Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sherman 2

unregistriert

1

Montag, 17. Januar 2005, 11:50

Zis - 5 Orlik

Udalo mi sie nabyc ostatnio zeszyt/wycinanke wydawnictwa modeli kartonowych ORLIK . Firma rozwija sie preznie i proponuje bardzo ciekawie i dobrze opracowane modele do klejenia .

Zwlaszcza uwage moja przyciagnela ciezarowka ZIS - 5 . W czasie II WW odpowiednik niemieckiego " konia roboczego " czyli Opla " Blitz "- a .
Slyszalem i czytalem juz opinie na temat powyzszego opracowania i postanowilem podzielic sie z kolegami modelarzami wlasnymi spostrzezeniami i uwagami .
Beda one tyczyly rowniez , przy tej okazji , uwag odnosnie budowy podobnych modeli samochodow .

Z gory przepraszam za nienajlepsza jakosc zdjec i szkicow ktore zamieszcze .
Hier möchte euch zeigen meine neu gekaufte Baubogen von „ ORLIK“. Diese Firma entwickelt sich sehr dynamisch und die ausgegebenen Modelle sind sehr gut bearbeitet.
Besonders großes Interesse hat bei mir das Modell von Lastwagen „ZIS-5“ geweckt. Das Wagen kann man mit dem „deutschen Arbeitspferd“ OPEL BLITZ vergleichen.
Jetzt möchte ich mit euch meine Informationen die ich über diese Ausgabe gehört habe teilen.
Dabei möchte ich auch einiges über dem bau von solche oder ähnliche Modelle schreiben.
Ich Entschuldige mich für schlechte Qualität von Zeichnungen die ich hier zeige.
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr1.jpg

Sherman 2

unregistriert

2

Montag, 17. Januar 2005, 11:57

Zis - 5 Orlik

Dolaczam zdjecie odrestaurowanego pojazdu tego typu wykonane przez kolege w rodzinnej miejscowosci Szefostwa Firmy ORLIK / Porabka /, przy okazji organizowanego tam corocznie wystawy modeli kartonowych .

Hier ein Foto von einem restaurierten Originalwagen aus Porombka den jedes Jahr bei dem dort organisierten Kartonmodell Ausstellung gezeigt ist.
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr2.jpg

Sherman 2

unregistriert

3

Montag, 17. Januar 2005, 12:01

Zis - 5 Orlik

W zeszycie znajdujemy miedzy innymi zdjecie modelu sklejonego kontrolnie w stanie surowym :
In den Baubogen finden wir Fotos von Probebau (so genantes Weiße Modell)
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr3.jpg

Sherman 2

unregistriert

4

Montag, 17. Januar 2005, 12:05

Zis - 5 Orlik

... bardzo dokladnie opisany i przedstawiony przy pomocy szkicow 3D oraz klasycznych sposob montazu i kolejnosci klejenia modelu :
Sehr gut beschriebene mit Hilfe von 3D Bilder Baureihenfolge mit viele Anmerkungen.
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr4.jpg

Sherman 2

unregistriert

5

Montag, 17. Januar 2005, 12:07

Zis - 5 Orlik

... przy tak przygotowanej instrukcji nie powinno byc raczej watpliwosci jak kleic :
Mit so gut bearbeitete Bauanleitung kann man kein zweifeln haben
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr5.jpg

Sherman 2

unregistriert

6

Montag, 17. Januar 2005, 12:18

Zis - 5 Orlik

... stosunkowo ciemne kolory samochodu powinny ulatwiac retusz .
Delikatnie widoczne linie podzialu pomiedzy detalami zaznaczonymi drukiem , na jednym elemencie kartonowym , sugeruja stosowanie metody " paginowania / inaczej : trasowania np. tepym koncem nozyka / , w celu zaznaczenia i podkreslenia linii podzialow .
Zwlaszcza w przypadku wyeksponowania ukladu poszczegolnych desek z ktorych w oryginale wykonana byla skrzynia ladunkowa pojazdu .

Na zdjeciu probka kolorystyki / tylko zdjecie slabe / :

Die dunklen Farben erleichtern Retusche. Leicht gezeichnete Teilungslinie suggeriert Verwendung von Rillen Methode. Besonders für die Ladefläche des Fahrzeugs (um die Holzbretter besser zu exponieren)
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr6.jpg

Sherman 2

unregistriert

7

Montag, 17. Januar 2005, 12:24

Zis - 5 Orlik

UWAGI :

Uwagi odnosnie tego i kilku innych znanych mi podobnych . Postaram sie przyblizyc tematyke .
Otoz na rysunku montazowym widac taki oto szkic . Do niego mam zastrzezenia . Do tego co zaznaczylem czerwonym kolkiem .

Wenn geht um diese Montagezeichnung habe ich (Rotherkreis) vorbehalte.
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr7.jpg

Sherman 2

unregistriert

8

Montag, 17. Januar 2005, 12:28

Zis - 5 Orlik

... podobny przyklad z ciezarowki Mack ktora buduje / MODELIK / :

... ähnliches Beispiel eines Lastwagens von Modelik „ Mack“ den ich baue
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr8.jpg

Sherman 2

unregistriert

9

Montag, 17. Januar 2005, 12:35

Zis - 5 Orlik

... szkice podobne moga wprowadzac w blad . Chodzi o to ze dodatkowe "piora " wzmacniajace resory tylnego zawieszenie samochodu nie stykaly sie z ogranicznikami/odbojami . Sytuacja taka miala miejsce wylacznie w przypadku sporego , bardzo duzego obciazenia pojazdu .
Wynikalo to z zasady konstrukcji zespolow amortyzujacych i zapewnienia im odpowiedniej charakterystyki .

Na zdjeciu ponizej przyklad z wspomnianego juz przeze mnie Opla " Blitz "

Diese Zeichnungen können zur falsches Interpretation führen. Es handelt sich um eine zusätzliche federn die normale weise hatten kein Kontakt mit Begrenzer des Radaufhängungs-Konstruktion. Nur im Fall wann der Wagen schwer beladen war kam zu diese Situation dass die zusätzliche Federn die als Verstärkung für die Hauptfedernblättern Dienten Kontakt mit den Begrenzer hatten.
Auf dem Foto ein Beispiel von OPEL BLITZ
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr9.jpg

Sherman 2

unregistriert

10

Montag, 17. Januar 2005, 12:36

Zis - 5 Orlik

... jeszcze jedno z bliska :
Noch eine Nahaufnahme
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr10.jpg

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. Januar 2005, 12:40

Czesc Andreas,

Das ist wieder ein Modell nach deinen Maßstab, wenn du es baust werde ich jeden Schritt davon verfolgen. Natürlich auch deinen geplanten Lanz-Bulldog.

Pozdrawian
Ernst

To jest znowu model dla Ciebie. Jak go bedziesz budowal to bede uwaznie ta relacje sledzil.Naturalnie tez ta z planowanym przez Ciebie z
Lanz Bulldogiem
Bin jetzt ein GELIaner

Sherman 2

unregistriert

12

Montag, 17. Januar 2005, 12:47

Zis - 5 Orlik

Przy tej okazji wytlumacze rowniez , czesto przez modelarzy i projektantow , popelniany blad . Wlasciwie dwa bledy .

Piora resorow w pojazdach i ich modelach nie powinny byc proste i plaskie . W oryginale wyprostowane piora np. przednich resorow wskazuja na koniecznosc ich natychmiastowej wymiany / zuzycie ! / , w modelu natomiast raczej sugestie nadania im nieco innego ksztaltu . Przyklad gorny szkic .

Przypomniec nalezy skad wziela sie nazwa " POLELIPTYCZNE" .

Na odrecznym rysunku wyjasniam te kwestie . Doswiadczonym modelarzom sa znane , niedoswiadczonym pozwola zrozumiec ich istote .

Jetzt möchte euch erklären zwei Fehler die meisten Autoren beim Bearbeitung von solchen Modellen machen.
Die Federnblätter sollen nicht gerade und Flach sein. Im Wirklichkeit bedeutet das, dass die sollen schon ausgetauscht sein. Auf dem Zeichnung den ich von hand gezeichnet habe ich möchte das Problem erklären
»Sherman 2« hat folgendes Bild angehängt:
  • ZISnr11.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sherman 2« (17. Januar 2005, 12:48)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. Januar 2005, 12:53

Czesc Andreas,

Was du hier schreibst ist der Lastwagen in beladenen zustand gezeichnet worden. Wie du schon richtig bemerkt hast ist dieser Lastwagen doch unbeladen. Ich bin leider nicht so ein perfekter Kartonmodellbauer wie du.

Verneige mein Haupt voller Respekt vor dir.
To co opisales to ten samochod jest w stanie zaladowania narysowany.
A jak juz zauwazyles ze ten samochod jest nie zaladowany (Obciazony )
Nie jestem niestety takim perfekcyjnym modelarzem jak Ty

Klaniam sie z pelnym respektem do Ciebie

Pozdrawian
Ernst

@ Michael,

Da hat Andreas schon Recht die oberen Blatfedern sind immer so in unbeladenen Zustand wenn er beladen ist liegen die oberen Blatfedern auf der Stütze auf.
Andreas ma racje ten gorny resor ma taki odstep w stanie niezaladowanym . Po zaladunku oprze sie zpewnoscia na ograniczniku
Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ernst« (17. Januar 2005, 12:56)


Sherman 2

unregistriert

14

Montag, 17. Januar 2005, 12:55

Zis - 5 Orlik

REASUMUJAC :

- Pomimo uwag jakie mam uwazam ZIS - 5 wydawnictwa ORLIK za jeden z najlepszych ,
- nie jest raczej modelam do wykonania dla niedoswiadczonych modelarzy - dla zwolennikow modeli opracowanych dokladnie i drobiazgowo stanowi nie lada gratke ,

Zyczac pomyslnosci , powodzenia i dalszego rozwoju Wydawnictwu a takze osobom zwiazanym z ORLIKIEM :

POLECAM ! MODEL SUPER .

Trotz diese Anmerkungen ich glaube dass ZIS-5 von Verlag ORLIK ist einer von der Besten Bearbeitungen. Das Modell ist nicht für unerfahrene Modellbauer geeignet, aber für die Modellbauer die große wert auf Verfeinerung und Detaillierung liegen ist das super Schnäppchen.
Ich wünsche für das Verlag viel Erfolg und für allen Personen die mit ORLIK verbunden sind
Ich Empfehle das Modell zu bauen

Sherman 2

unregistriert

15

Montag, 17. Januar 2005, 14:49

Zis - 5 Orlik

Dziekuje Michael i Ernst za zainteresowanie . :)

Wyjasnie Wasze watpliwosci . W pierwszej fazie obciazania / zalozmy 50 % ladownosci / pracuje dolny zestaw resorow . Powyzej tej przyblizonej wartosci obciazania , gorny zestw opiera sie o pokazane na zdjeciach " podpory " i dalej pracuja - uginaja sie razem .
Zapewnia to liniowosc charakterystyki amortyzacji zestawu i zapobiega trwalym uszkodzeniom podstawowego zestawu pior resorow , przy zblizaniu sie przez nie do granicy plastycznosci . W przypadku udarow - koleiny i wyboje - rozwiazanie z dodatkowymi piorami zapobiego takze peknieciom hartowanej stali .
Ostatecznie pojazd amortyzowany jest podobnie z niewielkim jak i z pelnym ladunkiem .

Pozdrawiam Wszystkich jak zwykle . Andreas ... :) :) :)

Ich kläre das schon. Bei der erster Belastungsfase / die erste 50% Beladungsmenge/ arbeiten untere Federblättern
Jetzt wenn die Belastung steigt über die Grenze der oberen Blattfedern stützen sich an der Begrenzer und stärken die untere Blattfedern. Dieses System erlaubt auf gleichmäßige kraft Übertragung von unteren und oberen Blattfedern und vermeidet Beschädigung wegen überlast.
Und wie immer ich grüße alle
Andreas

Social Bookmarks