Posts by wediul

    Hallo Freunde des Architektur-Kartonmodellbaus,


    Als "Kartonbau-Wimmelbild" ist ein weiterer umfangreicher Modellbogen zum Fischervierel Ulm mit 1.060 Einzelteilen fertig geworden und wird als Modell Nr. 40 in meinem freien Download bereitgestellt.



    Zur Geschichte dieses Modells:

    Das im Modell dargestellte Altstadt-Ensemble besteht aus dem Setra-Museum, dem Gasthaus zur Forelle, dem Hotel Schmales Haus, dem Zunfthaus der Fischer, dem Schönen Haus, zwei weiteren Stadthäusern, dem Saumarkt-Denkmal und zwei historischen Kässbohrer-Bussen.



    Das Setra Museum im Haus zur Weinrebe zeigt die Geschichte der Familie Kässbohrer und die Entwicklung ihrer Omnibus-Produktion.

    Das Gasthaus Forelle an der Häuslesbruck ist seit 1626 ein gastronomisches Juwel direkt an der großen Blau.

    Das Hotel Schmales Haus ist bei einer Breite von 4,63 m das wohl schmalste Hotel in Ulm in einem geschichtsträchtigen Haus aus dem 17. Jahrhundert.

    Das Zunfthaus der Fischer wurde vor etwa 600 Jahren am Gumpen, einem kleinen Hafen erbaut, der 1480 beim Errichten der Stadtmauer abgebrochen wurde. Es war das Haus der Fischerzunft und zugleich das Wohnhaus der Fischer-Familien Molfenter, Hägele, Käßbohrer und Hailbronner.

    Das Schöne Haus war das Haus der Meister der Schifferzunft und wurde 1533 urkundlich erwähnt. Das Fresko mit der Stadt Belgrad wurde 1717 angebracht und 1954 restauriert.

    Der Wiblinger Motorwagen von 1911 war der erste Omnibus von Kässbohrer, der Setra S8 war der erste Omnibus mit selbstragender Karosserie (Setra)



    zum Bau des Modells:

    Dieses Modell lässt sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bauen, vom einfachen Modell bis hin zum Profimodell mit LED-Beleuchtung. Mit umfangreichem Zubehör, Figuren und Materialien aus dem Modellbahnhandel lässt sich dieses Modell zusätzlich beleben und zu einem Kartonmodell-Wimmelbild vervollständigen.

    Die Dachgitter-Konstruktion ist so ausgeführt, dass jeweils ein kleiner Dachstreifen mit dem Dachgitter eine Winkelschiene bildet, was sehr kleine Dachgitter ermöglicht. Viele Wandelemente sind zusätzlich für die Aufdoppelung (Fensterläden, Wandzubehör, ...) vorgesehen.

    Mit Streumaterialien wurden Blumenfenstern und dem Gelände zusätzlich etwas Natur vermittelt.

    12 LED-Beleuchtungen (teils farbig), 4 davon als Straßenbeleuchtung erzeugen Abendstimmung.

    Zum Bau dieses Modells ist einiges an Pinzettenarbeit nötig, besonders beim Inventar von 2 Außenbewirtschaftungen und den historischen Omnibussen, die ich diesem Modell als kleines Extra beigefügt habe.



    Viel Spaß beim beim Ansehen der Bilder und beim Bau dieses Modells.

    Hallo zusammen,


    auf frei verfügbare Tools kann man sich leider nur kurzfistig verlassen.
    m.w. war Sketchup ursprünglich dazu geschaffen, um in Google Maps / Google Earth 3d-Abbildungen zu haben.
    Das war ein "Fass ohne Boden" und dann war es mit hilfe der Satellitentechnik einfacher, das hizubekommen,
    statt auf die Ergebnisse einer zunehmenden Comunity warten zu müssen.


    Google "beerdigte" Sketchup auf dem google Friedhof, wie bereits viele andere Aktivitäten und das Netzwerk Google+,
    Swiffi wurde kommerziell, muss Personal bezahlen, Gewinne generieren, ...


    Ein Parallelbeispiel ist Gpsies im GPS-Bereich.


    Private Initiativen können deshalb sehr erfolgreich werden, weil keine Personalkosten anfallen und mit echtem Interesse an etwas mit viel "Herzblut" gearbeitet wird. Wenn das auch noch im kostenlosen Download angeboten wird, läuft es einfach, wie z.B. mein früheres Webprojekt dwu-Unterrichtsmaterialien mit über 50.000.000 Downloads als ich dieses Projekt mit Beginn des Ruhestands nicht mehr weiterentwickelte, aber weiterhin zur Verfügung stellte.


    Ein weiteres Google-Tool war Swiffy, zur Umwandlung von Flash-Animationen in HTML5, mit dem ich die Animationen meiner Unterrichtsmaterialiensammlung aus der Flash-Zeit heraus in dem momentanen Standard umwandeln wollte. Die ersten Versuche dazu verliefen zufriedenstellend, bis Google auch dieses Tool plötzlich mit fadenscheiniger Begründung beerdigte.


    Ich arbeite mit Corel Draw, bin damit sehr zufrieden, kann damit Dinge realisieren, die mit einem CAD-Programm nicht so flüssig machbar wären.
    Die Ergebnisse, den Erfolg damit und Anleitungen, wie man damit zu den Modellen kommt, könnt Ihr auf meiner Kartonmodell-Website nachlesen.

    Hallo Roland,


    wieder hast Du ein Modell von mir durch Superung im optischen Eindruck noch weiter gesteigert.
    Herzlichen Dank für Deinen Bericht dazu.
    Dieses Modell wurde mittlerweile über 7.400 x von meiner Website heruntergeladen.

    Wer mehr zum Original erfahren möchte kann das im Onlineprojekt zur Geschichte der Ulmer Wasserversorgung erfahren,
    das ich 2001 mit der Internet-AG meiner früheren Schule ins Netz gestellt habe und das derzeit immer noch verfügbar ist .


    Ein weiteres Altstadt-Ensemble zu Ulm ist gerade in Konstruktion und wird demnächst im freien Download verfügbar sein.
    Viel Spass beim Bau meiner Modelle.

    Hallo Roland,


    danke für Deinen ausführlichen Baubericht zur MaLuKi Ulm in aufwändig gesuperter Form.
    Dein Modell sieht spitze aus.
    Der Dach-/Turmanschluss ergab bei meinem Konstruktions und meinem Kontrollbau keine Probleme,
    ich füge meinen Modellen aber meist zusätzliche Texturelemente bei, für den Fall, dass sich beim Bau Schwierigkeiten unschöne ergeben sollten.

    Wenn Du gerne umfangreiche Architektur-Kartonmodelle baust, finderst Du in meinen letzten Modellen ausreichend Herausforderungen.
    Mit LED-Beleuchtung und Modellbahner-Naturmaterialien kanns Du noch weiter steigern. In den nächsten Wochen kommt ein weiteres Modell aus Ulm dazu.

    Hallo zusammen,


    herzlichen Dank für eure Antworten und Likes.

    Das momentane Modell ist mein bisher aufwändigstes.


    Heute kam im Lokalteil unserer Zeitung (Südwespresse) ein fast ganzseitiger Artikel

    "David gegen Goliath: Ulmer Tüftler wehrt sich gegen Amazon-Konzern",

    in dem meine Webinitiativen und die Pllagiatgeschichte beschrieben wird.

    Ich hatte damals die Sache an die Presse weitergegeben, zeitnah aber nichts errreichen können.

    Hier der Link zum Artikel der Online-Ausgabe.

    Hallo Freunde des Architektur-Kartonmodellbaus,


    Als weiterer umfangreicher Modellbogen ist das Marktplatzareal von Biberach/Riss mit 1.004 Einzelteilen fertig geworden und in meinem freien Download bereitgestellt.



    Zur Geschichte dieses Modells:

    Das im Modell dargestellte Altstadt-Ensemble besteht aus insgesamt 9 denkmalgeschützten Gebäuden:

    Simultankirche St. Martin (seit 1548 gemeinsame Nutzung durch die beiden Konfessionen rk/ev),

    mehrere Wohn- und Geschäftshäuser am Marktplatz und am Kirchplatz,

    Gemeindezentrum St. Martin und WC-Gebäude am Kirchplatz.


     


    zum Bau des Modells:

    Dieses Modell ist ein Ausschnitt des realen Bereichs. Zwei Wohn- /Geschäftshäuser und das Gemeindezentrum sind eingekürzt, um daraus ein harmonisches Kartonmodell-Ensemble zu erstellen. Es lässt sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bauen, vom einfachen Modell bis hin zum Profimodell mit LED-Beleuchtung. Mit umfangreichem Zubehör, Figuren und Materialien aus dem Modellbahnhandel lässt sich dieses Modell zusätzlich beleben. Der Maßstab 1:300 erhöht zwar den Schwierigkeitsgrad beim Bau, ergibt aber ein handliches Modell.

    Wegen des Maßstabs habe ich die Dachgitter-Konstruktion so verändert, dass jeweils ein kleiner Dachstreifen mit dem Dachgitter eine Winkelschiene bildet, was sehr kleine Dachgitter ermöglicht. Viele Wandelemente sind zusätzlich für die Aufdoppelung (Fensterläden, Wandzubehör, ...) vorgesehen.

    Mit Streumaterialien wurden Blumenfenstern und dem Gelände zusätzlich etwas Natur vermittelt.



    16 LED-Beleuchtungen (teils farbig), 4 davon als Straßenbeleuchtung erzeugen Abendstimmung.

    Auf Grund des Maßstabs 1:300 ist keine Außenbewirtschaftung dazu gekommen, es ist auch so einiges an Pinzettenarbeit nötig.



    Viel Spaß beim beim Ansehen der Bilder und beim Bau dieses Modells.

    Hallo Roland,


    schön, dass Du meine Wallfahrtsruine gebaut und in deinem Bericht vorgestellt hast.
    Dieses Modell benötigt unbedingt Streugras für die Bodenflächen und auf den Wänden. Es ist eine Ruine, an der derdie Zeit ihre Spuren hinterlassen hat.
    Bei der Begrasung sind auch die Überstände hilfreich. Wen sie stören, der kann sie ja abschneiden und einfärben.
    Mit Papier allein entfaltet dieses Modell nicht seine volle Wirkung. Das Original steht in einer Waldlichtung, umgeben von Natur und dazu sind Hilfsmittel aus dem Modellbahnbau sehr hilfreich.

    Hallo Roland,


    es gefällt mir sehr, was Du aus meinem Modell herausholst.
    Der Maßstab H0 eignet sich für ausführliches Supern besonders, auf einer privaten Modellbahn wäre die Anlage mit diesem Modell schon sehr gefüllt.
    Trotzdem ist für mich maßstäblich eine Grund-Anforderung, um Realität im Modell in Szene zu setzen.
    Moritzamica2:
    Meine Klein-Dioramen (Ansammlungen mehrerer Häuser) bezeichne ich generell Areal, ein Areal zu deinem Wohnort ist momentan in Konstruktion :)

    Hallo Roland,


    Mein Lindauer Tor hast Du schön hinbekommen. Der Maßstab H0 ist zum supern von Architekturmodellen auch gut geeignet.
    Ich habe das mit meinem Paradiesstraßen-Modell, das ich zwar nur für den Maßstab N konstruiert hatte mal für eine Ausstellung auf H0 skaliert gemacht,
    in der 3-Schichten-Methode, außen nur auf Normalpapier, damit die Ansätze der zusammengeklebten Bögen nicht sehr auffallen und habe dann weiter gesupert. Das Modell war dann allerdings fast 70 cm breit.
    Weiterhin viel Spaß mit meinen Modellen.

    Hallo Freunde des Architektur-Kartonmodellbaus,


    Nach über 6 Monaten habe ich den Modellbogen zum Kornhausareal mit 680 Einzelteilen fertig und in meinem freien Download bereitgestellt.



    Zur Geschichte dieses Modells:

    Das im Modell dargestellte Altstadt-Ensemble besteht aus dem Kornhaus, dem Einsteinhaus, dem Dreigiebelhaus und der List-Schule.

    Das Ulmer Kornhaus ist ein ehmaliger Kornspeicher aus der Renaissance und wurde 1594 erbaut. Die Fassade mit Wellengiebeln täuscht in Sgraffito-Technik eine Steingliederung vor. Heute wird das Foyer für Ausstellungen genutzt und im 1.OG befindet sich ein Saal für Konzerte.

    Das Einsteinhaus der Ulmer VH wurde 1968 im Stil des Ulmer Funktionalismus als Haupsitz der Volkshochschule Ulm gebaut und verfügt über 27 Räume für Seminare, Vorträge und Ausstellungen. Im EG befindet sich auch das Alberts Café.

    Das Dreigiebelhaus wird ebenfalls zum Teil von der VH Ulm genutzt. Im EG befinden sich verschiedene Ladengeschäfte.

    Die Friedrich-List-Schule ist eine Kaufmännische Berufsschule mit Wirtschaftsgymnasium und Berufskolleg.

    Auf dem Kornhausplatz befinden sich ein kleiner Springbrunnen und mehrere übergroße Designer-Sofas.



    zum Bau des Modells:

    Dieses Modell ist ein Ausschnitt des realen Bereichs. Das Dreigiebelhaus, das Eckhaus daneben und die List-Schule wurden eingekürzt, um daraus ein harmonisches Kartonmodell-Ensemble zu erstellen. Es lässt sich in verschiedenen Schwierigkeitsstufen bauen, vom einfachen Modell bis hin zum Profimodell mit LED-Beleuchtung. Mit umfangreichem Zubehör, Figuren und Materialien aus dem Modellbahnhandel lässt sich dieses Modell zusätzlich beleben.

    Neben den vielen Kleinteilen und LED-Beleuchtungen macht das Jalousiengestänge des Einsteinhauses dieses Modell etwas aufwändig und anspruchsvoll.



    Viel Spaß beim beim Ansehen der Bilder und beim Bau dieses Modells.

    Jetzt sollten die Plagiate meiner KM bei 11vasea70 verschwunden sein.
    Zum Schluss wollte der sie noch zur Veröffentlichung kaufen und war trotz Link zu meiner Liste nicht selbst in der Lage, sie alle in seinem großen Angebot zu identifizieren.
    Dümmer geht's kaum mehr.

    Problem wohl gelöst


    Hallo zusammen,


    mir scheint, dass mein Amazon-Plagiat-Problem endgültig gelöst ist.

    Auf der Suche nach nach dem Plagiat-"Autor" TwoSuns oder der Buchserie "Unique Sights" findet die Amazon-Suche keine Plagiate mehr, auch nicht mehr die vieler anderer Modellbauer. In sofern also eine erfolgreiche Aktion.


    Dem Verkäufer 11vasea70 habe ich über das Ebay-System eine Nachricht auf Unterlassung mit einer Frist von 10 Tagen gesetzt und als Ersatz ´die Sperrung durch Ebay angekündigt.

    Nicht mal 5 Minuten später war seine Antwort da "Sorry, it was a mistake" :)



    Als ich erneut die spezielle Angebotsseite aufrief, war dieses Plagiat verschwunden und es wurde ein Mondorfer Bastelbogen angezeigt. Das habe ich gleich an die Kallboys durchgestochen. Schaut einfach mal unter diesem Link vorbei, falls ihr selbst Bögen konstruiert.


    Schöne Feiertage.

    Die Sache klärt sich etwas


    Hallo zusammen,


    nachdem sich über das Compliance-Managment von Amazon bis auf das Sperren von 5 Plagiaten nichts mehr ergeben hat, habe ich mich per Brief an die Geschäftsleitung von Amazon in Leipzig gewandt. Nach einigen Tagen erhielt ich dann eine Mail von der Amazon Rechtsabteilung, die mir mitteilte, dass mein Schreiben an die falsche Gesellschaft gerichtet gewesen sei, Amazon EU Sarl habe sie aber darum gebeten mir zu antworten. :)

    Das beanstandete Buch wurde vom "Autor" selbst im Rahmen des Kindle Direct Publishing („KDP“) Programms veröffentlicht und zum Verkauf angeboten und von Amazon.de genau 1x verkauft - das war demnach wohl mein Testkauf. Ich wurde aufgefordert, mich direkt mit dem Autor auseinander zu setzen. :)

    Die Straße der mir mitgeteilten Adresse in Odessa (Ukraine) kennt Google Maps nicht (!), also weitere Rücksprache, dann die Aufforderung zur Übermittlung eines Nachweises für die Rechteinhaberschaft für die weitere Prüfung, was soweit wohl ok ist.

    Das KDP-Programm ist sicher ein gutes Mittel für "koschere" Autoren, um Bücher ohne Auflagen-Risiko im Print-on-Demand Verfahren zu veröffentlichen. Im aktuellen Fall wurde es aber missbräuchlich dazu verwendet, Plagiate zu verkaufen. Es scheint einfach zu sein, von außerhalb der BRD als KDP-Autor Bücher anzubieten, die dann Made in Germany über Amazon in den Handel gelangen.

    Ich habe zwei Bücher der Serie "Unique Sights" mit Rezensions-Hinweis "Achtung Raubkopie" gefunden. Eigene Rezensionen mit Hinweis auf meine Webadresse als Ort der Originale wurden dagegen zurückgewiesen.

    Zum Schluss ein merkwürdige Info:
    Die auf Ebay angebotenen Plagiate aus dem Profil 11vasea70 werden von Moldavien aus verkauft und Odessa liegt ca. 50km von Moldavien entfernt. Das gibt Raum für weitere Spekulationen.

    Die Spitze des Eisbergs ...


    Hallo zusammen,


    am Wochenende habe ich weitere Webadressen zu kommerziellen Plagiaten meiner Modellbögen erhalten.

    Was ich bisher kannte ist eher die "Spitze des Eisbergs" gemeinsam ist dabei, dass es um Angebote außerhalb der BRD handelt.

    Rechtliche Schritte wären ein aussichtsloses Unterfangen, eine Mitteilung an die Presse wohl eher eine Möglichkeit zumindest im zuerst beschriebenen Fall.



    In diesem Zusammenhang:

    Ich habe eigentlich nichts dagegen, wenn auf die Downloads meiner Website verwiesen wird.

    Der Sinn für meine Anleitungen auf der Docplayer-Website erschließt sich mir nicht. Dorf ist nur dasselbe verfügbar gemacht,

    was auf meiner Website in aktualisierter Form original allgemein verfügbar ist.


    Jemand hat einen Großteil meiner und auch anderer Modelle mit Sketchup erstellt und unkommerziell verfügbar gemacht,

    was ich so akzeptieren kann. Es ist dabei ein Mehrwert für die Allgemeinheit entstanden.



    Sketchup ist allerdings als Software kommerziell geworden, nachdem es Google beerdigt hatte.

    Auf dem Google-Friedhof liegen viele weitere aufgegebene Anwendungen. :)

    Hallo zusammen,

    eine Rezension macht wenig Sinn, weil die Plagiat-Angebote aus der Amazon-Website verschwinden sollen und damit auch die Rezensionen dazu.
    Ich habe per Mail Kontakt zu Canon aufgenommen und kann mir vorstellen, das dabei weitere Probleme für den "Autor" zukommen.
    M.E. ist das eine Einzelpeson oder ein kleines Team (yahoo-Mailadresse), das die Möglichkeiten, die sich heututage bieten unter Missachtung des Copyrights ausnützt, um den schnellen Dollar oder Euro zu machen (vom Tellerwäscher zum Millionär oder so ähnlich).

    Hallo zusammen,


    heute kam noch einmal eine Mail vom anonymen Amazon-Fußvolk:

    "Folgende Kindle-Titel werden derzeit auf allen Amazon-Websites aus dem Verkauf genommen ...

    Da sich Amazon nicht an Auseinandersetzungen zwischen Dritten beteiligt, haben wir den Vertrieb dieses Buchs bis zur Klärung der Sachlage ausgesetzt."


    Ja so einfach ist die Sache.

    Ich habe um die Adressdaten des Auftraggebers gebeten und daruf hingewiesen, dass Amazon der Hersteller und der Verkäufer ist.


    Im anonymen Surfmodus + vpn habe ich auf Amazon.de und Amazon.us

    keine Auflistung der Plagiate zum Suchbegriff "3D Two Suns", "unique sights" und "3D paper model" mehr gefunden.

    Das Problem scheint zumindest vorerst gelöst. Der "Autor" wird ohnehin einer mit dem Contrabass sein :)


    herzlichen Dank für Eure Antworten.


    @ René und Baton:

    herzlichen Dank für die Adressdaten von Amazon Leipzig.

    In dieser Sache ist genug hin- und hergemailt. Was damit erreicht werden sollte, scheint gelöst zu sein.

    Der "Autor" ist ohnehin außerhalb unserer Gerichtsbarkeit zu sein

    und der Workflow eines Weltunternehmens verläuft eben mal in den von oben festgeschriebenen Pfaden.

    Hallo zusammen,


    breits im Mai 2020 hatte ich in diesem Forum von Plagiaten meiner Kartonmodellbögen beim chinesischen Webshop Light in the Box berichtet.

    Meine Mail mir Aufforderung dies zu unterlassen blieb zwar unbeantwortet, der Webshop scheint (derzeit) aber keine Plagiate meiner Bögen anzubieten.


    Eine kürzlich zufällig entdeckte Plagiat-Situation hat eine weitaus größere Dimension und könnte auch Euch betreffen, wenn ihr selbst Bögen konstruiert.

    Mir kamen jedenfalls viele der unter dem Label Two Suns Series "Unique Sights" auf der Website von Amazon irgendwie bekannt vor.



    Ich habe mir das "Taschenbuch" 3D Paper Model City Museum Wangen Allgäu Germany im Testkauf für 13,65 EUR mit Verkauf und Versand durch Amazon bestellt.

    Kurz darauf bekam ich das Druckwerk 21,5 x 28 x 0,5 cm in englisch, aber printed in Germany by Amazon Distribution GmbH Leipzig, ISBN 9798538005826 geliefert.



    Alle Innenseiten sind in ca 80g/m² Papier einseitig bedruckt, Mein H0-Kartonmodellbogen ist dort zerstückelt hineingebastelt ohne einen Hinweis auf meine Autorenschaft.

    Die ersten Seiten bestehen aus Bildern meiner Anleitung ohne erklärenden Text. Wer damit das Modell bauen möchte, kann eigentlich fast nur scheitern.

    Passgenauigkeit habe ich nicht überprüft, die Elemente haben meine (deutsche) Bezeichnung behalten, 2 Elemente sind in Spiegelschrift, also seitenverkehrt ins Druckwerk eingesetzt.

    Insgesamt wurden Plagiate von 7 Wediul-Modellbögen von Amazon angeboten und wohl auch in Leipzig gedruckt.



    Die Reklamation bei Amazon gestaltet sich hürdenreich. Das Compliance-Formular erfordert die Anmeldung in einem Kundenprofil und wird nur akzeptiert, wenn alle Felder in der vorgesehenen Form ausgefüllt werden. Kurz darauf erhielt ich eine Mail über einer No-Reply-Mailadresse mit Titel "We Have Received Your Infringement Complaint" einer Ticket-ID und dem Hinweis, sich wieder zu melden, wenn die "Kontoprüfung abgeschlossen" (!?) sei.

    Ein Tag später folgte eine Mail mit Titel "Ihre Anfrage.." und Inhalt "vielen Dank für Ihre Nachricht bezüglich Ihres Urheberrechts" mit Bitte um weitere Informationen, um das Problem effizent lösen zu können. Endlich gibt es die Möglichkeit einer individuellen Textnachricht.

    Ich stelle klar, das dies keine Anfrage, sondern eine Aufforderung zur sofortigen Unterlassung ist, gebe alle 7 Plagiate nochmals samt den passenden Links meiner Website an und teile mit, dass dieser Vorgang mein Verhältnis als langjähriger Amazon-Kunde sehr belastet.

    Amazon und der "Autor" haben Geld gemacht mit meiner aus Idealismus bewusst unkommerziellen Web-Initiative.

    Dazu sollten Sie sich ebenfalls etwas einfallen lassen.


    Im Laufe der nächsten Stunden sind dann alle Plagiate meiner Modelle auf Amazon.de verschwunden, unter Amazon.us sind noch einige gelistet.

    Einen Tag später erreiche ich im anonymen Surfmodus auf Amazon.de trotzdem wieder einige der Plagiate meiner Modellbögen.

    In einer Mail "Ihre Anfrage .." werden die ursprünglich 5 im Compiance-Formular eingetragenen Modelle als aus dem Verkauf genommen bezeichnet mit dem Schluss "wir sind davon überzeugt, dass das zum Abschluss dieser Angelegenheit führt".


    Ich reklamiere, dass mir bis dahin kein konreter Ansprechpartner bekannt gegeben wurde, dass es sich bisher um 7 Pagiate der Serie "Unique Sights" handelt und fordere Aufklärung, wie es möglich ist, dass Amazon unter Missachtung des Copyrights in Leipzig Plagiate meiner Modellbögen produziert.

    Ich weise darauf hin, dass weitere Produkte des Autors Two Suns immer noch von Amazon angeboten werden und dass dabei zu erwarten ist, dass demnächst weitere Plagiate meiner Modelle dort produziert werden, gegen die ich dann erneut die Unterlassung einfordern muss.

    Meine weitere Formulierung.. "Da durch den Verkauf der Plagiate Einnahmen generiert wurden, dürfen Sie darüber hinaus über eine Wiedergutmachung nachdenken.

    Es ist ein Unding, dass ich den Aufwand meines Angebots im Web aus eigener Tasche bezahle, während Amazon durch den Verkauf der Plagiate Einnahmen generiert."


    Die bisherigen Reaktionen sind m.E. aus unteren Führungsebene ausgelöste Versuche das Problem schnell vom Tisch zu bekommen, ohne es effektiv zu lösen, da die Entscheidungs-Kompetenz dafür in der Hierarchie wohl weiter oben liegt.

    Ich werde weiter berichten, was sich in dieser Sache ergibt.

    Hallo zusammen,


    zum Monatswechsel habe ich bei der Aktualisierung meiner Statistik festgestellt, dass mittlerweile über 300.000 Modellbögen im freien Download aus meiner Website heruntergeladen wurden.

    Aus der zu Anfang noch bescheidenen Resonanz heraus schoss der Graph im September 2015 plötzlich steil nach oben und die Suche nach der Ursache führte mich in die mir bis dahin unbekannten Kartonmodellforen. Ein Jahr später stellte sich dann die Situation ein, dass die Bögen im Modellbahnmaßstab N mehr Download hatten als die des Maßstabs H0. Meine umfangreicheren Modelle wären ohnehin für den "Hausgebrauch" etwas groß.



    In letzter Zeit geht die Konstruktion weiterer Modelle etwas langsam voran. Von der Hexe getroffen ist Sitzen trotz einiger Physio-"Gelage" leider noch immer etwas beschwerlich.

    So lasse ich Euch eben momentan mal in meine Modell-Vitrinen mit Foto-Hintergrund blicken.



    Zu einer neuen Plagiat-Geschichte werde ich in kürze näheres berichten.


    Bleibt gesund mit 2G, 3G und 5G

    Hallo zusammen,


    Großveranstaltungen finden momentan wegen Corona noch immer meist virtuell statt, wir sind ja nicht beim Fussball :)

    In Ulm ist der Schwörmontag (immer am vorletzten Montag im Juli) der große Festtag, bei dem das Stadtoberhaupt

    vom Balkon des Schwörhauses mit einer Eidformel von 1345 schwört, „Reichen und Armen ein gemeiner Mann zu sein“.

    Anschließend findet das Nabada (die Donau hinunterbaden) als Wasserumzug mit Themenbooten meist zu politischen oder lokalpolitischen Ereignisen statt.


     


    Es fällt dieses Jahr wegen Corona wieder "ins Wasser",
    findet aber am Montag, den 19.7. ab 16:00 Uhr auf der virtuellen Donau statt (www.nabada3d.de).

    Button [Donau] mit Mausklicks lassen sich die Boote bewegen.

    Ich wurde angefragt, mit einem 3D-Floß daran teilzunehmen und stelle damit einen Teil meiner Ulmer Kartonmodelle vor.

    Die teilnehmenden Boote lassen sich schon jetzt auf dieser Website anschauen.



    Link zur Geschichte des Schwörmontags ...


    Link zur Vorstellung des virtuellen Nabadas im SWR ...


    Link zur Website des virtuellen Nabadas: https://www.nabada3d.de/2021/


    Mit dem Ulmer Nabada-Gruss

    Ulmer Spatzen-Wasserratzen HOI HOI HOI

    Hallo Freunde des Architektur-Kartonmodellbaus,


    Soeben wurde mit dem Milchpilz Bregenz ein weiteres Modell fertig und im freien Download bereitgestellt.


    Zur Geschichte dieses Modells:

    In den 50er-Jahren entwickelte die Firma Waldner KG (Wangen/Allgäu) den typischen Kiosk in Fliegenpilz-Form zur Verkaufsförderung von Milchprodukten.

    Es war die Zeit der Milchbars und Eisdielen, da Alkohol nur an Personen über 21 Jahre abgegeben werden durfte.



    Die auffällige Kioskform fand bei Behörden einigen Widerstand. Werbung war damals meist eine Sache von Email-Tafeln, also zurückhaltender als heute.

    So wurden entgegen den Erwartungen insgesamt fast 50 Kioskpilze in Deutschland, Österreich, die Schweiz und einige weitere Länder geliefert.



    Der Milchpilz in Bregenz hat noch die ursprüngliche 5-Eck-Form und ist der einzige, der noch immer seinem ursprünglichen Zweck dient,

    dem Verkauf von Milchprodukten. Er sollte in den 1990er-Jahren dem zunehmenden Straßenverkehr zum Opfer fallen, wurde dann aber nur versetzt und unter Denkmalschutz gestellt. Als Zusatzküche hat er eine Box mit Küchenzeile bekommen. Andere Milchpilze wurden in geänderter Bauform modernisiert.

    Der Eigentümer des Kiosks in der Nähe der Bregenzer Schiffsanlegestelle ist die VorarlbergMilch eGen.



    zum Bau des Modells:

    Der Bau dieses Modells erfordert auf Grund seiner Dachform sorgfältiges Arbeiten.

    Die Seite mit den Dachsegmenten sollte am besten auf Normalpapier gedruckt werden, weil das Dach damit am besten gelingt.

    Eine Hecke, Tische, Stühle, Fahrräder und Schirme beleben dieses Modell. Passende Figuren in H0 oder in 1:50 sind im Modellbahnhandel erhältlich.



    Viel Spaß beim beim Ansehen der Bilder und beim Bau dieses Modells.

    Hallo Freunde des Architektur-Kartonmodellbaus,


    Soeben wurde neben der Blautopfschmiede eine weitere Mühle an der Blau fertig und ist zum Download bereitgestellt.

    Es handelt sich um die Klostermühle im Ortsteil Söflingen.

    Dieses Modell kann wieder als einfaches Modell oder als Profimodell mit LED-Beleuchtung und detailreichem Mühlrad gebaut werden



    Zur Geschichte dieses Modells:

    Die Klostermühle im Ulmer Stadtteil Söflingen wurde 1463 erstmals erwähnt, 1532 und 1567 mit Anbauten erweitert und 1680 erneuert und umgebaut. Im Besitz der Stadt Ulm ist sie seit 1987. Der Mühlbetrieb wurde 1989 eingestellt und das Gebäude wurde dann saniert. Das Ulmer Jugendmusikwerk (Außenstelle der Musikschule) hat dort seinen Sitz. Im Dachgeschoss befindet sich das das "Museum Söflingen in der Klostermühle". Dargestellt sind dort die Anfänge der Siedlung bis zur Gegenwart, die Geschichte des Clarissenklosters, das Söflinger Vereinsleben, das dortige Handwerk und wichtige ehemalige Firmen. Darüber hinaus finden immer wieder Wechselausstellungen statt.

    Der Klosterhof in Söflingen entstand, als das Klarissenkloster 1258 nach Söflingen verlegt wurde. Das eigentliche Klostergebäude wurde 1818 im Zuge der Säkularisation abgerissen. Das alte Pfarrhaus, die Klosterkirche und das ehmalige Bräuhaus stehen heute noch, der Klosterhof ist heute Parkplatz, wöchentlicher Marktplatz und zum Feiern.



    zum Bau des Modells:

    Schere, Stein, Papier sind bei der Gestaltung der Wasserflächen ebenso gefragt, wie Modellwasser zur Superung.

    Mit einem Pinsel lassen sich Wellen und Wirbel gestalten. Das Mühlrad hat in der Profi-Version ausgeschnittene Speichen.

    Zur natürlicheren Gestaltung sind Modellbahn-Materialien (Streugras und weitere Streumaterialen) sehr hilfreich.

    Der Baum wurde aus Seemoos mit einem Sprühkleber und grünem Streumaterial geschaffen. Personen und die Außenlampen

    mit SMD-LEDs vermitteln weitere Atmoshäre an diesem Modell.




    Viel Spaß beim beim Ansehen der Bilder und beim Bau dieses Modells.


    Bleibt gesund!

    Hallo Architekturmodell-Freunde,


    auf meiner Kartonmodell-Website stelle ich meinen Skript Nr. 5 zum Thema "Kartonmodelle supern" zum Download zur Verfügung.

    Er enthält Infos und Tipps, wie man einfachen Kartonmodellen durch mehrfaches Ausdrucken in mehrschichtiger Bauweise ein anspruchsvolleres Aussehen geben kann.

    Die ersten Modelle meiner Sammlung Sammlung waren noch in einschichtig konstruiert.

    Mit dieser Anleitung kann man sie, oder auch Modelle anderer Konstrukteure als Profimodelle bauen.

    Darüber hinaus geht es um Patinierung, Schutzlack, Naturierung mit Modellbahn-Materialien, Wasserflächen, ...



    Viel Spass beim Lesen und Bauen.