This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Liekedeeler

Intermediate

  • "Liekedeeler" is male
  • "Liekedeeler" started this thread

Posts: 413

Date of registration: Oct 29th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Tuesday, December 1st 2009, 1:23pm

Bestimmung eines Schiffstyps

Liebe Kartonbaufreunde,

ich bin beim Betrachten eines Bildes von 1901 aus der Sammlung meines Großvaters auf einen Schiffstyp gestoßen, der einen seltsam ein- und ausgebuchteten Rumpf aufweist, dessen Zweck sich mir verschließt. Er erinnert an den Rumpf der britischen Monitore aus dem ersten Weltkrieg, ist aber eindeutig einem zivilen Zweck zuzuordnen. Die Größe des Schiffes schätze ich auf 3000 – 5000 brt. Die Ladung wurde wegen der ausladenden Ausbuchtung des Rumpfes auf Rutschen in die daneben liegenden Tjalken und Schuten verladen. Die Ausführung des Ladegeschirrs lässt mich nicht erkennen, für welche Ladung das Schiff konzipiert wurde. Vielleicht hat einer von Euch eine Erklärung oder sogar Literatur über diesen Schiffstyp? Über Hilfe wäre ich hoch erfreut! Liebe Grüße - Liekedeeler
Liekedeeler has attached the following image:
  • Emden106a_kartonbau.jpg
Was kümmert es die See, welcher Teil gerade Welle ist.

  • "MichiK" is male

Posts: 2,705

Date of registration: May 3rd 2004

  • Send private message

2

Tuesday, December 1st 2009, 1:55pm

Grüß' Dich!

Dabei müsste es sich um ein sog. turret deck ship handeln, ebenso wie viele andere Schiffstypen dadurch entstanden, daß das Schiff gemäß den gegebenen Klassifizierungsregeln/Gebührenordnungen möglichst "billig" werden sollte. Bis 1911 war wohl ein entscheidendes Maß für die Berechnung der Gebühren für den Suezkanal die Breite über Deck und die ist bei diesem Schiffstyp... erstaunlich gering!

Links:
turret deck ship (Wikipedia)
whaleback ship (Wikipedia) - quasi der Vorläufertyp der turret deck ships
SS Blotberg, 1/700 Modell von Jim Baumann


Grüßlis!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

Liekedeeler

Intermediate

  • "Liekedeeler" is male
  • "Liekedeeler" started this thread

Posts: 413

Date of registration: Oct 29th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

3

Tuesday, December 1st 2009, 2:15pm

Lieber Michi,

das war ja eine Antwort schneller als der Schall. Ganz große Klasse. Da bin ich jetzt aber froh, dass ich wieder einmal etwas gelernt habe. Vielen Dank für die Hilfe und die tollen Links.

Herzliche Grüße

Rolf-Peter
Was kümmert es die See, welcher Teil gerade Welle ist.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks