Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

1

Samstag, 29. Juli 2006, 16:07

Zur Geschichte des Kartonmodellbaus - Publikationen des AGK

grüss euch!

anlässlich des erscheinens des 5. heftes "zur geschichte des kartonmodellbaus" hab ich auch gleich die restlichen bisher erschienen bücher gekauft.

wer sie schon hat, wird mit mir sicher einer meinung sein, dass die hervorragend sind. komplettauflistungen von modellen diverser verlage, abbildungen alter bis "anitker" modellbögen, biographien von konstrukteuren usw. usf.

weiters liegt in jedem buch ein reprint eines alten kartonmodelles bei. zum zersäbeln und zusammenkleben viel zu schade.

was mich ganz besonders gefreut hat, ist die auflistung der schreiber modelle. ich hab diese woche im weltweiten netz verzweifelt nach soetwas gesucht, weil ich die "weltrumrakete" aus den 60er jahren suche. den bausatz hab ich zwar nicht (wird wahrscheinlich schwer werden den noch irgendwo zu bekommen), aber dafür die auflistung was es alles gegeben hat :yahoo:

für alle die diese bücher noch nicht haben - kaufen! ich bin jedenfalls schwerst begeistern davon.

zu guter letzt noch die 5 titelblätter und die 5 reprints

grüsse
walter
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7290005.jpg
  • P7290006.jpg
  • P7290007.jpg
  • P7290008.jpg
  • P7290009.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. Juli 2006, 16:08

und die reprints
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7290015.jpg
  • P7290014.jpg
  • P7290013.jpg
  • P7290012.jpg
  • P7290011.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. Juli 2006, 19:59

Hallo, Waltair

Ich stimme Dir voll und ganz zu: Die Bücher sind der Hit, schön im Layout und der Gesamtgestaltung, übersichtlich, interessant, informativ und mit viel Hingabe erstellt.

Liebe Grüsse von Thom
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Juli 2006, 20:42

Hallo,
es freut mich das diese Hefte einen solchen Anklang finden. Wir versuchen als Autoren auch immer interessante Themen zu finden welche den Leser wirklich interessieren.
An dieser Stelle vielleicht eine Bitte. Wenn jemand aus dem Kreis der Leserschaft eine Ergänzung hat oder Informationen über einen Verlag hat und der Meinung ist, über diesen lohne sich ein Beitrag - wir sind eigentlich immer für alles offen und freuen uns auf Rückmeldungen.
Im zukünftigen Heft 6 werden u.a. eine ausführliche Dokumentation über GELI und die "Alstermodelle" enthalten sein. Darunter auch Informationen über Werbemodelle die P. Brandt erstellt hat, die aber nie im regulären Handel erschienen sind.
Viele Grüße
Axel

Pflufftl

Schüler

  • »Pflufftl« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 9. Juli 2004

Beruf: Krankenpfleger jetzt Rente

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Juli 2006, 22:38

Hallo, Altair,

ich habe vor ein paar Tagen auch alle Ausgaben gekauft.

Seitdem schmökere ich nur noch in den Heften.
Da staunt der Laie was es alles zu erfahren gibt.

Ich werde mir die Reprints in Kopieen bauen, da wie du sagst die Originale viel zu schade sind um zerschnippselt zu werden.

Respekt an die Autoren
und den Dank für diese Publikationen. =D>

Schöne Grüße

Pflufftl

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. August 2006, 10:27

@axel: ich bin schon gespannt, wie der geli bericht wird. is ja quasi von vielen ein teil ihrer "modellbaukarriere" :)

interessant wär ein bericht über kranich/junge welt verlag. ich hab im weltweiten netz schon ein wenig gesucht, aber ausser tonnen von links auf das auktionshaus, war recht wenig zu finden.

grüsse
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 2. August 2006, 00:51

Hallo waltair,
wie von Wilfried schon sehr gut angemerkt gibt es eine ausführliche Dokumentation über die Geschichte der Modellbogen der damaligen DDR, herausgegeben vom MDK - Verlag in Berlin. Und daher möchten wir dieses Thema dort auch belassen, denn es macht eigentlich keinen Sinn etwas doppelt zu publizieren. Ich persönlich habe Dietmar und Marianne auch schon den einen oder anderen Bogen zur Verfügung gestellt, damit diese Informationen in den geplanten Teil 2 ihrer Dokumentation einfließen können. Denn auch sie werden sicher dankbar sein über zusätzliche Informationen, Raritäten oder "Scheunenfunde" die das Wissen über die Geschichte der Modellbogen in der ehemaligen DDR ergänzen.
Ich persönliche mache mir z. B. gerade Gedanken darüber ob eine ausführliche Dokumentation über den Annette Scholz Verlag aus Ronnenberg nicht interessant wäe. Aber da dieser ja so ein breit gefächertes Programm hatte (und z. T. immer noch hat) bin ich mir noch nicht sicher ob und wie ich an diese Sache herangehen soll. Da stecke ich noch in den Kinderschuhen und bin auf der Suche nach allen möglichen Informationen.
Axel

8

Mittwoch, 2. August 2006, 01:05

Servus, Axel,

Eines ist gewiß: Den Geli-Bericht werde ich mir auf alle Fälle geben, wenn er erscheint!

Eine Abhandlung über LI/ Möwe/ WHV wäre auch interessant, da wäre eine Quelle mit Herrn Wolter relativ leicht greifbar.

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 2. August 2006, 22:09

Hallo Rutz,
über die Bogen aus Wilhelmshaven vom LI/Jade - Verlag/ Möwe - Verlag haben sich in Heft 1, erschienen Ende 2001, Klaus Hildebrand und Jürgen Quetting schon ausführlich geäußert. U. a. mit einer kompletten Liste aller erschienenen Modellbogen, den verantwortlichen Konstrukteuren und vielen Hintergrundinformationen. Dieser Beitrag umfaßt in diesem Heft 16 Seiten, also wirklich viele Informationen.
Viele Grüße
Axel

10

Mittwoch, 2. August 2006, 22:36

Servus, Axel,

danke! Ich schätze, ich muß mir mal alle Eure Hefte zu Gemüte führen!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 2. August 2006, 22:44

Ich glaube,
ich werde an dieser Stelle die einzelnen Publikationen einmal ein wenig genauer vorstellen und auch auf die einzelnen Artikel ein wenig eingehen. Das erleichtert vielleicht dem einen oder anderen die Orientierung bei der Suche nach Informationen.
Beginne ich mit Heft 1:
Erschienen Ende 2001, als Reprint - Beilage ist ein altes Motorboot etwa von 1925 von JFS in ca. 1:40 beigelegt.
Barbara Hornberger, Mitarbeiterin des JF Schreiber Museums in Esslingen, berichtet über die Dokumentation "Architektur aus Papier", herausgegeben von Dieter Nievergelt anläßlich einer Ausstellung.
Dr. Siegfried Stölting, Mitarbeiter im DSM in Bremerhaven, berichtet über Quellen und Literatur, aus denen sich Forschungen im Kartonmodellbau ableiten lassen.
Hubert und Therese Siegmund berichten, wie um 1980 der Modellbogen der Burg Eltz für JFS entstand.
Matthias Seeliger, Mitarbeiter im Stadtmuseum Holzminden, berichtet über die Modellbogensammlung die dort zusammengetragen wurde.
Barbara Hornberger berichtet über die Archivsituation des Verlages JF Schreiber.
Jürgen Quetting berichtet über den Konstrukteur Ellhardt Brücker, der sowohl für das Lehrmittelinstitut Wilhelmshaven als auch für JF Schreiber gearbeitet hat.
Klaus Hildebrand berichtet über Gerhardt Neubert, der von 1957 - 1967 für das Lehrmittelinstitut Wilhelmshaven gearbeitet hat und aus dessen Hand so bekannte Konstruktionen wie die "Cap San Diego" stammen.
Ebenso berichtet Klaus Hildebrandt über Hubert Siegmund, den langjährigen Chefkonstrukteur bei JF Schreiber.
Dieter Nievergelt informiert über die Eigenproduktionen der Firma Waldmann in München.
Jürgen Quetting und Klaus Hildebrand dokumentieren ausführlich den AVIA - Verlag, der ab 1953 Modellbogen von Flugzeugen in 1:33 veröffentlicht hat.
Klaus Hildebrand bringt den Leser auf den aktuellen Stand was der cfm - Verlag bis zu diesem Zeitpunkt veröffentlichte.
Dr. Siegfied Stölting läßt dann keine Fragen mehr offen was im DSM in Bremerhaven erschienen ist.
Über den damaligen Stand der Modellbogen des HMV gibt wieder Dieter Nievergelt ausführlich Auskunft.
Es folgt eine Dokumentation über den Verlag Heritage Models aus Großbritannien von Dieter Nievergelt,
und die schon erwähnte 16 seitige Dokumentation über die Bogen aus Wilhelmshaven.
Anschließend habe ich mich mit einem Bericht über die Modellbogen aus der NS - Zeit, dem Verlag Dr. Matthiesen & Co., verewigt.
Zu guter letzt gibt uns Karl - Harro Reimers Einblick in die Produktion von W.A. Haase, dem Verleger der "Minia" - Modellbogen aus Bodenteich.

So, ich glaube das langt erst mal, sonst erschlagt ihr mich noch :D =)

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. August 2006, 22:56

Hallo,

Mal ne frage wo kann ich die Hefte beziehen oder gibt es eine ISBN Nummer?
Ihr habt mich auf den geschmack gebracht
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 2. August 2006, 23:05

Hallo Heinz,
beziehen kannst Du die Hefte bei moduni in Hamburg, vertrieben werden die Hefte auch über den Aue - Verlag (Schreiber). Direkt vor Ort kaufen kannst du sie meines Wissens auch z. B. im JF Schreiber Museum in Esslingen.
Eine ISBN - Nr. haben die Hefte leider nicht.
Viele Grüße
Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel Huppers« (2. August 2006, 23:06)


14

Donnerstag, 3. August 2006, 00:29

Axel,

wieso erleichterst Du Dir die ARbeit nicht ein wenig und stellst von jedem Heft einfach einen Scan des Inhaltsverzeichnisses rein? Das dürfte am Einfachsten sein (ich nehme mal an, daß Du durch Deine Tätigkeit einen Scanner oder Zugang zu einem Scanner hast).

Schönen Morgen, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. August 2006, 12:19

@wilfried: danke für den tipp. komischerweise hat da ein "waltair" mal was geschrieben - wer das wohl war ? irgendwann vergess ich mich sicher selber :)

grüsse waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 3. August 2006, 20:53

Hallo,

nachdem ich schon die drei ersten Bände und den vierten glatt verpennt habe, wurde ich darauf aufmerksam, als ich vom 5. Band erfuhr.

Wenn ich demnächst - hoofentlich - wieder etwas mehr Luft habe, werde ich gleich zur Beschaffung schreiten. Dafür bracucht man aber nicht so viel Zeit - und wenn die Hefte da sind ... na ja.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf "DDR in Karton" vom MDK-Verlag hinweisen. Das gehört m. E. mit dazu.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 3. August 2006, 20:56

Hallo Rutz,
einen Scanner besitze ich bislang noch nicht, auch habe ich keinen direkten Zugang zu einem Gerät. Meine Scanarbeiten lasse ich bis dato immer durch ein professionelles Scanstudio in Duisburg vornehmen, weil die auch Papiergrößen bis DIN A 0 mit bis zu 600 dpi in allen Formaten preiswert erstellen können. Oder ich frage bei einem guten Freund nach der mir die gewünschten Dinge im kleineren Format anfertigt.
Und es macht mir nichts aus, viel zu schreiben, da habe ich durchaus Freude dran. :D Und ich kann immer meinen persönlichen, subjektiven Senf dazugeben.
Viele Grüße
Axel

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 3. August 2006, 23:29

So, nach meinem vielen Gerede über Heft 1 des AGK nun etwas über Heft 2:
Dieses erschien 2002, inzwischen war der AGK offiziell in Neuruppin zum eingetragenen Verein mutiert und benötigte somit einen Vorsitzenden, einen Kassierer und einen Schriftführer:
Barbara Hornberger würdigt im ersten Beitrag Dieter Nievergelt, den versierten Sammler und Redakteur des AGK. Dieter Nievergelt ist seit Jahrzehnten Sammler von Kartonmodellen im Bereich Architektur und hat dazu mehrere Publikationen veröffentlicht. Er übernahm nun auch das Amt des 1. Vorsitzenden des AGK e.V.
Anschließend berichtet Juliane Saeger über die chinesischen Kartonmodelle als Opferbeigaben im chinesischen Totenkult, allesamt aus Papier gefertigt.
Volkmar Grobe berichtet anschließend über das Buch "Der junge Eisenbahnbauer", darin wird erläutert wie vor dem ersten Weltkrieg Modellbahnen aus Karton ohne Modellbögen selber erstellt werden sollten.
Meine Wenigkeit ( =))war dann wieder mit einem Beitrag über den Mercedes SSK in 1:8 von JF Schreiber vertreten. Eigentlich handelt es sich um einen Baubericht, der hier in leicht abgeänderter Form als "Das besondere Modell" beschrieben wird.
Und Barbara Hornberger berichtet dann über eine Ausstellung im Museum für Volkskultur in Waldenbuch unter den Titel "Das Restaurant zum kopflosen Hasen und andere höchst wunderliche Modellierbogen des aus Epilal".
Gunnar Sillen aus Schweden berichtete anschließend über den schwedischen Konstrukteur Hans Christian Madsen, der sozusagen den Grundstein für die skandinavische Kartonmodellbautradition legte.

So, nun bin ich ein wenig müde, demnächst an dieser Stelle etwas mehr über Heft 2 des AGK e.V.

Axel

christoph

Fortgeschrittener

  • »christoph« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 18. Februar 2004

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. August 2006, 22:07

Liebe Freunde!

Wer ganz unproblematisch und sofort nach erscheinen die Hefte des AGK haben möchte, incl. etwaiger SonderHefte, wie den Katalog zur Austsellung über Hubert Siegmund Meister des Kartons, sollte Mitglied im AGK werden und erhält automatisch diese als Mitglied. Darüberhinaus wird die gewissenhafte und professionelle Arbeit des AGK gefördert, die soweit ich weiß ehrenamtlich gemacht wird.

Dann vielen dank Axel für Deine die ausfühlichen Inhaltsangaben der beiden ersten Hefte. Ich werde in der Liste über die Kartonmadellliteratur "Literatur über den Kartonmodellbau" einen Hinweis nach hierhin geben.

Wenn ich an dieser Stelle auch meine Themenwünsche nennen daf, so sind es Biographien über Frau Waldmann und ihrem Mann, die über Jahrzehnte, als der Kartonmodellbau für tot gehalten wurde, den Versandhandel aufrecht erhalten haben. Ihr Wissen über die Machart und Qualität eines Modells war einmalig und bis jetzt, auch bei aller Wertschätzung von Liliane Strüver und Benjamin Scheuer, unerreicht. - Als weitere Biographie wäre über die Arbeit des Konstrukteurs Herrn Schmidt aus Delmenhorst wünschenswert. Er hat u.a. die Modelle des Turms des Ehrenmahls von Laboe (DKM) und den Hovercraft Princess Ann (WHV) entworfen. In seinen Konsturkeursschubladen schlummert zu mindest noch der ganze Bebäudekomplex von Laboe. - Dann ist es ganz sicher lohnenswert über den Anette Scholz Verlag zu berichten, der so vielfäliges herausgebracht hat. Hier ist die historische Flugzeughalle in Speyer, heute ein Teil des Technikmuseums, als Modell mal geplant gewesen. Der Verlag wollte in seinem Karton - Report nicht nur über den Modellbau, sondern über die ganze Welt aus Papier und Karton berichten. Auch diese Heftreihe gibt es nicht mehr, leider!

Mit besten Grüßen Aus Hagen
Christoph
"Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
Friederich Schiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christoph« (13. August 2006, 22:57)


  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 13. August 2006, 23:40

Hallo Christoph,
vielen Dank für Deine Ideen und Vorschläge. Die Sache mit Herrn Schmidt aus Delmenhorst greife ich gerne auf. Dazu bin ich aber auf die Hilfe anderer angewiesen. Da ich selber Herrn Schmidt zwar kennenlernte mich aber seine Konstruktionen persönlich nicht so recht interessierten müßten mir wieder andere helfen und mir so schreiben und erzählen was sie so wissen. Dann kann ich daraus etwas basteln.

Auch bei der Sache mit dem Annette Scholz Verlag brauche ich die Hilfe anderer Sammler.

Offen gestanden haben wir Autoren auch immer noch ein Problem: Viele Verleger und Konstrukteure zieren sich oft damit wenn es heißt es soll etwas über sie berichtet werden. Sie halten sie für zu unbedeutend, möchten keine persönlichen Dinge preisgeben oder haben Angst man könnte sie zu kritisch durchleuchten. Andere meinen wieder wir würden im Dienst von moduni stehen und seien deren verlängerter Arm. :rolleyes: Dabei arbeiten wir völlig unabhängig genau wie auch unsere Redaktion, Scheuer & Strüver haben sich damals nur angeboten Druck, Kosten und Vertrieb zu übernehmen damit wir uns damit nicht auch noch herumärgern müssen. :)
Vielleicht könnte mal jemand ein gutes Wort für mich beim Annette Scholz Verlag einlegen, damit ich die nötigen Informationen ein wenig leichter bekomme... =)

In diesem Sinne ein charmanter Restsonntag
Axel

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 13. August 2006, 23:56

Eigentlich bin ich ja noch den Rest der Beschreibung des AGK - Heftes 2 schuldig:
Dieter Nievergelt erläutert in seinem Beitrag die Geschichte der sogenannten Marga Modellierbogen, die zu Werbezwecken von einer Firma für Schuhwichse veröffentlicht wurden.
Marianne Bromecker und Dietmar Heinze berichten über ihre Produktlinie des MDKV.
Meine Wenigkeit schließt sich mit einem Bericht über die Oldtimerflugzeuge von Manfred Schmidt aus Nürnberg an.
David Hathaway aus Großbritannien berichtet über seine Eigenkonstruktionen von Schiffen in 1:250 die er als "Paper Shipwright" veröffentlicht.
Dann schließt sich Henning Budelmann mit einer Dokumentation des Passat - Verlages an.
Karl - Harro Reimers berichtet ausführlich über die technischen Modellbaubogen von J.F. Schreiber.
Zu guter letzt führt uns Francesc d´Assis López Sala in die Geschichte der spanischen Modellbogen ein.

Geschafft!
Weiter geht es mit Heft 3!
Axel

christoph

Fortgeschrittener

  • »christoph« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 18. Februar 2004

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. November 2007, 14:54

Zur Geschichte des Kartonmodellbaus - Publikationen des AGK 7. Heft

Hallo zusammen!

Gerstern Abend kam ich um 22.00 Uhr vom Dienst nach Hause und entdeckte erfreulicherweise in der Post das 7. Heft des AGK´s.
Es sind wieder interessante Themen enthalten:

Herr Nieververgelt stellt den ungekürzten Artikel von Klaus Lankheit "Zur Geschichte des Ausschneidens", der im Heft "Kurz und Gut, für den Arzt und seine Familie", erschienen 1970, vor.

Axel Huppers berichtet über das Leben und vor allem über die konstruierten Modelle von Herrn Dietrich Schmitt. Dessen Modelle sind im Möwe Verlag und im Deutschen Schifffahrtsmuseum erschienen. Ein weiterer Teil seines Schaffens blieb aber unveröffentlicht, wie die Staatsjacht "Aviso Grille" und das Luftschiff R 100.

Wieder werden zwei Verlage vorgestellt:
Francesc d´Assis López Sala stellt den spanischen Verlag "Ediciones "La Tijera" (Die Schere) vor. Der Verlag existierte von 1924 bis 1962) und produzierte eine Unzahl von Modellen aller Richtungen.

Liane Strüver und Dieter Nievergelt stellen den französischen "L ´Instant Durable" Verlag vor. Die wunderbaren Modelle dieses Verlages sind immer eine Augenweide. Für mich interessant ist die Entstehung eines Modells in diesem Verlag, den die Autoren entsprechendem Raum geben.


Heiko Schinke stellt die Arbeit vor, wie in einer Datenbank Kartonmodellbaubögen aus den letzten 500 Jahren erstellt wird. Auf der AGK Internetseite kann jeder diese Datenbank selbst ergänzen. Sein Bericht gibt dazu konkrete Hinweise.

Axel Huppers schreibt über einen bisher unbekannten Verlag: "Elsner - Druck". Im 2. Heft verband Axel die auf einem Foto abgebildeten Modell mit dem Dr. M. Matthiesen Verlag. Wie sich aber herausstellte wurden die Modelle von Elsner-Druck herausgegeben. 3 Modelle werden vorgestellt, der T 34 und die schweren Panzerkampfwagen KW 1 und KW 2.

Zuletzt wird, ebenfalls von Axel, die Reprint Beilage des Heftes, das polnische Sportflugzeug PZL - 102 B "Kos", beschrieben. Wer im Oktober beim Modellbautreffen in Duisburg war, konnte es gebaut schon sehen.

Wie alle anderen Hefte auch ist es bei MODUNI für 12,80 Euro zu beziehen.

Noch einen schönen Sonntag

Christoph
"Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
Friederich Schiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christoph« (19. Dezember 2007, 14:40)


christoph

Fortgeschrittener

  • »christoph« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 18. Februar 2004

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 20. November 2007, 12:35

RE: Zur Geschichte des Kartonmodellbaus - Publikationen des AGK

Helmut Wiesmann hat einen reichen Bildbericht über das Treffen in Duisburg hier im Forum reingestellt. Dort ist das fertige Modell zu sehen.

Gruß
Christoph
"Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
Friederich Schiller

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Montag, 26. November 2007, 17:29

RE: Zur Geschichte des Kartonmodellbaus - Publikationen des AGK

Hallo liebe Geschichtler,
in der Zwischenzeit ist der 7. Band dieser Serie erschienen. Das Pendant von mdk beschränkt sich auf eine Ausgabe.

Mit freundlichen Grüßen

Modellschiff

Social Bookmarks