This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

1

Saturday, September 22nd 2012, 4:36pm

Blender 2.49 läuft nicht unter Ubuntu 12.04

Hallo Kartonbau Forum,

ich habe gerade meinen Laptop mit dem bisherigen Ubuntu 10.04, auch bekannt als Lucid Lynx auf Version 12.04 (Precise Pangolin) upgedated.
Soweit bin ich auf den ersten Blick durchaus zufrieden, auch wenn ich mich an die neue Benutzeroberfläche Unity erst noch gewöhnen muss.
Zur Not gibt es aber immer noch den Gnome Fall Back Modus.

Die neueste Blender Version gehört auch zu den Paketquellen.
Leider funktioniert aber die alte Blender Version 2.49 jetzt nicht mehr, respektive ich habe sie bisher noch nicht zum Laufen bekommen. Leider kann oder möchte ich nicht auf die insbesondere in diesem Forum erstellten Skripte verzichten.

Hat einer von Euch eine Idee, wie ich Linux vielleicht doch überlisten könnte, und Blender 2.49 zum Laufen kriegen könnte ?

Sonst müsste ich zumindest mit meinem Desktop erst mal bei dem Hellen Luchs bleibe.

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen, und wünsche Euch Allen ein schönes Wochenende

Thomas

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

2

Saturday, September 22nd 2012, 5:02pm

Hallo Thomas,

Quoted

Leider funktioniert aber die alte Blender Version 2.49 jetzt nicht mehr, ...
Hast Du diese Version aus den aktuelle Ubuntu-Repositories? Und falls nicht - wovon ich ausgehe - woher stammt dann die 2.49-Version, die Du unter Ubuntu 12.04 installiert hast?

Quoted

Hat einer von Euch eine Idee, wie ich Linux vielleicht doch überlisten könnte,
Linux musst Du sicher nicht überlisten: Wenn die Blender-Version 2.49 nicht läuft, dann hat das einen Grund, den man mehr oder weniger leicht feststellen kann:
Sind alle notwendigen Bibliotheken vorhanden? Das kannst Du auf Shell-Ebene mit dem Befehl "ldd /usr/bin/blender" feststellen
Fehlen irgendwelche Dateien? Gibt es Probleme mit Systembibliotheken? Hier liefert ein "strace /usr/bin/blender" jede Menge knackigen Output und Lesespass ... :D

Also, erzähl mal etwas mehr, dann kann man Dir auch weiterhelfen.

Die brutalste Lösung wäre natürlich, die Sourcen herunterzuladen und manuell zu compilieren. Das ist zwar aufwendiger, aber dank OpenSource ohne weiteres möglich.

Servus, Woody

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

3

Saturday, September 22nd 2012, 5:20pm

Hallo Woody,

wow danke für die schnelle Antwort.

Alsssoo, die 2.49 Version habe ich aus der Older Versions Abteilung von Blender.org

http://download.blender.org/release/Blender2.49b/

Ich habe zunächst einfach das tar. mit 64 bit heruntergeladen, entpackt und versucht auszuführen, aber das System reagiert überhaupt nicht!!

Ich habe mir jetzt auch mal die deb. Version heruntergeladen, und versucht diese zu installieren. Dabei bekomme ich die Fehlermeldung "unauflösliche Abhängigkeit"
Wie ich das sehe besteht das Problem darin, dass sich Blender 2.49 an der zu neuen Python Version (2.7 unter Precise Pangolin) stößt.

hier die Terminalausgabe Deiner Befehle:

thomas@thomas-HP-Pavilion-dv9700-Notebook-PC:~$ strace /usr/bin/blender
strace: /usr/bin/blender: command not found
thomas@thomas-HP-Pavilion-dv9700-Notebook-PC:~$ ldd /usr/bin/blender
ldd: /usr/bin/blender: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
thomas@thomas-HP-Pavilion-dv9700-Notebook-PC:~$

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

4

Saturday, September 22nd 2012, 5:24pm

Nachtrag,

übrigens die neueste Blender Version 2.63, habe ich als Tarball Archiv heruntergeladen und einfach entpackt, die läuft auf Anhieb!

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

5

Saturday, September 22nd 2012, 5:54pm

OK, jetzt hol Dir erst mal das strace-Repository herunter und installier das Programm.
Dann deinstallierst Du den Blender 2.63 über die Paketverwaltung und installierst Blender 2.49 so, wie Du es vorhin getan hast.
Dann suchst Du das blender-Binary, geht am leichtesten mti "which blender"
Und dann gibst Du den Befehl "ldd /WELCHER_PFAD_AUCH_IMMMER/blender" ein.

Den Output würde ich gerne sehen.

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

6

Saturday, September 22nd 2012, 6:17pm

Hallo Woody,

sorry, aber ich bekomme 2.49 ja nicht installiert, das ist doch das Problem.
Ich kann das Archiv herunterladen, und dann in dem entpackten Verzeichnis versuchen, das Symbol "Blender" mit Doppleklick zu starten, aber wie beschrieben, es passiert nichts!!

Wenn ich die Version 2.63 auf die beschriebene Weise herunterlade, funktioniert das auf Anhieb.

Ich habe 2.63 mit dem Softwarecenter bereits deinstalliert. Aber wenn ich versuche Blender 2.49 aus dem Deb Archiv zu instaliieren meldet er mir die bereits erwähnte unauflösbare Abhängigkeit und bricht ab. Es erscheint eine Anzeige in rot Python > 2.5!!

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

7

Saturday, September 22nd 2012, 6:43pm

Hallo Woody.

ich füge einmal ein Bild der Fehlermeldung bei:

Ich glaube ich bräuchte eine ältere Version von Python, nur kann ich zwei Versionen von Python gleichzeitig auf einem System fahren ??
Oldenburger67 has attached the following image:
  • Bildschirmfoto vom 2012-09-22 18:39:46.png

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

8

Sunday, September 23rd 2012, 8:02pm

Hallo Thomas,

schau, die Sache ist doch relativ klar: Du versuchst, mti Deiner Paketverwaltung ein DEB-Paket zu installieren, das Du vorher in ein Download-Verzeichnis heruntergeladen hast; richtig?

Wenn Du ein Software-Paket installieren wilst, dann stecken in dem DEB-Paket nicht nur die eigentlichen Programme und Daten, sondern auch Informationen über Abhängigkeiten, die für dieses spezielle Archiv erfüllt sein müssen. Das DEB-Paket, das Du heruntergeladen ist, ist vermutlich noch für die Vorgänger-Version Ubuntu 10, die damals standardmäßig Python 2.5 hatte. Also müsstest Du noch Python 2.5 installieren, damit diese Abhängigkeit erfüllt ist, was allerdings vermutlich mit weiteren Problemen verbunden sein dürfte.

Warum machst Du es nicht so: Statt Dich auf eine Paket-Verwaltung zu verlassen, die in diesem Fall wohl eher mehr Probleme macht als dass sie eine Lösung darstellt, lade Dir doch einfach die Sourcen herunter und compiliere den Blender selber. Ich habe z. B. die Python-Versionen 2.6.6 und 3.1.3 installiert und den Blender gegen Python 2.6.6 compiliert; war kein großes Problem. Das ist der Vorteil von quelloffener Software!

Innerhalb von fertigen Distributionen wie Ubuntu und SuSE hast Du halt nicht die volle Auswahl, was die Programm-Versionen angeht, weil sonst der Aufwand, eine Distribution zu pflegen, ins Unermessliche steigen würde.

Servus, Woody

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

9

Sunday, September 30th 2012, 8:15pm

Blender 2.49b kompilieren

Hallo Wolfgang,


ich muss ich an dieser Stelle
entschuldigen, dass ich mich nicht schon früher gemeldet habe, aber
mein Desktop ist mir leider abgeraucht, sodass ich mich schweren
Herzens dazu entschließen musste mir einen neuen Desktop zu zulegen.
Du kannst Dir sicher denken, welches Betriebssystem vorinstalliert
war... richtig, kein Linux ;-). Und um der Sache noch den nötigen
Kick zu geben hat er auch noch Secure Boot.Die ersten Tage herrschte
dann bei mir auch Ausnahmezustand. Mittlerweile läuft das präzise
Schuppentier jetzt aber bei mir. Ich habe auch noch versucht, Lucid
zu installieren, aber da brach die Installation jedesmal ab. Somit
bin ich, was die Installation von Blender 2.49 unter Precise Pangolin
betrifft, zum Erfolg verdammt.


Nun das einfache Tarball Archiv von
Blender läuft jetzt zwar auf dem Rechner, aber da es die
kompaktversion ist, kann ich die (Leben-) notwendigen Skripte
nirgendwo einhängen.

Ich muss also doch den Weg über das
Kompilieren nehmen. Versteh mich nicht falsch, aber ich habe so etwas
großes und komplexes noch nie gemacht. Dementsprechend habe ich da
einen Heidenrespekt davor.



Precise Pangolin arbeitet übrigens mit
der Python Version 2.7.

Auf jeden Fall habe ich mir den Source
Code von Blender 2,49 schon einmal heruntergeladen. Ich werde mich in
den nächsten Tagen einmal daran setzen, und mein Glück versuchen.
Vorher muss ich mich bezüglich des Kompilierens aber noch schlau
lesen.

Habe ich Dich übrigens richtig
verstanden, Du hast zwei Python Versionen parallel laufen ?


Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen


Thomas

Andreas

Intermediate

  • "Andreas" is male

Posts: 292

Date of registration: Nov 19th 2004

Occupation: Berater

  • Send private message

10

Monday, October 1st 2012, 12:22pm

Hallo Thomas,
Ich habe mit Virtualbox sehr gute Erfahrunge gemacht. Du verlierst zwar Hauptspeicher, weil du auch dem Host-System etwas RAM übrig lassen musst, aber wenn du zB. von 8GB 6GB dem virtuellen Linux zuweist, sollte das reichen.
Gruß aus Wien
Andreas

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

11

Monday, October 1st 2012, 9:05pm

Hallo Thomas,

Quoted

Habe ich Dich übrigens richtig
verstanden, Du hast zwei Python Versionen parallel laufen ?
Ja, Du hast mich falsch verstanden! :thumbdown:
Es sind 4 Versionen parallel verfügbar: 2.4.6, 2.5.4-r4, 2.6.6-r1, 3.1.3-r1 :thumbsup:

Das Compilieren ist nicht so wild; wichtig ist nur, dass Du die Entwicklungswerkzeuge alle beieinander hast.

Viele Grüße,
Woody

This post has been edited 1 times, last edit by "woody" (Oct 2nd 2012, 10:06pm)


Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

12

Tuesday, October 2nd 2012, 11:36am

Hallo Woody, Hallo Andreas,

DDDDDRRRRREEEIIIIIIIIII Pythons!!!!!!!!!!!!!???????????????????

Na, da kannst Du ja glatt ne'Schlangenfarm aufmachen ?! ;-))))

Aber jetzt mal im Ernst warum so viele, ich nehme mal an, für bestimmte Anwendungen????

Im Ubuntuforum mangelt es nicht an kritischen Stimmen, die sich mahnend gegen die Parallelinstallation mehrerer Programmversionen aussprechen. Die restriktive Paketverwaltung von Ubuntu mag so etwas gar nicht.
Ich werde aber nochmal mein Glück versuchen!!

Ich probiere aber auch noch die Option in der virtuellen Maschine, das wäre sicherlich das Benutzerfreundlichste.

Euch Beiden und dem gesamten Forum wünsche ich noch einen schönen Tag!

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen

Thomas

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

13

Tuesday, October 2nd 2012, 10:18pm

Hallo Thomas,

Quoted

Aber jetzt mal im Ernst warum so viele, ich nehme mal an, für bestimmte Anwendungen????
Ja, die verschiedenen Versionen kamen daher, dass der Blender und der Inkscape die Versionen 2.6 und 3.1 gebraucht haben. Die Linux-Distribution Gentoo arbeitet in der Paketverwaltung mit der 3.1, und woher die 2.4 und 2.5 kommt bzw. warum sie noch da ist, kann ich Dir derzeit auch nicht sagen; vermutlich von einer früheren Paketabhängigkeit.

Quoted

Im Ubuntuforum mangelt es nicht an kritischen Stimmen, die sich mahnend gegen die Parallelinstallation mehrerer Programmversionen aussprechen.
Hatte ich nie Probleme. Gentoo hat eine Versions-Dispatcher, der die Standard-Version aufruft. Und in der Startzeile kannst Du die von Dir gewünschte Version ja festlegen.

Quoted

Die restriktive Paketverwaltung von Ubuntu mag so etwas gar nicht.
Ich denke mal, dass hier der eigentliche Grund dafür ist, warum Ubuntu so reagiert.

Und zu den virtuellen Maschinen: Habt Ihr in der VM auch eine OpenGL/3D-Unterstützung im Grafiktreiber verfügbar?

Viele Grüße,
Woody

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

14

Friday, October 5th 2012, 1:32am

Arrividerci Blender

Hallo Woody,

södele, ich wollte nur ein kurzes Feedback geben, ich habe jetzt seit vorgestern versucht Blender 2.49 unter Ubuntu 12.04 zu installieren.
Ohne die tatkräftige Hilfe der Ubuntuusers wäre ich nicht einmal halb so weit gekommen, aber schlussendlich scheitern wir schon an der notwendigen Installation von Python. Selbst die hartnäckigsten Ubuntuusers sind jetzt wohl mit dem viel zitierten Latein am Ende. Du kannst von Glück reden, dass Dein Gentoo so tolerant ist.
In der virtual Box läuft es zwar, aber in Anbetracht von nur 4 GB allenfalls ruckelig.
Die andere Option wäre, dass ich mir einen alten gebrauchten PC zulege.

Ich seh' das richtig vor mir, stundenlang sitze ich vor meinem alten Turion oder Athlon, während mein nigel nagel neuer PC vor sich hin staubt.

Das wär 's dann wohl!!

Danke für Dein Interesse.

Ich wünsche Euch Allen ein schönes Wochenende

Thomas

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

15

Friday, October 5th 2012, 5:29am

Soll Dir eigentlich wirklich geholfen werden?

Hallo Thomas,

jetzt mal ganz ehrlich: Findest Du Deine Vorgehensweise "zielorientiert"? :rolleyes:

Quoted

... ich habe jetzt seit vorgestern versucht Blender 2.49 unter Ubuntu 12.04 zu installieren.
Ohne die tatkräftige Hilfe der Ubuntuusers wäre ich nicht einmal halb so weit gekommen, ...
Diese Aussage ist so allgemein, dass man damit gar nichts anfangen kann; schon gar nicht Dir helfen.

Quoted

... scheitern wir schon an der notwendigen Installation von Python.
An welcher Stelle der Gesamt-Installation scheitert Ihr denn?

Und dann was Grundsätzliches: Es spielt keine Rolle, welches Linux Du hast! Linux ist Linux, und eine Distribution ist eine Zusammenstellung der allgemein verfügbaren Software-Pakete.
Damit hast Du ein System, das aus einem Kernel, den relevanten Binärprogrammen, den zugehörigen Libraries sowie Tools und Systemkonfigurationen besteht.

Und damit hast Du die Basis für die Installation weiterer Programme. Jedes Programm, das Du jetzt installieren (oder auch compilieren) willst, muss gewisse Voraussetzungen vorfinden, damit die Installation erfolgreich verlaufen kann. Und genau an der Stelle läßt Du die im Regen stehen, die Dir wirklich helfen wollen.

Quoted

Ich seh' das richtig vor mir, stundenlang sitze ich vor meinem alten Turion oder Athlon, während mein nigel nagel neuer PC vor sich hin staubt.
Richtig! Das kannst Du machen, wenn Du jetzt nicht endlich in die Gänge kommst! Erzähl doch mal in logischer Reihenfolge, was Ihr unternommen habt und wie Ihr vorgegangen seid.
Und nicht zuletzt: Hast Du endlich mal versucht, den Blender selbst zu compilieren? Wenn ja, mit welchem Ergebnis? An welcher Stelle ist der Vorgang mit welchen Meldungen gescheitert?

Also, jetzt komm mal mit ZDF (Zahlen / Daten / Fakten) rüber und lass das ARD (Allgemeines Rumgelabere und Dampfgeplaudere) ... ;) ;) ;)

Servus, Woody

Wanni

Sage

  • "Wanni" is male

Posts: 5,093

Date of registration: Apr 13th 2006

  • Send private message

16

Friday, October 5th 2012, 9:01am

Hä?

Moin,

Äh? ?( Watt is dat Problem??? :wacko:

Ubuntu 12.04 hat in seinem Softwarepaket Blender 2.63, opensuse 12.12 auch....

Wenn Du unbedingt ein <altes> Blender haben willst, dann installiere doch ein <altes> Ubuntu neben Deinem neuen auf die Platte, ein extra Ubuntu nur für Blender 2.4.

Stichwort: Dualboot, Grub2...


Also echt eh..... 8|
Wieviele Liegestütze kann CHUCK NORRIS? ?(

ALLE! 8|

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

17

Friday, October 5th 2012, 9:19am

Hi Wanni,

Quoted

Stichwort: Dualboot, Grub2...
Also, der Weisheit letzer (Kurz-)Schluss ist der Vorschlag ja auch nicht, aber er hat immerhin zur Folge, dass der neue Rechner verwendet wird. Insofern wäre das im Extremfall immer noch einen Schritt weiter als die Reaktivierung eines Alt-PC. OK, not too bad! :D

Vielleicht könnte man Deine Idee noch modifizieren: Wie wäre es damit, diese Ubuntu-(10/11)-Partiton im Ubuntu 12 zu mounten und dann den Blender über ein Terminal in einer chroot-Umgebung zu starten? Wenn das klappt, dann hast Du zwar immer noch die Doppel-Installation, kannst aber immer Ubuntu 12 starten und trotzdem mit Blender 2.49 arbeiten.

... immer vorausgesetzt, das Selbst-Compilieren scheitert wirklich!!!

Servus, Woody

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

18

Friday, October 5th 2012, 11:12am

Hallo Wolfgang,


Entschuldigung Bitte, aber ich wollte
Dich oder irgendjemand Anderen hier im Forum an dieser Stelle weder
ärgern noch erzürnen !!

Das sollte auch kein Hilferuf sein,
sondern nur eine kurze Rückmeldung.

Ich fühle mich im Ubuntuusers Forum in
Puncto Software gut aufgehoben. Das dortige Engagement und
Hilfsbereitschaft haben mich immer wieder verblüfft.


Glücklicherweise hat sich sogar einer
der Admins meines Problems angenommen.



Wenn Du sagst, ich solle konkreter
werden, so besteht das Problem einfach schon darin, dass ich vieles,
von dem was in den vergangenen Tagen gelaufen ist, nicht, oder nur
rudimentär verstanden habe. Er hat mir die Befehle sozusagen
„vorgekaut“, ich habe das Terminal damit gefüttert, und
anschließend ihm die Ausgaben meines Systems zurückgemeldet.

Sofern ich das ganze Prozedere
verstanden habe, gliedert sich die Installation eines Programmes
unter Linux in vier verschiedene Schritte.


- Zunächst das Holen der Quellen

- Auflösen der Abhängigkeiten

- Kompilieren des Codes

- Installation des kompilierten
Programms



Als Grundlage des Ganzen haben wir /ich
auf den Quellcode von Hardy Heron zurückgegriffen. Je früher desto
besser, so seine Aussage.


Die meiste Zeit habe ich gestern darauf
verwandt, die vielen Abhängigkeiten aufzulösen, die vor der
Kompilation zu berücksichtigen sind.

Das kompilieren hat dann nach einigen
Anläufen auch geklappt.



Nach dem erfolgreichen Kompilieren ist
die Installation von Python 2.5 aber daran gescheitert, dass


die Installationsroutine Python 2.6
durch die frühere Version 2.5 ersetzen wollte, was allerdings mit
entsprechenden Warnungen verbunden war. Unter den gegebenen Umständen
habe ich es vorgezogen, die Installation abzubrechen.


Um auf Deine Frage zurückzukommen, ja
ich habe versucht Blender 2.49 zu installieren, was jedoch mit
Hinblick auf fehlende Abhängigkeiten abgebrochen wurde.


Was die virtuelle Maschine anbetrifft,
ganz abgesehen von den begrenzten Ressourcen (meines Rechners) werden
z.B. bei der Ausführung der MIZI Mesh Tools mit einem Python Error
abgebrochen, und das, obwohl ich Lucid Lynx in der Virtual Box
ordnungsgemäß installiert habe.



Schlussendlich muss ich unumwunden
zugeben, dass ich mit Linux und Precise Pangolin überfordert bin.
Ich kann das System zwar installieren und bedienen, aber die ganze
Programmiertechnische Ebene ist mir einfach zu hoch. Ich kann mich
auch in vieles einlesen, aber da hört mein Verständnis einfach auf.


Heute morgen, bei der regelmäßigen
Systemaktualisierung wurde diese mit massiven Fehlermeldungen
abgebrochen (ungültige Pakete etc.). So sehr ich mir wünsche, dass
Blender 2.49 läuft, so sehr brauche ich ebenfalls ein stabiles und
lauffähiges System.


Ich muss dieses Wochenende Precise
Pangolin neu aufsetzen, und dabei belasse ich es dann auch.



Schuster bleib bei Deinen Leisten !


Entschuldige bitte nochmals, wenn ich
Dich mit meinem Beitrag verärgert oder mit meinem Dampfgelabere
gelangweilt haben sollte, dass war nicht meine Absicht.


Ich Danke Dir für Dein Interesse und
wünsche Dir sowie dem ganzen Forum ein schönes Wochenende.


Mit freundlichen Grüßen


Thomas



P.S.



Ich sehe gerade Eure neuesten Einträge.

Zum Einen habe ich ja bereits ein
Dualboot System, da auch noch eine kleine Windows 7 Partition
vorhanden ist. Zum Zweiten habe ich ja zunächst versucht Lucid Lynx
zu installieren, aber die Installation wurde immer abgebrochen. Mit
Ubuntu 11.04 kam ich dann wenigstens schon bis zum Anfangsbildschirm.
Einzig die Installation von Ubuntu 12.04 ist schließlich gelungen.
Ob das mit der neuen UEFI Technologie zusammenhängt vermag ich nicht
zu sagen. Insofern mache ich mir keine großen Hoffnungen, noch ein
anderes (älteres) System auf diesem Rechner installiert zu bekommen.

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

19

Friday, October 5th 2012, 11:50am

Hallo Thomas,

Quoted

... an dieser Stelle weder ärgern noch erzürnen !!
Keine Sorge, das hast Du nicht! Du hast hoffentlich die 3 Zwinkerer gesehen?
Das Problem ist halt, dass ich helfen will, aber viel zu wenig Fakten habe, auf denen man einen TIpp aufbauen könnte.

Sieht jetzt aber schon deutlich besser aus:
Die prinzipielle Vorgehensweise ist korrekt beschrieben, aber dann geht es schon wieder los:

Quoted

auf den Quellcode von Hardy Heron zurückgegriffen.
?( ?( ?(
Wo habt ihr den Quellcode von Hardy Heron verwendet? Bei den Blender-Sourcen???

Quoted

Die meiste Zeit habe ich gestern darauf
verwandt, die vielen Abhängigkeiten aufzulösen, die vor der
Kompilation zu berücksichtigen sind.
Hier wäre z. B. hilfreich, wenn Du uns erzählen würdest, WELCHE Abhängigkeiten das waren ...

Quoted

Das kompilieren hat dann nach einigen Anläufen auch geklappt.
Welches Kompilieren hat geklappt? Python 2.5?
Wie gesagt, ich habe Blender 2.49 gegen Python 2.6 compiliert ... keine Probleme!

Quoted

versucht Blender 2.49 zu installieren, was jedoch mit Hinblick auf fehlende Abhängigkeiten abgebrochen wurde.
Und auch hier wieder: WELCHE fehlenden Abhängigkeiten wurden reklamiert? Nur Python, oder vielleicht auch die glibc?

Nur ein Beispiel: mit dem Befehl

Source code

1
 ldd /usr/bin/blender 
kannst Du Dir anzeigen lassen, welche Bibliotheken von einem Programm verwendet werden. Das sieht bei mir so aus:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
        linux-vdso.so.1 =>  (0x00007fff869c0000)
        libjpeg.so.8 => /usr/lib64/libjpeg.so.8 (0x00007fdc2ae90000)
        libpng14.so.14 => /usr/lib64/libpng14.so.14 (0x00007fdc2ac66000)
        libz.so.1 => /lib64/libz.so.1 (0x00007fdc2aa4e000)
        libpython2.6.so.1.0 => /usr/lib64/libpython2.6.so.1.0 (0x00007fdc2a6ab000)
        libfreetype.so.6 => /usr/lib64/libfreetype.so.6 (0x00007fdc2a412000)
        libgettextlib-0.18.1.so => /usr/lib64/libgettextlib-0.18.1.so (0x00007fdc2a147000)
        libopenal.so.1 => /usr/lib64/libopenal.so.1 (0x00007fdc29f00000)
        libalut.so.0 => /usr/lib64/libalut.so.0 (0x00007fdc29cf8000)
        libopenjpeg.so.2 => /usr/lib64/libopenjpeg.so.2 (0x00007fdc29ada000)
        libgomp.so.1 => /usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.5.3/libgomp.so.1 (0x00007fdc298cc000)
        libHalf.so.6 => /usr/lib64/libHalf.so.6 (0x00007fdc29689000)
        libIlmImf.so.6 => /usr/lib64/libIlmImf.so.6 (0x00007fdc293ba000)
        libIex.so.6 => /usr/lib64/libIex.so.6 (0x00007fdc2919a000)
        libImath.so.6 => /usr/lib64/libImath.so.6 (0x00007fdc28f94000)
        libavdevice.so.53 => /usr/lib64/libavdevice.so.53 (0x00007fdc28d85000)
        libavformat.so.53 => /usr/lib64/libavformat.so.53 (0x00007fdc28a89000)
        libavcodec.so.53 => /usr/lib64/libavcodec.so.53 (0x00007fdc27d84000)
        libswscale.so.2 => /usr/lib64/libswscale.so.2 (0x00007fdc27b3c000)
        libavutil.so.51 => /usr/lib64/libavutil.so.51 (0x00007fdc2791c000)
        libogg.so.0 => /usr/lib64/libogg.so.0 (0x00007fdc27715000)
        libvorbis.so.0 => /usr/lib64/libvorbis.so.0 (0x00007fdc274e8000)
        libvorbisenc.so.2 => /usr/lib64/libvorbisenc.so.2 (0x00007fdc27019000)
        libtheoraenc.so.1 => /usr/lib64/libtheoraenc.so.1 (0x00007fdc26deb000)
        libtheoradec.so.1 => /usr/lib64/libtheoradec.so.1 (0x00007fdc26bda000)
        libSDL-1.2.so.0 => /usr/lib64/libSDL-1.2.so.0 (0x00007fdc26972000)
        libGL.so.1 => //usr/lib64/opengl/nvidia/lib/libGL.so.1 (0x00007fdc26666000)
        libGLU.so.1 => /usr/lib64/libGLU.so.1 (0x00007fdc263f5000)
        libX11.so.6 => /usr/lib64/libX11.so.6 (0x00007fdc260b6000)
        libXi.so.6 => /usr/lib64/libXi.so.6 (0x00007fdc25ea6000)
        libutil.so.1 => /lib64/libutil.so.1 (0x00007fdc25ca3000)
        libc.so.6 => /lib64/libc.so.6 (0x00007fdc25949000)
        libm.so.6 => /lib64/libm.so.6 (0x00007fdc256c8000)
        libdl.so.2 => /lib64/libdl.so.2 (0x00007fdc254c4000)
        libpthread.so.0 => /lib64/libpthread.so.0 (0x00007fdc252a8000)
        libstdc++.so.6 => /usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.5.3/libstdc++.so.6 (0x00007fdc24f9e000)
        libgcc_s.so.1 => /usr/lib/gcc/x86_64-pc-linux-gnu/4.5.3/libgcc_s.so.1 (0x00007fdc24d88000)
        libacl.so.1 => /lib64/libacl.so.1 (0x00007fdc24b80000)
        libattr.so.1 => /lib64/libattr.so.1 (0x00007fdc2497b000)
        libxml2.so.2 => /usr/lib64/libxml2.so.2 (0x00007fdc2462b000)
        libncurses.so.5 => /lib64/libncurses.so.5 (0x00007fdc243da000)
        librt.so.1 => /lib64/librt.so.1 (0x00007fdc241d1000)
        libIlmThread.so.6 => /usr/lib64/libIlmThread.so.6 (0x00007fdc23fc9000)
        libavfilter.so.2 => /usr/lib64/libavfilter.so.2 (0x00007fdc23d4a000)
        libXext.so.6 => /usr/lib64/libXext.so.6 (0x00007fdc23b37000)
        libXfixes.so.3 => /usr/lib64/libXfixes.so.3 (0x00007fdc23931000)
        libasound.so.2 => /usr/lib64/libasound.so.2 (0x00007fdc23656000)
        libdc1394.so.22 => /usr/lib64/libdc1394.so.22 (0x00007fdc233df000)
        libbz2.so.1 => /lib64/libbz2.so.1 (0x00007fdc231ce000)
        libxvidcore.so.4 => /usr/lib64/libxvidcore.so.4 (0x00007fdc22ec1000)
        libx264.so.118 => /usr/lib64/libx264.so.118 (0x00007fdc22b79000)
        libvo-aacenc.so.0 => /usr/lib64/libvo-aacenc.so.0 (0x00007fdc22959000)
        libmp3lame.so.0 => /usr/lib64/libmp3lame.so.0 (0x00007fdc226dc000)
        libesd.so.0 => /usr/lib64/libesd.so.0 (0x00007fdc224d1000)
        libaa.so.1 => /usr/lib64/libaa.so.1 (0x00007fdc222b3000)
        libcaca.so.0 => /usr/lib64/libcaca.so.0 (0x00007fdc21fdf000)
        libnvidia-tls.so.270.41.19 => //usr/lib64/opengl/nvidia/lib/libnvidia-tls.so.270.41.19 (0x00007fdc21ddd000)
        libnvidia-glcore.so.270.41.19 => /usr/lib64/libnvidia-glcore.so.270.41.19 (0x00007fdc20190000)
        libxcb.so.1 => /usr/lib64/libxcb.so.1 (0x00007fdc1ff72000)
        /lib64/ld-linux-x86-64.so.2 (0x00007fdc2b0e0000)
        libraw1394.so.11 => /usr/lib64/libraw1394.so.11 (0x00007fdc1fd63000)
        libusb-1.0.so.0 => /usr/lib64/libusb-1.0.so.0 (0x00007fdc1fb56000)
        libaudiofile.so.0 => /usr/lib64/libaudiofile.so.0 (0x00007fdc1f92d000)
        libslang.so.2 => /usr/lib64/libslang.so.2 (0x00007fdc1f5c7000)
        libncursesw.so.5 => /lib64/libncursesw.so.5 (0x00007fdc1f36a000)
        libglut.so.3 => /usr/lib64/libglut.so.3 (0x00007fdc1f121000)
        libXau.so.6 => /usr/lib64/libXau.so.6 (0x00007fdc1ef1d000)
        libXdmcp.so.6 => /usr/lib64/libXdmcp.so.6 (0x00007fdc1ed17000)
        libXxf86vm.so.1 => /usr/lib64/libXxf86vm.so.1 (0x00007fdc1eb11000)
Wie Du leicht sehen kannst, ist mein Blender gegen die Library libpython2.6.so.1.0 gelinkt; Python 2.5 ist also DEFINITV kein MUSS!!!

Quoted

Ausführung der MIZI Mesh Tools mit einem Python Error abgebrochen,
wieder so ein ARD: welche Python Fehlermeldung???
Denk bitte auch daran, dass virtuelle Maschinen nur selten eine echte 3D Unterstützung haben! Und OpenGL ist eine Voraussetzung für den Blender, da sowohl die 3D Darstellung als auch das gesamte Fenstersystem davon abhängt. Ich habe den Blender auch schon in VM's laufen lassen, aber der Hit ist das wirklich nicht.

Quoted

Schlussendlich muss ich unumwunden ..., aber da hört mein Verständnis einfach auf.
Das ist ja auch OK; schließlich ist Ubuntu mit dem expliziten Ziel angetreten, Dir das Leben so leicht wie möglich zu machen. Und solange Du dich programmtechnisch nur aus den Ubuntu-Repositories bedienst, haut das ja auch wirklich gut hin. Mein 10-jähriger Sohn hat neulich mal ein bisschen mit seinem Ubuntu-Laptop gestöbert und ruck-zuck ein paar Programme installiert, getestet, z. T. wieder deinstalliert, und war ganz glücklich, wie toll und einfach das alles funktioniert.

Aber hier wird es halt ein bisschen komplizierter, weil Du aus dem Ubuntu-"Gefängnis" ausbrechen willst. Das geht mit Sicherheit, aber man muss halt etwas mehr Zeit und Mühen investieren.

Quoted

Ich muss dieses Wochenende Precise Pangolin neu aufsetzen, und dabei belasse ich es dann auch.
Schuster bleib bei Deinen Leisten !
Also, das ist doch keine Lösung!
Ich werde mal schauen, ob ich am Wochenende einen Test machen kann: Ubuntu 12.04 in einer Qemu-VM installieren und dann Blender compilieren. Das kann doch nicht so kompliziert sein ...
(so, jetzt habe ich Blut geleckt - und Du bist schuld! ;) :D )

Servus, Woody

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

20

Friday, October 5th 2012, 6:26pm

Hallo Woody,

oh mann das wird mir jetzt wirklich peinlich, ich möchte hier doch keinen Aufruhr veranstalten.

Das Problem im Hinblick auf präzise Aussagen ist in meinem konkreten Fall einfach, dass ich von dem, was in den letzten Tagen gelaufen ist, wohl bestenfalls die Hälfte verstanden habe.
Die meisten Abhängigkeiten konnten ich durch nachinstallieren der notwendigen Quellen ausräumen, das größte Problem war aber, dass es einige Pakete gab, die in neueren Versionen vorliegen. Diese zu installieren ging nur durch entfernen und überschreiben der neueren Pakete, was wiederum das gesamte System instabil machen würde (und was in meinem Fall wohl schon passiert ist). Konkret war das vor allem ein Paket mit der Bezeichnung libreadline5.dev.

Aber Ich denke bevor ich jetzt anfange, mich stundenlang darüber auszubreiten, was ich glaube oder denke getan zu haben, ist es für Dich wahrscheinlich verständlicher, wenn ich Dir ( Deine Erlaubnis vorausgesetzt) den Link einmal schicke.
Du siehst, denke ich wesentlich besser wo der Hase im Pfeffer liegt.

http://forum.ubuntuusers.de/topic/kompilieren-von-blender-2/

Was Du hinsichtlich Blender sagst, deckt sich auch mit der Aussage von Lasall, er schlägt mir vor, Blender 2.49 als DEB Paket downzuloaden, dann das Pakte zu entpacken, die Abhängigkeiten zu "modifizieren", dann das Paket wieder zu Packen, und das ganze zu installieren.
UFF, die Manipulation eines Debian Paketes, ich glaube das ist einige Schuhgrößen zu groß für mich.
Was ich nicht verstehe, ist der Umstand,das nach Python 2.5 eine umfassende Überarbeitung der Syntax stattgefunden hat, also eine neuere Version z.B. mit Blender 2.49. gar nicht mehr kommunizieren kann.

Blender hin oder her, ich muss erst mal mein Pangolin wieder stabil bekommen, sonst geht garnix!!!

In diesem Sinne!

Vielen Dank für Deine Hilfe

Thomas

Oldenburger67

Professional

  • "Oldenburger67" is male
  • "Oldenburger67" started this thread

Posts: 326

Date of registration: Jun 28th 2006

Occupation: z.ZT. Student

  • Send private message

21

Friday, October 5th 2012, 6:48pm

Hallo Wolfgang,

hast Du eigentlich die neueste Blender Version auch Installiert, vielleicht parallel?

Thomas

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks