Posts by kartonskipper

    Moin Ralph,

    danke, dass ich nun deine Modelle aus meinem unbedeutenden Füllhorn sehen darf ... :D

    Daß man die alten Zossen bauen kann, weiss ich; was mich aber besonders freut - die Umsetzung des Rumpfes und dessen Konturen bei beiden Modellen.

    Gruß kartonskipper - und compjutern - Du schaffst daß

    Moin Günter ...

    …leider gibt es keine Markierungen, wohin die genau hinkommen. Habe daher nach den Fotos in der Anleitung mit „Augenmaß“ gearbeitet…

    Gute Arbeit - und wenn es wirklich mal Probleme gibt; eine PN oder eine Mail ...


    selbst ein Foto geht immer ...

    Gruß

    kartonskipper

    im Thread von Jochen gibt es ein Bild von der Dame, wo sie noch als Schlepper gefahren ist.


    Messboot Kl. 753 Oste 1:250 Konstruktion: Wilfried Wieczorek - Bauberichte - Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen

    Nein, es gibt keine Bilder aus der Zeit und nach der Zeit als die OSTE als Schlepper gefahren ist; das Bild zeigt die OSTE als Tender. Sie wurde am 21. Januar 1957 als Tender der Klasse 419 für das 1. Minensuchgeschwader in Dienst gestellt und ab 14. Mai 1964 dem 3. Minensuchgeschwader unterstellt.

    Gruß kartonskipper

    Tiefenschärfe (also Blende) Einstellung nicht außer Acht lassen! Wenn man "alle" Einzelheiten (z.B. bei langem Objekt) scharf darstellen möchte, braucht man einen großen (eigentlich den größten) Wert (also kleinen Durchmesser) der Blende.

    Absolut richtig, deshalb Stativ verwenden, wenn möglich - und - neuere Kameras bieten die Funktion des Focus-Stacking - habe ich gerade mit 2 meiner Kameras ausprobiert. Tolle Sache. Aus verschiedenen Tifenebenen bei der Aufnahme/Video-Sequenz kann mit der Automatik der Kamera oder später in der Bearbeitung am Rechner - durch Verrechnung der verschiedenen Ebenen - ein knackscharfes Bild produziert werden ...

    Gruß

    kartonskipper

    Danke für den positiven Tritt gegen das Phlegma, Peter :D:D:D!


    Erstens hilft es, den Bastelplatz mal wieder zu entkernen; Dinge, die lange verloren geglaubt, wieder sichtbar zu machen; es sollen sich dann sogar Bauteile wieder anfinden, die damals den Weiterbau verhindert haben? ... :D

    Und - irgendwie verdient der Leser auch den Respekt, den er dem Erbauer entgegenbringt, wenn ihm lieblose Aufnahmen und teils grüne, oftmals auch schon dem Zerfall preisgegebene Schneidematten als Serviervorlage präsentiert werden ...

    Ach, noch ein Tip; die meisten Kameras haben unter dem Menüpunkt WB = Weissabgleich häufig diverse Angebote; reicht von Sonne, Schatten, Blitzlicht bis zum individuellen Weissabgleich. Ein weisses Papier unter die Lichtquelle, auf der die Aufnahme stattfinden soll. Dann die Kamera darauf richten - meist zeigt sich ein rechteckiges Feld?! und auslösen. Zurück in den Aufnahmemodus und man kann nun mit der eigentlichen Photoserie starten. Der Effekt, siehe Peters Beispiel, wird dann doch einige überraschen ... oder einfach mal wieder in die PDF oder für die älteren Leser, in die Bedienungsanleitung aus Papier schauen ...


    Gut Licht

    kartonskipper

    Guten Tag,

    mit dem Begriff Bahnhof wäre ich etwas zurückhaltend; es sieht mir eher nach einem erweiterten Haltepunkt einer Nebenstrecke aus; die DDR hatte für alles und jenes genormte Bauweisen geschaffen und es würde mich nicht wundern, wenn es sich hier um einen Neubau aus den späten 50igern/60igern handeln würde. Ein Stöbern in den Heften des Modellbahners aus dieser Zeit könnte hilfreich sein?! Diese liegen mir in digitaler Form zwar vor, aber ich schaffe es zeitlich nicht ... Fromm war zu akribisch um hier irgendwelche Phantasiegebäude zu entwerfen.

    Als Idee für Nachforschungen käme mir dieses oder jenes in den Sinn; es muss auch noch Archive des Bauamtes der Deutschen Reichsbahn in der DDR geben ... DDR digital?

    Lieber Gruß

    kartonskipper

    Auf gleicher Materialstärke verdoppeln ist genau das Richtige! Bristolkarton ist ideal zum Verstärken von Flächen; hier bei mir liegt er von 0,5 bis 1,5 mm vor: Er besteht aus mehreren Lagen - teilweise hochfeinem weissen Kartonschichten - und hat auch Gewicht. Ich benutze ihn als "Unterkarton" für Gebäude, Dächer und komplizierte Schrägen in Zusammenhang damit.


    Falls doch Bedarf besteht? dann hier mal nachsehen

    ... und Erkennungsmarke vom Nachbarn - gab direkt einen Verweis - und der Truppenausweis hing auch noch dran - warum, ich hatte in der Eile den falschen Parka gegriffen ...

    ... ganz wunnebar! Mir gefällt vor allem seine großartige Grafik, die mit einfachen Mitteln und vor allem der richtigen Farbwahl eine perfekte Übersetzung von Original-Eindruck ins Modell schafft. Vor vielen Jahren hatte Wolfgang Lemm einige seiner Kleinkunstwerke auf einer Ausstellung dabei ... auch wenn es nicht meine Sparte ist - es hat mir sofort gefallen.

    Auch wenn an anderer Stelle schon gezeigt ... es lohnt


    Gruß kartonskipper

    Guten Tag,

    Ich möchte bei dieser Gelegenheit - Reinhard entschuldige meine Ausschweifungen - auf das Bild von der Beölung A1413 FREIBURG durch Betriebstofftransporter EIFEL hinweisen; die FREIBURG war nach Umbau bei den Motorenwerken Bremerhaven die längste EInheit und er- und behielt das Hubschrauberdeck, welches für andere Einheiten angedacht war.

    Leider ist Bildmaterial sehr rar; dieser Umbau wäre noch mal eine interessante Angelegenheit.

    Wer weiß ob nicht mal ein RAS Manöver mit den jetzigen auf den Markt befindlichen Kartonmodellen gezeigt wird.

    Das sollte sich - wenn auch nicht sklavisch ans Original gehalten - in der Anmutung mit den vorhandenen Modellen auf dem Markt darstellen lassen.


    Gruß Kartonskipper

    Guten Morgen Reinhard,

    Ich muß hier sagen, daß für mich so Bögen wie die "Scheer" viel besser baubar sind. Alles ist viel genauer und vor allem stimmen die Rümpfe.


    laß' mal stecken - kommt hier gar nicht gut an - zumal ich auch noch auf die Verbreitung und Einhaltung unserer Sprache an anderer Stelle :D reflektiere - trotzdem Danke ...


    Gruß

    kartonskipper

    Vielen Dank für eure Daumen!

    ... ich hoffe, sie waren alle entsprechend temperiert und zeitnah verschickt worden - ansonsten gibt es Probleme bei der OP ... :D

    Bitte Fotos von den Absendern; interressant zu sehen, wie sie die Werkzeuge für unser Hobby ohne das wichtigste Glied der Hand?

    .. und wenn nächstes Mal die Steuerbordseite nicht passt, versuch' doch einfach die rechte Seite der Bordwand - die passt bestimmt ...


    Es wird ein schönes Mini-Modell - einfach die Bordwände zweifach beipacken ... :D


    Gruß

    Kartonskipper

    …habe gerade festgestellt, dass die Ätzteile nicht mehr lieferbar sind.

    Ja, im Moment hat Saemann zwar Kapazität in der Ätzerei aber die Bleche ... Lagerhaltung war eben doch nicht ganz so schlecht - damals.
    Die Platinen sind bestellt und ich werde dann rechtzeitig hier bekanntgeben, wenn sie verfügbar sind.

    Auch wenn Du keine möchtest ... :D

    Kartonskipper