Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:15

Zwei auf einen Streich: Mitsubishi A6M Zero, Morane-Saulnier MS-406,TriKrapki 1:33 [FERTIG]

Hallo zusammen, =)

die Modelle des ukrainischen Verlages TriKrapki sind einfach in der Darstellung, mit relativ wenigen Teilen versehen und recht preisgünstig. Daher gelten sie als Anfängermodelle.
DAS will ich doch mal überprüfen und da doppelt-gemoppelt besser hält, baue ich gleich zwei Modelle:

#1 Mitsibishi A6 Zero
#2 Morane Saulnier MS-406 (schweizer Luftwaffe)

Die Modelle sind einfach konzipiert und digitalisierte Neuauflagen alter Maly Modelarz oder Fly-Model Bögen. Ich bin neugierig, wie die fertigen Modelle aussehen werden.... :cool:
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Titel-zero.jpg
  • Titel-ms-406.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Juni 2011, 06:44)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:16

#1 Mitsubishi A6 Zero, 1:33

Vorgestellt und ausgepackt habe ich den Bogen hier:
Mitsubishi A6M ZERO, TriKapki, 1:33

Kurz nochmals erwähnen möchte ich, dass es sich hier um eine abgespeckte Neuversion des Modells 12/2000 von Maly Modelarz handelt. Der Konstrukteur, Pawel Mistewicz hat ebenfalls seine Urkonstruktion neu herausgegeben, hier aber in einer aufgerüsteten Variante.
Ich habe mich für die Zero als erstes Modell entschieden, weil ich seit einem dreiviertel Jahr an einer auf 1:25 vergrösserten Zero arbeite.

Eine gute Gelegenheit also, die abgespeckte Variante von TriKrapki als Baubericht neu zu bauen und den grossen Bruder endlich zu vollenden.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Maly-KK-Zero 1.jpg
  • Zero-1-25-a.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:18

Der Rumpf, Cockpit

Es beginnt wie so oft damit, die Spanten auf 1mm Karton aufzukleben und auszuschneiden (Bild-01)

Die verstärkten Cockpiteile werden montiert (Bild-02).
Ah ja, kyrillisch, äh Pi und rundes Pi??? ?( Ist wohl L und R, links-rechts...(Bild-03).

Egal, der Sitz und einige Kleinteile werden im Cockpit verbaut (Bild-04), danach können die Seitenwände Pi und rundes Pi angebracht werden (Bild-05). ;)

Das gerundete Rumpfsegment 1 wird mit dem Cockpit und dem hinteren Spant verklebt (Bild-06).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-01.jpg
  • Zero-02.jpg
  • Zero-03.jpg
  • Zero-04.jpg
  • Zero-05.jpg
  • Zero-06.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (1. Dezember 2010, 00:29)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:19

Der Rumpf, Cockpit

Joh, das erste Rumpfsegment ist montiert (Bild-07).

Wichtig ist darauf zu achten, dass eine 1mm breite Lücke hinter dem Cockpitspant in der Rumpfwand bleibt (Bild-08).
Hier wird später der vordere Holm der Tragfläche eingeschoben.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-07.jpg
  • Zero-08.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:21

Der Rumpf

Weitere Segmente in Doppelspantbauweise vervollständigen den Rumpf (Bild-09).

Beim vorderen Segment werden die Schächte für die MGs eingebaut (Bilder 10 & 11), danach kann die Cockpitsektion mit dem vorderen und dem hinteren Segment verklebt werden (Bilder 12 & 13).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-09.jpg
  • Zero-10.jpg
  • Zero-11.jpg
  • Zero-12.jpg
  • Zero-13.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (1. Dezember 2010, 10:35)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:24

Der Rumpf, Heck und Seitenleitwerk

Beim Hecksegment fehlt eine Klebelasche, die im MalyModelarz Bausatz vorhanden ist. Diese Lasche wird benötigt, um das Seitenruder ankleben zu können (Bild-14).
Ich habe daher die fehlende Lasche selbstgeschnitzt (Bild-15).

Das Seitenruderteil bildet den Abschluss der Heckpartie (Bild-16) und kann nun gut angeklebt werden, Dank der Lasche (Bild-17)...

....KÖNNTE gut angeklebt werden, wenn da nicht ein paar Spanten fehlen würden ;( . Man soll das Seitenruder einfach über den Holm schieben und dann auf dem Rumpf ankleben. Der Maly-Bogen hat hier zwei Spanten, die bei TriKrapki fehlen (Bild-18 ). Durch diese beiden Teile (die ich natürlich vom Maly-Bogen gescannt habe) kann das Seitenruder ordentlich und stabil angebracht werden (Bild-19).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-14.jpg
  • Zero-15.jpg
  • Zero-16.jpg
  • Zero-17.jpg
  • Zero-18.jpg
  • Zero-19.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (30. Juni 2011, 06:38)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 00:26

Das Höhenleitwerk

Kurz und schmerzlos, beim Höhenleitwerk ist`s genau so:
Es fehlen jeweils zwei Spanten (Bilder 20 & 21). :rolleyes:

Gerade die Rippenspanten, die am Rumpf angeklebt werden, ermöglichen die saubere Formgebung des Teils und eine ordentliche Montage (Bild-22).

Als Abschluss werden noch Übergangsteile an Seiten- und Höhenleitwerk angebracht (Bild-23).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-20.jpg
  • Zero-21.jpg
  • Zero-22.jpg
  • Zero-23.jpg

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 801

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 08:56

RE: Drei auf einen Streich: Mitsubishi A6M Zero, Morane-Saulnier MS-406, FW-190,TriKrapki 1:33

Hallo Wanni
Für ein Anfängermodell sieht die Zero gar nicht schlecht aus. Mich als Schweizer interessiert von deinen Modellen natürlich die Morane am meisten. Hast du diesen Bogen auch schon vorgestellt?
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 12:47

Die Tragflächen

Moin Niklaus,

nee, hab`die schweizer MS-406 noch nicht vorgestellt (mach ich aber in Bälde.. ;) ).

---weiter---

Die Tragflächen haben eine stabile Spanten-Innenkonstruktion und Fahrwerksschächte (Bild-24).
Auch hier fehlt ein Spantenteil: der äussere Randbogen (Bild-25).
Dieser ist nötig, um die Randbögen der Tragflächen sauber und <in Form> verbinden zu können.

Die Fahrwerkschächte werden in die Tragfläche geklebt. Danach kann das Spanten-Rippengerüst genau ausgerichtet und ebenfalls eingeklebt werden (Bild-26).

Die Tragflächen werden dann geschlossen und an den Hinterkanten sauber verklebt (Bild-27).

Danach erfolgt die Montage der Flügel am Rumpf (Bilder 28 & 29).

Zum Schluss wird noch das Übergangsteil von Rumpf /Flügeloberseite angebracht (Bild-30).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-24.jpg
  • Zero-25.jpg
  • Zero-26.jpg
  • Zero-27.jpg
  • Zero-28.jpg
  • Zero-29.jpg
  • Zero-30.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (2. Dezember 2010, 12:48)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 12:49

Kleiner Bruder – grosser Bruder

Jetzt sind beide Modelle der Zero ungefähr im gleichen Bauzustand....
(Bilder 31 & 32).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-31.jpg
  • Zero-32.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. Dezember 2010, 14:50

Das Fahrwerk

Jetzt geht`s ans Fahrwerk: die Räderscheiben und die zu rollenden Fahrwerksbeine (Bild-33).

Bei der Montage fällt auf, dass TriKrapki auf Drahtteile verzichtet. Die Radführung, welche aus vier zu verklebenden Teilen besteht, wird stumpf auf das gerollte Fahrwerksbein geklebt (Bild-34).

Die Bauskizze ist hierbei falsch (Bild-35). Das Fahrwerksbein muss genau andersrum...

Auch ist Teil 32 falsch als 24 bezeichnet (so lautet die Bezeichnung des Teils im MalyModelarz Bausatz).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-33.jpg
  • Zero-34.jpg
  • Zero-35.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. Dezember 2010, 14:53

Das Fahrwerk

Die Teile der Fahrwerksklappen samt Befestigungen (Bilder 36 –38).

...die Montage des Hauptfahrwerks (Bild-39) und das fertig montierte Fahrwerk mit Klappen (Bild-40).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-36.jpg
  • Zero-37.jpg
  • Zero-38.jpg
  • Zero-39.jpg
  • Zero-40.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Dezember 2010, 14:55

Heckrad/Fanghaken

Fehlt noch das kleine Heckrad mitsamt Fanghaken (Bilder 41 –43).

Sooooooo[SIZE=7]oooo[/SIZE]...., damit kann der Kleine schon mal auf eigenen Beinen stehen (Bilder 44 & 45).....
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-41.jpg
  • Zero-42.jpg
  • Zero-43.jpg
  • Zero-44.jpg
  • Zero-45.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (3. Dezember 2010, 14:56)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Dezember 2010, 12:30

Die Cockpithaube

Ah ja, bei den Teilen der Cockpithaube wird`s wieder <exotisch ukrainisch>.
Wie soll man denn diese Teile verglasen?? (Bild-46)

Offensichtlich sollen die Teile gedoppelt werden (bedruckte Aussenseite – grüne Innenseite), aber dann??? Sollen dann erst die Scheiben ausgeschnitten werden und dann verglast?? Uuups, dann wären die Rahmenstreben aber recht dick. :evil:

Neeee...., also habe ich die Teile nicht gedoppelt, sondern die Innenseite der Cockpitteile nach dem Ausschneiden mit grüner Farbe versehen und danach mit Overheadfolie verglast (Bild-47).

So, jetzt wird das Cockpit erstellt, und ja, jetzt sieht`s langsam auch etwas <erwachsener> aus...(Bilder 48 & 49).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-46.jpg
  • Zero-47.jpg
  • Zero-48.jpg
  • Zero-49.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 5. Dezember 2010, 16:45

Die Cockpithaube

Weiter geht`s mit der Verglasung des Pilotenraums....

Die hintere Haube hält auch den Antennenmast (Bild-50)....
...das nächste Teil der Haube (Bild-51)...und das mittlere Haubenteil (Bild-52).
Wie ihr seht, baue ich die Zero mit geschlossener Kabine.

Die letzten beiden Scheibenteile werden mehr recht als schlecht angebracht (Anfängermodell??? ?( ) und damit ist die Haube fertig (Bilder 53 & 54).

(#*´?GRUNZ..-;*/, :evil: etwas zu viele Kleberflecken, leider von der Innenseite... ;( )
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-50.jpg
  • Zero-51.jpg
  • Zero-52.jpg
  • Zero-53.jpg
  • Zero-54.jpg

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Dezember 2010, 17:29

Die Verglasung wäre ganz o.k., wenn nicht das letzte (hintere) Teil…
Um die Passgenauigkeit zu verbessern, würde ich dieses Teil ganz am Ende anbringen.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 5. Dezember 2010, 17:40

Von vorne nach hinten

...oh wie recht Du doch wieder hast, lieber Henryk! :cool:

Ein Blick auf den Sicherheitsscan des Bogens zeigt:
Von vorne nach hinten wird die Kanzel gebaut (Teile 17. 18, 19 und 20).

...aber der olle Wanni meinte mal wieder, andersrum wär besser... :rolleyes:
...peinlich... ;(
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • KAnzel.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (5. Dezember 2010, 17:41)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Montag, 6. Dezember 2010, 18:48

Motorhaube und Propeller

Weiter geht`s mit der Motorsektion samt Prop (Bild-55).

Ich habe den gemalten 10 Zylindermotorspant durch den grafischen 14 Zylinder aus dem Maly Bausatz ersetzt (Bild-56).

Die Montage der Teile (Bild-57); deutlich zu erkennen, dass ich den Spinner verschliffen (Bild-58 ) und lackiert habe (Bild-59).

Die Motorwelle ist ein Stück Schaschlikspiess. ;)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-55.jpg
  • Zero-56.jpg
  • Zero-57.jpg
  • Zero-58.jpg
  • Zero-59.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. Dezember 2010, 18:49

Zero

Och, je mehr Teile dran kommen, umso besser sieht`s aus, gell... :]
(Bilder 60 – 62).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-60.jpg
  • Zero-61.jpg
  • Zero-62.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 16:20

Propeller / Kleinteile Motorhaube

Die drei Propellerblätter habe ich mit einem Kern (Zahnstocher) verstärkt (Bild-63).

Nach der Montage der Prop-Blätter fehlen nur noch zwei Lufteinläufe unter der Motorhaube und die beiden Auspuffrohre (Bilder 64 – 66).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-63.jpg
  • Zero-64.jpg
  • Zero-65.jpg
  • Zero-66.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 21:14

RE: Propeller / Kleinteile Motorhaube

Hallo Wanni,

vielen Dank für Deinen Bericht, die Zero ist optisch durchaus ansprechend gelungen !

zaphod

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 8. Dezember 2010, 21:20

RE: Propeller / Kleinteile Motorhaube

Hallo Wanni,

vielen Dank für Deinen Bericht, die Zero ist optisch durchaus ansprechend gelungen ! Gut, dass auf diesem Bausatz aufmerksam gemacht wird !

Zaphod

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 13:20

Der Zusatztank

Moin Zaphod,

Danke für Dein Interesse :] mein Baubericht ist sozusagen das Kontrastprogramm zu Deiner Wahnsinns-Zero von Halinski 8o
-----

So, abschliessend wir der Zusatztank erstellt:
Die Teile (Bild-67, auch hier fehlen wieder zwei Spanten für den Pylon), welche vier Segmente in Doppelspantbauweise ergeben (Bild-68 ).

Der Tank (Bild-69) und dran (Bild-70).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zero-67.jpg
  • Zero-68.jpg
  • Zero-69.jpg
  • Zero-70.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. Dezember 2010, 13:21

Mitsubishi A6M ZERO, TriKapki, 1:33

Mitsubishi A6M ZERO, TriKapki, 1:33

Länge: 28cm
Spannweite: 36,5cm
Höhe: ca 12cm
Teile: 135

Bemerkung: Naja, geht so. Auf einer Skala von 1 – 10 (1: nicht baubar aber brennbar; 10 göttlich, nur im Tempel aufbewahren) würde ich eine 3-4 geben.
Der Karton ist nicht einfach zu verarbeiten, da er zu unelastisch ist. Bei den Tragflächen ist dieses zwar ein Vorteil, da sich die Spanten nicht durchdrücken, aber bei den eher kleineren Teilen isst doch ne Qual.
Die Grafik ist schlicht und schlechter als der Vorbildbogen von MalyModelarz. Dicke Linien und wenig Details. Die Farbe hat in sich einen Farbverlauf, der wohl so eine Art Lichtspiegelung darstellen soll. Bei normaler Betrachtungsentfernung klappt das auch einigermassen.

Ärgerlich sind die fehlenden Spanten, ohne die eine saubere Verklebung des Seiten/Höhenleitwerks nicht möglich ist. Daher würde ich auch sagen: KEIN Anfängermodell.

Letztendlich kann man doch eine Zero aus dem Karton bauen, die man auch als solche erkennt...
Galerie-Bilder gibt`s hier:
Mitsubishi A6M ZERO, TriKapki, 1:33

Weiter geht`s mit der Morane-Saulnier MS-406....
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZERO-I.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (9. Dezember 2010, 13:33)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

25

Freitag, 10. Dezember 2010, 12:26

Moran-Saulnier MS-406, TriKapki, 1:33

AH ja, was für ein Exot: ein Schweizer! :D
Den Bogen vorgestellt habe ich hier:
Moran-Saulnier MS-406, TriKapki, 1:33

Es geht los mit der üblichen Spantenorgie (Bild-01).

Ich baue zuerst das Cockpit. Hier habe ich die Spanten 17 & 18 mit 0,5mm Karton verstärkt. Ein klein wenig rätseln musste ich, wie denn dieser Cockpitboden 18 <umgedrehtes Q) eingebaut wird (Bilder 02 & 03). ?(

AH! Des Rätsels Lösung (Bilder 04 – 06). :cool:

Dann werden die Spanten 17 und X samt der Kleinteile verbaut (Bilder 07 & 08).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-01.jpg
  • MS406-02.jpg
  • MS406-03.jpg
  • MS406-04.jpg
  • MS406-05.jpg
  • MS406-06.jpg
  • MS406-07.jpg
  • MS406-08.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (10. Dezember 2010, 12:27)


Martin Hofstetter

Fortgeschrittener

  • »Martin Hofstetter« ist männlich

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 24. April 2008

Beruf: Fahrradhändler

  • Nachricht senden

26

Freitag, 10. Dezember 2010, 12:39

Hallo Wanni,
dann wünsch ich dir mal viel Spass beim Bau.

Ein Schweizer der dir gespannt zuschaut und sich das Modell bei nächster Gelegenheit auch bestellt.

Gruss Martin
Fertig :
Supermarine Spitfire / 1:33 / GELI Classic
Diorama mit Bücker 133 Jungmeister (U-63) / 1:33 / Paper-Model
Star Trek Voyager Season 6 Episode 5 "ALICE" / 1:37 / Christine
Schloss Himeji / 1:160 / Schreiber
McDonnell Douglas - Boeing F/A-18 AETE / 1:60 / Stahlhart Papercraft
Arado AR-196 A3 / 1:33 / Modelik // Stardust - Perry Rhodan / M. Sänger - M. Scheloske // Raumfähre Buran mit Energia / 1:96 / L.Cherkashyn

In Arbeit :

MQ-1 Predator UAV / 1:33 / Modelik

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

27

Freitag, 10. Dezember 2010, 18:34

Der Rumpf/Cockpit

Nun wird das Cockpitinnenteil mit der Aussenhaut verbunden (Bild-09).

Nachdem der hintere Bereich der Sektion verglast ist, wird dies zu einer Röhre verklebt, wobei der vordere obere Bereich noch offen bleibt. Dann wird der Cockpitboden eingeschoben un der hinter Spant wird verklebt (Bild-10).

Jetzt wird der vordere Spant IX eingebaut, wobei dieser stückchenweise verklebt wird (Bilder 11 & 12).

Zum Schluss wird das gerundete Panel eingeklebt (Bild-13).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-09.jpg
  • MS406-10.jpg
  • MS406-11.jpg
  • MS406-12.jpg
  • MS406-13.jpg

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

28

Freitag, 10. Dezember 2010, 19:58

RE: Der Rumpf/Cockpit

Hey, Wanni,

schmuck! Mit Gepäckablage hinten. Toll!
Die Morane hat angeblich auch ständig Ersatzteile verloren....da paßt das ja.

Die Zero ist prima geworden. Vielleicht können wir die ganzen Zeros mal nebeneinander stellen, so wie bei Maxes immer nochlaufendem P47-Projekt...Deine stellt dabei auf jeden Fall was dar.
(Allerdings hätte ich den ZUsatztank weg gelassen, der sieht doch arg krumpelig aus, finde ich.)
Hätte ich nicht gedacht, angesichts deiner Vorstellung des Bogens.

Muchos Saludos von Flach zu Vau

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

29

Samstag, 11. Dezember 2010, 14:17

Der Sitz, Steuerknüppel und Pedale

Master Flattwin, Du hast natürlich recht:
eine Kombination aus Pfuscherei, hartem Karton und hastigem <schnell-fertig-werden-wollen> führte zu diesem <Krumpeltank>.
Da man aber der Zero nicht so oft unter den Rock schaut und der Tank an einer nicht so exponierten Stelle sitzt, ...-was-soll`s- .... :P

-weiter-

Das Cockpit wird komplettiert mit dem Sitz, dem Steuerknüppel und den Pedalen (Bilder 14 – 17)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-14.jpg
  • MS406-15.jpg
  • MS406-16.jpg
  • MS406-17.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (11. Dezember 2010, 15:20)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

30

Samstag, 11. Dezember 2010, 14:19

Der Rumpf

An die mittlere Rumpf/Cockpitsektion werden die jeweils anschliessenden Sektionen erstellt (Bild-18 ).

Uiii 8o , da passt der Spant XI aber nicht so ganz. Nach Probeanpassungen bin ich zum Schluss gekommen, den Spant so einzukleben wie auf Bild-19.

Joh, an sich passen die Segmente ganz gut, bis auf den Farbübergang. Durch das Blitzlicht wird der Farbunterschied sehr deutlich (Bilder 20 & 21).

Naja, hat unser Flieger halt mal Bruch gemacht, wurde repariert, wobei der Fabton beim Nachlackieren nicht ganz getroffen wurde (...man muss nur genug Phantasie haben, gell... =) )
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-18.jpg
  • MS406-19.jpg
  • MS406-20.jpg
  • MS406-21.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 12. Dezember 2010, 16:31

Der Rumpf

Zwei weitere Segmente werden erstellt (Bilder 22 & 23).

Naja, das hintere Segment passt nicht so toll, und die Farbvarianten des Grüntons in den jeweiligen Segmenten nimmt auch zu...(Bilder 24 & 25).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-22.jpg
  • MS406-23.jpg
  • MS406-24.jpg
  • MS406-25.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (12. Dezember 2010, 16:31)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 14. Dezember 2010, 16:39

Der Rumpf, Bug und Spinner

Der vordere Bugteil incl. Spinner ist dran (Bild-26).

Wenn man den Propeller drehbar gestalten möchte, so ist Eigeninitiative gefragt (Bilder 27 & 28 ).

Die beiden vordern Sektionen (Bild-29) ...und montiert (Bild-30).
Zwei kleine Höcker bilden den aerodynamischen Abschluss (Bild-31).

Naja, ein klein wenig krumm das Ganze...(Bilder 32 & 33).

Die hintere Sektion sieht wegen der Farbabweichung immer mehr nach einem Fremdkörper aus.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-26.jpg
  • MS406-27.jpg
  • MS406-28.jpg
  • MS406-29.jpg
  • MS406-30.jpg
  • MS406-31.jpg
  • MS406-32.jpg
  • MS406-33.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 16:39

Die Tragflächen

Ein Hauptholm und jeweils eine einzelne Rippe bilden das Innengerüst der Tragfläche.
Dazu kommt noch ein Fahrwerksschacht (Bilder34 & 35).

Die beiden Tragflächenteile haben jeweils noch ein separates kleines Teil im vorderen Bereich (Bilder 36 & 37), auch hier gilt wie beim Rumpf:
das Ganze ist <Stückelwerk> ;( .

O.K., kein Meisterwerk, aber es liegt nicht nur an mir (Bilder 38 & 39).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-34.jpg
  • MS406-35.jpg
  • MS406-36.jpg
  • MS406-37.jpg
  • MS406-38.jpg
  • MS406-39.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 16:40

Tragfläche-Rumpf

Schade, farblich gefällt mir das Muster ausgesprochen gut, aber das Modell ist nicht wirklich gut.
Ein wenig schief und zu zerstückelt...(Bilder 40 & 41).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-40.jpg
  • MS406-41.jpg

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 17:36

RE: Tragfläche-Rumpf

Hola, Wanni,

du machst wie üblich das Beste draus. Aber wenn du mich fragst, hat´s in Frankreich nach 1917 keine wirklich hübschen Flugzeuge mehr gegeben (abgesehen von den notgelandeten fremden, hehe), die sehen alle irghendwie verbogen aus. Mir kommt´s immer so vor, als hätten sich die französischen Konstrukteure hingesetzt und gesagt: "Bien, wier wissehn, wie man übsche Avion baut.... wir machen das jetz onders..."
Naja, die Dewoitine ist certainement übsch...
Aber anyway, in schweizer Farben gewinnt das Ding definitiv.

Ich bin gespannt auf den letzten des TRios

Grüße und guten Flug

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:54

Montage Tragfläche

An der Rumpfunterseite werden weitere Teile angebracht, welche den Rumpf-/Tragflächenübergang bilden (Bild 42).
Auch die Oberseite erhält ihre Übergangsteile, wobei auch hier ein deutlicher Farbunterschied auftritt (Bild-43). Vielleicht muss das so??

Naja, die Passgenauigkeit und die Steifigkeit des Kartons führen wahrlich nicht zu meisterlichen Höchstleistungen (Bilder 44 & 45).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-42.jpg
  • MS406-43.jpg
  • MS406-44.jpg
  • MS406-45.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (5. Januar 2011, 17:58)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:59

Das Seitenleitwerk

Das Seitenleitwerk wird aus einem Kartonteil geformt und innen mit einem Spant formgebend verstärkt (Bilder 46 & 47).

..und wird dann am Rumpf angeklebt (Bilder 48 & 49).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-46.jpg
  • MS406-47.jpg
  • MS406-48.jpg
  • MS406-49.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 5. Januar 2011, 18:01

Die Höhenleitwerke

Die Höhenleitwerke bestehen aus jeweils einem Flügel-Kartonteil und einem Holm (Bild-50), eindeutig zu wenig...

....daher werden zwei Rippen aus einem Scan des hinteren Rumpfteils extrahiert und mit 1mm Karton verstärkt (Bilder 51 & 52).

Zusätzlich habe ich dann noch Querverstrebungen angebracht (Bild-53).

Und dran...(Bild-54).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-50.jpg
  • MS406-51.jpg
  • MS406-52.jpg
  • MS406-53.jpg
  • MS406-54.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

39

Samstag, 8. Januar 2011, 13:39

Das Fahrwerk

Das Fahrwerk besteht aus dem vorderen Haupträdern (Bilder 55 – 57) und einem Hecksporn (Bild 58 ).

...und montiert (Bilder 59 – 61)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-55.jpg
  • MS406-56.jpg
  • MS406-57.jpg
  • MS406-58.jpg
  • MS406-59.jpg
  • MS406-60.jpg
  • MS406-61.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 962

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 11. Januar 2011, 12:27

Kleinkrams

So, die letzten Kleinteile werden angebracht:

Die hinteren Übergangs(Karton)bleche des Seiten- und Höhenleitwerks samt Höhenleitwerksstreben (Bild-62) werden montiert (Bild-63).

Ein dicker fetter Kühler (Bild-64) der ziemlich passungenau ist (Bild-65) kommt unter den Rumpf (Bilder 66 & 67) und sieht ziemlich nach Fremdkörper aus.

(Ach herrjeee, sieht alles echt übel aus, ich weiss ;( ...ich zieh dat jetzt hier aber durch, da müsst ihr mit... :rolleyes: )
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • MS406-62.jpg
  • MS406-63.jpg
  • MS406-64.jpg
  • MS406-65.jpg
  • MS406-66.jpg
  • MS406-67.jpg

Social Bookmarks