Posts by Joachim

    Moin Imo,


    für ein modernes Schiff sieht die Helgoland dank des "Linientricks" wirklich

    gut aus.


    Dein letztes Foto sagt eigentlich alles zum Thema Schklebelaschen

    (an der richtigen Stelle eine sommerliche Erfrischungskaltspeise einfügen!)


    Klebeluschen (kein Schreibfehler) ergeben nicht nur eine unnötige vieleckige Annäherung,

    sie haben auch das Problem des Gegendrucks.


    Extra-Laschen wie L-Winkel oder Verbinder hinter allen Bauteilen sind in Ordnung.


    Gruß Joachim

    Moin Leute,



    im Adventskalender von Minimodel.sk gab es am 2ten ein Honda ATC Dreirad.



    Da das Modell besonders schwer an Klebelascheritis leidet habe ich es mit Inkscape


    geöffnet, die Gruppierungen aufgehoben, Tintenverschwendungsobjekte


    und Klebelaschen entfernt und die Bauteile an den Knickkanten zerlegt und


    mit 2 mm Balsakernen massiv zusammen gebaut.



    Die Radgabel besteht aus 2 Stücken 0,5 mm Federstahl, zum Knicken mit der


    Trennscheibe etwa zur Hälfte eingeschnitten, der Lenker ist aus 0,3 mm Stahl.



    Lieben Weihnachtsgruß Joachim


     


     

    Hallo Karlheinz,

    vielen Dank für deine Beschreibung, genial einfach - also einfach genial!

    Die beiden Deckssprung-Graupappen unter die anderen beiden,

    damit beim Deck keine Stufe entsteht?

    ...die Nietenzähler mögen es mir verzeihen... ;-)

    Nee, als Pille einwerfen gegen ihre Krankheit... :D

    Hallo Ulrich und Hans-Joachim,


    diesen HMV Schlepper gab es nach meiner Kenntnis von


    Katalog Scheuer & Strüver 1996 100 und 250

    Modellwerft Sonderheft 1999 100

    Gryf Hobby/ Katonowy Fan 2001 100 plus 3x 250

    Mare 25 2001 100

    Hobby Modellbau 04 2003 100 plus Kai und Dalben

    Marinekalender 2007 250 plus Schute


    Gruß Joachim

    Hallo Leute,


    vielen Dank für die Kommentare und Daumen!

    Ziel des Baus war die Fertigstellung "aus dem Bogen", ohne Superungen oder Korrekturen.

    Das Rettungsfloß soll das Logo abdecken, daher seine abweichende Position.

    Die Schleppbügel sind zu breit und passen nicht zwischen die Schandeckel. Hier werde ich

    aber doch noch eine Korrektur vornehmen, so sieht es einfach zu blöd aus.


    Beim Flensburger Treffen 2018 hatte ich das Vergnügen meinen Stand neben Klaus-Dieter

    zu haben, sein Löwe und die anderen NDL Schlepper sind komplette Neu- bzw. Eigenkonstruktionen.


    Bleibt gesund

    Gruß Joachim

    Angeregt durch den 15. KBW habe ich eine alte Baustelle beendet. Da ich den alten Zustand, Spantengerüst und lose

    aufgelegtes Deck, nicht dokumentieren kann, scheidet eine Teilnahmne natürlich aus.


    Trotzdem habe ich dem inneren Schweinehund in den Hintern getreten und das Modell zu Ende gebaut.

    Es wurden nur alle Teile des Bogens verarbeitet bis auf die beiden Flaggen, weder Bauanleitung noch Originalfoto

    gaben Infos.


     



    Gruß Joachim

    Nichts halte ich davon, viel zu groß, viel zu schwer und alles fliegt lose durcheinander!


    Wenn ich den geöffneten Messschieber da rumliegen sehe wird mir schlecht.


    Eberhard, dein Tipp ist prima, wenn die Schachteln fest stapelbar sind. Werde ich mal ausprobieren.

    Dafür verzeihe ich dir sogar den HSV Spruch! :D


    Alternativ einen kleinen Plastikkasten wie diesen, oder einen Schuhkarton, beide

    mit zusätzlichen Unterteilungen aus Pappe im Eigenbau, z.B. herausnehmbare "Stockwerke".


    Gruß Joachim

    Nabend Johannes,


    ist einfach toll einen Informatiker fragen zu können! :thumbsup:


    Jetzt weiß ich in etwa wie ich meine Daten in Zukunft speichern und sichern werde,

    vielen Dank für deine Geduld.


    Hallo Henning,


    hoffentlich bist du nicht sauer daß wir deinen Thread gekapert haben,

    ich wünsche dir viel Glück bei deiner Festplatte!


    Gruß Joachim

    Hallo Johannes,


    vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!


    Das Programm dürfte genau das richtige für mich sein, und laut Startseite geht es ja auch für Windows.

    Wenn ich Dateien absichtlich lösche, oder Dateien verschiebe und neu ordne, löscht oder verschiebt Duplicati

    sie dann auch beim nächsten Backup? Und der frühere Zustand bleibt zusätzlich wiederherstellbar?


    Nachdem ich im Manual ein bischen gelesen habe, brauche ich vielleicht eher ein Daten-Synchronisierungs-Programm,

    um auf meine externen Dateien zugreifen zu können, oder besser beides auf je einer externen Platte.

    Reduziert Duplicati den Speicherbedarf nennenswert?


    Gruß Joachim

    Hallo Johannes,


    eine Frage zu Duplicati, habe es mal kurz überflogen.


    Vergleicht das Programm eine interne Festplatte mit einer externen Platte (oder einer Cloud)

    und überträgt alle Dateien die fehlen, so daß danach beide Platten gleich sind?

    Geht das dann auch mit einzelnen Ordnern?

    Mein Computer hat 3 interne Festplatten, Boot (C:), Data (D:) und Recover (E:).

    Bisher sammle ich alle neuen Sachen auf C, und übertrage jede einzelne Datei

    oder ganze Ordner gleichzeitig auf interne Platte D und externe Platte F, so weiß ich

    alles auf D ist auch extern gesichert. Das ist aber eine blöde und mühselige Arbeit,

    eine Automatisierung wäre schon nett.


    Gruß Joachim

    Hallo Wolfgang,


    vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort, jetzt habe ich es verstanden .


    Bisher kannte ich zwei Arten von Ziehklingen, den großen "Fahradlenker"


    und ein kleineres Teil, beides zweihändig und für einen Winzmast eher


    ungeeignet, weil ich keine weiteren Hände zum Festhalten habe.


    Schaschlikstab in Minibohrmaschine zwischen geknicktem Schleifpapier


    laufen lassen geht aber auch.


    Gruß Joachim

    Hallo Wolfgang,


    einfach nur toll!


    Auf meinem Bildschirm ist das Boot etwa 6-fach vergrössert und sieht trotzdem perfekt aus.


    Besonders gefällt mir das letzte Bild, da sieht man die Krängung sehr schön.


    Kannst du das Zurichten mit der Ziehklinge mal zeigen, wie spannst du ein und wie sieht die Klinge aus.


    Der Bambus stammt wohl von Schaschlikstäben aus dem Asia Food Laden?


    Gruß Joachim

    Hallo Henning,
    Gratulation zur baldigen Indienststellung deiner neuen Fähre.

    Für ein modernes Schiff gefällt sie mir richtig gut!

    Aber diese einsame Reling da oben ????


    Und früher war einiges besser, ich zum Beispiel, konnte besser gucken, besser bücken oder schneller laufen.

    Dafür war ich damals nbüschen blöder im Kopp, glaub ich...:D


    Gruß Joachim

    Mir gefällt die MP auch nicht, aber unter den 40 Beiträgen im aktuellen Portal sind

    10 militärische Modelle, davon 7 Kriegsschiffe, bei denen von einem der obigen Kritiker

    Kommentare wie elegant oder schön zu lesen sind.


    Wird hier zweierlei Maß angelegt?

    Schreiber zeigt bei seinem Katalogmodell auch ein paar Wellen und einige Wandverstärkungen!

    Waren die Innenwände in einem Streifen, der 3 mal geknickt wurde? Dann sind Passprobleme vorprogrammiert.

    Immer in einzelne Teile zerschneiden, einzeln anpassen und ankleben, wenn möglich mit Pressen während der Kleber trocknet.


    Weißleim nehme ich nur für Kleinteile oder stumpfe Sachen.


    Rettungsversuch:

    für eine Innenseite der Aussenwand ein Stück Graupappe 1-2 mm dick mit geringstem Spiel zuschneiden, mit (ausnahmsweise)

    Weißleim ankleben, von aussen einen Streifen Sperrholz mit Schraubzwingen befestigen und mindestens 2 Tage trocknen lassen.

    Noch besser auch für Innen ein Stück Sperrholz vorbereiten. Wenns klappt den Rest der Aussenwand zimmerweise ebenfalls bearbeiten,

    dann siehts mit Dach drauf okay aus.


    Fast alle Architekturmodellbauer verwenden Verstärkungen verschiedenster Art:


    klick     klack

    zick       zack   


    Links am Besten mit rechts in neuem Tab öffnen.


    Viel Erfolg Joachim

    Moin Günther,


    vielen Dank für die Info.

    Ich habe nochmal nachgeschaut, auf dem polnischen Bogen steht Gryf-Hobby, unter der Bauanleitung

    Kartonowy Fan 4/2001, das ist also die gleiche Variation.


    Gruß Joachim

    Hallo Günther,


    das ist DER Schlepper des HMV!


    Die Variante Modellwerft kannte ich noch nicht, kannst du mir Maßstab und Jahr nennen?


    Ansonsten:


    Katalog Scheuer & Strüver 1996, 100 und 250

    Mare 2001, Anton, 100

    Gryf Hobby (Polen) 2001, Robert, 100, Jan, Max, Wilhelm, 250

    Hobby Modellbau 2003, Claus D plus Kai, 100


    Gruß Joachim


    PS: Falls jemand noch mehr Varianten kennt, bitte mitteilen!

    So, jetzt isser fettich


     


     


     


    Die Hütte ist ein bisschen schmaler als die Markierung, gut dass ich die Laschen nicht benutzt habe.


    Der Schornstein braucht noch ein wenig schwarze Dichtung.


    Vielen Dank für die Daumen


    Gruß Joachim.

    Beim Lamproom habe ich die oberen Klebelaschen durch einen Spant ersetzt, das Schwarze aus der Plattform,

    die unteren habe ich verwendet wie vorgesehen.

    Beim zerlegten Haus ohne Laschen passte das Dach mit ein bisschen Überredungsdruck zufriedenstellend.


     


    Der Schornstein wurde natürlich ohne Lasche stumpf verklebt, nachdem alle Kanten und die Innenseiten

    geschwärzt worden waren.

    Auch der Turm erhielt 2 Kartonspanten mit Pinzettenlöchern. Da der untere Spant zu klein war

    und zu weit oben sitzt, kamen 3 Lagen Karton zu Hilfe.


     


    Die Brüstung wurde mit einer geknickten Extra-Klebelasche aus dünnem Papier geschlossen und von den unteren Verbindungsteilen erst eine verklebt, dann die gegenüberliegende, dann die um 90° versetzten usw.

    Von den Innenwänden wurde jede zweite abgeschnitten, die verbliebenen wieder nacheinander einzeln verklebt und zum Schluß die abgeschnittenen eingebaut.