This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,089

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

1

Saturday, May 21st 2011, 2:58pm

46 to-Hafenkran, DRAF Model, 1 : 250

Meine zweite Hauptbeschäftigung in den letzten Wochen war der Aufbau dieses 46 to-Krans.

Es handelt sich, wie den meisten hier sicherlich bekannt ist, um ein vollständig lasergeschnittenes Modell. Ohne Zweifel ist hier der Laser jedem von Hand geführten Skalpell haushoch überlegen und das Ergebnis spricht für sich, denke ich.
Allerdings hatte ich wohl einen "Montagscut" erwischt; nicht alle Stege der Auslegerkonstruktion und einige Relingteile waren wirklich sauber geschnitten (Versatz von 0,1 bis zu 0,3 mm - angesichts der "Dünne" der Stege schon eine bearbeitungspflichtige Größenordnung). Ich habe eine ganze Reihe von Stegen selber mit dem guten alten Skalpell neu angefertigt.

Fast alles ist mit der Airbrush lackiert, und zwar nach dem Zusammenbau (Aunahme Krangehäuse, hier kam die Pistole vor dem Zusammenbau zum Einsatz).
Der Karton saugt die Farbe (Acryl auf Wasserbasis) recht stark auf und wird entsprechend weich. Hier hilft nur sanfteste Behandlung, aber nach dem Durchtrocknen ist das Ganze vergleichsweise stabil.

Kurz noch zur Technik dieses Krans:

Gesamtgewicht 240 to.

Der Ausleger nach dem Prinzip der Firma Ardelt ("Doppellenkerwippdrehkran") wird über eine Spindel verstellt. Durch die patentierte Konstruktion bleibt die Last bei der Veränderung der Auslage immer auf gleicher Höhe. Über eine Hebelmechanik wird gleichzeitig die Position des Kontergewichts verschoben.
Der Haupthaken hebt über eine Dreifachtalje 45 Tonnen bei 25 m Auslage, er fehlt bei meinem Modell noch.
Montiert ist dagegen bereits die Nachbildung des Hilfshakens ( 5 to ) samt Seilführung, das Seil des Haupthakens verläuft parallel auf der anderen Seite der Laufbrücken.

Dieser Kran ist ein imposantes Kerlchen, ein richtiger Saurier mit Hafenatmosphäre.
Das letzte Bild zeigt, wie mächtig der Kran tatsächlich ist.

.
Wiesel has attached the following images:
  • IMG_0149.jpg
  • IMG_0141.jpg
  • IMG_0143.jpg
  • IMG_0144.jpg
  • IMG_0147.jpg
  • IMG_0157.jpg
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • "modellschiff" is male

Posts: 12,136

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

2

Tuesday, May 24th 2011, 9:48am

RE: 46 to-Hafenkran, DRAF Model, 1 : 250

Hallo Helmut,
wirklich imposant dieser Kran. Nein ich möchte hier keine Diskussion um lichtgeschnittene vorgefertigte Modellbogen anfangen. Ich freue mich einfach an dem schönen Kran.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

  • "Robert Hoffmann" is male

Posts: 5,569

Date of registration: Oct 19th 2005

  • Send private message

3

Tuesday, May 24th 2011, 10:02pm

Moin Tokro,

ich hatte diesen Kran auch mal begonnen, leider harrt er noch der Vervollständigung, Asche über mein Haupt.

Hauptgrund für die nachherige Bemalung dürfte sein, das die Teile doch Spalten nach dem Zusammenbau bieten und ein gewisse nachbearbeitung zur Glättung notwendig wird. Danach dann Farbe drauf und man sieht es kaum.

Gruß
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,089

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

4

Tuesday, May 24th 2011, 10:22pm

Hallo Thomas,

Robi nennt einen Grund, warum ich mich zu dieser Vorgehensweise entschieden habe.

Der andere Grund war, dass die Passungen so besser waren. Die Einzelteile vor allem des Auslegers passen über kleine "Vorsprünge" und gegenüberliegende Vertiefungen genau ineinander. Ich hatte Sorge, dass dies nach dem getrennten Lackieren eventuell nicht mehr so sein würde.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Michael112

Professional

  • "Michael112" is male

Posts: 797

Date of registration: Oct 13th 2008

Occupation: Physiotherapeut

  • Send private message

5

Wednesday, May 25th 2011, 12:28am

Hafenkran

Ahoi Helmut,

wenn ich den Kran so sehe könnte dieser eines noch fernen Tages hinter meinem Baudock stehen. Der Bausatz schlummert hier im Archiv......
Die wichtigste Frage vorab wäre dennoch die Spurweite des Fahrwerkes, viel Platz werd ich nicht haben. Die Höhe mit Ausleger wiederum müßte zumindest das Niveau des Hallendaches erreichen....

Kannst du für mich mal messen ?

danke vorab und bis bald

Michael

Wiesel

Hennings Dino

  • "Wiesel" is male
  • "Wiesel" started this thread

Posts: 11,089

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

6

Wednesday, May 25th 2011, 7:16am

Moin Michael,

die Spurweite ist 39 mm.
Die Höhe des Auslegers ist ja variabel. Ich habe 16,5 cm gemessen.
Der Kranhaken befindet sich so etwa 13 cm von der Kranmittelachse entfernt.

Viel Spaß beim Bau.
Bis die Tage...

Helmut


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander Freiherr von Humboldt



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks