the Swedish government in exchange for the release of interned American airmen. The converted planes were called 'Felixes' after the Colonel's first name. Five of them went to the Swedish airlines ABA and SILA and two were sold to Denmark. In order to accomodate the repositioned radio room, the forward fuselage was extended. The 'Felixes' could carry 14 passengers. This image represents the Danish 'Felix' OY-DFA called 'Stig Viking' (ex USAF 232076 'Shoo Shoo Shoo Baby'). ...Bekam ich heute geschickt!!! Gruß Hadu
haduwolff has attached the following image:
  • 535646_487529301309672_750669850_n.jpg

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 11,201

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

2

Friday, November 3rd 2017, 11:45pm

Interessant, Hadu.

Das war mir völlig unbekannt.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

René Pinos

3,1415926535....

  • "René Pinos" is male

Posts: 6,858

Date of registration: Nov 6th 2005

Occupation: Indschinör

  • Send private message

3

Saturday, November 4th 2017, 12:02am

Ich habe dazu noch ein paar Zusatzinformationen:

Quoted

Aus PROFILE #205 Boeing B-17G Flying Fortress:
The Swedes were the first to convert and use Flying Fortresses as commercial transports. Many B-17 bombers made emergency landings in Sweden during the war and five were presented to the Swedish government for services rendered; a further two were subsquently acquired. Of these four were B-17G's and one a chin-turreted B-17F. Sweden's SAAB performed the conversion comprising a 3-ft streamlined nose extension, seating for 14 passengers in the rear fuselage (which was also heated and sound proofed), a toilet, and the fitting-out of the bomb bay for 4,400-lb of freight. These were used by the Swedish carrier SILA on north Atlantic routes during the immediate post-war years.
Irgendwo in meiner Bibliothek gibt es noch mehr, aber wo hab ich das?

René
P.S.
Aufgrund dieser US Schwedischen Allianz muss sich der Herr Assange heute noch fürchten. ;)
Weise ist, wer mehr Träume hat, als ihm die Realität zerstören kann. [indianisches Sprichwort]

  • "Harald Steinhage" is male

Posts: 1,060

Date of registration: Oct 2nd 2005

Occupation: Rentner

  • Send private message

4

Saturday, November 4th 2017, 8:13am

Das war mir auch nicht bekannt, Hadu .
Gruß Harald Steinhage

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male
  • "haduwolff" started this thread

Posts: 4,333

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

5

Saturday, November 4th 2017, 11:23am

....für die BOAC flogen auch ein paar Lancasters nach dem Krieg weiter.... Eine ist verschollen - bis heute wohl. Gruß Hadu

  • "Henryk" is male

Posts: 3,803

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

6

Saturday, November 4th 2017, 1:27pm

Meinst Du vielleicht eine Lancaster mit dem Namen „Star Dust“ der British South American Airways, die auf dem Flug von Buenos Aires nach Santiago de Chile (1948?) verschwunden ist? Diese wurde erst nach 50 Jahren wieder gefunden. Die Maschine war offensichtlich bei extremen Wetterbedingungen in eine Bergflanke geprallt und anschließend unter einer durch den Absturz ausgelösten Lawine begraben worden – weshalb sie auch nie von den Suchtrupps entdeckt werden konnte.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

haduwolff (04.11.2017)

haduwolff

Administrator

  • "haduwolff" is male
  • "haduwolff" started this thread

Posts: 4,333

Date of registration: Sep 21st 2005

  • Send private message

7

Saturday, November 4th 2017, 8:05pm

,....danke Henryk, also doch gefunden....Gruß Hadu

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,053

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

8

Sunday, November 5th 2017, 8:03am

Die extreme Wetterbedingung war übrigens der Jetstream, der damals noch unbekannt war und zu einer Fehleinschätzung der Position durch die Piloten geführt hat.

Gruß
Jan

  • "Henryk" is male

Posts: 3,803

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

9

Sunday, November 5th 2017, 9:39am

Über den Absturz lief vor Jahren ein Dokumentarfilm im Fernsehen, so wie „Mayday – Alarm im Cockpit“, aber wohl nicht im Rahmen dieser Serie – leider weiß ich weder den Titel noch den Sender...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

haduwolff (05.11.2017)

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,173

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

10

Sunday, November 5th 2017, 10:07am

Vielleicht meinst Du einen Beitrag der BBC unter dem Titel "Vanished: The Plane That Disappeared". Ich habe ihn vor über zehn Jahren in einer deutschen Übersetzung gesehen. Ich fand die Geschichte sehr interessant, auch, was an (Verschwörungs-)Theorien darüber auf dem Markt war und ist.

Hier der Link zur BBC-Seite, leider ohne Videos, aber mit Link zum vollständigen Transskript.

Die zivile Variante der Lancaster, die Lancastrian, sieht schon ziemlich eigentümlich aus und die Maschinen hatten recht häufig Unfälle, wobei nicht nur die Stardust spurlos verschwunden ist.
Viele Grüße Nils

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250)

  • "Henryk" is male

Posts: 3,803

Date of registration: Sep 28th 2008

Occupation: Arzt

  • Send private message

11

Sunday, November 5th 2017, 10:33am

Nein Nils, diesen Beitrag kenne ich. Das war ein Dokumentarfilm, auch mit Bildern der Teile der gefundenen Maschine, ich kann mich noch z. B. an das eine verbogene Propellerblatt erinnern, was belegt, dass die Treibwerke bis zum Absturz gearbeitet hatten.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • "Unterfeuer" is male

Posts: 1,173

Date of registration: May 28th 2015

Occupation: Jurist

  • Send private message

12

Sunday, November 5th 2017, 10:39am

Das hat mich ja zum Suchen veranlasst und unter dicken Staubschichten in vergessenen Ecken meines Bücherregals zwei Bücher finden lassen, die ich mir nach dem Filmbericht gekauft habe:



Im Buch über die Lancasters wird am Ende auch kurz auf die Lancastrian eingegangen. Das andere Buch ist als Versuch einer dokumentarisch belegten Nachstellung des Unfallhergangs in Erzählform aufgebaut, in der auch die Besatzung und die Passagiere beschrieben werden. Wenn ich mich recht erinnere war wohl ein Diplomat an Bord, der angeblich geheime Papiere dabei gehabt haben soll. Das bedient einiges von dem, was man für eine Verschwörungstheorie braucht... ;)
Viele Grüße Nils

"My brain hurts!" (Mr. Gumby)

Im Bau: Tonnenleger BRUNO ILLING (HMV 1:250), SRK HERMANN RUDOLF MEYER (Passat 1:250)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks