Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Helmut Wiesmann

unregistriert

1

Sonntag, 8. Februar 2009, 00:25

Zusatzbogen Bordflugzeuge, cfm, 1:250 (1)

Neu bei mir eingetroffen ist der brandneue Modellbau-Bogensatz von cfm mit Bordflugzeugen der Kriegsmarine in 1:250, die jeder Marine-Fan für seine Wilhelmshavener Flotte begrüßen wird, und den ich nachfolgend im Bild vorstellen möchte.

Er besteht aus vier gehefteten Doppelbogen (12 bedruckte Seiten im DIN A4-Format).

Der Umschlag-Doppelbogen enthält das Titelblatt mit Fotos einer Heinkel He-60 und einer Arado Ar-196, und auf Innen- und Rückseite (Bild 01) ein geschichtlicher Abriss zur Entwicklung der Seefliegerei, zur Kennzeichnung der Bordflugzeuge und eine tabellarische Zuordnung der Bordflugzeuge zu den Schiffen, auf denen sie eingesetzt wurden.

Ein weiterer Doppelbogen enthält Risszeichnungen und Montagezeichnungen der beiden Flugzeugtypen und der Modelle, der Heinkel He-60 und der Arado Ar-196.

Augenfällig sichtbar wurden die beiden Modelle von unterschiedlichen Konstrukteuren entworfen.
Während bei der Heinkel He-60 die Montagezeichnung und die Aufmachung des Bogens eher etwas holprig wirkt, verrät die der Arado Ar-196 professionelle Designer-Arbeit.

Die Detaillierung ist bei dem Heinkel-Doppeldecker für den Maßstab angemessen, so dass sich sicherlich ein schmuckes Beiwerk für die entsprechenden Schiffe ergibt. Anfänger sollten sich jedoch mit dem Modell nicht versuchen, da ihm die fehlende Bezifferung und die knappe Montagezeichnung beim Bau doch einige Rätsel aufgeben wird.

Ebenfalls nicht für den Bau durch Anfänger bestimmt ist das Modell der Arado Ar-196, das so extrem detailliert konstruiert ist, dass es sicherlich nur wenigen Ausnahme-Modellbauern vorbehalten sein wird, alle Super-Mikro-Teile formgetreu auszuschneiden und zu montieren.
Bei einigen Details erschließt sich der Umriss erst unter der Lupe.

Die Modelle können mit zahlreichen Kennzeichnungs-Varianten gebaut werden:
- aus dem Doppelbogen der Heinkel He-60 lassen sich 6 komplette Modelle mit 18 verschiedenen Kennungs-Varianten erstellen. Sie sind in hellgrauer -praktisch grauweißer- Farbe gedruckt.
- aus dem Doppelbogen der Arado Ar-196 lassen sich 3 komplette Modelle mit 13 verschiedenen Kennungs-Varianten bauen, wobei jedes Modell wahlweise entweder im Flugzustand, oder mit angeklappten Tragflächen dargestellt werden können. Sie sind im üblichen Luftwaffen-Tarnmuster gedruckt.

Mit dem Zusatzbogen Bordflugzeuge ist dem Verlag nach meiner Auffassung ein großer Wurf gelungen.
Eine sehr gute Idee wurde in guter Qualität umgesetzt. Außerordentlich gut gefällt mir die jeweils bei den Teilen aufgeführte Zuordnung zu den einzelnen Schiffen.

Eines fehlt jetzt noch: Die Modelle verlangen jeweils nach einem adäquaten Flugzeug-Katapult, welche bisher nur sehr spärlich vorhanden sind (z.B. bei dem Schweren Kreuzer Prinz Eugen von cfm, oder dem Schlachtschiff Bismarck von HMV)



Bild 01: Titelseite

Bild 02: Rückseite

Bild 03: vordere Innenseite des Umschlag-Doppelbogen (links) und Dreiseitenriss der Heinkel He-60 (Seite 3)

Bild 04: hintere Innenseite des Umschlag-Doppelbogens (rechts) und Risszeichnungen und Bilder zur Arado Ar-196 (Seite 11)

Bild 05: Montagezeichnung und Fotos zur Heinkel He-60 (Seite 4)
»Helmut Wiesmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01_2014.jpg
  • 02_2016.jpg
  • 03_2041.jpg
  • 04_2045.jpg
  • 05_2018.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Helmut Wiesmann« (8. Februar 2009, 14:37)


Helmut Wiesmann

unregistriert

2

Sonntag, 8. Februar 2009, 00:31

Zusatzbogen Bordflugzeuge, cfm, 1:250 (2)

Bild 06 und 07: Bildausschnitte des Doppelbogens der Heinkel He-60

Bild 08: Montagezeichnungen zur Arado Ar-196 (sehr gut: siehe unten links Schablone für Schwimmergestellmontage)

Bild 09 und 10: Bildausschnitte des Doppelbogens der Arado Ar-196


Viel Spaß beim Bau!!!

Freundliche Grüße

Helmut
»Helmut Wiesmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • 06_2020.jpg
  • 07_2030.jpg
  • 08_2068.jpg
  • 09_2054.jpg
  • 10_2064.jpg

3

Sonntag, 8. Februar 2009, 00:38

RE: Zusatzbogen Bordflugzeuge, cfm, 1:250 (2)

Servus, Helmut,

vielen Dank für die Vorstellung! Speziell die Ar 196 haben es mir angetan, die Detaillierung ist :respekt:!!! Bin gespannt, wann die unser Mayer Sepp in 1:700 baut ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Sonntag, 8. Februar 2009, 11:00

Hallo Helmut,

Danke für die ausführliche Vorstellung. Ein Muss für meine Sammlung.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

  • »Horst-Dieter Krzywynos« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 30. Mai 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Februar 2009, 12:52

Hallo Helmut

Auf einen solchen Bogen habe ich schon lange gewartet . Ich danke dir für die Vorstellung .

Werde dies sofort in meine Sammlung aufnehmen,denn einige Schiffskatapulte warten noch auf die Bestückung.

Beste Grüße
Horst



Im Bau:
Saratoga ( GPM ) und Kaiser Wilhelm der Große

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 379

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Februar 2009, 13:58

Hallo Helmut,

vielen Dank für die Vorstellung.

Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Helmut Wiesmann

unregistriert

7

Sonntag, 8. Februar 2009, 14:34

Hallo Freunde der Mini-Flieger

Als ich den Bogensatz erstmals überflog, war ich davon so begeistert (und bin es noch), dass ich ihn unbedingt vorstellen musste.

Der emotionale Aspekt wird leider durch die nüchtern geratene Vorstellung nicht verdeutlicht, so dass ich ihn noch nachschieben will.

Freundliche Grüße

Helmut

Social Bookmarks