This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dieter

Trainee

  • "Dieter" is male
  • "Dieter" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Mar 21st 2004

Occupation: Vermessungstechniker

  • Send private message

1

Sunday, March 21st 2004, 7:27pm

Bismarck

Hallo ich bin Dieter und habe mich eben angemeldet!

Ich habe mich nach reiflicher Überlegung und auch angeregt vom Baubericht "Scorpio" entschieden die Bismarck zu bauen. Da ich in der Vergangenheit schon verschiedenes gebastelt habe und aufgrund meines Berufes gewohnt bin exakt zu arbeiten, glaube ich, dass mir dieses große Projekt viel Spass bereiten wird.

Ich bin zur Zeit beim Spantengerüst des Unterwasserteils und habe bereits an mehreren Stellen festgestellt, dass die Bauteile entweder zu schmal oder zu hoch sind. Heute habe ich bei Bauteil 45 die bisher größte Ungenauigkeit festgestellt (tlw. bis 1 mm zu schmal).

Meine Frage ist ob so etwas als Normal zu bezeichnen ist oder mache ich etwas falsch?
Dieter has attached the following image:
  • DCP_1612.jpg

heribert

Ehrenmitglied

  • "heribert" is male

Posts: 1,229

Date of registration: Apr 21st 2004

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

2

Sunday, March 21st 2004, 7:38pm

Da erübrigt sich jede Frage (ob Du ein Kartonist bist und so)...
Du wagst Dich an die Mutter aller Schiffe ;). Schön.
Du kannst gerne auch selbst einen Baubericht über die Bismark reinstellen. Ich denke, jeder Beitrag ist "Wissen für alle, die irgendwann nach Quellen suchen".

Viele Grüße herschar
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

Scorpio

Unregistered

3

Sunday, March 21st 2004, 7:40pm

Hi Dieter

bei mir passte das Spantengerüst ziemlich genau.
Beim Kleben ist sehr wichtig, dass das Spantengerüst waagrecht liegt. Für den Zweck habe ich eeine Glass Scheibe benutzt.

Gruß
Scorpio

Dieter

Trainee

  • "Dieter" is male
  • "Dieter" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Mar 21st 2004

Occupation: Vermessungstechniker

  • Send private message

4

Sunday, March 21st 2004, 8:07pm

Habe mal versucht das Problem mit Hilfe eines Bildes darzustellen.

Das gesamte Unterwasserteil liegt auf einer ebenen Platte und liegt auch vollkommen Plan auf. Auch sind keine Verwindungen zu erkennen.

Nachfolgend ein Auszug aus meinem Baubericht mit den festgestellten Ungenauigkeiten.

An allen anderen Positionen passt das Spantengerüst ziemlich gut.

Dieses Bauteil (U23 und U 28 - Querspant) ist ca. 1 mm !!! zu schmal (siehe auch nachstehende Bemerkungen)

U24 u. U 25 beide Teile vertauscht (passen dann in Breite recht gut)

U 23 a verbreitert (ca. 1 mm) !!! U 24 a mit U25 a vertauscht !!!

U 32 und U 33 Mittelnut bis 1 mm verlängert !!

This post has been edited 1 times, last edit by "Dieter" (Mar 22nd 2004, 11:20am)


Dieter

Trainee

  • "Dieter" is male
  • "Dieter" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Mar 21st 2004

Occupation: Vermessungstechniker

  • Send private message

5

Sunday, March 21st 2004, 8:08pm

Bild vergessen!
Dieter has attached the following image:
  • Fehler an Längsspant.jpg

heribert

Ehrenmitglied

  • "heribert" is male

Posts: 1,229

Date of registration: Apr 21st 2004

Occupation: Selbstständig

  • Send private message

6

Sunday, March 21st 2004, 8:14pm

@Dieter: Kannst Du die Stelle markieren? Tut mir leid, ich sehe den Spalt nicht (hab' die Bismarck momemtan nur in Buchform).
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

Scorpio

Unregistered

7

Sunday, March 21st 2004, 8:21pm

Ich weiß schon um was geht.
Dieter das ist halb zu schlimm! .Beim Kleben von Außenhaut wird der unterschied keine rolle mehr spielen.
Scorpio

Dieter

Trainee

  • "Dieter" is male
  • "Dieter" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Mar 21st 2004

Occupation: Vermessungstechniker

  • Send private message

8

Sunday, March 21st 2004, 8:26pm

Habe mal versucht die Stelle etwas deutlicher darzustellen.
Dieter has attached the following image:
  • Fehler an Längsspant.jpg

Dieter

Trainee

  • "Dieter" is male
  • "Dieter" started this thread

Posts: 6

Date of registration: Mar 21st 2004

Occupation: Vermessungstechniker

  • Send private message

9

Sunday, March 21st 2004, 8:29pm

Danke Scorpio

Ich werde dieses Teil (U 45) und eventuell auch die folgenden noch nicht festkleben und abwarten bis ich an die Außenhaut komme um dann zu sehen wo ich Korrekturen anbringen muss.

This post has been edited 1 times, last edit by "Dieter" (Mar 22nd 2004, 11:22am)


Scorpio

Unregistered

10

Thursday, May 13th 2004, 11:05am

Hallo Dieter,
Wie weit bist du schon mit dem Unterwasserschiff?
Hast du eventuell neue Fotos?
Gruß
Scorpio

Social bookmarks