This website uses cookies. By continuing to use our site you declare your agreement. More Information

Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "modellschiff" is male
  • "modellschiff" started this thread

Posts: 12,245

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

1

Wednesday, July 21st 2010, 2:20pm

Ölstutzen Sante Ines

Hallo Freunde,
So ein Schiff wie die Sante Ines fuhr ja als Motorschiff mit schwerem Dieselöl, Gasöl oder wie immer der Betriebsstoff sonst noch heißen mag. D. h. aber auch, irgendwann musste das Schiff betankt werden. Wo genau war der Einfüllstutzen?
Konnte das Schiff nur von der Landseite her befüllt werden oder konnten auch Beölungsschiffe längsseits gehen?
Vielleicht kennt sich jemand damit aus und kann mir das erklären.

Mit vielen Grüßen

modellschiff

saltacornu

Professional

  • "saltacornu" is male

Posts: 394

Date of registration: Dec 21st 2009

Occupation: Nautiker

  • Send private message

2

Wednesday, July 21st 2010, 3:27pm

RE: Ölstutzen Sante Ines

Hallo, auf den Schiffen, die ich kenne befand sich auf beiden Seiten des Aufbaus auf dem Hauptdeck eine Station mit den verschiedenen Anschlüssen in einem nach oben offenen Kasten. Der Kasten dient dazu, Öl nicht ins Wasser gelangen zu lassen. Bunker konnte sowohl auf See als auch im Hafen von beiden Seiten übernommen werden.

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks