Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 850

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 07:51

zum 50. Geburtstag...

Ein runder Geburtstag...
Und wieder hat jemand aus meinem Freundeskreis einen runden Geburtstag zu feiern.
Meine allerbeste Freundin Andrea hat die sagenumwobene Zahl fünfzig erreicht.
Und da sie mir zu Ihren Urlaubsplänen des nächsten Jahres schon einiges vorgeschwärmt hatte, war es diesmal nicht schwer etwas passendes zu finden.
"Zum 50. gibt's Urlaubsgeld".
Moment mal wird jetzt der Ein oder Andere denken, hatten wir das nicht schon mal? :huh:
Gut aufgepasst kann ich zustimmend sagen, bei meiner Schwägerin Kiki vor vier Jahren.
Damals hatte ich ein Geldschein-Diorama zum Thema Urlaub gebastelt.



Mit Geld und Urlaub hatte es ja auch diesmal zu tun, aber da ich mich nicht gern selbst kopiere, sollte diesmal wieder alles ganz anders werden. :D
Der Untergrund besteht aus einem doppelten, in Küchenrolle locker eingeschlagenem Wellpappkarton (etwa DIN A4).
Um Struktur hinein zu bekommen wurde dieser Zellstoff unterlegt und mit Sprühkleber fixiert.
Darauf kam eine Lage handelsüblichen Vogelsand, einige Muscheln und Grünzeug sowie etwas farbiger Deko-Sand zum Abrunden.
(ebenfalls alles mit Sprühkleber fixiert)
Den Hintergrund bildet ein, auch auf Wellpappe geklebtes Dünen-Motiv (DIN A4).
Die eigentliche Idee bestand aber darin, einen Strandkorb zu basteln, in dem ich den Geldbetrag deponieren konnte.
Zum Konstruieren wurde die neu erworbene Corel-Version herangezogen, in die ich mich auf diese Weise gleich einarbeiten konnte. :cool:
Als Vorlage diente dazu ein Strandkorb aus den Weiten des Netzes.
Die Korbtextur war schnell gefunden, so das ich mich im weiteren Verlauf ganz auf die beiden Schubladen und die störungsfreie Machbarkeit zum herausziehen stürzen konnte.
Um die passende Größe herauszufinden, wurde zunächst ein etwas einfacheres Modell als Muster gebaut.
Dabei bemerkte ich recht schnell, das noch so einiges verstärkt werden mußte. :S
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • x02.jpg
  • x03.jpg
  • x04.JPG
  • x05.jpg
  • x06.jpg
  • x07.jpg
  • x08.jpg
  • x09.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 850

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 07:55

Gedacht - getan!
Und schon ging's an's drucken, ausschneiden und kleben.
Auch hier wurde besonderer Wert auf die Schubladen gelegt.
Wenn man hier eine Klappe mit "Bezugsstoff" anbringt, ist das Versteck gut geschützt :D und beim herausziehen schaut es auch noch authentisch aus.
Damit sich dieser "Deckel" nach dem Einschieben nicht verhakt, wurde innen eine zusätzliche Lasche angebracht.
Bei den seitlichen Armlehnen hätte ich ein paar Klebelaschen mehr anbringen sollen :S , doch um nicht wieder von vorn zu beginnen, wurden sie auf Stoß mit Sekundenkleber montiert.
Und schon kam der Moment der Wahrheit. Geht's mit den Schubläden oder nicht?
Ich geb's zu, bei der inneren Verdopplung des Rahmens hatte ich nicht sauber genug gearbeitet. :cursing: Hier mußte noch etwas nachgeschnitten werden.
Und drei zusätzliche Knotensegmente wurden auch noch dahinter geklebt.
Aber nun funktionierte alles und ich konnte den oberen Teil beginnen.
Beide Teile wurden hernach mit einer hinteren Lasche zusammengesteckt und an den Armstützen mit Kleber fixiert.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • x10.jpg
  • x11.JPG
  • x12.jpg
  • x13.JPG
  • x14.JPG
  • x15.jpg
  • x16.jpg
  • x17.jpg
  • x18.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 850

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 07:59

Stellprobe!
Um den Gesamteindruck noch zu verbessern, wurde nun links hinten noch eine kleine Düne bepflanzt und mit einem Holzpfahl, wie im Bild rechts, ergänzt.
Nun ging es darum die Anzahl und Stückung der Scheine zu überlegen. Und nur in den Fächern, schien mir plötzlich zu einfach.
Es war ja auch noch genug Platz im Gelände vorhanden. Ein Tischchen, Ok. Aber was noch? :whistling:
Da kam mir das Wort "Origami" in den Sinn. oder Geldscheine falten. Genau das war's.
Nach einigem hin und her wurden nun zwei Kebse gefaltet. Ein großer aus einem Zehner sowie ein etwas kleinerer aus einem Fünf Euro Schein.
Zuvor wurde jedoch mit einem Leerblatt (die Größen sind im Netz leicht zu erfahren) geübt.
Gut das ich mit Knicken und Falten schon etwas Übung habe ;) , ich glaube sonst wär's in die Hose gegangen.
Und nun ist das Arrangement endlich komplett. :)
Es hat Spaß gemacht und war eine willkommene Abwechslung zu Dschunke.
Mal schau'n wie das ankommt, :rolleyes:
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • x19.jpg
  • x20.jpg
  • x21.jpg
  • x22.jpg
  • x23.jpg
  • x24.jpg
  • x25.JPG
  • x26.jpg
  • x27.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Willi H. (01.10.2015), HolSchu (01.10.2015), Joachim Frerichs (01.10.2015), Pianisto (01.10.2015), ju52-menden (01.10.2015), Matthias Peters (01.10.2015)

Social Bookmarks