This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

1

Monday, December 31st 2007, 5:06pm

Bauteile passend aufeinanderkleben

Hallo,

ob ich euch mein Problem wirklich mit Worten schildern kann?

Ich finde es ziemlich problematisch, zwei plane Bauteile (sozusagen Vorder- und Rückseite) passgenau aufeinander zu kleben. Dabei meine ich nicht die Teile, die schon als „Knickteil“ im Bogen vorgesehen sind, sondern solche, die ohne „Symmetrielinie“ im Bogen vorgedruckt sind.

Bei kleinen Bauteilen geht es noch einigermassen (bis ca. 3-4 cm). Da benutze ich auch Weißleim, da kaum Wellenbildung auftritt.

Sehr viel schwieriger sind große Teile aufeinander zu kleben. Wasserhaltiger Leim (Weißleim) verbietet sich hier, einerseits wegen Wellenbildung, zweitens zieht er zu schnell an, um noch korrigieren zu können. Also ist UHU Pflicht. Dabei ist das Problem die Dosis: meistens quillt an den Seiten Kleber heraus, der leicht das Bauteil verschmieren kann. Hält man beim Einstreichen der Klebefläche aber Sicherheitsabstand, klafft oft die Klebenaht unschön auf.
Außerdem ist das Kantenfärben mit Aquarellfarbe bei mit UHU geklebten Teilen eine Qual.

Jetzt versuche ich, erst zu kleben und dann auszuschneiden, um saubere Kanten zu bekommen. Dabei ist es natürlich noch schwerer, passgenau zu bleiben. Meist müssen die beiden Bauteile zumindest an 2 Kanten (Längs- und Querrichtung) ausgeschnitten sein, um die Passung genau zu finden.

Hat jemand für dieses Problem eine Lösung gefunden, die mir noch nicht eingefallen ist?

Schöne Grüße
Bernhard

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Dec 31st 2007, 5:12pm)


flo

Intermediate

  • "flo" is male

Posts: 484

Date of registration: Jun 28th 2007

  • Send private message

2

Monday, December 31st 2007, 6:24pm

Hallo Bernhard

Genau den Fall hatte ich bei meiner Friedrichshafen. Außen- und Innenseite des Cockpits müssen so zusammengeklebt werden.
Ich hab beide Seiten zuerst sauber ausgeschnitten und probiert ob sie exakt aufeinander passen. Dann eine Seite dünn mit UHU (Flinke Flasche-schwarz) bestrichen. Kurz gewartet. Da beide Teile eine lange gerade Schnittkante haben wurden sie auf diese hochkant gestellt so daß sie sich unten berührten (sieht aus wie ein V). Ausrichten und dann zusammenklappen. An 1-2 Stellen trat Kleber aus und wurde sofort abgewischt- sieht man nix mehr.

Gruß, Flo

  • "Hans Gerd Schöneberger" is male
  • "Hans Gerd Schöneberger" has been banned

Posts: 2,528

Date of registration: Sep 6th 2004

Occupation: Apotheker

  • Send private message

3

Monday, December 31st 2007, 7:13pm

Hi Bernhard,

habe zwar keinen, aber ich denke, mit einem Durchleucht-Tisch, könnte sowas klappen.

Guten Rutsch

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

günter

Professional

  • "günter" is male

Posts: 1,468

Date of registration: Sep 16th 2004

Occupation: Lehrer

  • Send private message

4

Monday, December 31st 2007, 11:44pm

Hallo,
ich trage in solchen Fällen UHU nicht ganz bis zum Rand auf und verteile den Kleber dann mit einem Zahnstocher bis an den Rand. Überschüssiger Kleber wird zwischendurch auf einem zerknüllten Papiertaschentuch abgestreicht.

Gruß

Günter
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

nävchen

Master

Posts: 817

Date of registration: Aug 7th 2004

  • Send private message

5

Tuesday, January 1st 2008, 1:13am

Moin!
Stichwort "Kanteneinfärben bei mit UHU verklebten Bauteilen":
Die Kanten ganz vorichtig mit feinem Schleifpapier (ich benutze eine Wegwerf-Nagelfeile für Kinder) anschleifen. Dann klappt's auch wieder mit dem Aquarellstift (oder so ähnlich).
Frohes neues Jahr
Nävchen
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), RV Celtic Voyager (papershipwright), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com)

Posts: 3,324

Date of registration: Oct 10th 2005

  • Send private message

6

Tuesday, January 1st 2008, 9:15am

Bei ungeknickten Bauteilen ist das Zusammenkleben vor dem Ausschneiden sicher die beste Wahl.

Zum Ausrichten an zwei diagonal gegenüberliegenden Eckpunkten leicht mit einer dünnen Nadel einstechen (evtl. mit definiertem Abstand vom Bauteil).

Anhand der Nadellöcher können die Teile dann ausgerichtet werden.

Viele Grüsse
Michael

Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

7

Tuesday, January 1st 2008, 10:03am

Solche Bauteile mach ich, in dem ich in der Mitte einen Tropfen UHU reinklatsche und dann die Bauteile ausrichte.

Danach wird der Kleber mit einem Linieal (dabei die Bauteile an der anderen Seite festhalten, damit nichts verrutscht) etwa bis 2/3 zum Rand gepresst, anschliessend wieder zurück, und dann ganz raus.
Dabei wird der Kleber gut verteilt und auch nur ganz ganz hauchdrünn im Bauteil verbleiben.

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

8

Tuesday, January 1st 2008, 10:56am

Danke für die vielen Tips!
Jetzt hab ich wieder was zu experimentieren.

Gruss Bernhard

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • "Micro" is male

Posts: 5,442

Date of registration: Dec 9th 2005

Occupation: Techniker

  • Send private message

9

Tuesday, January 1st 2008, 11:49am

Servus Berhard,

Ein Tipp zum Thema Kantenfärben:

Ich färbe die Kanten immer BEVOR ich die Teile verklebe!!!

Dann ist es egal wechen Kleber du nimmst.

Ich verwende auch gerne Zahnstocher zum Auftragen des Klebers.

Ich werde dir das beim Bau des Briefvogels zeigen.

Damit fange ich in wenigen Minuten an.

Einverstanden?

Grüße aus Wien, Herbert

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

10

Tuesday, January 1st 2008, 1:37pm

Quoted

Original von Micro

Ich färbe die Kanten immer BEVOR ich die Teile verklebe!!!



Das tue ich natürlich bei gewöhnlichen Teilen auch.
Nur, wenn ich die Teile zusammen zuschneiden will, um passgenaue Kanten zu erhalten, muss ich halt erst kleben, dann schneiden und dann färben, oder? ;)

Gruss Bernhard

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Jan 1st 2008, 1:39pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks