Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. März 2010, 14:33

Zwarte Zee, 1:200

Hallo

Durch die Suche nach Infos zur "Zwarte Zee" bin ich nun bei einem Kartonmodell hängen geblieben und habe mich an den Bau gewagt.
Das Spanntenmodell ist nun fertig, wo ich nun auf dem Foto einige Unsauberkeiten sehe. Ich hoffe als erstes Modell kann man das noch als Lehrgeld ansehen.

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0137.jpg

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. März 2010, 08:58

Hallo

Gestern Abend habe ich angefangen die Klebeflächen für die Bordwände anzubringen. So richtig weit bin ich aber nicht gekommen, da ich noch nicht den richtigen Kleber für mich gefunden habe. Der UHU Alleskleber (schwarze Flasche) zieht zu sehr Fäden und der Weisleim von Ponal (Holzleim) braucht lange bis er fest wird.
Auch ist mir der Karton sehr fest, welcher der Überwasserrumpf ist. Den muss man ja am Bug und Heck sehr biegen um die Spantenform zu erreichen. Ob das so geht? Ich denke, den muss ich Zentimeterweise ankleben, damit ich die Biegungen hinbekomme.
Oder lieber mal einscannen und auf normalen Papier ausdrucken?

Gruß Rainer

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 7. August 2004

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. März 2010, 13:36

Moin!
In aller Kürze und "Brutalität":
- Kein Weißleim für Bordwände, Spanten und vergleichbar große Teile. Begründung findet man überall im Forum (Stichwort: Material verzieht sicht)
- Ich bevorzuge diesen Kleber: http://www.uhu.de/de/produkte/kreativ-pr…0e8ac&step=1011
Vorteil: Er zieht zwar auch Fäden, Kleberreste lassen sich aber gut entfernen
- Bordwände gründlich vorformen! Zeit nehmen.

Gruß
Nävchen
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), HSwMS Stockholm (ecardmodels.com), RV Celtic Voyager (papershipwright)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. März 2010, 20:10

Hallo Rainer,

dass Du überhaupt daran denkst, Weissleim für das Ankleben der Bordwände zu benutzen, entgeistert mich etwas...

Nävchen hat das Richtige dazu geschrieben.

UHU Flinke Flasche schwarz zieht eigentlich kaum Fäden, jedenfalls lange nicht so wie etwa der Alleskleber aus der Tube.
UHU ist für mich bei diesen Teilen immer erste Wahl !
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. März 2010, 21:26

Hallo

Mit dem Weissleim hatte ich bei Bastellarbeiten mit meiner Tochter nie Probleme. Beim Kartonmodellbau habe ich ja nun selber gemerkt, das der dafür nicht geeignet ist. Aus Fehlern lernt man am besten.
Werde mich auf den UHU Kleber konzentrieren und damit weiter machen.

Gruß Rainer

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. März 2010, 06:37

Zitat

Original von Wiesel

UHU Flinke Flasche schwarz zieht eigentlich kaum Fäden, jedenfalls lange nicht so wie etwa der Alleskleber aus der Tube.
UHU ist für mich bei diesen Teilen immer erste Wahl !


Stimmt, aber: Flasche immer sofort verschliessen.

Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

7

Freitag, 19. März 2010, 14:42

Hallo

Nach langem Überlegen, habe ich mich entschlossen, den Unterwasserteil wieder zu entfernen. Mal sehen ob das so einfach geht, da mit Sekundenkleber geklebt. Die Standfestigkeit scheint mit beim Wasserlinienmodell, vor allem beim Bau, sehr viel besser.
Viele schöne Modelle hier sind ja Wasserlinienmodelle.

Gruß Rainer

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

8

Freitag, 19. März 2010, 21:36

Hi Rainer,

erstmal herzlich Willkommen!
Ich nehme für meine Leipzig normale UHU - Flinke Flasche ohne Lösungsmittel. Nach anfänglich zu "nasser" Arbeitsweise trage ich den Kleber mittlerweile nur noch mit einem Hilfsmittel auf. Je nach Größe/Fläche der Klebefläche trage ich den Kleber mit einem Papierstreifen, einem Zahnstocher oder auch einer Nadel auf.

Viel Spaß beim Weiterbau

Gruß

Pitje
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 25. März 2010, 08:23

Hallo

Nun ging es mal weiter mit meinem Modell. Das Unterwasserteil ist wieder entfernt und empfinde das nur als Vorteil. Das Modell ist nun Standfester und es arbeitet sich besser daran.
Den Rumpf habe ich zwischenzeitlich an einigen Stellen gespachtelt gehabt. Es hatten sich einige unschöne Dellen nach innen gebildet. Wei ich mit Sekundenkleber gearbeitet habe, ging auch nichts mehr ab zu machen. Hinterher wurde der Rumpf noch mal schwarz angemalt, mit AquaPlus von Revell. Das ging besser als ich dachte.
Nun muss noch die Wasserlinie und die Bullaugen neu erstellt werden.
Der Rumpf ist sicherlich keine Schönheit, aber für mein erstes Schiffsmodell seit meiner Kindheit bin ich zu frieden mit mir.

Als Kleber ist erst mal UHU Flinke Flasche mit Lösungsmittel (wenn nur die Fädenzieherei nicht wäre) und Sekundenkleber im Einsatz. Weisleim für kleine Flächen geht auch ganz gut. Das habe ich erst mal an Reststückchen probiert.

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0139.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rainer065« (25. März 2010, 08:24)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 25. März 2010, 08:27

Moin Rainer,

ein Schlepper hat schon wenige Wochen nach Indienststellung seine Arbeitsspuren am Rumpf.
Also nicht grähmen! =)

Kannst Du bitte noch ein Detailfoto des Heckbereichs einstellen?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 25. März 2010, 20:14

Hallo Wiesel

Hier einige Bilder vom Heckbereich. Der sieht ja auf den Bilder schlimmer aus als er ist. So ein Blitzlicht holt ja alle Ungenauigkeiten hervor.

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgende Bilder angehängt:
  • Zwischen01.jpg
  • Zwischen02.jpg
  • Zwischen03.jpg
  • Zwischen04.jpg

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. April 2010, 00:20

Hallo
Die letzten Tage ging es mal wieder weiter mit dem kleinen Schlepper. Einiges an Aufbauten ist dazu gekommen. Erst mal die größeren Sachen und dann kommen die kleinen Teile wie Poller usw.
Am Schornstein muss noch einiges geschwärzt werden und auch so sind noch eine Kanten ohne Farbe. In den Restbeständen der Malen nach Zahlen Bilder meiner Tochter ist sich ein fasst passender Farbton dabei. Mal schauen was sich finden lässt.
An dem Lüfter vor dem Schornstein bin ich fast verzweifelt. Es hat dann aber doch noch geklappt. Er ist aber komplett neu angemalt und dann mit Haarspray angesprüht. Das gibt einen leichten Glanz.
Die Geländer sind Lasercut-Teile. Das sind sicher auch die einzigsten Teile aus dem Lasercutsatz welche ich nutzen werde. Mir fehlt die Farbe an den Teilen und nach dem Härten mit Sekundenkleber nehmen sie schlecht Farbe an.

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0170.jpg
  • 0173.jpg
  • 0174.jpg
  • 0178.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 4. April 2010, 09:29

Ja, Lüfter haben es in diesem Maßstab in sich. Aber auch hier macht Übung "den Meister".

Übrigens:
Du hast ja ergänzende Bilder vom Heck eingestellt.
Die Form sieht kompliziert aus, aber Du hast das offensichtlich gut gemeistert.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 4. April 2010, 13:06

Der Lüfter vor dem Schornstein ist der Größte, die anderen sind um einiges kleiner. Mal sehen wie ich das hinbekomme.
Der Heckbereich ist aus Papier geformt und überspachtelt.

Gruß Rainer

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. April 2010, 14:44

Es ging etwas weiter an meinem kleinen Schlepper. Leider hat man nie so viel Zeit wie man eigentlich bräuchte.
Im Heckbereich sind einige Aufbauten dazu gekommen und auch die kleinen Lüfter habe ich wohl ganz gut hinbekommen. Auch an den ersten Pollern im vorderen Bereich habe ich mich versucht.

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0194.jpg
  • DSC_0196.jpg
  • DSC_0195.jpg
  • DSC_0203.jpg
  • DSC_0198.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. April 2010, 14:49

Zitat

Original von Wiesel
... Lüfter...Aber auch hier macht Übung "den Meister".

...


Sag ich ja!

Die sind gut geworden.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 18. April 2010, 14:57

Es geht weiter. Auf dem Hauptdeck sind Schleppklüse und Spill dazu gekommen.
Bei der Schleppklüse sollte das Teil 148 vorgeformt und mit den Seitenteilen 149 verschlossen werden. Das wollte nicht so gelingen. Also habe ich die Teile 149 verdoppelt und das Teil 148 darum gelegt. Dadurch ergab sich ein weiser Rand und auch die Positon der Füsse musste neu angepasst werden. Zum Schluss wurde alles neu mit Schwarz angemalt.
Als nächstes kommt die Ankerwinde dran.

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0223.jpg
  • DSC_0225.jpg
  • DSC_0219.jpg
  • DSC_0216.jpg

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

18

Montag, 19. April 2010, 13:01

Zitat

Original von Rainer065
Es ging etwas weiter an meinem kleinen Schlepper.....


Hoi Rainer,

War damals der Stärkste =)

Kapitein Teun Vet kann stolz sein auf deinem Schiffchen,

groetjes,
Gert
»eskatee« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lekko Zwarte Zee 1933.jpg
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. April 2010, 10:58

Hallo,

es geht weiter mit der Ankerwinde. Da habe ich einige LC-Teile verwendet. War eine ganz schön knifflige Angelegenheit. Die Ankerwinde ist noch nicht angeklebt.
Ganz perfekt ist sie nicht geworden.

@Gert Danke für das Bild

Gruß Rainer
»Rainer065« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0232.jpg
  • DSC_0233.jpg
  • DSC_0236.jpg

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. Juni 2010, 19:41

Hallo

Nach längerer Pause ein Lebenszeichen von mir.
Momentan komme ich einfach nicht weiter. Ich brauche ja 2 Masten und die bekomme ich einfach nicht hin. Die sollen 10,5 cm lang und sollen einen Duchmesser von 2,5 mm am Fuß haben und sich auf ca. 1,2 - 1,5 mm verjüngen.
Kann mir da jemand einen Tip und Ratschläge geben?

Gruß Rainer

Social Bookmarks