Posts by Jürgen.W

    N' Abend Kartonfreunde!

    Ich kann es mir nicht "verkneifen" und muß hier noch zwei Bildchen anhängen.

    Um den Baubericht richtig abschließen zu können, gehört zu dem Asterix natürlich noch seine "Mannschaft".

    Also, hier die Bilder:


     


    Jetzt ist hier aber wirklich schluss, versprochen!!!


    Bis demnächst, irgendwo auf einer anderen Baustelle,

    viele Grüße und bleibt gesund

    Jürgen

    N' Abend Kartonfreunde!

    Ich habe noch ein bißchen mit dem Obelix "gespielt", das heißt, es gibt jetzt noch ein paar Bilder von dem Burschen.


    1. Noch mal eine Ansicht vor neutralem Hintergrund:

    2. Was wäre Obelix ohne ein Wildschwein?

    Ein entsprechendes Bild fand ich im Internetz:


      


    Nu' is' er erst richtig komplett!


    Nach dem Wildschweinbraten ging's los mit Römer verkloppen>>>


    Zum Schluss noch mal die ganze "Truppe":


     


    Damit wird diese Baustelle nun wirklich geschlossen.

    Wat nu' wohl als nächstes auf die Schneidmatte kommt?????????????


    Bis demnächst, viele Grüße und bleibt gesund


    Jürgen

    Tach Kartonfreunde!

    Ich habe noch ein paar Bildchen von dem kleinen WauWau gemacht, eine kleine Spielerei:


    Erst mal auf neutralem Hintergrund:


     


    Hier steht er im Garten:


    Zum Schluss noch mal mit seinen beiden "Kumpels":


     


    Damit ist hier jetzt wirklich Schlussssss!


    Viele Grüße und bleibt gesund


    Jürgen

    N' Abend Kartonfreunde!

    Danke für die vielen Wortmeldungen. Dann werde ich mal überlegen, ausprobieren, testen und....


    Bis demnächst, viele Grüße, Jürgen

    N' Abend Kartonfreunde!

    Bei meinem (wahrscheinlich) nächsten Projekt sind viele großflächige Teile zu verstärken. Ich möchte da mal versuchen mit Sprühkleber zu arbeiten. Habe ich bisher noch nie gemacht, also auch keinerlei Erfahrung auf dem Gebiet.

    Die Frage wäre also, welcher Klebstoff ist da am besten geeignet und wie ist die Verarbeitungsweise?

    Kann mir da jemand helfen?


    Danke, schon im voraus, für eure Unterstützung.


    Viele Grüße Jürgen

    Zum Schluss noch mal ein Bild von meinem Hündchen mit Blick in die Kamera!


    >>> Also, mir gefällt der Bursche sehr gut!!!!


    Ein kurzes Fazit:

    Im Wesentlichen war der Hund sehr gut zu bauen, bis auf ein paar knifflige "Ecken" . Eventuellen Nachbauern würde ich aber auf jeden Fall empfehlen den Hund bei der Montage auch auf einer "Helling" zu befestigen. Ansonsten wird es schwierig das kleine Tierchen richtig auf alle vier Pfoten zu stellen.


    Mit einem Dank an alle die mich auch bei dieser "Baustelle" begleitet und durch Kommentare bzw.:thumbup: unterstütz haben

    beende ich den Bericht.


    Viele Grüße und bleibt gesund, bis demnächst auf einer anderen Baustelle,

    Jürgen

    Noch mal zwei Bilder von vorn:


     


    Übrigens: Bei der Anbringung der Ohren hatte ich die Befürchtung, das die langen "Löffel" abknicken könnten.

    Lösung des Problems: In jedes Ohr einen, dick mit Klebstoff versehenen, Zahnstocher schieben und trocknen lassen.

    Die beiden Zahnstocher gingen durch den Hals bis in den Körper. Nu' kann nüscht mehr passieren!

    N' Abend Kartonfreunde!

    Die letzten Schnitte sind getan und die letzten Teile sind verklebt. Das heißt, mein kleiner Idefix is' fertig und kann bei der Römerjagd helfen.

    Es fehlte ja auch nur noch der wichtigste Körperteil des Hundchens, der Schwanz.


    Da ist er:


    Das "Wedelorgan" bestand aus 4 Teilen:

    Na, dann, meinen Glückwunsch zur Fertigstellung des Riesenvogels. Sieht sehr gut aus!


    Das Teil hing vor ca. 60 Jahren bei mir auch schon mal an der Zimmerdecke.

    Muttern hat aber immer genau darauf geachtet, das sich da nicht zu viel Staub auf den Flächen ansammelte. Irgendwann ist das Modell dann bei einem Flugversuch (aus dem Fenster, dritte Etage) ums Leben gekommen.


    Gruß Jürgen

    Das war aber nicht nötig, bei der Ohren-Montage konnte man problemlos von außen arbeiten.

    Also, wurde erst der Kopf verschlossen. Die Teile sehen aus wie Hörner, sollen aber wohl die "Frisur" des Hündchens andeuten.

    War auf jeden Fall eine dolle Fummelei.

     


     

    Da ich dachte, das man bei der Anbringung der Ohren unbedingt von innen gegenhalten muss, sollten (vor Schließung der Fontanelle) im nächsten Arbeitsschritt erst die Ohren in die Fertigung gehen.


     

    Beim Verkleben von Kopf und Hals habe ich zur Verstärkung der Verbindung ein paar schmale Streifen Papiertaschentücher ordentlich mit Klebstoff benetzt und eingeklebt. Nach dem Trocknen wurde die Verbindung seeeehr fest, man könnte fast sagen, hart.

    Und nun ärgere ich mich:cursing: das ich das nicht auch bei dem "kräftigen" Obelix gemacht habe. Das wäre bei seiner Größe sicherlich von Vorteil gewesen. Aber nun nicht mehr zu ändern.

     


    Jetzt is' nur noch die Fontanelle offen >>>

    N' Abend Kartonfreunde!

    Erst mal ein großes DANKE für die vielen Likes, das Motiviert doch immer ganz schön.

    Und weiter geht's:

    Nachdem die Nase am "Unterkopf" angepappt worden ist, kam der "Mittelkopf" mit dem Gesicht an die Reihe.


     

    Zum Schluss gab es noch die Nase. Auch wieder mit schieben, drücken, ziehen, aber alle Teile passen!!!


     


    Damit erst mal wieder Schluss!!!


    Ich melde mich wieder, bis dahin viele Grüße und bleibt gesund


    Jürgen

    Als vorletzte "Baugruppe" kam der Kopf an die Reihe!

    Das war / wird noch eine mächtige Fummelei. Sehr kleine Teile, vielfach geknickt und teilweise doppelt und dreifach übereinander liegende Klebefalze.

    Hier wären sehr, sehr dünne Finger von Vorteil oder so eine "angepasste" Pinzette:



     

    N' Abend Kartonfreunde!

    Nachdem bei meinem Hündchen das erste (lange) Seitenteil (beim Schiff wäre das die Bordwand:D) verklebt war, standen die Beine von dem Tier etwas merkwürdig und nicht richtig auf dem Boden.

    Um da etwas Form reinzubekommen habe ich den Idefix auf einer "Helling" festgebunden und ganz kurz mal über Wasserdampf gehalten. Ich gebe zu, das ist eine etwas gewagte Methode, aber es hat Wirkung gezeigt. Die Beine stehen so wie sie sollen!!!

    Trotzdem habe ich den Hund auf der "Helling" gelassen, das macht sich bei der weiteren Montage sicherlich besser.


     

    N' Abend Kartonfreunde!

    Auch heute nur eine "Kurzmitteilung":

    Die Füße sind fertig!

    Das ist erst mal wieder eine ganz schöne Umstellung, bei der Teile"größe". Ist aber ohne weiteres machbar. Man muss allerdings sehr auf die Knick-Richtung bei den einzelnen Teilen achten, die ist manchmal etwas schwierig zu verstehen.


      

    ...Mein Modell, wenn es denn fertig ist werde ich sicherlich mit zum nächsten Rostocker Treffen wenn es denn wieder möglich ist) zeigen....

    Na, darum möchte ich dann aber auch bitten;):D


    N' Abend Herbert,

    Glückwunsch zur Fertigstellung, nun kann die Kreuzfahrt ja beginnen.


    Viele Grüße und bleib' gesund,

    Jürgen

    N' Abend Kartonfreunde!

    Heute habe ich mit den Füßen angefangen. Also rillen, schneiden, Kanten färben uns sortieren war angesagt.


     


    Das war also schon der erste Abschnitt, bis demnächst viele Grüße und bleibt gesund,


    Jürgen

    Hallo Jürgen,

    wo gibt's denn den Idefix?

    Gruß Walter

    Tja, gute Frage, leicht zu beantworten!

    Auf meiner Festplatte:D

    Das Hündchen habe ich irgendwann,irgendwo im Internetz als kostenlosen Download gefunden, genau wie die beiden anderen Figuren auch. Aber wooooo?(

    Vielleicht kennt jemand den Link?

    Ansonsten schicke mir mal eine PN mit deiner E-Mail-Adresse.


    Gruß Jürgen

    N' Abend Kartonfreunde,

    Asterix is' fertig, Obelix is' fertig, da fehlt natürlich noch das kleine Hündchen Idefix. Aber nicht mehr lange!!!

    Die Vorbereitungen laufen schon, das heißt, das Hündchen ist ausgedruckt und befindet sich gerade in der "chemischen Behandlung". Die Druckereinstellung zum Ausdrucken war wieder 2 Seiten auf ein Blatt.

    Dadurch wir das Tierchen ca. 11 cm hoch werden, im Originalmaßstab würden es 15 cm sein.

    Bei der "chemischen Behandlung" habe ich die fertigen Ausdrucke wieder mit meiner Haar-Spray-Methode griff- und wischfest gemacht. Das hat sich bisher gut bewährt.

    Jetz müssen die Blätter, es sind nur zwei, trocknen, dann kann der Anschnitt beginnen.


     

    Ich melde mich dann wieder!

    Bis dahin, viele Grüße und bleibt gesund


    Jürgen

    Tach Kartonfreunde,

    Danke für die Glückwünsche und die vielen Daumen zur Fertigstellung von meinem Obelix!

    ...Mit seinen 46 cm ist der Obelix ja auch ein ziemlicher Brocken....

    Der ist sogar noch um 1cm "gewachsen", also jetzt 47 cm groß. Im Originalmaßstab wäre er 65 cm lang, also richtige Entscheidung!!!


    Gruß Jürgen

    Da steht er nun in seiner ganzen Pracht!


     


    Fazit:

    Die Teile waren, genau wie beim Asterix, wieder sehr passgenau. Ein paar kleine "Unebenheiten" gab es allerdings, lag vielleicht aber auch an mir. Ein Problem war natürlich die Größe der Figur, besonders die Ausführung in einem Stück. Da war die Bauerei bei dem Asterix viel entspannter / bequemer. Hier musste man teilweise stehend arbeiten, und das in meinem Alter!?!?!?

    Noch ein kleiner Tipp: wer den Obelix bauen will, sollte sich vorher erst mal am Asterix versuchen. Dann versteht man die Bauweise bei dem Dicken besser, denke ich.

    Damit kann diese Baustelle geschlossen werden. Demnächst werde ich wohl noch ein paar ordentliche Bilder für die Galerie machen.


    Also dann, viele Grüße,

    Jürgen


    PS:

    Jetzt habe ich natürlich noch ein riesiges Problem, ich weiß gar nicht so richtig wo ich den Burschen unterbringen soll, meine Vitrine is' viel zu klein???

    Jetzt kann er sich auch endlich die Schuhe anziehen.

    Da war ich aber gemein und habe ihm ein paar echte Warnemünder Strand-Steinchen eingefüllt.

    Sonst würde der Bursche sicherlich bei dem leisesten Lüftchen umkippen.


      

    N' Abend Kartonfreunde!

    Heute hat mein Obelix den "Rest bekommen", soll heißen, der Bursche ist fertig!!!!

    Es fehlten ja nur noch die Haare. Laut Plan sahen die aus wie "Bretter" und passten auch nicht so wie sie eigentlich sollten. Mit ein paar zusätzlichen Schnitten und Knicken ging es dann aber doch ganz gut. Bart und Helm wurden natürlich auch noch angeklebt.


      


     

    N' Abend Imo, interessante Baustelle.

    Ich habe grade mal ein bißchen bei Tante Google nach dem Burschen gesucht. Da steht geschrieben, das Thotsakan – der zehnköpfiger König der Dämonen ist. Deiner hat aber nur einen Kopf ?(

    Habe ich da vielleicht etwas übersehen /-lesen, oder kommt da noch was?;)


    Gruß Jürgen

    ....Am Heck erkennt man die Einkerbung, die viele Eisbrecher haben. Hierin können sich die assistierten Schiffe einklinken und werden dann vom Eisbrecher gezogen.

    Eine kleine Ergänzung dazu.

    Das "Einklinken" soll auch verhindern das bei einem eventuellen plötzlichen Steckenbleiben des Eisbrechers das geschleppte Schiff unkontrolliert auf den Eisbrecher aufläuft.

    Kurz gesagt, das geschleppte Schiff kann nicht mit dem Eisbrecher kollidieren, es is' ja schon dran!


    Gruß Jürgen