Posts by jan99

    Moin!


    ja, das ist ein Architekturbau-Betrieb und hat im Rahmen seines Bedarfs das eine oder andere, aber ich dacht mehr an einen so richtigen Papierbedarfsladen.


    Selbst von Modular in Berlin war ich enttäuscht. Wer hat zum Beispiel Römerturm (https://www.roemerturm.de) im Programm.


    Gruß Jan

    Moin!


    ich plane Gebäude zu lasern für die Spur Z (1:220) und suche passenden Karton für Mauerwerk etc.


    Bei uns in Lübeck gibt es nur die Standardsorten Karton.


    Also würde ich Hamburg als nächstes Einkaufsziel ins Auge fassen.


    Gibt es dort Geschäfte mit einer entsprechenden Auswahl.


    Ich hatte schon bei einigen Anbietern von Lasercut-Gebäuden nachgefragt. Entweder wollte man mir die Quellen nicht verraten oder wie im Fall von Römerturm darf ich dort (als Privatperson) nicht einkaufen.


    Gruß Jan

    Moin!


    von Joswood weiß ich, dass er bei Römerturm bestellt - aber da kann man als Privatperson nicht bestellen kann ! :-( und einen Händler, der dort bestellt habe ich nicht vor Ort! :-(


    Gruß Jan

    Moin!


    ich bin mir nicht ganz sicher wo ich posten soll - Gebäude und Architektur liegen ja nah bei einander.


    Es sollen Häuser aus Karton gelasert werden für die Spur Z (1:220).


    Was ich suche ist schöner Karton der sich insbesondere für Mauerwerk eignet. Die meisten Papen, die ich bis dato gefunden habe, sind entweder sehr farbintensiv und monoton. Für Ziegel wenig geeignet, wenn auch noch die Fugen gelasert werden sollen.


    Habe schon einige Hersteller gefragt - entweder hat man sich in Schweigen gehüllt oder ich darf als Privatperson dort nicht bestellen.


    Hat einer von Euch schon Erfahrgen auf diesem Gebiet gemacht und kann was empfehlen?


    Gruß Jan

    Moin!


    ich habe in den letzten Monaten eine Vielzahl von LKW-Planen für meine Spur Z-Fahrzeuge gebaut. Mit den Farben hat das auch geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe.


    Nur GRAUE Farben finde ich immer etwas merkwürdig. Das ist kein durchgehender Farbton. Es mag an dem Farbaufbau an sich liegen.


    ... oder hat einer von Euch einen Tipp dafür? Die Schiffe sind ja auch manchmal grau gehalten.


    Gruß Jan

    Moin!


    ich habe für die Kanten an meinen LKW dur Spur Z (1:220) Pastellkreide ausprobiert und macht einen guten Eindruck.


    Aber wenn man es anfäst, dann hat man diese an den Fingern..


    Sollte man das irgendwie versiegeln - aber ohne die Farbe vom Laserdrucker in Mitleidenschaft zu ziehen?


    Gruss Jan

    Moin!


    bin angefangen mir Eigenkonstruktionen für die Modellbahn und musste auf unterschiedlichen Laserdruckern ausgeben.


    Die Druckergebnisse waren ziemlich unterschiedlich.


    Nun wird man immer mal einen neuen Drucker bekommen und die Patronen sind unterschiedlich.


    Wie kann man kostengünstig gleichbleibende Farbqualitäten realisieren.


    Schließlich möchte man nicht immer erst lange nachkalibrieren müsse.


    Oder gibt es einen Trick - ausser Mehrproduktiin auf Lager.


    Gruss Jan

    Moin !


    ich möchte ein Stellwerk in 1:220 bauen. Das Grüst habe ich in AutoCAD gezeichnet und dann als DXF in Inkscape inportiert.


    Frage 1:
    Wenn ich später eine PDF erzeuge, dann muss ich diese mit dem Faktor 0.73 ausdrucken. Kann es sein, dass beim DXF-Import ein Faktor angewandt wird oder ist das eventuell abhängig vom Längensystem in AutoCAD ??


    Dann wollte ich Texturen importieren und habe mir die Beschreibung WORKSHOP: Wie arbeite ich mit Texturen in Inkscape? dafür genommen und z.b. den Ziegel aus http://www.noctua-graphics.de/…load/tex/wall/brick01.jpg importiert. Dann die Texture schön klein gemacht, damit es kleine Ziegel gibt.


    Soweit ist das auch alles ganz gut - die Übergänge an den Ziegeln passen auch gut - aber dennoch erkennt man eine Art Muster. Das kann man ja nun mit anderen Elementen unterbrechen.


    Frage 2:
    Gibt es dennoch einen weiteren Trick dieses Musterdarstellung weiter zu reduzieren ?



    Gruß Jan

    Moin !


    ich habe einen jetzt erstellt mit 120g und der ist ganz passable.



    Die passende Buntstiftfarbe liegt auch vor und jetzt muss ich das mal mit der Methode nach Ully versuchen die Kanten auszubessern.


    Gruß Jan


    mir ist noch eine Idee gekommen - habe den ed.. 400 permanent marker in rot genommen und das ist dabei rausgekommen.



    ... sollte ausreichen und wenn ich mich jetzt noch am Altern ausprobiere....

    Moin !


    ich habe wieder eine neue Plane fast fertig - mein eigentliches Zielmodell - und wieder hat sich die Flange gewölbt. Muss allerdings auch sagen, das ich wieder das normale Druckerpapier genommen habe.


    Mir ist da eine Idee gekommen - gibt es einen Weg Papier dazuzubringen sich zusammenzuziehen in einem geringen Maß?


    Gruß Jan

    Moin !


    hier einige Bilder - mit der Smartphone-Kamera:


    nochmal vielleicht etwas größer ...


    die Innenansicht der Hülle ...


    die Seitenansicht ...


    von unten mit LKW - leider etwas unscharf ...


    und noch der Bauplan der Hülle ...


    Gedruckt mit dem Laser-Drucker auf normales Büro-Papier und verklebt mit Pritt Schulkleber (alles).


    Hilft das weiter?


    Gurß Jan

    Moin!


    der Markt für Spur Z ist nicht groß und dementsprechend das Zubehör. Was LKW betrifft habe ich die Idee aufgenommen unten offene Container zu bauen (ca 5x1x1cm) und dann über die Basisfahrzeuge zu stülpen.


    Das erste Ergebnis sieht so aus:



    Es gibt noch einiges zu verbessern und vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen:


    * vermeiden der Wölbungen in der Plane (vermutlich durch Fingerfeuchtigkeit) - Handschuhe?


    * verbessern der Kanten - ich habe von außen geritzt. Dadurch ist die Farbe vermutlich aufgebrochen und von unten (innen) wäre das besser!?!?
    * ich habe in AutoCAD konstruiert - aber irgendwie finde ich die Flächen gerastert obwohl ich auf einem Farblaser gedruckt habe.


    Als ich die Muster auf dem Stammtisch gezeigt habe fanden die Kollegen diese "billig" wirkend. Man könnte noch altern, aber vielleicht gibt es noch bessere Vorschläge....


    Gruß Jan