This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

1

Sunday, November 11th 2007, 8:46am

Architekturprojekt in Blender

Hallo Freunde,

nachdem hier im Forum die große Blenderei ausgebrochen ist, will ich mich auch nicht mehr zurückhalten.

Schon länger habe ich vor, diese kleine Barockkirche am Ende unseres Dorfes in ein Kartonmodell zu verwandeln. Es handelt sich um die Heilig-Kreuz-Kirche, gebaut von Joseph Dossenberger im 18. Jahrhundert.
(Mit Copyright sollte es also keine Probleme mehr geben!)
hemingway has attached the following image:
  • FotoKirche01.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 13th 2007, 12:58pm)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

2

Sunday, November 11th 2007, 8:48am

Von unserem Kreisheimatpfleger habe ich mir Pläne besorgt und eingescannt:
hemingway has attached the following images:
  • FotoKirche02.jpg
  • FotoKirche03.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Nov 14th 2007, 8:00am)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

3

Sunday, November 11th 2007, 8:51am

Dabei mußte ich schon feststellen, dass die Pläne sehr ungenau sind. Der Sakristei-Anbau ist nicht dargestellt, die Fenster sind nicht originalgetreu und die Form der Turmzwiebel weicht auch ab.

Trotzdem will ich die Pläne mal als Grundlage nehmen.

Hier ist ein Bild, wie weit ich mit der Konstruktion bisher gekommen bin:
hemingway has attached the following image:
  • FotoKirche04.jpg

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

4

Sunday, November 11th 2007, 4:30pm

Hallo Bernhard,

Quoted

Dabei mußte ich schon feststellen, dass die Pläne sehr ungenau sind.
Die Erfahrung habe ich auch schon machen müssen: Du kommst leichter an die Pläne der USS Nimitz (natürlich in der englischen Übersetzung des russischen Originals :D) heran als an ein paar vernünftige 3-Seiten-Ansichten eines öffentlichen Gebäudes, das da schon seit Jahrhunderten steht ... :evil:

Trotzdem, was Du draus machst, ist sehenswert. Bleib auf jeden Fall dran, ich bin gespannt.

Servus, Woody

günter

Professional

  • "günter" is male

Posts: 1,468

Date of registration: Sep 16th 2004

Occupation: Lehrer

  • Send private message

5

Sunday, November 11th 2007, 5:59pm

Hallo,

Quoted

Original von hemingway
Dabei mußte ich schon feststellen, dass die Pläne sehr ungenau sind. Der Sakristei-Anbau ist nicht dargestellt, die Fenster sind nicht originalgetreu und die Form der Turmzwiebel weicht auch ab.

evtl. sind das noch Kopien der Originalpläne? Alte Gebäude haben häufig Änderungen erfahren, z.B. wenn Renovierungen nach einem Brand oder wegen Alters notwendig waren oder, wenn die "Mode" sich geändert hatte und die Gemeinde mit der Zeit gehen wollte usw.

Gruß

Günter
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

6

Monday, November 12th 2007, 9:59am

Quoted

Original von günter
evtl. sind das noch Kopien der Originalpläne? Alte Gebäude haben häufig Änderungen erfahren, z.B. wenn Renovierungen nach einem Brand oder wegen Alters notwendig waren oder, wenn die "Mode" sich geändert hatte und die Gemeinde mit der Zeit gehen wollte usw.


Ich weiß zufällig recht genau, woher die Pläne stammen. In den 50er Jahren haben zwei augsburger Architekturstudenten sie gezeichnet für ihre Diplomarbeit.

Hier ein Vergleich Zeichnung/Original. Man sieht den Sakristeianbau rechts, der nicht in der Zeichnung erscheint und auch das mittlere Fensterpaar, das doch anders erscheint.
hemingway has attached the following images:
  • Fotoseit.jpg
  • FotoKirche03.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 12th 2007, 10:00am)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

7

Monday, November 12th 2007, 12:47pm

Hier noch mal ein kleines Update:
hemingway has attached the following image:
  • Kirche02.jpg

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

8

Monday, November 12th 2007, 1:57pm

Absolut furchtbar sieht noch diese schnell hingeschusterte Balustrade aus, erst recht das Renderbild beweist die unsaubere Konstruktion:
hemingway has attached the following images:
  • Kirche03.jpg
  • Kirche04.jpg

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

9

Monday, November 12th 2007, 4:26pm

Hallo Bernhard,

Quoted

... erst recht das Renderbild beweist die unsaubere Konstruktion:
Das würde ich so nicht unbedingt behaupten! Hast Du schon mal die Flächen-Normalen neu berechnen lassen, z. B. alle nach außen zeigend? Das kann u. U. schon eine Menge Probleme lösen.

Servus, Woody

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

10

Monday, November 12th 2007, 4:44pm

Hallo Woody,

Jaa, Normalen zeigen alle nach außen, aber die Punkte wurden alle "frei schnauze" gesetzt, das gibt nur schrott.

Ich hab jetzt das ganze mit einer Bezierkurve nachgemodelt und extrudiert, das sieht jetzt doch sauber aus:

Für das Modellieren mit Bezierkurven empfehle ich dieses Tutorial:
http://www.blender.org/documentation/htm…#section_curves
hemingway has attached the following images:
  • Kirche06.jpg
  • Kirche07.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 13th 2007, 5:35pm)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

11

Monday, November 12th 2007, 4:48pm

Das ist jetzt so aber noch nicht abwickelbar; man muss jetzt das Ergebnis mit ALT-C in ein mesh konvertieren. So sieht dann das Ergebnis (mit Render) aus:

(Aber es ist allemal leichter, als selbst so einen Kurvenzug mit vertices anzunähern, oder???)
hemingway has attached the following images:
  • Kirche08.jpg
  • Kirche09.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 12th 2007, 6:38pm)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

12

Tuesday, November 13th 2007, 11:31pm

Mein heutiger Fortschritt: Der Portalvorbau.
hemingway has attached the following images:
  • Kirche.Rend02.jpg
  • KircheRend01.jpg

Kartonkapitän

Professional

  • "Kartonkapitän" is male

Posts: 753

Date of registration: May 11th 2006

Occupation: Freiherr

  • Send private message

13

Wednesday, November 14th 2007, 1:33am

Dachschaden...

Hallo, Bernhard!
Eine beeindruckend gelungene Umsetzung in Blender! :rotwerd:Aaaber....
?(Also, entweder habe ich einen Knick in der Pupille oder die Zeichnung der Vorlage ist falsch: Vergleicht man die Zeichnung von der Dachfläche und Volute am Turm mit dem Foto der Kapelle, so ist evident, daß das Langhaus-Dach höher und der Anschluß des Langhaus-Daches an die Voluten-Rückseite in Wirklichkeit viel dichter ist. Die Blender-Abwicklung müßte sich da wohl besser an der Realität orientieren.
Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

This post has been edited 2 times, last edit by "Kartonkapitän" (Nov 14th 2007, 1:39am)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

14

Wednesday, November 14th 2007, 7:15am

Gut beobachtet, Kapitän!

Ich hatte ja schon weiter oben angeführt, dass es evidente Unterschiede zwischen Zeichnung und Realität gibt. Das Modell will ich noch etwas besser an die wirkliche Architektur anpassen; die Zeichnung ist nur mal eine Grundlage.

Grüße
Bernhard

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

15

Saturday, November 17th 2007, 4:50pm

Ich hab jetzt das outline-Script getestet; funkioniert gut, nachdem ich diese HOME-Variable gesetzt hatte :evil:

Als Probebau will ich mal das schwierigste Teil angehen: die Zwiebel.
Abgewickelt + als SVG exportiert.
Dann in Corel Draw importiert.
Probebauen wahrscheinlich morgen(?).

Das ist das Ergebnis:
hemingway has attached the following image:
  • Kuppel01.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 17th 2007, 4:51pm)


Godwin

Konstrukteur - Amateur

  • "Godwin" is male

Posts: 1,174

Date of registration: Jul 6th 2004

Occupation: noch nicht vollständig im Ruhestand

  • Send private message

16

Saturday, November 17th 2007, 5:49pm

die Zwiebel

Tag Bernhard,

bei der Zwiebel sehe ich die Vorteile von Blender ganz klar, eine solche elegante Lösung könnte ich mit einem 2D-CAD-Programm nicht so leicht hinkriegen. Bei einfachen Häusern mit 4 Seiten und 2 Dachhälften bin ich noch nicht überzeugt.

Aber es juckt mich in den Fingern, endlich einmal eine Blenderprojekt anzugehen. Und deine sowie woodys Anleitungen zu Blender lassen die Hürden bestimmt weiter schrumpfen.


Ich bin gespannt auf weitere Beiträge!

godwin

Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

17

Saturday, November 17th 2007, 6:44pm

RE: die Zwiebel in 2D-CAD

Ich nehm mir das mal raus, weil ich mich ja auch mit Blender beschäftige.
(Will sagen ich will keinen anpflaumen oder niederziehen)

Macht mir das CAD nicht kaputt :rotwerd:

Aber so eine Zwiebel in einem 2D-CAD wäre eine Sache von ca 5 Minuten, und das ist großzügig, sehr großzügig geschätzt.
(wenn ich das in Blender mache, komm ich wahrscheinlich nicht unter 15 Minuten bis es abgewickelt ist....)

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

18

Saturday, November 17th 2007, 11:35pm

Hallo Nosports, hallo Godwin,

Danke für eure Kommentare.

Natürlich wäre so ein Projekt locker auch in 2D-CAD zu lösen, vielleicht sogar schneller, wenn man geübt darin ist. Aber ich glaube, so eine Zwiebel ist auch in 2D-CAD nicht grade ein triviales Problem...

Für mich ist es ein überschaubares Projekt, an dem ich ein bißchen mehr Blender-Erfahrung sammle. Ich geb zu, für ein Architekturmodell ist ein 3D-Programm nicht zwingend notwendig. Wenn ich aber etwas modellieren sollte, wo nur noch krumme Flächen auftreten (Flugzeuge/Schiffe etc), würde ich im Augenblick noch verzweifeln.

@nosports: Keiner will das CAD kaputt machen. Ich kann mir das Ergebnis nur besser vorstellen, wenn ich einen Eindruck in 3D habe.

Schöne Grüße
Euer Bernhard

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 17th 2007, 11:51pm)


woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

19

Sunday, November 18th 2007, 8:49am

Hallo Bernhard,

Quoted

Ich hab jetzt das outline-Script getestet; funkioniert gut, nachdem ich diese HOME-Variable gesetzt hatte :evil:

Ja schau doch net so bös ... =)
Hast Du die aktuelle Version??? Schau mal hier nach, denn das Fehlen der HOME-Variable wird Dir eigentlich auf Konsolenebene und im Menü gemeldet ...

hallo Godwin,

also, natürlich geht das mit dem Blender wesentlich leichter, ab die Zwiebel liese sich sogar noch in 2D mit vertretbarem Aufwand berechnen ... macht bloß keinen Spaß! ;)

Quoted

Aber es juckt mich in den Fingern, endlich einmal eine Blenderprojekt anzugehen. Und deine sowie woodys Anleitungen zu Blender lassen die Hürden bestimmt weiter schrumpfen.
... und wenn Du gar nicht weiter weißt, dann melde Dich einfach. Da werden Sie geholfen :D


Und zu Bernhards letztem Posting: Sehe ich ganz genauso!!!

Servus, Woody

günter

Professional

  • "günter" is male

Posts: 1,468

Date of registration: Sep 16th 2004

Occupation: Lehrer

  • Send private message

20

Sunday, November 18th 2007, 9:54am

RE: die Zwiebel in 2D-CAD

Hallo Nosports,

Quoted

Original von Nosports
Aber so eine Zwiebel in einem 2D-CAD wäre eine Sache von ca 5 Minuten, und das ist großzügig, sehr großzügig geschätzt.

wenn das so einfach ist, könntest du so lieb sein und uns 2D-lern mal beibringen, wie das geht?

Gruß

Günter
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

21

Sunday, November 18th 2007, 10:10am

Quoted

Originally posted by woody
also, natürlich geht das mit dem Blender wesentlich leichter, ab die Zwiebel liese sich sogar noch in 2D mit vertretbarem Aufwand berechnen ... macht bloß keinen Spaß! ;)


Da muss man nix berechnen.
Eine Seitenansicht und daraus kann man so ne Zwiebel skalieren :-)

Habs mal gemacht, DAuer irgendwas zwischen 2-3 minuten, einschliesslich hochfahren. Genaue Abmessungen sind nicht dabei, aber das würde ja auch bei Blender nicht erspart bleiben

Von links nach rechts die Schritte :

1. Einteilen der Schritte
2. Eintragen der Schrägen über die Schnittpunkte der Rechtecken mit der Kurve und per Kreise gleich mal markiert
3. verschieben der Kreise in die Mittellinie, da das ja reale Längen sind
4. Verschieben der Segmete auf die Schnittpunkte der Kreise mit der Mittellinie
5. löschen der schreägen Linien und dann neue Linien den Endpunkten entlag oder gleich eine Kurve an den Endpunkten entlang
Nosports has attached the following image:
  • Clipboard23.jpg

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

22

Sunday, November 18th 2007, 1:22pm

Hallo Nosports,

nach deinem Beitrag habe ich sofort Blender von der Festplatte gelöscht und mir ein Geometriebuch und ein Zeichenbrett gekauft... ;)

So long, bis bald in deinem Blender-Thread!

Bernhard

Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

23

Sunday, November 18th 2007, 1:26pm

Oh jeh

darauf wollte ich definitiv nciht hinaus......

ICh wollte nur zeigen, dass es auch ohne Blender machbar ist.
Sorry wenn ich da nun zu fies war......

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

24

Sunday, November 18th 2007, 1:30pm

Keine Sorge, alles Spaß!
Dafür macht mir das Blendern zuviel Spaß. Und das Konstruieren hast du eindeutig drauf (ich nicht...).

Grüße
Bernhard

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 18th 2007, 1:53pm)


Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

25

Sunday, November 18th 2007, 1:44pm

Quoted

Originally posted by hemingway
Keine Sorge, alles Spaß!
Dafür macht mir das Blendern zuviel Spaß. Und das Konstruieren hast du eindeutig drauf (ich nicht...).


Puh dann bin ich ja froh, dass du es nicht so böse aufgefasst hast.... :rotwerd:

Aber wenn ich es behaupte, dann sollte man auch nachweisen können. :prost:

Aber tatsächlcih würde ich vorschlagen, dass jemand der Kartonmodelle designen will zumindest für den Anfang ein DARSTELLENDE GEOMETRIE-Buch durcharbeitet.
Zumindest die Kapitel was Abwicklungen betreffen, obwohl auch die einfachen Sachen wichtig sind.

Mein Prof sagte imm : Such die reale Länge in der Zeichnung, festhalten und dann kommt der Rest einfach, weil Linien einen starken Rudeldrang haben :prost:

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

26

Sunday, November 18th 2007, 5:59pm

So mein erstes Weißmodell :yahoo:

Ich habe die Zwiebel in zwei Teile geteilt, so ist sie leichter stumpf zu verkleben. Die Halbschalen müssen am Schluss zusammengefügt werden.

Die Spitze muss ich abtrennen und als separates Röllchen konzipieren; so ist sie nicht klebbar.
hemingway has attached the following images:
  • Kuppel02.jpg
  • Kuppel03.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 18th 2007, 7:05pm)


Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

27

Sunday, November 18th 2007, 6:11pm

Hallo,

ich füll solche schmalen Bauteile eigentlich immer dahinter mit Kleber (UHU) und streich die Ecken dann vorsichtig zusammen. Hat bisher weder Probleme noch Fäden gegeben dann.

Aber sieht doch nice aus :prost:

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

28

Monday, November 19th 2007, 12:06pm

Hab an der Kuppel / Laterne gestern noch weiter gebaut:
hemingway has attached the following images:
  • Kuppel05.jpg
  • Kuppel04.jpg

Godwin

Konstrukteur - Amateur

  • "Godwin" is male

Posts: 1,174

Date of registration: Jul 6th 2004

Occupation: noch nicht vollständig im Ruhestand

  • Send private message

29

Monday, November 19th 2007, 2:42pm

Zwibbeltürmche

Mahlzeit,

sieht echt gelungen aus! Zum Glück habe ich Blender nicht von der Platte gelöscht, und mein 2D-Programm bleibt auch drauf! Ich denke, beide Programme ergänzen sich hervorragend - wenn die Schnittstelle mit dem Datenaustasuch einwandfrei funktioniert.

Jetzt bin ich natürlich auch gespannt darauf, wie die Farbe aufs Modell kommt.

Gutes weiteres Gelingen!


godwin

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

30

Monday, November 19th 2007, 8:23pm

Hallo Bernhard,

na, wird doch schon! :super:
Wie war denn die Passgenauigkeit? Und wie hast Du die Fenster auf die Bauteile texturiert? Im Inkscape oder im Corel Draw? Mensch, erzähl doch mal ein bisschen mehr.


Hallo Godwin,

das mit dem Datenaustausch sollte an sich kein Problem sein; SVG ist eigentlich ein Standard. Welches 2D Programm verwendest DU?

Viele Grüße, Woody

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

31

Tuesday, November 20th 2007, 10:26am

Hallo woody,

Passgenauigkeit war ganz gut! Bei kleinen Unstimmigkeiten bin ich selber schuld, da ich die Materialstärke nicht berücksichtigt habe.

Ich hab die Texturierung (in Corel Draw) mal mit Ausschnitten der Zeichnung versucht.
Dabei bin ich so vorgegangen:
In einem Bildbearbeitungsprogramm die Textur ausschneiden und ggf nachbearbeiten:
hemingway has attached the following images:
  • Bitmap01.jpg
  • Bitmap02.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 20th 2007, 10:40am)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

32

Tuesday, November 20th 2007, 10:31am

Dann die Textur in Corel Draw importieren.
Das abgewickelte Bauteil ist so vorbereitet, daß jeder einzeln zu texturierende Teil eine geschlossene Kurve darstellt.
In Corel Draw (zumindest in Version 11) gibts eine Funktion, die sich PowerClip nennt; man kann Bitmaps in sog. "Behälter" einbinden, die geschlossene Kurven beliebiger Form sein können. Die vorbereitete Textur wird also gleich gross skaliert wie der Behälter und dann die Funktion "Effekte/Powerclip/In Behälter platzieren" aufgerufen.
hemingway has attached the following image:
  • Bitmap03.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Nov 20th 2007, 10:53am)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

33

Tuesday, November 20th 2007, 10:35am

Schwupp, schon hängt die Textur in der Kurve. Wenn ich diese jetzt nachträglich bearbeite (z. B. skaliere), wird die Bitmap gleich mitverändert. Praktisch, oder?
hemingway has attached the following image:
  • Bitmap04.jpg

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

34

Tuesday, November 20th 2007, 10:37am

Ob es eine ähnliche Funktion auch in Inkscape gibt? Ich muss mal forschen...

Schöne Grüße
Bernhard

Gute Nachricht: Geht auch in Inkscape! Allerdings muss die Bitmap erst in ein Füllmuster umgewandelt werden, das dann im dargestellten Dialog aufgerufen werden kann.
hemingway has attached the following images:
  • Bitmap05.jpg
  • Bitmap06.jpg

This post has been edited 1 times, last edit by "hemingway" (Nov 20th 2007, 11:08am)


woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

35

Tuesday, November 20th 2007, 5:57pm

Hallo Bernhard,

Du kannst es sogar noch etwas einfacher machen, weil Du ein Bitmap in Inkscape jederzeit in Höhe und Breite festlegen und dann einfach auf oder unter eine Vektorzeichnung legen kannst. Zuletzt gruppierst Du dann die Objekte zu einem neuen und bist schon fertig.

Servus, Woody

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

36

Tuesday, November 20th 2007, 6:33pm

Hallo woody,

bei rechteckigen Formen funktioniert deine Methode sehr einfach. Aber was ist mit komplizierten und gerundeten Formen? Eine Bitmap ist immer rechteckig; um sie in eine komplizierte Form einzupassen, müsste man mit viel Arbeit die überstehenden Randbereiche löschen.
Die Powerclip-Funktion "schneidet" alles Überstehende ab, egal wie komplex die Behälter-Kurve ist.

Grüße Bernhard

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Nov 20th 2007, 6:35pm)


Nosports

Professional

Posts: 970

Date of registration: May 13th 2007

  • Send private message

37

Tuesday, November 20th 2007, 6:58pm

Hallo,

da hab ich auch mal einen Einwurf.....
(Auch wenn er evt etwas verfehlt) :rotwerd:

Das Ding wäre ja recht einfach (nach) zu zeichnen.
Dann hätte man eine saubere und schöne Skalierbare Haube, bzw Fenster, die dann auch für andere Projekte gut verwertbar ist.

woody

Master

  • "woody" is male

Posts: 2,577

Date of registration: May 20th 2004

Occupation: Dipl.-Informatiker

  • Send private message

38

Tuesday, November 20th 2007, 8:26pm

Hallo Bernhard,

Quoted

Aber was ist mit komplizierten und gerundeten Formen?
OK, der Punkt geht an Dich! :prost:

Servus, Woody

  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

39

Friday, December 28th 2007, 4:11pm

Hallo,

um der realen Form der Zwiebel näher zu kommen, die etwas gestauchter erscheint, habe ich ein Foto benutzt und die Kuppelform korrigiert:
hemingway has attached the following images:
  • KuppelEcht.jpg
  • KuppelReal.jpg

This post has been edited 2 times, last edit by "hemingway" (Aug 20th 2008, 2:29pm)


  • "hemingway" is male
  • "hemingway" started this thread

Posts: 2,214

Date of registration: Jan 31st 2006

Occupation: Arzt

  • Send private message

40

Friday, December 28th 2007, 6:27pm

Auch am Turm wurden einige Korrekturen und Ergänzungen vorgenommen:
hemingway has attached the following image:
  • Kirche12.blend.jpg

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks