Posts by hallifly

    Hallo Sonntagabendbastler!

    Ich hab's geschafft - Freitag noch bei +11Grad wunderschöne Radtour gemacht, doch dann zwei Tage Schmuddelwetter;(/Bastelwetter:rolleyes:. Also endlich meine Grundplatte für's Diorama gebaut. War 'ne ziemlich zähe Angelegenheit:wacko:?( aber in Anbetracht, dass es ja nur ein Hintergrund für meine Eisenbahnfahrzeuge werden soll, bin ich schon mal zufrieden (und wenn dann alle Schienen mit Fahrzeugen vollgestellt sind, sieht man den miserablen Schwellenbau nicht mehr:D)


    und eine Stellprobe


    Es gibt sogar noch Platz für 2,3 kleine Bahnbauten ^^

    Herzliche Grüße Harald

    PS. Ich bin sehr froh, dass die DB die Schmalspurstrecke über Waldhausen noch auf Normalspur umgestellt hatte, dabei aber mit einer 3-Gleisanlage auch noch den Schmalspurbetrieb ermöglicht hat. So kann ich (fast) alle meine Fahrzeuge fahren lassen!

    Bahnhof Waldhausen

    Da mir der schon gebaute Bahnhof nicht passend erschien, habe ich mich noch einmal umgeschaut. Hier im Forum wurde ich fündig - die Wahl war Bahnhof Schrein oder Schönau. Da ersterer mir nach dem Ausdruck zu groß vorkam, habe ich Schönau genommen.



    Am Anfang war ich regelrecht begeistert, gut konstruiert und gut zu bauen! Einzige Schwierigkeit war erstmal der Sims. Heute würde ich ihn mit einer Pappeinlage bauen - lässt sich besser falten und das Oberteil kann besser aufgeklebt werden.



    Mit dem Dach fingen die Probleme an. Die Holzpaneele unter dem Hauptdach passten zwar perfekt um das Haus, aber nicht zum Dach. An der seitlichen Abschrägung musste ich um einiges kürzen. Beim Aufsetzen des Daches musste ich dann feststellen, die Spitzen vom Giebel müssen abgeschnitten werden! Dann passte es perfekt.



    Weiter ging es mit den Dachgauben - hier war jegliche Anpassung versäumt wurden. Die Gauben habe ich noch abgeschrägt und die Türmchen entsprechend ausgeschnitten. Dann war das zweite kleine Dach ohne die Unterkonstruktion gezeichnet. Ich gehe aber fest davon aus, dass auch hier Holzpaneele darunter sind!



    Irgendwie kommt es mir vor, als hätte der Konstrukteur zum Schluss keine Lust mehr gehabt. Trotzdem bin ich zum Schluss eigentlich ganz zufrieden mit meinem Bahnhof.



    Nun soll's nun endlich mit dem Dio losgehen (irgendwie schiebe ich das schon 'ne Weile vor mir her, am liebsten würde ich noch ein paar zusätzliche Teile bauen - zB. hier - (und hier denke ich auch an unser Neumitglied und Modelleisenbahner...)

    Gruß Harald

    Quote from Robert

    einen schnellen Probebau des Rumpfes, nur leicht verklebt. Dann die Pfeile extra ausgeschnitten, auf den Rumpf geheftet und auf diesen übertragen. Dann den Rumpf wieder zerlegt und anhand der übertragenen Bauteile die Pfeile reinkopiert.

    ...blöd kann man sein, man muss sich nur zu helfen wissen! So habe ich immer gedacht, wenn ich genauso "konstruiert" habe:cool:

    LG Harald

    Hallo!

    So, für Information und Sicherheit ist schon mal gesorgt.


    Die Fahrzeuge von Volker, wie immer auch in 1:100 gut zu bauen. Eine kleine Einschränkung gibt es für mich, bei den Fahrzeugen von FDS/minimodel werden die Karosserieteile zusammengezeichnet (wo es geht) Dadurch gibt es keine Probleme beim zusammenfügen der Teile. Für das Polizeiauto habe ich dem 520i von Volker genommen (die bayrische Polizei wird's freuen:cool:)


     


    Gruß Harald

    Hallo Klaus!

    Erst einmal - sehr schön:thumbsup: Interessant deine Bauweise mit Vorblendsteinen, ungewöhnlich (und wohl auch nicht Maßstabsgerecht) aber sehr reizvoll! Wird die Ringmauer auch so gebaut? Auf jeden Fall wird deine Burg richtig "süß" - oder niedlich?( - egal, mir gefällts!

    Harald

    Hallo!

    Zuerst möchte ich mich vollinhaltlich meinen "Vorrednern" anschließen! Mir hat es richtig Spaß gemacht - zumal das Modell ja auch voll in mein derzeit laufendes Kirchenprojekt passte:rolleyes:! Natürlich habe ich mich über meinen Erfolg sehr gefreut. Ich möchte mich bei denen, die mir ihre Stimme gegeben haben, auch sehr herzlich bedanken! Allerdings bleibt bei mir (bei so einem Wettbewerb) auch ein bitterer Nachgeschmack übrig, haben sich doch ALLE richtig Mühe gegeben. Trotz der eingeschränkten Modellwahl war ja immer noch eine große Bandbreite an zubauenden Modellen übrig, so dass eine direkte Vergleichbarkeit schlecht gegeben war. Aber so wird das wohl immer sein - oder man schränkt die Modellauswahl weiter ein. Aber ich denke, das hält wiederum so manchen am mitmachen ab. Sei es wie es sei, ich hoffe es gibt wieder einen Wettbewerb, an dem ich gern teilnehmen werde!

    Herzliche Grüße Harald

    Hallo!

    Jetzt wird der Jahresplan abgearbeitet:rolleyes: - nun geht es auf dieser Baustelle weiter. Es gab eine kleine Titeländerung - auf den Gedanken brachte mich Volker/Racepaper mit seinen

    TV-Modellen des BR. Ich denke, bei so einem Fest kann schon mal das Fernsehen vorbeischauen!

    Hier schon mal meine auf 1:100 skalierte Modellzeichnungen.



    Jetzt freue ich mich auf machbare Modelle, denn hier (noch eine Ergänzung für's Dio) ging es grenzwärtig zu!

    Harald

    Hallo!

    Heute einen kleinen Baubericht von dieser schnuckligen Lok. Sie soll mein Schmalspurmuseum noch ergänzen!

    Ich werde nicht so viel schreiben, denn hier gibt es einen BB. Hier kann man auch sehen, das ich mit meinem Maßstab (und meinen Fähigkeiten) sehr viel Potenzial dieses wunderschönen Modellbogens verschenkt habe. Irgendwann werde ich wohl mal das Original unters Messer nehmen!

    Hier meine Bilder:


        


    Ich musste in dem Maßstab natürlich einiges weglassen/vereinfachen (Führerstand) Ansonsten brachten mich einige Details an den Rand meiner Möglichkeiten und ich war einige mal soweit, dass Modell zu entsorgen. Wenn ich es jetzt aber aus der Ferne betrachte, kann ich mit dem Ergebnis leben.



    Jetzt soll es nun endlich mit meinem Museum weitergehen!

    Harald

    Quote from HaJo

    Bloß der tschechische Text

    Da bin ich fein raus - habe schon immer Bedienungsanleitungen jeglicher Art gehasst. (gebe zu, manchmal ist's auch in die Hose gegangen;() Es ist mir einfach zu mühselig, Schritt für Schritt nachzulesen! Also wird drauflos gebaut:D

    An Kurt - viel Spaß mit deinem Turm!

    Harald

    Quote from HaJo

    ....das kennen wir alle.....

    Quote from Robson

    ... Also werde ich in diesem Bereich auf Nahaufnahmen verzichten

    Genauso ;( isses! :cool: Trotzdem ein schönes Teil, was hier entsteht. Habe noch ein ähnlichen PKW in der Warteschleife (Wolga GAS M-21K) Hatte auch kurz überlegt, ihn anlässlich des 15.KBW rauszuholen - nu, ma sehen;)

    Harald

    Hallo!

    Quote from zwieblum


    Ich konnte nicht stillhalten, zwischen Lebkuchen, Keksen und anderen guten Sachen fand sich doch so manches stille Minütchen

    Mir ging's genauso - also habe ich mein Kirchlein fertig gemacht für den Lack (UV-Schutz) Aber erst war noch das Denkmal an der Reihe. Für mich wieder ein Beispiel, dass man den Maßstab berücksichtigen sollte, denn z.B. die Sockel ließen sich besser fertigen mit einer Pappzwischenlage.



    An der fertigen Kirche noch eine kleine Korrektur, und jetzt braucht's nur noch den GaLabau Klotzsche!



    Herzliche Grüße Harald

    Normalerweise müsste ich mich jetzt sputen, denn die nächsten Tage wären komplett ausgebucht mit Familie und Freunden - aber was ist heutzutage schon normal (besonders in Sachsen;()

    Also geht's in aller Ruhe weiter mit dem Unterteil. Ich habe versucht das Teil möglichst klein zu halten. Dabei sind noch zwei Treppen und ein Denkmal für die Opfer des 1. Weltkriegs. Die Treppen waren schwieriger als erwartet, denn so wie geplant funktionierte es nicht. Ich wollte das komplette Teil falten, aber bei einer Tritthöhe von reichlich 1mm... Besser war da schon die Variante mit einzeln auf Pappe geleimten Stufen (muss die Pappen nur noch etwas verbreitern)


     


    Jetzt bin ich zufrieden:rolleyes: Das Einbauen der Treppen war dann wieder eine ziemliche Schnitzerei (mein errechnetes Maß stimmte nicht) Das sind alles so'ne Kleinigkeiten, die später im Bauplan nicht vergessen werden dürfen....

    Jetzt kommt noch das Denkmal unters Messer! Doch vorher möchte ich mich noch ganz herzlich für die große Aufmerksamkeit bedanken:rolleyes:

    Weihnachtliche Grüße, Harald

    Dachte jetzt, na musste eben googeln... leider Fehlanzeige, das erste Video wollte nicht laufen... Muss man diesen Klassiker mit 70+ (;() kennen?

    Gruß Harald

    Hallo!

    An Kurt und Wiwo ganz herzlichen Dank für das Lob - und genauso einen herzlichen Dank für die erhobenen Daumen:rolleyes: Jetzt soll es weitergehen mit dem Neubau des Turmes. Der war nötig, weil die Proportionen mir überhaupt nicht gefielen! Außerdem habe ich bei der Gelegenheit gleich noch die Segmente farblich besser aneinander angepasst. Wie weiter oben schon erwähnt, die drei Grundkörper sind kein Problem. Die seitlichen Laternen lassen sich nun aber viel besser bauen und anbringen. Den vorspringenden Sockel habe ich mit einem "Ziegel"streifen realisiert, den ich rundrum klebe. (und hier kommt die Papierstärke ins Spiel, ist mir noch nicht gelungen ein genaues Maß anzugeben;() Noch ein Detail am Rande - beim rechten unteren Bild ist der Schmuckrand so was von plastisch - ist aber nur gedruckt!



    Die Turmhaube habe ich 4x gebaut, das Unterteil sogar 6x! Jetzt bin ich aber richtig zufrieden. Rechts sieht man den Unterschied alt - neu



    So, der Hauptteil ist geschafft, jetzt heißt es nur noch das Drumherum zu gestalten!


     




    Euch noch einen schönen 4. Advent, Harald

    Hallo!

    Herzlichen Dank für die Likes und dem Zuschauen! Heute geht es weiter mit Schiff, Chor und Apsis. Hier gab es schon ein paar mehr Schwierigkeiten als beim Turm. Wie realisiere ich z.B. die "Reiter/Scharten" an der Wand zum Turm. (ich bin totaler Architekturlaie, wenn mir jemand mit dem entsprechenden Fachausdrücken unter die Arme greifen kann - GERNE!) Auf Grund der geringen Maße fielen Falze aus, ich habe entsprechende Pappen aufgeklebt. D.h. erstmal habe ich die beiden Flächen mit 0,5mm Karton gedoppelt + 1mm Zwischenlage ergab die richtige Stärke um die Streifen für die Ausschnitte einzukleben.



    Beim Schiff selber habe ich die Längsseiten mit Karton verstärkt. Die Wand zum Chor habe ich auch wieder mit Pappe auf die Stärke des Abdeckstreifens gebracht



    Die gleiche Arbeitsweise dann beim Chor. Ich denke, die Verstärkung mit Pappe ist eine gute Lösung. Was nicht so gut ist , die Auflage für das Dach aus Pappe, hier habe ich dann mit Falzwinkeln gearbeitet. Das Anbringen der Traufen ging wieder ganz gut. Die Apsis passte auf Anhieb, auch das Dach!


     


    Und damit habe ich den Hauptkörper der Kirche schon mal fertig - den Turm werde ich noch mal bauen, denn der ist zu niedrig;(

    Adventliche Grüße, Harald

    Hallo!

    Danke für eure Aufmerksamkeit! (und an Johannes für die Korrektur - so is das, wenn de Muddi zum Abendbrot ruft:cool:)

    Quote from https://www.kartonbau.de/benutzer/27746-theo-modellbau/

    Die Fototexturen des Mauerwerks finde ich eindrucksvoll.

    Was hieltest Du von einem Baumaßstab 1:250?

    Ja Ulrich, richtig fotografiert gibt das super Ergebnisse. Bin zumindest teilweise sehr zufrieden! Zum Maßstab, denke schon, dass das auch in 1:250 funktioniert (bis auf das kleine Kreuzchen auf den seitlichen Laternen) Und damit bin ich schon beim Thema.

    Die 3 Grundkörper des Turms sind einfache "Schachteln" - kein Problem (noch eine Gegenüberstellung - einfache gedruckte Version und plastische Fenster). Schwierig wird es bei der Turmspitze. Das Dach umschließt die seitlichen Laternen, diese haben außerdem noch in der Mitte einen vorspringenden Sockel.



     


    Diesen habe ich versucht mit entsprechend ausgesparten Quadraten zu realisieren, keine gute Lösung, deshalb Spant nochmal abgelöst, und durch eine neue Konstruktion ersetzt. Bin aber noch nicht glücklich mit dieser Lösung. Genauso wie mit der schon einmal korrigierten Spitze. Die Kreuze auf den Laternen habe ich noch mal extra ausgedruckt, gedoppelt und angeklebt (eins fehlt schon wieder8o;() Hier der derzeitige Zustand vom Turm!



    Gruß Harald

    Hallo!

    Bei dem Thema war mir gleich klar - hier machste mit! Also meinen Bau/konstruktionsbericht der Kirche in Grubo abgebrochen und mich der Kirche in Langenlipsdorf zugewandt. Wie schon erwähnt, Bilder habe ich auf meiner Radtour in Brandenburg genug gesammelt (hab ich gedacht;( - aber davon später!) Für den Wettbewerb wollte ich eine nicht so simple Variante bauen, also fiel meine Wahl auf diese Kirche. Interessant war auch, dass ich gerade den Vorbereitungen für das Aufsetzen des neuen Turmkreuzes beiwohnen konnte.


      


    So ging ich vor etwa 4 Wochen an's Werk! Doch schon bald musste ich feststellen, hier habe ich mir die Latte ziemlich hoch gelegt (zu hoch?()

    Die erste Schwierigkeit - die Maße! Ich hatte einen dort beschäftigten Mann gebeten sich an's Mauerwerk zu stellen - als Referenzmaß. Ziemlich ungenau, zum Glück habe ich nach einigen erfolglosen Mails, wenigstens die Länge erfahren. Daraus habe ich einen Grundriss, sowie die anderen Maße entwickelt


     


    Dann habe ich mich an die Texturen gemacht, und hier stellte sich schnell heraus - zu wenig, nicht vom richtigen Standpunkt aus, ohne Beachtung der Lichtverhältnisse fotografierte Bilder. Jeder Fotograf freut sich über Sonnenschein, hier ungünstig! (Schatten, sehr unterschiedliche Flächenfarben!) Am rotumrandeten Bild sieht man, ideal ist ein leichtbedeckter Himmel!



    Ich beschäftige mich ja schon lange mit Fotografie (habe früher selbst entwickelt in der Dunkelkammer) Habe mich aber noch nie intensiv mit Bildbearbeitung befasst (Meine Bilder hatten das nicht nötig;):cool::sleeping:)

    Aber hier musste ich schnell feststellen , mit meinen Mitteln stoße ich hier an Grenzen. Über den Umweg Gimp habe ich dann festgestellt, auch mein Magix hat da einige gute Werkzeuge an Bord! Das nächste Problem - die Konstruktion. Hier kam ich mit Magix dann wirklich nicht weiter, so habe ich mir verschiedene Hilfsmittel gesucht (https://www.templatemaker.nl/de/, Inkscape, sowie diese Programme Bildentzerrung, Bildumformung)



    Mit dem ersten Probebau war ich dann nicht zufrieden - die Proportionen waren nicht gut. Also korrigiert und an die Details gewagt - geplant war die volle plastische Gestaltung des Modells. Ein Probebau zeigte jedoch - das ist nicht zu schaffen innerhalb des Wettbewerbs;(. Außerdem werde ich für den Download die einfachere Variante vorsehen. Hier der erste Modellplan



    Nicht so richtig glücklich bin ich mit meinem Maßstab 1:150. So bestehen die Schalluken z.B. aus 4 Ebenen, ist nicht sinnvoll zu realisieren! Ich habe 2 geschafft. Außerdem sieht man von der sehr eindrucksvollen Textur nicht viel - besser wäre wohl 1:100/1:87! (Beispiel 3. Etage Turm)


     


    So, der Anfang ist gemacht, jetzt hoffe ich das es keine weiteren Probleme gibt, und ich das Modell rechtzeitig fertig bekomme!

    Herzliche Grüße an meine Mitstreiter, und natürlich auch an alle anderen,

    Harald

    Also Robert, du hast meine Bewunderung - nach soviel Jahren und so viel Problemen - ich hätte das Teil schon längst geschreddert! Und als Ossi muss ich sagen, es ist ein Sch....auto:cool: Allerdings, mir geht's oft ähnlich, ja vertrackter um so mehr will ich's packen!:thumbsup:

    Harald