This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

MASH

Intermediate

  • "MASH" is male
  • "MASH" started this thread

Posts: 437

Date of registration: Nov 30th 2006

  • Send private message

1

Tuesday, May 8th 2007, 9:54pm

4. Zerstörerflottille

Hallo Experten!

Baue z.Z die 4. Zerstörerflottille nach Okt.´42 .
Die Möglichkeit bietet WHV mit dem Zerstörer Typ 1936 (Mob).
Mit dem Bogen kann man die Zerstörer 32-34 und 37-39 kleben.
Zu der Flottille gehörte aber auch der Z 31.
Wieso ist der Nachbau nicht vorgesehen? Waren die Abweichungen so groß, daß der Bogen das nicht so ohneweiteres hergibt? ?(
Google und Wikipedia helfen mir da nicht weiter.
Kann mir jemand einen Tipp zum Zustand von Z 31 im Okt.42 geben?
Vielen Dank im Voraus.

Gruß HAPE

Kartonkapitän

Professional

  • "Kartonkapitän" is male

Posts: 753

Date of registration: May 11th 2006

Occupation: Freiherr

  • Send private message

2

Tuesday, May 8th 2007, 11:48pm

Z 31

Ganz recht, der Z 31 war etwas ungewöhnlich.
Vor etwa 50 Jahren gab es einen Schreiber-Modellbogen des Zerstörers Z 31 im Maßstab 1:200 und ich habe das Titelbild noch vor mir:
Ganz korrekt ist da auf der Back nur ein einzelnes 15-cm-Geschütz in Mittelpivot-Lafette zu sehen, umgeben von einem Schanzkleid, dahinter ein kurzer Aufbau (mit Flak) und darüber die Brücke (mit Infrarot-Zielgeräten in den Nocken!); der Rest: Torpedobewaffnung und Geschütze achtern usw. wie bei den anderen Zerstörern Typ 36 A (mob). Der Z 31 fuhr bis Ende 1943 bei der 4. (Norwegen-) Z-Flottille in diesem Rüststand, kam dann zu einem Werftaufenthalt nach Deutschland (bis April 44), wobei wohl auch der 15-cm-Zwillingsturm auf Drehscheiben-Lafette nachgerüstet wurde. Aber Ende Januar 1945 wurde der Turm bei einem Gefecht gegen britische Kräfte so sehr beschädigt, daß er provisorisch durch eine 10,5 cm TK L/45 C/32 auf der Back ersetzt werden mußte.
Dafür konnte die Flak-Bewaffnung nun verstärkt werden: vor der Brücke insgesamt 4 Zwillinge 3,7 cm und zwei Zwillinge 2 cm auf der Back und seitlich achtern der Brücke.
In diesem Zustand beendete Z 31 den Krieg, wurde an die Briten ausgeliefert, die ihn aber den Franzosen abgaben, wo er dann noch als Marceau bis 1958 verblieb.
Näheres dazu findet man auf S. 48 bei Harald Fock: Z-vor! Bd 2 (dabei v.a. Skizze 6 im Maßstab 1:500 von Jürgen Eichardt!) und auf S. 39 f. von M.J. Whitley: Zerstörer im Zweiten Weltkrieg.
Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

This post has been edited 1 times, last edit by "Kartonkapitän" (May 8th 2007, 11:58pm)


MASH

Intermediate

  • "MASH" is male
  • "MASH" started this thread

Posts: 437

Date of registration: Nov 30th 2006

  • Send private message

3

Wednesday, May 9th 2007, 11:57am

Hallo Kartonapitän!

Vielen Dank für die schnelle Antowrt.
Habe mir umgehend beide Bände bestellt.

Gruß HAPE

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks