Posts by Matthias K.

    Moin zusammen,

    vielen Dank an die Besucher und Unterstützer dieses Berichts, Motivation pur! :thumbsup:


    Es ist vollbracht, die Teile des Bogens sind verarbeitet.

    Gepasst hat soweit alles, bei allen Lichtern hab ich den Deckel weg gelassen und einen Weißleimtropfen angemalt, da mir der Deckel zu groß erschien.


    Auf den folgenden Bildern könnt ihr sehen, was der Bogen bereitstellt. Scheibenwischer, Flaggen, Antennen etc. kommen dann als nächster und abschließender Schritt.


    Vorhang auf....









    Ich bin mit meinem Bau und auch der Konstruktion zufrieden.

    Es gibt kein Bogen zu 100% frei von Fehlern, auch hier gibt es ein paar Kleinigkeiten, die man aber ohne Weiteres umgehen oder beheben kann.

    Die Passgenauigkeit ist hervorragend und die Konstruktion trifft das typische Bild des Schleppers auf den Punkt.

    Über die Größe und Inhaltes des LC- Satzes kann man streiten, davon habe ich höchstens die Hälfte benutzt.


    Alles in allem ein äußerst lohnenswerte Bau, und eine Bereicherung jeder Schleppersammlung!


    Und bis zum nächsten Mal, werde ich auch die Bugsier 2 an die Detaildichte meiner anderen Schlepper heranführen.


    Bis dahin,

    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Hi Seo,

    a warm welcome back, master of papercraft!

    Your first wheels looks phantastic, so we expect a fine journey with you and your greif!

    If I thought about your last projekts, I guess, we become an incredible little halftruck.


    Best regards from germany!

    Matthias

    Moin Microbahn- Freunde,


    heimlich, still und leise ist eine kleine Besonderheit im Haffnitz-Verlag aufgetaucht! :thumbsup:


    Mikrobahn 1:250 - moderne Triebwagen DR 1960er Jahre - Haffnitzverlag Webshop
    Pappenbauers Mikrobahn Nr. 5 Moderne Triebwagen der DR der 60er Jahre. VT 18.16 (BR 175) und VT 4.12 (BR 173) Modellbaubogen Maßstab 1:250 Eine kostenlose…
    haffnitzverlag.eshop.t-online.de


    Da lässt sich doch noch der ein oder andere Bahnhof mit verzieren, oder?


    Ich bin mal gespannt, was da noch so kommt, denn da war ja auch mal von DR Tenderloks die Rede. ^^


    Dampfsüchtige Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin zusammen,

    da sind wir schon auf Seite zwei gelandet, vielen Dank für eure Unterstützung! :thumbsup:


    Fiete : Was das Praktikum deines Sohnes schon alles für den Modellbau getan hat, phantastisch! :D Ich danke dir für den Einblick!


    Erst mal ging es mit der Reling auf dem Peildeck weiter! Was soll ich sagen, das war nichts für schwache Nerven!

    Erstmal sind die Halterungen für die Lotsenleiter seitenverkehrt aufgedruckt.

    Auf dem Titelbild und in der Anleitung ist es richtig.

    Dann hab ich die zwei Relingsteile nicht zusammengesetzt bekommen, dass das schlüssig war. Ich hab dann ein Großteil zerschnitten und so drangeklebt, dass es passt.

    Die Anleitung zeigt dazu gar nichts und auf Originalbilder sieht man wenig.


    Ich hab Detailbilder für Nachbauer gemacht. Da wäre nochmal eine Ergänzung vom Verlag schön, wie das zu bauen ist.






    Die schwarzen Signaltafeln schließen vorne nicht mit der Reling ab, das konnte ich den Bildern entnehmen.

    Da kommen noch Leuchten rein, zu denen hatte ich nachdem Murks keine Lust mehr. ;)


    Die Niedergänge haben gepasst und ließen sich gut bauen. Bei der Reling habe ich den untersten Durchzug am Boden abgeschnitten.


    Im Ganzen sieht er jetzt so aus!



    Wir nähern uns dem Ende, ab Sonntag geht's beim Jordan weiter und der Bugsierer hat Pause. Mal sehen, was bis dahin noch geht.


    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin Daniel,

    da hast du super vorgelegt und mich gleich wieder ins Boot geholt! :thumbsup:

    Der Schlepper läuft gut und in zwei Wochen hab ich viel Zeit zum Bauen und da geht's mit dem Jordan weiter.

    Ich kann dich beruhigen, ich hab von allein die Monza- Version angefangen, da mir die am Übersichtlichsten erschien.

    Da gehts bei mir dann auch mit gelb weiter, Cockpit und die Rückwand hab ich ja schon am Start.

    Also, am 12.05. steige ich wieder ein und am 17.05. sehen wir uns ja hoffentlich am Stammtisch.

    Und ich wäre doch ein bißchen überrascht, wenn du bis dahin wiederstehen konntest, irgendetwas Glitzekleines von der JU 88 zusammenzukleben! :D


    Viele Grüße

    Matthias

    Moin zusammen,


    motiviert durch euer Interesse und eure Unterstützung haben meine Werftarbeiter eine Sonderschicht eingelegt, um es euch mit neuen Bildern zu danken! :thumbsup:


    Zuerst wurde die Schleppwinde komplettiert.


    Dazu habe ich entsprechendes Garn auf die Kartonrolle aufgewickelt. Mit Hilfe eines dicken Holzstäbchens ging das sehr gut.

    Die Enden habe ich dann zu Schlaufen gelegt und mit Weißleim fixiert und ummantelt, danach mit Aquarellfarbe angemalt.




    In die Kästen kommt auch noch was rein, aber ich war mir noch nicht sicher, was und wieviel Tau.


    So, damit ist achtern im Großen und Ganzen vollständig.


    Als nächstes ging es aufs Peildeck und dem Mast.

    Ging auch gut zu bauen, nur ein Problem musste ich lösen. Meine drei Gelbtöne treffen nicht den Ton vom Bogen und der LC- Satz schmeißt einen weiteren Ton in den Ring.

    Naja, ich hab dann den ganzen Mast in einem Gelb gestrichen, dass dem Original am Nächsten kommt.

    Ist jetzt ein bißchen kräftiger im Ton, aber das ist das Braun vom Deckshaus ja auch! :D


    Bilder? Bilder!





    Achso, Anker gabs auch noch, Bilder dann beim nächsten Mal.

    Als nächstes kommen dann die Niedergänge und die Reling!



    Schönen Feiertag euch allen!


    Viele Grüße vom sonnigen Rhein!

    Matthias

    Hallo Claus,

    super, dass du fürs Krabbeltier nochmal einen eigenen Thread aufgemacht hast.

    Die Umsetzung ist dir hervorragend gelungen, da gibt's überhaubt nichts zu meckern! :thumbsup:

    Also, gerne mehr von deinen schicken Modellen! ;)


    Viele Grüße aus deiner ehemaligen Heimat!

    Matthias

    Hallo liebes Konsortium,


    nachdem ihr ja schon in Mannheim sehr sympathisch euren Verlag nebst erstem Modell vorgestellt habt, runden diese einleitenden Worte das Ganze schön ab! :thumbsup: Hervorragend!

    Ich wünsche euch viel Erfolg und lasst euch nicht entmutigen, wenn mal was nicht klappt! :)


    Zu dem Punkt, Lasercut- Platinen zu bedrucken habe ich mich ja schon positiv an anderer Stelle geäußert. Mein Vergleich war die Zusammenführung von Vorteilen des Karton und des Plastikmodellbaus.


    Mir ist aber noch etwas Weiteres aufgefallen.

    Der Gedanke des Konsortiums mit der Möglichkeit freien Konstrukteuren eine Möglichkeit des qualitativ hochwertigen Outputs zu geben halte ich für ausgesprochen zukunftsweisend!

    Er ist für mich das Bindeglied zwischen klassischem Verlagswesen und den Download- Seiten.


    Gutes Gelingen wünscht euch mit besten Grüßen vom Rhein!

    Matthias

    Hallo zusammen,


    erst einmal ein großes Dankeschön an die großartige Unterstützung dieses Bauberichtes! Dank dem Treffen in Mannheim konnte ich auch endlich mal einige Menschen hinter den Forennamen kennen lernen.

    Es war mir eine große Freude, auch wenn ich in der kurzen Zeit nicht alles geschafft habe, was ich wollte.

    Nach dem Treffen ist vor dem Treffen! :thumbsup:


    Heinrich Bein : Danke dir für dein Lob und

    beim nächsten Stammtisch bringe ich ihn mit! ;)


    Vor dem Treffen gings in der Schlepperwerft nochmal hoch her.

    Achtern ging es weiter mit dem großen Schleppbock. Da hatte ich am Anfang ein bißchen Bammel, ob das alles gut aussieht, mit soviel Rundungen, Winkeln und alles soll passen...




    Das Ding hat super gepasst und ich denke auch meine Version kann man so lassen.


    Die Schleppwinde hab ich für einige vielleicht komisch zusammengebaut, aber dazu möchte ich mich gerne äußern.


    Zuerst hatte ich die Aufbauwände der Winde auf dem Boden geklebt, hätte ich jetzt die Trommel mit der Winde zusammengebaut und sie wäre minimal zu groß gewesen, so hätte ich ein Problem gehabt. So konnte ich die vier Teller genau parallel ausrichten und werde die aufgerollte Winde passgenau hineinschieben.




    Ich würde auf der hinteren Trommel eine schwarze und auf der vorderen Trommel eine hanffarbene Winde aufrollen. Gibt es dazu Ergänzungen, Änderungswünsche oder Tips?


    Auf dem Deck hat noch eine kleine Winde Platz genommen.



    Alles mal lose aufgestellt, kommt man zu folgender Ansicht....



    Ja, Mast, Reling und noch ein paar Kleinteile und dann ist er fertig.

    Scheibenwischer hab ich mir in Mannheim geholt, dazu beim Einbau mehr.


    Jetzt nochmal den ganzen Schlepper...



    Und abschließend mal ein Bild, was man vom Original hat, aber meistens nicht vom Modell, die Froschperspektive.



    Wenn das dominante Grün mal in den Hintergrund rückt, wird das Bild schon gewohnter!


    Bis zum nächsten Mal und viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Moin zusammen,

    vielen Dank für die vielen Daumen, hab ich mich sehr gefreut! :thumbsup:


    Fiete : Vielen Dank, dass du meinem Bericht mit Rat und Tat zur Seite stehst!

    Deine Idee finde ich super, denn die hab ich auch schon gehabt. ;)

    Am Ende kommt ja nochmal UV-Schutz in matt drauf, deshalb würde ich glänzende Klarlack ganz am Schluß auf die Fenster auftragen. Ich hoffe, das findet deine Zustimmung! :)


    Am Freitag war wieder Bastelabend der Kartonsucht Rhein Main und während ich an der Bugsier 2 gebastelt hab, hat Harald an der Goliath aus dem HMV Clubmodell gebaut...



    Doch was genau kam dazu, thematisch bin ich vom Backdeck zum Achterdeck gewandert und habe dort mit dem Kran weiter gemacht, danach gabs die Behälter für die Rettungsinseln und den ersten Schleppbock. Das Mittelteil unten am Schleppbock musste ich deutlich einkürzen, ansonsten hat alles super gepasst.




    Desweiteren hab ich mal die Kisten gebaut, in die die Leinen hineinkommen.

    Und dann ging es gestern mit dem Gehäuse für die Schleppwinde weiter.

    Da hat alles super gepasst und Achtern füllt es sich langsam.



    Der Bogen leert sich zusehends und ich denke bis Ende Mai läuft die Bugsier 2 aus.



    Schönen Sonntag und viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Hallo zusammen,


    vielen Dank an alle Mitleser und Daumenheber in diesem Bericht!


    Es ging wieder ein bißchen voran mit den Kleinteilen, die Winsch ist fertig. Die Abgasrohre sind dran, genauso wie die Halterungen für die Lotsenleiter.


    Ein kleiner Kran hats auch schon auf seine Position geschafft.

    Dann habe ich noch vorne diese vier Säulen angebracht. Sind das Führungen für die Leinen?

    Kann da bitte von den Profis mal Jemand Licht ins Dunkel bringen?

    Danke dafür! :)








    Vorne ist es bald geschafft, danach werde ich mir wohl mal die Schleppwinde vorknöpfen.

    Hab ich Lust drauf! :)


    Anbei noch eine kleine Empfehlung. Ich bin kürzlich über das Thema Schlepper auf folgenden YouTube Kanal gestoßen.

    Sehr nett kommentierte Streams zum Thema Hamburg Hafen live. Super für die Landratten im Süden von der Elbe. Aber sicher kommen auch die Küstenbewohner auf ihre Kosten.


    Hamburg Port Live
    Regular livestreams from Hamburg. We show you the most beautiful corners around the port of Hamburg.
    www.youtube.com


    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Hallo Gottfried,

    ein wunderbar gelungener Prachtbau, ganz große Klasse!

    Mich würde ja generell interessieren, wie sich deine Modelle auf der Anlage einfügen?

    Vielleicht kannst du uns ja mal mit ein paar Aufnahmen in Verzückung versetzen! :-D


    Viele Grüße

    Matthias

    Hallo Wolfgang,

    heute lässt du es aber krachen, Wahnsinn! :thumbsup:

    Ganz hervorragende Vorstellung dieses fliegenden Klassikers!

    Ein super Bereicherung für diesen Thread.

    Ich hab mich richtig gefreut, die Catalina hab ich auch noch auf der Liste.

    Mich würde bei Scissors and Planes mal interessieren, wieviel es ausmacht, ob man von 1:100 runter skaliert oder von 1:300 hoch.

    Danke das du bei diesem Thema am Ball bleibst, große Klasse!

    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Hallo Wolfgang,

    wirklich wunderbar, trifft genau mein Geschmack!

    Ich freue mich, dass noch jemand so tolle Scissors and Planes Modelle umsetzt.

    Die Modelle lassen sich super skalieren, wie du hervorragend gezeigt hast.

    Wir sehen uns in Mannheim, ich freu mich drauf!

    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin zusammen,


    vielen Dank für die Likes! ^^


    Lars G. : Vielen Dank für die Bilder! Ich finde es immer super, wenn in einem Baubericht viele Informationen zusammen getragen werden, damit er auch auf lange Sicht von Wert ist.

    Die Teile der Bugsier 3 habe ich nicht, da wir uns ein Bausatz geteilt haben.


    So, was ist passiert diese Woche. Übersichtlich viel. Peildeck und Ankerwinsch angefangen.

    Das Peildeck hat wirklich perfekt gepasst, 1A Konstruktion.

    Ich hab es wieder mit Schnellschleifgrund und Tageslichtrot eingepinselt. Kommt auf den Bildern leider nicht so gut raus.






    Die Oberlichter habe ich im schwarzen Karton gelassen.

    Ankerwinsch wird wahrscheinlich am Wochenende fertig und danach geht's bunt mit Kleinteilen weiter, viel ist es jetzt tatsächlich nicht mehr.


    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Moin zusammen,

    so, nicht lang schnacken! Ein fettes Dankeschön geht raus an meine Schlepperfreunde mit dem Motivationsdaumen! :thumbsup:


    Fiete : Eine verlockende Idee, ich bleibe aber bei meiner Overheadfolie! ;) Warum? Die kann man rillen und knicken und somit manchmal als Wand hinter der Wand benutzen, finde ich bzgl. Stabilität ganz Dufte. Aber so hat ja jeder seinen heiligen Gral an Methoden und ich finde das sehr interessant, wenn ich was vom Gral anderer erfahre. Deshalb, Fiete, gerne weiter Tipps und Tricks aus der Schlepperwerft! Ich danke dir! :thumbsup:


    Gestern wurde die Brücke möbeliert....






    Wenns Peildeck drauf ist, sieht man nur noch die Sachen direkt am Fenster, deshalb habt Nachsicht, wenn da drinnen nicht alles 1A ist! ;) Übrigens werden die schwarzen Linien noch retuschiert, wo es geht, so gut es geht! ;)


    So, abschließend wollen wir mal die Größe der Bugsier 2 ins Verhältnis setzen, dazu nehmen wir mal die allseits bekannte und geschätzte Bugsier 18 von Andreas Jacobsen.

    :thumbsup:





    Ein ganz schöner Brummer! Finde beide stark in jeder Hinsicht!



    So, als nächstes dann mit Deckel auf dem Topf. ;)

    Bis dahin, machts gut,

    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin Johannes,

    genau auf die Werbung hab ich gewartet!

    In ca. drei Wochen sehen wir uns ja in Mannheim, dann komme ich mal bei dir vorbei geschlendert und dann machen wir das!

    Danke fürs Bescheid sagen und das mit der 18 machen wir schonmal bei der nächsten Wasserstandsmeldung! ;)


    Viele Grüße

    Matthias

    Hallo zusammen,


    vielen Dank für euren Besuch des Berichts und für die Daumen! :thumbsup:


    Die Woche war es still im Bericht, aber nicht auf der Bastelmatte!

    Ich hab mich an die Brücke gewagt, viel Stichelei und ein bißchen Frust.

    Bilder habe ich während dem Bauen keine gemacht, da ich mich so konzentrieren musste, dass das nicht ging!


    Aber den jetzigen Stand kann ich euch zeigen....





    An sich bin ich zufrieden, so, wie es jetzt ist. Was hat mir nicht gefallen?

    Das Brückendeck hat sich durchgebogen, dass hätte ich wohl vorher auch besser noch verstärkt.

    Der Abschluß der Brückenwände am Schornstein in Richtung Achterdeck war ein Spalt, den habe ich verschlossen.

    Die Innenverkleidung Richtung Achterdeck hat nicht gut gepasst.

    Ich habe mit Kopierfolie verglast, vielleicht war ich da zu dick.

    Zumindest musste ich alles zerschneiden und in Elementen aufkleben nachdem anpassen.

    Und dann habe ich mal den LC- Satz nach Scheibenwischern durchsucht, neben vielen Teilen die ich nicht brauch, gibt es keine Scheibenwischer.

    Nun gut, wären nicht die ersten Selbstgeschnitzten.




    Also, als nächstes kommt der Rest der Brücke, Peildeck drauf und dann mach ich erst den Bug fertig oder erst die Winde, mal sehen!


    Wollt ihr zwischendurch mal ein Größenvergleich zur Bugsier 18?


    Viele Grüße

    Matthias

    Moin zusammen,

    zu allererst ein fettes Dankeschön an die Daumen!

    Dirk Göttsch : Vielen Dank für die Bilder, Dirk! Deine aufschlussreichen Photos sind eine jederzeit willkommene Ergänzung! :thumbsup:

    Gerade keimt ja wieder ein Diskussion über die Farbgebung der Reedereien auf, alles hat seine Daseinsberechtigung und ich freue mich über die klassischen Farben, passt dann besser zu meiner 18. ;)


    Gestern gings auf der Matte nochmal hoch her!

    Das Erdgeschoss vom Deckhaus war an der Reihe, passt alles hervorragend und sah dann so aus...




    Irgendwann musste ich dann das ganze auch mal aufsetzen und das nächste Deck einziehen, auch das ging ohne Probleme.



    Ein weiteres LC Teil hab ich dann auch gleich verbaut! So langsam erkennt man, was es wird!


    Der Unterbau für den Aufgang backbordseitig war auch an der Reihe und dann war Schluss. Leider ist heute kein gutes Bilderwetter. Aber ich denke man sieht, auf was es ankommt.






    Der Osterurlaub neigt sich dem Ende zu, möglicherweise bekomme ich heute Abend noch die Steuerbordseite hin.

    Dann sind langsam die großen Teile verbaut, mal sehen, wie lange es dauert. Ich hab mir mal fürs Baufinale grob das Ende des Monats gesetzt.
    Ich wünsche euch allen einen schönen Ostermontag.

    Viele Grüße aus dem Eichsfeld

    Matthias

    Moin zusammen,


    erstmal frohe Ostern euch allen! Vielen Dank für die Daumen!

    Shipbuilder : Danke, Arne, für den Link, tatsächlich kenne ich die Bilder, fand die zwei von mir aber gerade im unteren Bereich etwas aussagekräftiger beim Bauen! ;)


    Ein Dankeschön an Johannes für das Forenupdate!


    So, was hat sich getan? Einiges! :thumbsup:

    Also, ich habe weiter gemacht mit den Schanzkleidstützen und dem Schandeckel.

    Bei den Stützen habe ich mich erst gefreut, dass ich die nicht Ausstechen muss.

    Leider hat die Farbe nicht zur Innenschanz gepasst, weshalb ich jede nachmalen musste. Die Stützen im Bereich der Schiffsmitte musste ich ein bisschen kürzen, kann eigentlich nicht sein, wenn das Deck an der Speigatt anliegt, anyway.



    Danach kamen Bug- und Heckfender und die Wallschiene unterhalb der Speigatt. Ich habe die Wallschiene halbrund angebaut, ging jetzt nicht eindeutig aus der Anleitung hervor, aber sieht am Original so aus.



    Ansonsten hat alles gut gepasst. Der Druck ist leider etwas empfindlich, aber da gewöhnt man sich dran.

    Die Passgenauigkeit ist allgemein hoch und der Schlepper steht gut da! Macht richtig Spaß!



    Weiter gehts mit dem Deckshaus, was ich auch schon ausgeschnitten habe. Es bleibt spannend!



    Schönen Ostersonntag mit den besten Grüßen aus dem Eichsfeld

    Matthias

    Hallo zusammen,

    freut mich, dass hier so reger Betrieb und gute Laune ist! Danke für die Daumen!


    Fiete : Is ja bislang immer gut gegangen! ;)

    Hans-Joachim Möllenberg : Naja, man will sich ja als Neueinsteiger nicht gleich die Blöße geben... aber jetzt klappt es ja...

    maxhelene : werden wir dieses Mal nicht erleben! ;)


    Gestern hab ich dann die andere Seite dran gemacht.

    Ich sehe bei dieser Methode den Vorteil, dass ich die beiden Enden passgenau nacharbeiten kann.


    Am Bug hat soweit alles gepasst, da habe ich nur unten jeweils zwei schmale Dreiecke abgeschnitten.



    Ansonsten hat das vorne herum sauber gepasst, da kommen ja noch die Bugfender dran, da kann man noch etwas die Naht verbergen.



    Bei Heck hätte ich gerne links und rechts ein Millimeter mehr gehabt. So war das ganze ein knappes Höschen, aber es hat funktioniert, nur unten den kleinen Wurmfortsatz habe ich abgenitten und durch ein Plättchen ersetzt.



    Die Innenschanz hat von der Länge her gepasst, die Decksübergänge musste ich bei der Höhe etwas nacharbeiten.



    Somit ist der Rumpf zu und der Rest ist nur noch ein fröhliches Runterbasteln! :thumbsup:





    Als Nächstes kommt das Deckshaus und die Schanzkleidstützen nebst Schandeckel.


    Insgesamt passt der Rumpf super, man muss nur aufpassen und ein wenig Anhalten und Anpassen im Vornherein.


    Zwei super Bilder vom Original hab ich noch gefunden:


    BUGSIER 2
    4. 7. 2017 , Schlepper , Revierfahrt auf der Elbe .
    www.fotocommunity.de


    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin Fiete,

    vielen Dank für das Lob von einem Schlepperspezialisten! :thumbsup:

    Das da nur eine Bordwand dran ist hat einen simplen aber unüberwindbaren Grund, die gute alte Zeit! ^^

    Ich hatte gestern noch ca. 1,5 Std. Zeit und richtig Lust, zu sehen, wie das klappt. Also habe ich diese Seite schonmal gemacht.

    Bei meinen anderen beiden Schleppern habe ich auch die Bordwände nacheinander dran gemacht, halt an einem Abend.


    Das ist, nebenbei bemerkt, mein erster Baubericht, den ich anfange, bevor der Rumpf zu ist. Das ist mutig oder dumm, aber ich hatte so unfassbar Lust und da bin ich wohl nicht allein!


    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin zusammen,

    vielen Dank für den zahlreichen Besuch und den phantastischen Einstand. Das spornt ordentlich an! :thumbsup:


    Es ging auch direkt weiter. Erstmal mussten die Bordwände vorgeformt werden.

    Das ging hervorragend von der Hand, ich habe dann an den Kanten entlang zusammen geklebt, passt hervorragend.

    Dabei habe ich einen Klassiker des Schiffkartonmodellbaus genutzt, nämlich die Weißleimnaht! :thumbsup:


    Auf dem Bild sieht man es ganz gut, ich werde allerdings auch nochmal eine Nahaufnahme machen.



    Im Heck musste noch die Führung für die Leine eingebaut werden. Hat auch gut geklappt. Und dann der große Moment!


    Die trockene Anprobe war etwas ernüchternd. Man muss die Bordwand schon ordentlich stramm ziehen, damit sich das im Bug- und Heckbereich ausgeht.

    Ich habe dann in den Rundungen des Heckbreichs ein bißchen Futter weggenommen, damit da nicht soviel Spannung entsteht.

    Hat dann auch gepasst, also festkleben! ;)



    Die Speigatten haben von der Höhe her auch gepasst. Ein Dank an mein Augenmaß, noch funtioniert es. :-D


    Ich war damit erstmal zufrieden und werde auf die Dinge, die mich gestört haben nochmal eingehen, wenn die zweite Bordwand dran ist!


    Doch jetzt erstmal beladen und trocknen!



    Noch morgen und der Rest von heute und dann beginnt das Osterbasteln!


    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Moin zusammen,

    hier kursiert ja das Gerücht "Schlepper geht immer!"

    Ich teste das jetzt mal für mich, mitten rein zwischen den Jordan und die Stranraer, was solls, ich hab Lust! ;)


    Um welchen geht's, klar, der neuste Output vom HMV, Meinungen gabs ja schon zu lesen. Ich lass mich mal überraschen, die Konstruktion ist vom Till Schade, da erwarte ich was Feines.

    Ich habe mir mit Harald den Bausatz geteilt,

    gebaut wir die Bugsier 2 als Wasserlinienmodell.



    Gestern war Bastelabend von 2/3 der Kartonsucht, da hab ich mal kräftig los gelegt.



    Zuerst das Spantengerüst, ich habe für mich ja schon länger den Ansatz vom Passat-Verlag etabliert. Alle Teile verdoppeln, alle Laschen ab, und bei den Spanten oben und unten ein Tick kürzer. Die Fans der Laschen mögen mir das verzeihen. So sah es aus, mein Sprühkleber hat nicht so gut performt, deshalb die Flecken. Sieht man später zum Glück nicht mehr.




    Passgenauigkeit super, Till hat konstruiert, unser Basti hat kontrollgebaut, da hab ich nichts anderes erwartet! :thumbsup:



    Während mein Spantengerüst mit aufgesetztem Deck unter der Last der Muttern durchtrocknete, habe ich gleichzeitig schonmal Teile der Bordwände und der Innenschanz vorbereitet.



    Mal sehen, was die Woche geht, am Freitag geht's in die Osterferien. Da sollte dann was gehen.

    Also, es bleibt spannend, bis zum nächsten Mal!

    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Moin Eike,

    auch von mir ein herzliches Dankeschön für die Bilder!

    Eine schöne Mischung aller Disziplinen außer Karton, schon bemerkenswert, auf welchem Niveau da gebaut wird! Toll! Die Dioramen sind wieder vom Feinsten!


    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias

    Hallo ihr beiden,

    ich wünsche euch viel Spaß, gute Gespräche und einen wahren Augenschmaus! :D


    Vielleicht bringt ihr uns ein paar Bilder mit?

    Darüber würden sich sicherlich alle freuen! :thumbsup:


    Viele Grüße

    Matthias

    Danke für die Erläuterung, Daniel! So langsam hab ich es verstanden. Hab erst die Motorteile vom Damon Hill verbaut, sind aber im Wesentlichen gleich, fällt nicht auf! Jetzt bin ich auf dem Frentzen Bogen, aber was ist Monza, was Montreal, leider ist die fancy Farbcodierung relativ bezugslos, naja, heute gabs was ohne Schwierigkeiten.



    Jetzt geht's erstmal weiter bis Ostern und dann sehen wir weiter.

    Ich hab die Woche eine dringende Lust nach einen zivilen, schwimmenden Oschi verspürt!


    Sodenn, die besten Grüße

    Matthias

    Moin Daniel und herzlich willkommen den Lesern,

    erstmal vielen Dank für die Daumen beim letzten Mal!

    Daniel F. : Vielen Dank für die Tipps, aber Räder etc. mach ich zum Schluß!

    Du hast super vorgelegt und das gleich doppelt, ich war jedoch auch nicht untätig! ;)


    Ich muss schon sagen dieser vollgestopfte Bogen mit dieser seltsamen Teileverteilung, dieser undurchschaubaren Farbcodierung befeuert nicht gerade meine Lust. Aber ich habe ja noch Bilder zu einem Bau und damit geht's. Passat Modelle kann ich auch nur dank Helmuts Berichte bauen! :rolleyes:


    Also, die Steckpins hab ich bisher abgesäbelt, die Laschen größtenteils auch. Weiter ging es mit hinterer Radaufhängung und Auspuff...








    Der Schachlikspieß hat genau gepasst und die Passgenauigkeit ist echt vom Feinsten.


    Ich hab schonmal noch vorne weitergebaut. Das Cockpit und die Sitzschale gingen ohne Probleme. Was ich hilfreich finde ist, dass auf den Laschen die Teilenummer steht, die dran geklebt wird. Und so ist der Stand von heute...






    Ich hatte heute leider keine Zeit Tageslichtbilder zu machen, kommen aber noch! Aber ihr seht, es dauert nicht mehr lange, bis gelbe Teile kommen! :thumbsup:


    Viele Grüße vom frühlingshaften Rhein!

    Matthias

    Hallo Markus,

    schön, dass du den Schritt gewagt hast, dein Gebautes zu zeigen!

    Sieht super aus und toll das du dran bleibst, nicht aufgibst... der Erfolg spricht für sich!

    Der Rückseitendruck stimmt bei dem Modell nicht 100% und das ist kein Anfängermodell und das hast du top dahin gestellt!


    Dann bin ich mal gespannt, was du das nächste Mal mitbringst!

    Viel Spaß am nächsten Projekt... gibt ja noch soviel Schönes!


    Viele Grüße vom Rhein an die malerische Bergstraße!

    Matthias

    Hallo Walter,

    wirklich phantastisch, wie du Kartonmodellbau mit allen Bereichen unserer Gesellschaft in Verbindung bringst!

    Ob klein oder groß, alt und jung, alle bekommen den Rahmen für ein schönes Beisammensein bei dir geboten! Großartig!

    Gibt es eigentlich bei dir ein Bastelwochenende, an dem man mal den weiten Weg auf sich nehmen könnte?

    Wäre für mich eine ICE- und eine Busfahrt....


    Viele Grüße vom Rhein

    Matthias

    Hallo Daniel und alle interessierten Zuschauer! :)


    klasse, sieht gut aus und da bist du schon ein ganzes Stück weiter als ich.


    Meine Schraubzwingenkur hat geholfen, die Bodenplatte ist jetzt richtig schön gerade.

    Also hinten das Diffusor- Endteil ran und dann die Lasercut Teile drauf und schlußendlich Motor und Getriebe fest. Hab schon bei den Krümmern weiter gemacht, aber dazu dann beim nächsten Mal mehr.





    Als nächstes mache ich auch hinten die Radaufhängung, es bleibt spannend! :thumbsup:


    Viele Grüße vom Rhein!

    Matthias