This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ben Read

Trainee

  • "Ben Read" is male
  • "Ben Read" started this thread

Posts: 50

Date of registration: Oct 14th 2010

  • Send private message

1

Wednesday, October 20th 2010, 4:48pm

Angepasstes Rescaling? 1:125 oder 1:100?

Liebe Freunde des gefalteten Kartons,

immer wieder sitze ich derzeit uber meinen S/S Ben Read - Boegen und stehe vor eine Frage in Sachen Rescaling:
Soll ich sie einfch um 100% vergroessern auf 1:125 oder mir die Muehe machen und die klassische Verkleinerung 1:100 waehlen?

Was spricht eigentlich dagegen seine Schiffssammlung so zu verkleinern, wie es Platzangebot und Vergleichbarkeit auf meisterschaften so hergeben?
Da ich kleinere Vorbilder bevorzuge, die bei ungefaehr 110 brit. Fuss anfangen (S/S Lucena=114', S/S Velinheli 95') und die letzten Dampfriesen ihrer Art brechen auch nicht die 100 Metermarke ("ESSO Preston" Bulk Bitumen Carrier 280' , die wunderschoene S/S Arundel und ihre Schwester S/S Findon =) bleiben bei 325' knapp darunter).

Die bekannte S/S Robin von 1890 liegt in London als aeltestes Erhaltenes Vorbild und mit 143' im Laengenmittelfeld fuer einen typischen long raised quater deck coaster: >> S/S Robin<<


Gibt eine grossere Verkleinerung, dann uns nicht auch groessere Deatilmoeglichkeiten?
Die Flieger bauen ja auch in 1/33 und die Fahrzeulgler in 1/50?

Gespannt, was Ihr so denkt,
Chrille

Anhang - Bsp.
S/S Arundel oder eine ihrer Schwestern -Quelle: findonvillage.com
S/S Batavier (1915 NL) als Verterter den Midengine coasters - hp erloschen
[I]S/S Fairfield
long raised quater deck coaster im Hafen - Quelle: wrecksite.eu
S/S Agnes-Ellen short raised quaterdeck steamer von achtern hp erloschen
Ben Read has attached the following images:
  • farfield_02.jpg
  • Batavier-I-1915-01_b.jpg
  • SS-Arundel.jpg
  • agnes_ellen.jpg
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

This post has been edited 2 times, last edit by "Ben Read" (Oct 20th 2010, 9:25pm)


Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • "Jan Hascher" is male

Posts: 6,050

Date of registration: Sep 23rd 2004

Occupation: Filtrierer

  • Send private message

2

Wednesday, October 20th 2010, 5:34pm

Hallo Chrille,
zum bearbeiten des Thementitels kannst Du einfach mit dem Bearbeiten-Knopf den Titel des ersten Beitrags editieren. Brauchst nicht alles neu einstellen.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Ben Read

Trainee

  • "Ben Read" is male
  • "Ben Read" started this thread

Posts: 50

Date of registration: Oct 14th 2010

  • Send private message

3

Wednesday, October 20th 2010, 9:33pm

Quoted

Original von Jan Hascher
Hallo Chrille,
zum bearbeiten des Thementitels kannst Du einfach mit dem Bearbeiten-Knopf den Titel des ersten Beitrags editieren. Brauchst nicht alles neu einstellen.

Gruß
Jan


Danke fuer den Tip!
Maßstäbliche Grüße,

Chrille
K. Arton, P. Aapp & Cie. Schiffbau gemn. AG a.G.
_______________
Denk an des Geschickes Walten.
Wie die Schiffer auf den Plänen
Jhrer Fahrten stets erwähnen:
"Wind und Wetter vorbehalten!"
Wilhelm Busch

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks