This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Saturday, July 23rd 2011, 12:31pm

BKM 102 Multi-purpose workboat

Hallo Freunde,

David Hathaway hat ein kleines aber feines Modell eines Mehrzweckschiffs herausgegeben, das in den Niederlanden gebaut wurde und dort seit 1999 eingesetzt ist. Es ist 26,5 m lang, 11m breit und geht 3m tief. Die Geschwindigkeit beträgt 9,5 kn und es verdrängt 624 dwt.

Der Rumpf des Modellchen besteht aus der Außenhaut und dem Hauptdeck. Seine Festigkeit erhält es durch den Unterbau aus Kartonlagen, die 3mm stark sein sollen. Zu Beginn habe ich mir überlegt, dass ich den Kran, der für das Modell so charakteristisch ist drehbar, wenn nicht sogar ausziehbar gestalten will.Deshalb habe ich Vorsorge getroffen, dass sich der Kran drehen kann. Dazu aber später mehr.

Auf das Hauptdeck wird der Aufbau zusammengesetzt. Dave versah diese Teile ohne Klebelaschen. Ich bin kein Freund des Stumpfverklebens. Deshalb bekamen alle Teile bei denen es sinnvoll ist Laschen.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0725bearb.jpg
  • DSCN0726bearb.jpg

This post has been edited 3 times, last edit by "modellschiff" (Jul 27th 2011, 7:46pm)


  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

2

Saturday, July 23rd 2011, 12:35pm

Die Aufbauten werden von einem sehr filigranen Mast mit Steigleiter, Personenschutz und Lampen .Die Abdeckung des Schornstein verläuft waagerecht zur Wasserlinie. Auf diese Abdeckung kommen vier Abzugsrohre. Vorne am Boat ist eine vordere Rolle zur Seilführung angebracht.

Danach baute ich die zwei Deckswinschen und den Schlepphaken, der an einen starken Pollergitter angebracht ist.

Ich bin absichtlich von der Baufolge abgewichen, denn zuerst sollten die Relingteile am Bug und Heck gebaut werden. So habe ich zum Hantieren etwas mehr Platz.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0728bearb.jpg
  • DSCN0730bearb.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jul 27th 2011, 7:46pm)


  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Monday, July 25th 2011, 11:38am

Der Rumpf und die Aufbauten sind übers Wochenende fertig gestellt worden. Im Grunde ging der Bau des bisherigen Modell ohne größeren Probleme vor sich. Das einzige, was mich etwas irritierte war die Nummerierung der Relingteile. Aber mit Abmessen am Modell und am Bogen fand jedes Teil seinen Platz.

Bei den Positionslampen müssen die Leuchten gewechselt werden, weil sonst die Trägerstelle andersrum geknickt werden müssen und dann keine Farbe mehr hätten.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0731-1.JPG
  • DSCN0733.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jul 27th 2011, 7:47pm)


  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

4

Wednesday, July 27th 2011, 7:27pm

Der Kran wird normalerweise auf seinen Sockel geklebt. Auch ist der Ausleger nicht ausziehbar oder sonstwie beweglich. Die Rohre und Führungen der Hydraulik sind nur flach dargestellt. Das reizte mich doch noch etwas Bewegung in die Geschichte zu kriegen. Also, dort wo Achsen sind habe ich Löcher gestochen und dann später beim Zusammenbau mit langen 0,3 mm Stahldraht verbunden. So konnte ich später die Hydraulikrohre besser anbringen. Hier sieht man zuert einmal die Grundplatte. Die kommt später auf einen Zylinder, der seinseits in einem Zylinder im Rumpf des Bootes steckt. So kann man den Kran drehen. Stuhl und Arbeitskonsole gehören auch zur Ausstattung.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0734.JPG
  • DSCN0736.JPG

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

5

Wednesday, July 27th 2011, 7:36pm

Die gelben Aufnehmerrohre sind lt. Plan am Modell 3mm breit. Um besser die Druckrohrer darin unterzubringen, habe ich die Aufnehmerrohre im Umfang mit 4,5mm berechnet und darein konnen die Druck-und Ziehrohre gefertig aus einer Drahtselle von 0,3mm mit grauen Schreibmaschinenpapier umwickelt. Die Druckrohre habe ich nicht ganz mit draht versehen, sondern etwa 2mm leer gelassen. Diese Stückchen wurden zusammengepresst und dauf kamen dann die Schrnieren oder Aufliegerstützen und zwar deshalb so, weil ja die Hydraulikrohre sich auf den Achsen gewegen müssen. Das war eine etwas kniffelige Angelegenheit. Aber jetzt können sich die Rohre bewegen und auseinder- und wieder ineinandergeschoben werden. So wie ich mir das so vorgestellt habe.

Auf den Bildern sieht man die längeren Achsen und schon mal zur Probe auf den Platz gestellt. Dabei stellte ich fest, dass die gesammt vorrrichtung ein kleine Erhöhung bekommen musste, damit sich der Kran drehen kann, ohne die Bordwand zu berühren.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0738.JPG
  • DSCN0739.JPG

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

6

Wednesday, July 27th 2011, 7:38pm

Hier sieht man auf dem ersten Bild, dass die Erhöhung notwendig ist. Baut man aber den Kran fest ein, ergeben sich keinen Probleme. Der Ausleger ist auch nach vorne verlängerbar. Da ich aber wegen der Winzigkeit der Teleskopführungen innen keine Bremsvorrichting anbringen konnte, muss ich bei Auseinderziehen vorsichtig vorgehen, damit mir die Teleskopteile nicht auseinandergeraten.
modellschiff has attached the following images:
  • DSCN0740.JPG
  • DSCN0742.JPG

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Jul 27th 2011, 7:44pm)


  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,436

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

7

Wednesday, July 27th 2011, 7:42pm

Hier sieht man den Kran samt Ausleger in verschiedenen Arbeitsphasen, eingezogener Kran, ausgefahrener Kran. Beim Hantieren mit dem Kran macht es sich gut, dass ich diesen aus seiner Halterung nehmen kann.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks