Posts by extremer

    Hallo Loenf,


    habe mir auch gerade Dein AT-AT Diorama angeschaut.
    Dieses hier ista ja noch geiler. Nur weiter so und viele Bilder.

    Hallo Loenf,


    starke Sache Dein Diorama. Ich habe auch noch ein paar Sachen von Star Wars auf Halde liegen. Aber ich habe im Moment leider nicht die Ruhe um zu basteln.


    Auf jeden Fall schön gebaut und gut in Szene gesetzt.

    @Ernst


    ja habe ich bei Marco auch gesehen. Hat halt "nur" 1 + 2 mm.
    Aber für den normalfall langt es ja.


    P.S. Hauptsache es gibt für ein und dieselbe Sache immer mehrere Namen, man muss sich ja irgendwie beschäftigen... :D :D :D

    Hallo Nicky nochmal,


    hätte da ne Idee für die Reling.


    Mach ne Kopie von dem Deck egal wie auch s/w, nehme ein Stück Styropor oder Moosy zum Blumenstecken darauf kannst du das Kopierte Deck kleben (oder auch anders fixieren) und dann mit kleinen Stecknadeln ander Stelle wo die Reling hinsoll das gute Stück "zwischenlagern".
    So bleibt alles schön geordnet.


    Son Styro gibt im Baumarkt ja für wenig Euronen und lässt sich ja auch passend zurechtsäbeln.

    Moin Ernst,


    klär mich bitte auf.....was ist Holzkarton? Finnpappe habe ich auch noch nicht ausprobiert aber schon Oft gehört das Sie auch leichter zu schneiden geht und auch ausreichend stabil ist.
    Vieleicht ist auch Holzkarton und Finnpappe das gleiche...?????

    Hallo nicky,


    na ja die Rückseite eines Zeichenblocks ist denke ich höchstens 0,5mm stark.
    Da wird man bei 2-3mm schon kämpfen müssen.
    Ich mache es immer so: Scharfes Messer (Spitze Klinge)vorrausgesetzt.
    Lange geraden mit dem Stahlineal und öfter ohne viel Druck schneiden, bei Kurven halt ohne Lineal aber halt öfter schneiden. Also ich denke bei so 2mm Karton 3 - 5 mal rüber ist schon angesagt.
    Ansonten hat ein Mitglied hier auch mal seine Dekupiersäge rausgeholt.Sehr Interessant.
    ich weiss nicht mehr welcher Thread das war sind zu viele....... :D
    Aber das denke ich lohnt sich echt nur bei dicken ab 2mm und wenn man ein Spantenmonster fertigt.(Anschaffungskosten einer Dekupiersäge)

    Hallo nicky,


    gibts bei moduni auch aber nur von whv in A4 soweit ich weiss.
    Google das doch mal.....
    Oder guckst Du hier
    Die Stärke ist ja nach Modell unterschiedlich, aber sollte in der Bauanleitung drinstehen. Oder einfach den zwischenraum messen z.B. bei Spanten.


    Ich habe bisher immer Graupappe verwendet, billig aber schwer zu schneiden so ab 1,5 - 2mm.
    Ich habe mir mal Bristolkarton gekauft schön weiss und auch gute Qualität, kein Fasern.
    Werde es auch mal mit Finnpappe versuchen......

    Moin zusammen,
    habe am Wochenende ein wenig gebastelt.
    Ich komme mit meiner Bismarck im Moment nicht so voran.
    Sie soll auch gut werden und deshalb nehme ich mir zwischendurch mal zum üben was anderes vor.
    Da ich auch ein StarWars Freund bin habe ich die beiden kleinen Jungs mal gebaut. Hat Spass gemacht, habe aber hier gesehen das es noch bessere und Detailiertere Downloadmodelle gibt.
    Na dann

    Moin Zusammen,
    nach längerer Abstinenz...leider...melde ich mich mal wieder.
    Habe mal den vorderen Aufbau weitergemacht.


    Das Häuschen wo der E-Messer daufkommt hätte ich ohne Gustis Baubericht nicht hinbekommen.
    Ist leider sehr schlecht beschrieben von Halinski, aber mit ein bischen Eigeninitiative klappt es schon.
    Ist mir aber leider nicht so gut gelungen.


    Dan habe ich das erste b.z.w. unterste Dech begonnen wo die geschlossene Brücke drauf ist.


    Ging sehr einfach.... :D...bisher. Die kleinen Streben habe ich mir schwerer vorgestellt.


    So dann

    Moin nochmal Gusti,


    ein schönes Foto mit dem Bäumchen... 8) 8)


    Aber die Geschwindigkeit die Du an den Tag legst is ja Atemberaubend.......


    Man,mann.


    Na dann einen schönen Feierabend, und einen guten Rutsch ins Jahr 2007.
    Ich werde jetzt auch "Feierabend" machen und ein gemütliches Sylvester in Potsdam geniessen.

    Moin Gusti,


    alle Achtung was für ein Brocken. 8o 8o 8o


    Die Dimensionen sieht man erst, oder besser kann man sich vorstellen wenn man was zum vergleichen hat.


    Oder hast Du so "kleine" Türen zu Hause.??? :D :D :D


    Na dann mal an die Überwasserabteilungen.....

    Hallo Gusti,


    jetzt habe ich es auch langsam geschnallt. Ich wartete immer auf eien fortsetzung bei der Halinski. Aber ich habe wohl eine lange Leitung. :D :D :D


    Ich bin bei meiner null weitergekommen, zu viel Arbeit und ein bischen Pause schadet auch nicht.


    Habe zwischendurch mal mit Schloß Sans Souci angefangen, mal etwas anderes,aber ich habe im Moment auch nicht so die Ruhe.


    Zu Weihnachten gab es wieder zwei schöne Modelle dazu, die Potsdam von cfm und von Schreiber die Meteor....schönes Ding.


    Und das Buch von josef Kaiser über seine Bismarck.........Wahnsinn was er da so gezaubert hat.


    Na dann alles gute für den Neustart mit der HMV. Ich werde natürlich auch diesen Bericht mit Spannung weiterverfolgen.


    Und natürlich einen guten Rutsch falls man nichts mehr hört.

    Hallo Walter,


    das Teil sieht richtig Klasse aus habe mir den Bogen noch garnicht so genau angeschaut. Aber das da so viele Teile sind hätte ich nicht gedacht.
    Wird auf jeden Fall ein interessantes Projekt.
    Ich komme im Moment nicht zum weiterbauen bei meinen Projekten....verdammt...jo mei ist scho Weihnachten.


    Aber zumindest komme ich zum lesen hier im Forum.


    Viel spass weiterhin.

    Hallo Stephan,


    ein schönes Schiff hast Du Dir ausgesucht. Ich habe das Schiff auch auf meiner zu kaufen Liste und finde gut das schon mal jemand damit anfängt. :D
    Drauf gekommen bin ich eigentlich nur weil ich letztens ein Buch gelesen habe wo es u.a. um den Ort Elbing in Ostpreußen ging, dann sah ich das Schiff und dachte sieht ja auch mal ganz gut aus mit Tarnbemalung, nicht immer Grau....



    Also ich denke ich würde die seite nochmal kopieren und nochmal aufkleben.
    80g Papier dürfte ja nicht einen 1/2mm auftragen.....?
    Aber ich hoffe Du findest eine Lösung.
    Bin gespannt wie es weitergeht. Viel Spass beim bauen.!

    Hallo Walter,


    das mit dem Graukarton hatte ich auch schon. Liegt sicher daran, daß er lockerer verklebt ist b.z.w. die "Pappspäne" etwas grober ist und dann zum fasern neigt.
    Ich habe am WE mal in Hamburg so geschaut wegen dieser erwähnten Kromapappe, bin aber leider nicht viel weiter gekommen.
    Ich habe nur stärken ab 3mm gefunden es gibt sie aber auch in anderen, aber zu bekommen ist sie hier in der Weltstadt nicht so einfach.
    Die Fa.Römerturm bietet so etwas an, habe auch mal angerufen und mir eine Bezugsquelle geben lassen.
    Die waren aber leider völlig Planlos. Ich werde einfach mal Papiergeschäfte abklappern und ausprobieren.
    habe bei der gelegenheit Bristolkarton 1mm weiss gekauft, mach einen Supereindruck und soll leichter zu schneiden sein und sieht sehr fein aus.


    Na dann, trozdem nur weiter so sieht sehr gut aus und was drunter ist sieht man ja nicht mehr...... :D

    Hallo Walter,
    das wird eine spannende Sache ich habe den Bogen auch traute mich aber noch nicht.... :D.Habe auch noch andere Projekte laufen...uff.
    Aber werde den Bericht mit Freude verfolgen.
    Viel Glück


    Hallo Steff,
    das mit der Kroma-Pappe interessiert mich sehr. Ich benutze immer Graukarton, ist schwer zu schneiden, aber stabil.
    Gibt es diese Kromapappe auch in anderen stärken, und wo bekommt man sie??? Danke vorab.

    Hallo Hagen,


    schönen Dank für dein Lob, wie gesagt ich gebe mir mühe aber fürs erste richtige Modell denke ich kriege ich das ganz gut gebacken...... :D


    Das mit den Ottern habe ich mir schon gedacht sieht ja so ähnlich aus wie der Fisch den Sie bei der Suche eingesetzt haben..


    Ich hätte bei den Rohren auf irgendwelche ausstossvorrichtungen für Ablenker gegen Torpedobeschuss getippt.

    Habe trotz der Sucherei weitergemacht :D :D


    Ein bischen Fummelkram, aber fürs nächste mal habe ich schon ein paar sachen dazugelernt. Werde die einbuchtungen hinter die Bordwand kleben, wenn es die Bauart zulässt.


    Bei den Winden ging alles ganz ganz gut bis auf das runde auschneiden.
    Habe aber auch keinen Bock Locheisen in allen erdenklichen Größen zu kaufen.
    Die Lochzange geht ja nur bis ca. 5mm.

    Na dann Bilder:

    Moin Zusammen,


    bin am Wochenende mal wieder verzweifelt auf die Suche nach Teilen gegangen. Ich habe mich gefragt wie ich laut der Zeichnung sonne kleinen Torpedos? die an die Bordwand kommen aufs deck bekomme ????
    Hat da einer nur an der zeichnung gepart ( Details ) ?
    Nein, es ist eine verkehrte Nummer...... :D


    Nach längerem Suchen auf den Bögen habe ich dann die Teile gefunden die dort hinkommen sollen.

    Moin Zusammen,


    das wollte ich euch nicht vorenthalten, ich hoffe ich habe es auch ins richtige
    Thema gestellt.
    "Was die Welt nicht braucht" habe ich leider nicht gefunden...... :D :D


    Ich Abonniere den Bausatz der Bismarck von Amati/Hachette, nun habe ich endlich das "heißersehnte Werkzeug (gratis)" bekommen.
    Das Schleifpapier ist Super.......... ;)


    Aber der Rest, na ja. Um Kunden eine Freude zu machen oder Sie dazu zu bewegen ein Abo abzuschliessen, sollte sich die Industrie doch mal gedanken machen und nicht son Murcks verschenken.
    Ich hätte es auch so Abonniert, des Modelles wegen.
    Und deswegen müssen Kinder in fernen Ländern arbeiten...........


    Die Kamera hat sich auch gesträubt es scharf wiederzugeben, man sollte es sich auch nicht so genau anschauen....... :(


    Aber es musste "meiner Meinung" nach gezeigt werden.!

    Moin Zusammen,


    esrtmal noch ein Dankeschön an gusti und seinen Baubericht.
    Dafür, daß es erst mein zweites Modell ist habe ich mir natürlich auch eine Kracher ausgesucht... :D. Aber ich denke ich werde es hinbekommen, habe ja keinen Fertigstellungstermin.


    Bin gestern nicht viel weiter gekommen, nur die Bb Seitenwand und den Vorbau hinter Turm Bruno.
    Alles passt echt sehr gut, ich muss sogut wie garnichts nacharbeiten.
    Auschneiden, Kantenfärben, in Form bringen und ankleben, Fertig.

    Danke Ernst,


    habe mir den Thread mal angesehen, aber son Schmierkram, ich weiss nicht.....???
    Ich denke ich werde dann erstmal Jörg´s Methode ausprobiren, und dann vielleicht zu schärferen Mittel greifen.


    Noch bin ich ja auch noch nicht bei den Teilen angelangt.
    Ist ja ganz schön viel Fummelkram.
    Aber wenn ich so meine Bismarck wachsen sehe und mir so die Treppen anschaue....na ja.

    Moin Zusammen,


    @Jörg


    Heilix Blechle, sieht ja gut aus=) kommt wohl wegen Silber und anlaufen und so?


    @Hans Gerd


    Die Idee ist ja klasse und so einfach, habe im Baumarkt gelernt und komme nicht auf solche Verdünner, na ja es geht wohl langsam los. :rolleyes: :rolleyes:


    Ich denke ich werde mich auch mal Umschauen, zumindest für meine Bismarck die Relingsätze zu ordern.
    Wie werden die den aufgeklebt? Sek.Kleber?

    Hallo Sepp,


    ich habe gestern auch einwenig experimentiert. Mit der spritze ist sehr gewöhnungsbedürftig. Wenn man draufgedrückt hat und sie dann wieder beiseite legt, ohne den kolben zurückzuziehen, drückt immer Kleber nach,in der anderen Hand ist ja leider auch noch das Bauteil.
    Auch nicht so schlimm nehme dann den kleber mit dem Zahnstocher auf für die nächsten klebungen...... :D:D.


    habe auch die 0.45 er und das flutscht ganz gut.
    Dann habe ich mal eine Kanüle auf so ein Greven/Modunifläschchen,
    http://www.moduni.de/product_info.php/products_id/3439063,
    gesteckt, aber noch nicht ausprobiert.
    Früher gab es die gleichen Flaschen auch mit Metallkanüle, habe ich aber nicht mehr gefunden.


    Na ja, irgendwie backt dat schon....... ;)


    Aber immer wieder schön andere Erfahrungen zu hören.

    Moin Zusammen,


    bin gestern wieder ein Stückchen vorangekommen habe das Deck wo die offene Brücke und der Artillerieleitstand ist gebaut und den Turm.
    Meine Digicam hat keine Batterien mehr... :gaga:
    Bilder folgen.


    Habe lange gerätselt wie da mit dem Teil 44a4 vorsich geht (Das Türmchen wo glaube ich die Entfernungsmesser drauf kommen).
    Dat ist nur einmal da.


    Aber danke das es dieses Forum gibt und gusti so tolle Bilder und Tricks reingestellt hat.....jetzt wirds wohl klappen.
    Aus der Zeichnung ist es auch nicht wirklich zu entnehmen.

    Moin zusammen,


    danke für eure Tipps. Ich werde das mit der Zunge dann wohl lieber lassen. War aber recht praktisch..... :D :D.Danke Dr. Marc...habe nicht gedacht das das irgendwie schlimm ist.


    Meine Frau hatte in der Hausapotheke noch sonn paar Teile.
    Kanüle Nr. 12 und noch ein paar Daten standen drauf.
    Habe es gestern probiert. Der Schmodder geht gut durch.


    Nur für die handhabung ist so ein Fläschchen besser.Aber Trotzdem Danke für eure "Spritzenleistung".


    @Jörg.
    Ich habe die Stifte damals bei http://www.moduni.de geholt.
    Habe ja auch den Vorteil damal kurz vorbeizuschauen um die Farben in Natura zu sehen. Ich denke aber jeder Künstlerbedarfsladen im Net hat so ewas ( auch zu Fernversand?). Meine sind von Stabilo und es gibt auch eine große Farbpallette.

    Danke Jörg,


    wir haben hier in Hamburg ja den Tierpark Hagenbeck, ich werde mal im Elefantenhaus nachfragen :] wegen großen Kanülen.
    Ich denke ich werde mal in die Apo gehen und eine Kanülenauswahl treffen.


    Das mit den Minen abschaben habe ich mir zwar gedacht, aber dann ist ja der Stift hin. Na ja kosten ja auch nicht die Welt.


    Auch noch mal Danke für die Antwort bei den Ätzteilen.
    Hätte man auch drauf kommen können. Abwaschen ist ja auch nur "Entfetten" :P.
    Aber wenn das immr die Spülmaschine übernimmt, vergisst man manchmal.

    Moin Zusammen,


    ich bin hier schon wieder nur am stöbern, und in mir kommen immer so viele Fragen hoch.
    Habe aber leider noch keine Antwort gefunden.
    Punkt 1:


    Kann man auch Spritzen zum Wicoll auftragen nehmen. Wenn ja welche und wo bekommt man so was ohne gleich komisch angeschaut zu werden??? :]


    Bisher nehme ich son Teil von Greven (moduni) mit Metallkanüle, geht nur sauschwer dat Zeug da rauszuquetschen (10% Verdünnt).
    Ich denke bei einer höheren Verdünnung ist die Anfangsklebkraft nicht so hoch?



    Punkt 2:
    Ich benutze zum Kantenfärben Aquarellstifte von Stabilo.
    Sind auch O.K. (Auswahl).
    Ich nehme den Stift mache die Spitze nass (Zunge :D :D) und fahre auf der Kante entlang, wobei die Spitze natürlich die eine oder andere Riefe bekommt und man schnell Nachspitzen muss.
    Habe hier im Forum desöfteren gelesen Stifte und feiner Pinsel zum auftragen ?
    Wie kommt genügend Farbe auf den Pinsel?
    Einige Bauteile sind ja ein Wenig größer oder länger, so daß man auch ein wenig mehr Farbe braucht.


    Wie macht Ihr das ?????? :(

    Mion Zusammen,


    da habe ich auch gleich nochmal ne Frage, ich werde mich wohl erst beim nächsten Modell mal an Ätz- oder Lasersätze wagen.


    Womit werden die Blechlein denn entfettet ????


    Mein Hochprozentiger ist mir zu schade....... 8)

    Moin Zusammen,


    ich habe meine Bögen der Bismarck wieder =) =).
    Ich werde mal einen kleinen Zustandsbericht abliefern.
    Habe vor 2 Jahren angefangen den Rumpf zu bauen, nach einer längeren Pause habe ich jetzt wieder begonnen weiterzumachen.


    Der Rumpf ist bis auf Poller, Schrauben und dergleichen fertig, die wollte ich erst montieren kurz bevor ich die Aufbauten aufs Deck klebe.


    Den Bugaufbau habe ich jetzt begonnen und habe beim doppeln der Spanten mal Flinke Flasche ausprobiert. Geht recht gut, beim Rumpf habe ich Sprühkleber von Uhu benutzt aber da habe ich auch noch eine kleine Werkstatt gehabt, ich denke in einem normalen Zimmer lasse ich das lieber..... :D.
    Die Passgenauigkeit ist echt Super, vorrausgeseetzt man schneidet gerade....
    Ich werde das Modell einfach nur so bauen (pur) die Bordwände und anderen Drucke gefallen mir auch so ganz gut, und für den Anfang wollte ich es nicht übertreiben.


    Duch die Beschreibung b.z.w. Zeichnung muss man sich ein wenig durchdenken.
    Ich hatte da so meine Probleme, z.B. das ja auf dem 1 mm Karton noch das Papier der Schablone klebt, dann ein farbiges Deck aufgeklebt wird.
    Und dann wieder ein Karton mit Schablone u.s.w.


    Ich weiss dann kaum wann welches Teil geklebt werden muss, nicht schon mal ein Deck höher bauen und hinterher das bedruckte Teil vergessen. Gibts da nen Trick ?


    Habe mal bei gusti in den Baubericht geschaut, und durch das ein oder andere Bildchen kam ich dann auch ganz gut weiter. Danke Gusti =)


    Na ja, letzes Wochenende habe ich ein wenig geschafft, und ich hoffe auf nicht so lange Pausen zwischen den einzelnen Berichten.


    Für Tipps und Anregungen natürlich auch Kritik, schon mal Danke an die Gemeinde.


    So nu mal Bilder:

    Hallo Petri,


    bin jetzt erst über Deinen Bericht gestolpert.
    Wie weit bist Du denn?
    Mein Rumpf ist soweit fertig ( schon seit knapp 2 Jahren).
    Nach meiner "künstlerischen Pause" werde ich jetzt auch weitermachen und demnächst einen "Fortbaubericht" in Angriff nehmen.
    Ich muss mich auch erst mal wieder in die Materie der Bögen reinfinden (alles schon ein wenig zerschnippelt).. ?(


    Na ja wäre schön ein paar Bildchen von Dir zu sehen,ich werde es wohl am Wochenende schaffen.

    Moin Zusammen,


    Vielen Dank Zec, vielen Dank Friedulin,
    für die aufmunternden Worte, ich dachte na ja ist halt mal schnell dahingebaut. Aber dann doch zuspruch zu bekommen habe ich nicht erwartet.
    Dann kann meine Bismarck ja kommen.
    Die Farben des U-Bootes sind echt ein graus. Ich denke das sind Tarnfarben für ein Schlickverseuchten Tümpel...... :P.