Posts by jb1963

    ... ich darf erst am 1. Juni anfangen. Also sagen wir mal, ich drucke am 2. Juni ..., denn am 1. bin ich nicht da ...


    Aber da mir meine Frau nichts mehr reinreden/verbieten kann (eigentlich ein leider), denke ich schon dass ich das schaffe - wenn ich mich nicht mit gewissen Personen hier im Forum vergleiche, die ihrem Kapitän im Massstab 1:500 auch noch die Zahnfüllungen nachbauen @) Das wäre dann doch zuviel ;)



    Jörg

    Ich habe mich entschlossen mit zu wagen ... Ich werde mich an den Modellen von Chris Riess versuchen. Zuerst mal die MAN Sattelzugmaschine (Download von hier).


    Wenn Dann noch Zeit bleibt kommt der Tieflader hinzu. Falls (was ich nicht glaube) dann immer noch Zeit ist - das passende Ladegut.


    Zufrieden wäre ich vermutlich schon mit der Zugmaschine alleine für sich - mal sehen. Nach Durchsicht der PDF Datei und des zur Verfügung stehenden Material werde ich doch wahrscheinlich bei weissem Karton bleiben, die farbigen Kartons die ich bisher sah sind alle zu brüchig ... :rotwerd: Dann würde es noch mal schwieriger ... So oder so wird es eine Wanderung an meinen Grenzen werden ...


    Jörg


    Bild aus der Anleitung ... So soll er werden ...

    Schön, auch wenn ich kein Fan des Militärischen bin gucke ich hier ab und zu mal rein.


    Ich glaube die Drehzahlmesser ist für zu hohe Drehzahlen angelegt. Da sollten mal die "Gedienten" in ihrer Erinnerung kramen ... Ich würde per Schätzung sagen das die Maschine nie über 3500 U/min gedreht hat, eventuell fängt der rote Bereich schon unter 3000 an ... Da Du so viel Zeit mit den Details verbringst ... und es fängt erst an @)



    Jörg

    :rotwerd:


    Ja!


    ich habe noch mal meinen Vater gefragt, der ist Schiffbauingenieur und im Studium auch zur See gefahren ... Zumindest bei den grossen Schiffen ist das immer so. Im Hamburger Hafen siehst Du z.B. von den Containerfrachtern immer nur die Hintern ;)


    Hoffe, Deine Schiffe sind nich auf Grund gelaufen, vulgo festgeleimt ...


    Grüsse in die Megakartonbauinfiziertenmodellstadt :prost:


    Jörg

    Toll dass Du den Hafen erweitert hast. Aber lass mich bitte einen kleinen Hinweis machen: alle deine Schiffe sind verkehrt eingeparkt - die müssen immer so stehen, dass sie aus eigener Kraft gut heraus kommen. Rückwärts schaffen die das nicht! Also anders reinfahren (mit Hilfen von Schleppern und Bugsierschiffen)


    :rotwerd:


    Jörg

    Die Buran in Speyer hat - da sie für Flugversuche verwendet wurde - Düsentriebwerke! Ein richtiger Orbiter hat dies nicht ... Der einzige Orbiter, der vom Typ Buran gebauat wurde liegt in Baikonour unter einer eingestürzten Halle und ist platt (wenn ich das alle richtig zusammen habe ...) 8o



    Jörg

    ach was, musst Du halt ein wenig vereinfachen und verkleinern, so ein schöner Kopfbahnhof wäre schon toll. Andere Bahnhöfe sind auch nicht viel kürzer :rotwerd:


    Du wirst Deinen Hafen auch nicht maßstäblich bauen können ... Oder wird Dein Containerterminal 1,5 m lang und 1 m tief mit 30000 Containern 2x 4 grosse Containerbrücken und 20 Stradlcarriern?!? und das wäre nur ein Bereich für 2 grosse Containerfrachter ;-)



    Jörg

    Das die Bausätze anders aussehen ist klar, denn die Bausätze zeigen den Orbiter. Das Museum in Speyer hat den Prototyp für (atmosphärische) Flugversuche erstanden. Wenn ich mich nicht schrecklich irre sind da 2 luftatmende Triebwerke hinten (wohl für Korrekturen der Flugbahn), die sicherlich NICHT am Orbiter dran sind ...



    Jörg

    Quote

    Originally posted by adnares
    Aber mal eine Kritik: Hättest du das "Teil 6000" nicht etwas aufregender gestalten können ??? :D
    So ein simples Dreieck.. Das ist doch nix...
    Gruß
    Andreas



    :rotwerd: na, das ist doch nicht das Dreieck, sondern das rosa Teil mit Beschriftung ... Wer's im fertigen Modell findet darf's behalten :D



    @)


    Der Falke ist schon supergenial und wird immer noch besser! :prost:



    Jörg

    Du kannst am Samstag (übermorgen) den Transport sehen, ab 15:00 soll es losgehen. UmSpeyer herum ist vermutlich mit langen Staus zu rechnen (ich hoffe, das ich meinen Kindern das noch ausreden kann dorthin zu fahren).


    Die neue Halle+Buran soll im September fertig sein.



    Jörg

    Quote

    Originally posted by BauAir
    Die Schwierigkeit liegt dort, wo sich der Laser vom Tintendrucker unterscheidet:


    Die Tinte hat kurze Zeit um in die Faserstruktur einzudringen. Beim Laser wird eben ein Pulver aufgebracht und auf die Papieroberfläche "aufgeschmolzen". Diese Art der Fixierung ist bei weitem nicht so "bastelbeständig" wie ein Tintendruck. Bei scharfkantigen Biegungen besteht anschließend die Gefahr, daß die Farbe einfach wegblättert - daher: Kantenfärben wird zur Gradwanderung.


    Sehe ich auch so ... Noch ein zwei andere Unterschiede:


    Der Toner des Laserdruckers glänzt, Schadstellen sind schwieriger auszubessern ...


    Der Toner ist nicht Lösungsmittelbeständig, also UHU ist "gefährlich", kann leicht mal den Druck verschmieren ... Einsteiger/Kinder basteln besser mit Tintenstrahl!


    Beim biegen/knicken ist ein wenig mehr Vorsicht von Nöten, das habe ich auch schon gemerkt - Mal sehen, wenn ich bald eine eigene Wohnung habe kommen auch von mir Bilder ...



    Jörg

    Moin, ich habe auch einen Farblaserdrucker (Ricoh CL2000, schon etwas älter, aber die CL Reihe von Ricoh ist bisher das Beste, was ich an bezahlbaren Farblasern benutzen konnte). Musst Du mal gucken ob Du das dickere Papier mit Einstellungen wie "Thick/Dick" oder "Label/Etiketten" bedruckst und per manuellem Einzug arbeitest. Das Papierfach nimmt laut Handbuch nur max 120 gr. Da kann es dann sein, dass der Treiber das Papier zu schnell fürs richtige Aufheizen durchfährt. Zudem muss das Papier sauber und trocken sein. Bei den starken Papiersorten oder den hochweissen Sorten hatte ich schon mal Probleme mit Fingerspuren. Da ist dann auch der Toner wieder abgebröselt ...



    Den Drucker kenne ich nicht so gut, habe nur einmal damit gearbeitet und fand das Druckbild nur mit einer Auflösung von 600x600dpi brauchbar (das waren Graustufenbilder ....)



    Hoffe es hilft trotzdem ...



    Jörg

    Na ich weiss nicht, ob eine solche Fähre wirklich ein "Schiff" ist. In den Binnengewässern sind die Fähren doch eigentlich nur vorne und hinten leicht angespitzte Leichter ... Auf der Nordsee fahren echte Schiffe als Fähre ... DFDS Schiffe


    Die sind auch bei 8 Windstärken im Fahrplan @) - auch wenn es einigen Fahrgästen nicht gut ging, ich fand es Klasse :yahoo:



    Jörg



    Moin Jochen,


    'ne Fähre ist ja nicht unbedingt ein Schiff - zu messen mit den echten Schiffen hier sicher nicht! Ich finde das Teil nicht hässlich. Es ist einfach mal eine ganz andere, einem besonderen Einsatzzweck folgende Konstruktion aus vergangenen Zeiten! Auch die Massstäbe der Ästhetik haben sich gewandelt ...


    Bei kräftigem Wind wird sicherlich nicht besonders gut fahren ... :rotwerd:



    Jörg

    Quote

    Originally posted by D-WHALE


    das nächste is auch schon in der Werft! ;) fehlt eigentlich nur noch ein Borg-Würfel in 1:1700 ;( und dann kann ich ein Diorama machen! Bei ner "reelen" Kantenlänge von 3000Meter wirds wohl aber ein Platzproblem geben :rotwerd:


    LG :prost:


    Kann man ja glatt ein Bett reinbauen ... oder zumindest einen Kühlschrank @)



    Jörg

    :prost:


    Super Klasse! Modell und Ausführung genial! Was soll man da noch sagen?


    Micro - warum eine Werkstatt, ich denke ein schöner Bikertreff mit ein paar anderen Geräten wäre @)


    ;)


    Da könnte man dann einen schönen Bierstand, Imbissbude und ein paar "Leder"jacken (mit humanen Trägern) dazu gesellen.



    Jörg

    Wenn ihr nach Overheadfolie guckt, nehmt für klare Fenster die für Laser/Kopierer. Wenn man diese bedruckt (Laserdruck) ist die Farbe recht wenig durchscheinend.



    Es gibt auch welche für Tintenstrahler, die ist beschichtet, damit die Tinte hält - macht sich bei Kirchenfenstern - dann entsprechend bedruckt, vermutlich auch nicht schlecht, denn die Farben bleiben transparent ;-)



    Jörg

    @) Für Beate U. wohl etwas klein ;(


    Nö, habe ich mir von meinem Vater, der seit 15 Jahren drechsel machen lassen ... Ob ich ihn eine Kleinserie machen lasse weiss ich nicht, erstmal selbst zum Einsatz bringen ...




    Jörg

    ahhh so! Danke, das hilft weiter. Ich hatte mir bei meinen letzten Modellen (da muss ich so 17 (1979-80) gewesen sein gewaltig einen abgebrochen. das waren zwei der WHV Trägerflugzeuge ...


    Internet gab es da irgendwie noch nicht, geschweige denn dieses geniale Forum ... :yahoo:



    Jörg

    habe mal Google und wikipedia bemüht ...


    ein bischen schwierig, da gibt es w e n i g Bilder und die meisten sind nicht gut ...


    aber manchmal schon


    das gehört glaube ich auch dazu: bis Tschechien runter gehen


    mit den [URL=http://www.planet-wissen.de/pw/showdocument,,,,,,,,,,,,,,,,,,,D685F01A30E7FEADE030DB95FBC3255B,,,.html]Aposteln[/URL]


    ein bischen Zusatzinfos schaden nicht ...


    mit dem besten Bild das ich finden konnte ...



    Jörg

    ich habe mir von meinem Vater 2 Anreibestifte aus Holz mit einer Knochenspitze drechseln lassen. Noch nicht benutzt, aber auf die Anregung im Forum hin ... Knochen habe ich genommen, da die originalen Falzbeine aus Knochen sind - da bekomme ich noch eines :]


    Stelle morgen mal Bilder ein.


    Bin mal gespannt wie das funktioniert! Einleuchtend ist es auf jeden Fall ...



    Jörg

    Quote

    Originally posted by Robson
    Jetzt gehts ordentlich zur Sache.
    Die Spitze des Außentanks ist grad mal 2mm lang und etwas mehr als einen Millimeter im Durchmesser, hier auf der Werkzeugspitze....


    @) Was für ein Papiergewicht nimmst Du da?!? 10 g/qm? Welcher Drucker kann das? Oder schälst Du gerade die bedruckte Schicht ab?!?


    Ihr seid unglaublich!



    Jörg

    na :D wenn der Träger insgesamt 80 Fluggeräte hat kann er zwischendurch ein paar davon bauen ... Vielleicht kommt zum "Nachtisch" ja die 1500 starke Besatzung in Paradeuniform an Deck zum Besuch des Grossen Vorsitzenden :prost:



    Jörg

    8o it even shoots ...


    great! I believe the cardboard - hardend - could last a while. The build is an unbelievable work! everything is working and without using awful expensive components.
    Comparing to the "normal" model building community where the builders by hundreds of special parts you*re a real master! :prost:


    The only thing: you should try to get this tank much slower ...

    Was soll man da sagen? Genial oder irre? Ich traue mich nicht irgendetwas anzufangen (bzw. wieder neu anzufangen nach 25 Jahren Pause).


    @) Unglaublich :prost: - arbeitest Du unterdem Mikroskop oder ist es eine 1 cent Münze im Massstab 10:1?


    :super:


    Jörg

    Naja, die viele Storche ziehen nicht mehr in den Süden, da es bei uns genug zu futtern gibt und die hiergebliebenen Tiere schneller mit dem Brüten anfangen können. Ausserdem gibt es in der Region eine grössere Population freilebender Papageien (Halsbandsittiche) ...


    Aber was mich doch ein bischen mehr interessiert: Wo kommt das Modell des Terex/O&K RH400 Baggers her? Kann man (ich) das irgendwo finden/erwerben?


    Wenn da jemand Informationen zu hätte würde ich mich sehr freuen! Danke!