Posts by Stephan

    Bei Egoshootern sieht das so aus, daß es - wie bei "Return to castle Wolfenstein" -
    extra eine Fassung für den deutschen Markt gibt, in der die H*****K*****
    durch andere Zeichen ersetzt wurden. (Ich trau mich nicht das böse H-Wort auszuschreiben). :D
    Und mit dem frei äußern in einer Demokratie wäre ich vorsichtig, wenn es die
    deutsche Demokratie ist. Die versteht keinen Spaß wenn es um NS-Symbole geht.


    Aber René Blank hat die Spielregeln im Forum diesbezüglich klar definiert.
    Daran gibt's nichts zu rütteln und wir sollten uns alle daran halten. Eine
    weitere Diskussion über dieses Thema ist damit obsolet.


    Schlußstrich
    ___________________________________


    weihnachtliche Grüße von der Saar
    Stephan

    Hi John
    Nice modell you are building. But why is the top mounted? Is it easier to
    mount the following pillars if it is mounted? I would mount the Pillars and
    set the top at the end.


    The Time on the clock, it struck me right away: Is it printed?
    Because in professional watch photography, the time is always
    set to 10:10 am or 1:50 pm. Best shape of watch hands for photography.


    Hi John,
    schönes Modell hast du da in Arbeit. Aber warum ist das Dach schon drauf? Ist es dann einfacher die anderen Säulen einzubauen? Ich würde zuerst die Säulen aufstellen und dann zuletzt das Dach aufsetzen.


    Die Zeit auf der Uhr, das ist mir gleich ins Auge gefallen: Ist die aufgedruckt? In der professionellen Uhrenfotografie ist die Zeit immer auf 10:10 oder 01:50 gestellt, weil so die Zeiger auf dem Photo am Besten wirken.


    Greets
    ____________
    Stephan

    Ich will's mal auf die Spitze treiben:


    Member X baut eine Stuka und sitzt gerade am Leitwerk.
    Als Detail stelle ich ein historisches Bild einer Stuka mit
    Hakenkreuzen (Crux Gammata/Swastika) in mein Posting.
    Eigentlich nur um ihm zu zeigen wie das Leitwerk im Original aussah.


    Ich verbreite damit dann jedoch verfassungsfeindliche Symbole.
    Und ganz nebenbei werden die Forenbetreiber dafür haftbar gemacht!!


    http://www.heise.de/newsticker/meldung/66982



    Irgendwo hat diese Disussion um Hakenkreuze in Deutschland für mich den
    Punkt der Perversion überschritten.


    Das Hakenkreuz ist seit einigen tausend Jahren bekannt als Sonnensymbol
    und wurde nur durch die Faschisten diskreditiert. Genausogut könnte man
    dann auch die Schriftart Fraktur verbieten, weil die Nazis diese benutzt hatten.
    Nicht nur Symbole, sondern auch eine Schriftform wurde durch die Nazis diskreditiert.
    Ab und an höre ich "Nazischrift" wenn es um Fraktur geht. Da bekomme
    ich ja direkt die Krise.




    Aber ich bin gespannt was René Blank zu diesem Thema bringen wird.


    Grüße von der Saar
    ________________
    Stephan

    A great work and a graet model.
    But......
    And that's my "but"
    I don't like the coloring "schreiber" uses.
    It seems to me like Whitemodels put to a Kindergarten
    and let the Kids paint and using it as Litho for the Papermodel.
    Thats my personal thought


    The Construction is really genioous but the colorization....?
    Inside this thread are some Pics of the Castle and i ask myself
    what was the intetion of the texturer?
    Was he drunk or blind of Colors (colorblind)??????


    But your Modelling is right well, it's really good.
    Cool model i'll watch.


    Greets
    Steff

    Irgendwo hier im Forum hat das letztens einer beschrieben.
    Allerdings weiß ich nicht mehr in welchem Baubericht.
    Ihm mißfielen die entstehenden Biegeradien und er hat
    den Draht geschnitten und im benötigten Winkel zusammengelötet!
    Während ich das grad schrieb fiel mir wieder ein:
    Es war ein großes Flugzeug, das durch den Draht die Last des Modells
    auf die Räder bringen sollte. Vielleicht hilft Dir das ja ein wenig.
    Er hatte auch Bilder gemacht wie die Teile zusammengelötet werden.


    Aber ich weiß leider fürs verrecken nicht mehr welcher Thread das war.


    EDIT
    Hab den Thread gefunden:
    http://kartonbau-aktiv.de/wbb2…hilightuser=0&page=10


    Das Fahrwerk von Friedulins Warzenschwein A10!




    Gruß
    _________
    Steff

    I've just read the Thread-title: USS constitution
    And knowing that there's a famous sailingship inside.
    Great Work! I'll trace this thread for incoming details.
    When I was 8-10 years old i've biuild the constitution
    in plastic. Was just like airplanes or cars or so.
    But my energy went to the rigging. Inside was a rigging plan.
    And i set up the rig with knots - not glue.
    Thats why i know the Constitution.


    Amazing model you are setting up.


    Greets
    _____________
    Stephan

    Hi Leif
    I'm following this thread from beginning.
    It's incredible!!! Not only the building, but the pictures and the way you do it.
    Awesome.


    I'm impressed heavyly! Great work you are doing.



    Mindaugas
    The Proxontools are the best you can get - worthy in price.
    Never choose the cheap like "Aldi" will offer. This Tools are
    for kids to play not to work. I was angry, when me was told,
    that a spindle was included in a suitcase of tools for 15 Euro.
    My proxxon-spindle was about 50 euro.
    But now i'm laughing. My Proxon-Spindle is still running at 25.000 rpm
    the cheap one died after 2 days at hard work.
    Thats the difference.. But the german mentality went to
    "cheap is cool". Buying tools i always choose the best not cheapest.
    Otherwise i'll buy twice.


    greets from Germany
    ____________
    Stephan

    Wenns noch nicht verklebt ist.
    Ich würde mir 2 Schablonen bauen - eine unten, eine oben.
    Dazwischen Kartonstücke als Abstandhalter. Dann ist sicher,
    daß die Türme korrekt ausgerichtet sind.
    Sozusagen ein exakte ausgerichtetes Gerüst um die Schornsteine bauen.
    Wenn sie dann immer noch schief wirken liegt es am Unterbau.


    Gruß von der Saar
    _____________
    Stephan

    Aus einem anderen Forum kenne ich es so, daß jeder spenden kann wer will.
    Derjenige, der spendet bekommt dann unter seinen Avatar ne Banderole mit
    Jahreszahl. Somit ist klar, wer das Forum auch finanziell unterstützt. Da sind
    auch keine Beträge gefordert. Wer 5 spendet bekommt das genauso
    wie jemand der 50 spendet. Ich weiß aber nicht was so ein Forum an
    Kosten aufwirft. Nur mal so als Denkanstoß.


    Gruß von der Saar

    Hallo Felix.
    Ich bin auch ein begeisterter Tintin-Fan und mich interessiert
    ob Du das bordurische Cabrio baust.
    Ich wäre sofort als Alphabastler dabei.
    Der Fall Bienlein war eine böse Sache, gut daß alles so harmlos abgeleufen ist.
    Hätte schlimmer kommen können.


    Gruß von einem Hergé Fan

    Ach ja in Klammern stand bei der Übersetzung zur Anbringung von bauteil 5:
    (siehe bilder auf Rückseite)
    Nicht daß jemand denkt, dort wären Details abgebildet.
    Kreativität ist gefragt beim Bau....


    Und das Logo von Michel löst bei mir eine Assoziationskette aus,
    deswegen Tim & Struppi und die Rakete. (Reiseziel: Mond)


    Ich liebe die Querverbindungen der französischen Comiczeichner untereinander.

    Bauteile 3&4, die Achsen.
    Eigentlich einfach. Aber die Hinterachse in BT1 einschieben ist
    doch etwas knifflig.


    Bauteil 5, Einsteckloch für Handkurbel
    Übersetzung:
    Die Montage des Rahmens beenden, indem man die zwei Portionen Kreis
    von Stück 5 aushöhlen, und als U zu falten kleben auf
    chedeux, indem man auf Port-Achse zentriert vorher."

    Das bau ich erst an, wenn die Räder fertig sind. Der Sache trau' ich nicht.
    Die Ente (2CV) hat das übrigens auch. Motor von Hand ankurbeln!! Alles schon gemacht.

    Bauteil 1, der Unterboden
    Alles brav ausgeschnitten und mit den 10mm langen Klebelaschen
    zusammengeklebt. Na Klasse!!! Die Klebelaschen gehen über die
    Aussparung für die Motorhaube. Da könnt ich ja schon grad die
    Krise bekommen. Aussparung wieder freischneiden.
    *Memo* Jedes Bauteil ab jetzt trocken zusammensetzen und testen.


    Macht ja nichts. Ist schließlich Gastons Auto und bei dem
    Chaoten muß man einfach mit allem rechnen.


    Bauteil 2, die Trittbretter
    Easy going und dann in BT1 einschieben.

    Dann fang ich mal an Gastons Fiat 509 zu bauen.
    Ich versuch' das mit einem ernsten und einem lachenden Auge zu machen. ;)


    Erstmal was zur Papierqualität und allgemein.
    Als Druckerzeugnis für die Comicsammlung Topqualität.
    Als Bastelbogen ein Alptraum. Es ist ein mattes,
    ca. 400g Papier. Beim Falzen bricht die Druckfarbe auf!
    Ein 8B Graphitstift vertuscht das schlimmste.
    Die Rückseite ist flächig dunkelblau bedruckt und
    scheuert ab, also die Bögen nicht übereinander schieben.


    Bevor ich ein Teil ausschneide überlege ich mir erstmal
    ob da nicht eine Klebelasche fehlen könnte. Irgendwie
    erwecken einige Teile diesen Eindruck.


    Da die Bauanleitung auf französisch ist, dessen ich nicht mächtig bin,
    nutze ich ein Französischaufdeutschonlineübersetzungsmaschinengerät und
    werde mit Perlen der Übersetzungskunst konfrontiert.
    "zerschneiden Sie und bilden die Trittbretter (2) und übergehen
    durch den Rahmen durch die laterales Spalten, kleben." Alles klar????


    Unterteilt ist das Modell in 6 Baugruppen
    das Chassis
    die Räder
    die Karosserie
    der Motorblock
    sie rollt...
    Endbearbeitung


    Als Typograph möchte ich noch anmerken, daß ich in der Bauanleitung
    von einem Hurenkind angesprungen wurde. Bei 2 Spalten ein Hurenkind
    zu setzen ist eine echte Leistung.
    http://www.typolexikon.de/h/hurenkind.html

    Hi


    Es gibt auch quadratische Locheisen. Allerdings weiß ich nicht ob in so kleinen Größen.
    Vielleicht mal im Bereich Holzschnitzerei nach Werkzeugen schauen.
    Oder versuche es mit einem Linolschnit-Messer, die gibts in allen Formen, evtl.
    auch rechwinklig. Dann immer in der Ecke ansetzen und runterdrücken.


    Gruß von der Saar
    Stephan

    Hallo Wilfried


    Der "Notfall" ist Text in einem Bild.
    In der Litho wird Text als "Strichzeichnung" gewertet und mit 1200dpi gescannt.
    Ein Bild/Foto/Graphik kommt mit 304dpi aus. Mit Text müsste es dann ebenfalls
    1200dpi haben, um einen scharfen 12-Punkt-Text aufzunehmen.
    Bei einer DIN A4 Seite CMYK wären das statt 33 MB datenmenge sofort
    530 MB...! Das ist der einzige Vorteil den die Versionen ab Version 6 bieten.
    Die Implementierung von Vektoren in ein EPS. Da greif ich dann auf diese Version zurück.


    Was gegen die Nachfolger spricht??
    Hmmm, das ist meine rein subjektive und puristische Sicht.


    Allgemein gesehen wurde PS für viele Bereiche erweitert.
    Diejenigen, die malen wollen (wären mit "Painter" beser bedient) und
    die Webdesigner. PS ist ein Lithographiewerkzeug! Wenn man das beherrscht.
    Das schlimmste war jedoch die Änderung der Oberfläche.


    1. und für mich am gravierendsten:
    Die Pinselpalette wurde in eine zusätzliche Menüleiste gelegt.
    Pinselwahl wird meines Erachtens gebremst, weil man erstmal 'n Menü
    aufrufen muß. Ich hatte meine Pinsel immer im Blickfeld. Ab PS-V6 darf
    ich erstmal klicken und scrollen...das hat genervt.


    2. das "Pseudo-3D-Design"
    Die klare Linie in der Werkzeugpalette ist "coolem" 3D gewichen.
    Icons im 3D-Design und noch schattiert. Coooool!
    Sieht ja nett aus, aber auf den ersten Blick ein Icon zu erkennen wurde
    dadurch erschwert. Brauch' ich nicht.


    3. die Paletten
    Nur eine winzige Änderung. Das Quadrat mit dem Dreieck für die Optionen
    wurde zu einem Kreis. Optische Änderung die mich persönlich stört.



    Ich könnte das noch endlos weiterführen, bringe es aber mal auf einen Punkt:
    Das Werkzeug Photoshop wurde zu einem Moloch aufgeblasen.


    Ich will ein richtiges Werkzeug und kein Multifunktionstool.





    Ich hoffe, daß ich damit deine Neugier gestillt habe, Wilfried.


    Liebe Grüße
    ein puristischer Stephan

    Gut gebaut!
    Hab den Bogen diese Woche mit ner Freundin analysiert.
    Negativ aufgefallen ist uns die schon angesprochene
    fehlende Tiefe. Es wurde nur von hinten mit braun
    bedruckt. AlsTextur wurde stellenweise einfach wiederholt.
    Auf der anderen Seite sind Texturen mit Schattenwurf
    versehen. Gleichzeitig haben wir das gleiche Problem gesehen
    das wir kennen. Fenster sind von unten fotografiert, ergo
    Schatten unten. aber man schaut von oben aufs Modell,
    dadurch ist das Auge irritiert. Ist zwar nur marginal, fiel
    aber auf, da die Problematik bekannt ist. Ich hatte
    einer Konstrukteurin mal gesagt, sie soll durch ein
    Fernglas fotografieren, um korrekte Texturen zu
    bekommen. *gg* Es soll halt nicht kacheln und
    richtige Perspektive haben. Hat teilweise sogar funktioinert. :)
    Das Kopfsteinpflaster ist richtig gut gemacht!

    Boah! Was für ne Arbeit. Echt gut.
    Aber die Fehler die Du da aufgedeckt hast, sprechen eigentlich
    gegen den Konstrukteur. Falsche Teileangaben finde ich in einem
    Bogen nicht tragbar. So etwas darf nicht sein, und Dein Bericht
    wimmelt von solchen Fehlern, die gemacht wurden. Das zu
    drucken würde ich nie machen. Von den Paßabweicheungen
    ganz zu schweigen. Wurde da etwa keine Korrektur gelesen/gebastelt???


    Gruß


    ein 2x2mm Wasserspeier bauender


    Stephan

    Als totaler N00bie in der Materie mal ne Frage:
    Darf ich ein Objekt (Schloß, Kloster, Burg) als Bastelbogen
    nachbauen und dann kommerziell vertreiben?
    Ich benötige doch wohl die Einstimmung des 'Objektinhabers' dazu.
    Oder sehe ich das falsch?