Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Dezember 2015, 17:50

Zerstörer Z 1 (Möwe-Verlag) im Maßstab 1:250

Ahoi Freunde,

ich habe mir vorgenommen, den Flugzeugträger FORRESTAL in 1:250 zu bauen. Aber später :D

Dazu benötige ich ein Begleitschiff. Und dies soll der Zerstörer Z 1 der Deutschen Bundesmarine (damaliger Begriff) sein.
Hierzu habe ich mir ein überarbeitetes Modell aus dem Möwe-Verlag ausgesucht, mit dunkelgrauem Rumpf und etwas helleren grauen Aufbauten.
Ich werde das Modell mit kleineren Abweichungen so bauen, wie es die Bauanleitung vorgibt.

Ich habe die Grundplatte, die Spanten, den Mittelträger sowie das Hauptdeck mit 0,5 mm Karton verstärkt und auf die Klebelaschen verzichtet.

Anbei die ersten Bilder.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010008.JPG
  • P1010006.JPG
  • P1010007.JPG
  • P1010009.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

M_40 (22.12.2015), Papkamerad (24.12.2015)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Dezember 2015, 20:29

Moin Jo,
was rechtfertigt die Aussage im Titelkasten "überarbeitete Auflage"? Ist es nur die Farbe oder gibt es auch konstruktive Änderungen?
Gruß aus Flensburg
Jochen

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Dezember 2015, 20:44

was rechtfertigt die Aussage im Titelkasten "überarbeitete Auflage"? Ist es nur die Farbe

... guck' Dir mal den Titelkasten mit den versifften Konturen an - Dicker-Tal-Druck ... tiefer geht's nicht ... egal - die Fans schwören darauf ... egal, wie tief die Möwe sinkt - wir fangen sie auf ... eben davon abhängig, bei welchem Verlag die kartonale Defloration erfolgte .. :D

mit liebem Gruß
Wilfried

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Dezember 2015, 21:48

Tja, und was steht in der letzten Möwe, die ich heute als für mich letztes Exemplar bekommen habe zur Zukunft des Verlages: Totgeglaubte leben länger und die Umsätze entwickeln sich rasant nach oben. Abgebildet ist darin ein Kontrollbau der neuen Bussard. Bin mal gespannt, ob nun der nächste Prozess vom HMV folgt. Die Masten des Modells könnten von den Dimensionen her von einem Schwerguttransporter stammen.
Ich kann nicht nachvollziehen, warum Herr Wolter Modelle "neu" herausgibt, die bei anderen Verlagen besser verfügbar sind. Hier wird mal wieder eine Chance verspielt, den Verlag durch bisher nicht erschienene Neukonstruktionen wieder attraktiver zu machen.
Gruß aus Flensburg
Jochen

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Werner (22.12.2015), OpaSy (29.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 07:30

Ahoi Freunde,

das achtere Deckshaus mit seinen verschiedenen Anbauten steht festverankert an Deck.
Ich habe die Klebelaschen abgetrennt und die Wände des Deckshauses mit einer zusätzlichen
inneren Wand verstärkt. Ebenso habe ich die Türen verdoppelt bevor ich sie an die Wände geklebt habe.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010011.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (23.12.2015), Papkamerad (24.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 11:22

Ahoi Freunde,

ein weiteres Deckshaus ist aufgebaut.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010012.JPG
  • P1010014.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (23. Dezember 2015, 11:29)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (24.12.2015)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 12:39

Moin Jo,
ich finde den alten Zossen immer noch ganz gut, auch wenn einiges nicht ganz stimmig ist. Aber für damalige Verhältnisse war das Modell super. Du setzt es auch gut um, trotz des für Dich ungewohnten Maßstabes. :D
Trotzdem würde ich gern wissen, warum im Titelkasten "überarbeitete Auflage" steht.
Gruß
Jochen

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 12:53

Moin, moin,

..."überarbeitete Auflage"...ist doch ganz klar ersichtlich :D :

1. geänderte Farbgebung (in Anlehnung an die Erstausgabe des LI) >>>> naja....

2. geändertes Druckverfahren........eben nicht mehr Offset-Druck >>>> :( ....

Es stellt sich die Frage, ob diese Art von "Überarbeitung" im Titelkasten extra erwähnt werden muss......man sieht es doch......

Da ich vom Fletcher noch 2 alte DIN A2 LI-Bögen im Archiv habe, könnte ja mind. einer davon gebaut werden......aber erst kommt das "Geleitboot Typ 55 " des LI (meinen Dank an Jo!) in die Kartonalisierung!

Gruß

HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (23. Dezember 2015, 13:00)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 12:56

Ahoi Jochen,

die Aussage "Überarbeitete Wiederauflage 2005" bezieht sich auf die Farbgebung.
Die Drucke des alten Modells wurden im Laufe der Zeit immer grün-gelblicher und sahen sehr furchtbar aus :(

Durch die überarbeitete Farbgebung ist es wieder ein ansehnliches Modell geworden. Bauteile wurden nicht geändert.



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (23.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 13:28

Ahoi Freunde,

weitere Aufbauwände sind auf dem Hauptdeck positioniert.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010015.JPG
  • P1010016.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (24.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 14:04

Ahoi Freunde,

die vorderen Aufbauwände sind an Bord.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010017.JPG
  • P1010018.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (23.12.2015), Papkamerad (24.12.2015), Axel Schnitker (25.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 21:49

Ahoi Freunde,

das Aufbaudeck, 6 Schlauchboote sowie 6 Rettungsinseln sind aufgebaut.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010020.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (24.12.2015)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 09:15

Hallo Jo,

sieht tatsächlich viel besser aus, als in dieser alten grünlichen Färbung. So hatte mein Bruder die damals mal gebaut - war echt keine besondere Schönheit. So allerdings sehr elegant. Vermute mal, dass der Laserdruck allerdings eher nicht so der Hit ist, oder?
Die Bilder jedenfalls zeigen einen 1A Rumpf! :thumbsup:
Viel Spaß weiterhin! Und frohes Fest!

Viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 10:44

Ahoi Peter,

danke.

Bei den Bögen handelt es sich um einen Tintenstrahldruck. Die neue Farbgebung gefällt MIR sehr gut.

Dir auch ein schönes Fest.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 10:52

Ahoi Freunde,

weitere Aufbauteile im Heck- sowie im Mittschiffsbereich sowie das erste 127 mm-Geschütz befinden sich an Bord.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010021.JPG
  • P1010022.JPG
  • P1010023.JPG
  • P1010024.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (25.12.2015)

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 10:56

Hallo Jo

ja so gegensätzlich können hier die Meinungen sein zu diesem Modell.
Zuerst mal Hut ab für deine exakte Bauweise dieses Schiffes. Auch ich habe es schon zweimal in der alten Farbgebung gebaut.
Was mich aber immer wieder stört ist die wirklich stümperhafte Überarbeitung dieses schönen Modells aus der Feder von Gerhardt Neubert seitens des Möwe Verlags.
Gegen die Einfärbung in grau habe ich ja nichts, aber hätte man nicht mit modernen Mitteln alles Andere auch verbessern können :?:

Nach Auslaufen der Jade Bögen machte man eine grottenschlechte "Gelbkopie" auf einem billigen Kopierer der 90er Jahre und dann eine Graufärbung mit dicken Linien und Knicklinien. Etwas häßlicheres hätte man der Bundesmarine Fangemeinde nicht antuen können. Die Bezeichnung "überarbeitetes" Modell spottet jeder Beschreibung.

Trotzdem viel Spass beim Bau

meint ein nachdenklicher Werner :cool:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Jochen Haut (24.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 11:54

Ahoi Werner,

danke !

Natürlich hätte man vor 10 Jahren die Baubögen einscannen, mit einem Vektorprogramm durchzeichnen und Linien sowie Farbgebung anpassen können.
Das Ergebnis wäre sicherlich besser geworden als das hier überarbeitete Modell.

Aber - wie oben schon mal gesagt - im Gegensatz zu dem grün-gelblichen Vorgängermodell ist diese Ausführung viel besser.

Das zweite Geschütz befindet sich an Bord.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010026.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (25.12.2015)

Heiko 01

Anfänger

  • »Heiko 01« ist männlich

Beiträge: 329

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2015

Beruf: Pensionierter Berufssoldat

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 16:45

Z 1

Hallo Jo,

sieht sehr gut aus der Bau. Bloß ein Hinweis zu den Rettungsinseln, sie liegen falsch rum auf der Ablauframpe und auch an Bord. So rollen sie nicht vom Dampfer runter und weg,
sondern sie fallen auf Deck.
Gruß
Heiko

Papkamerad

Anfänger

  • »Papkamerad« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2015

Beruf: kaufmännischer Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 20:11

Hallo Jo,

Dein Modell wird, wie man es jetzt schon erkennen kann, ein sehr schönes. Alles sauber verarbeitet, wirklich prima. Wer Deine "Kleinmodelle" kennt, erwartet bei einer Nummer größer natürlich ein super Ergebnis. Der überarbeitete Bogen macht einen tadellosen Eindruck.
Ich stehe kurz vor der Vollendung eines Z 1 in alter Farbgebung als Offsetdruck. Die Farbgebung ist am fertigen Modell nicht so dramatisch, auf dem Bogen allerdings schon etwas seltsam. Dennoch bin ich letztlich mit dem Gesamtergebnis zufrieden. Der überarbeitete Bogen, den Du verarbeitest, sieht demnach wohl auch etwas moderner aus. Erst war ich begeistert einen alten Offsetbogen zur Verfügung zu haben, jetzt sehe ich Dein Modell und meine Zweifel sind erneut da. Bei den WHV-Bogen weiß man nie was mach eigentlich machen soll und die Kommentare im Forum tragen immer ordentlich dazu bei.

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Deinem Bau, den ich natürlich verfolgen werde.

Herzliche Grüße und ein frohes Weihnachtsfest
Papkamerad.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Joachim Frerichs (25.12.2015)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 21:33

Moin, moin Jo, Heiko und Papkamerad,

also Jo, sehr exakter Bau :thumbup: ! Die Rettungsinseln sind auch bei meiner Z1 genauso verbaut worden. Das liegt daran, dass die entsprechenden Decksmarkierungen das so angeben (quer zur Längsachse des Schiffs)....die Markierungen sind schon bei der ganz alten DIN A2 - Ausgabe des LI so aufgedruckt und auch in der Zeichnung des Titelkastens so angegeben. Heikos Anmerkung macht aber duchaus Sinn, das sieht man ebenfalls auf dem Fotomaterial im Internet, die Rettungsinseln liegen alle in Längsachse des Schiffs. Also eher ein Markierungsfehler seit der Erstveröffentlichung des Bogens schon vor 1960.

Die Farbgebung der dt. Fletcher war ca. in dieser Reihenfolge:
1. Aus Amerika in grau über alles über den Atlantik nach Deutschland gekommen - Hull-Number bei Z1 war dabei "Z1", später geändert auf "D 170".
2. Dann zweifarbiger Anstrich, Rumpf weiterhin grau, Aufbauten hellgrau (Erstausgabe des Lehrmittelinstitus in DIN A2 als Offsetdruck u. jüngste Überarbeitung Möwe-Verlag DIN A3 mit Laser-Druck).
3. Rumpf und Aufbauten in hellgrau über alles (Lehrmittelinstitut und später Jade-Verlag in DIN A3 und Offsetdruck, Möwe-Verlag DIN A3 mit Laserdruck und den bekannten Farbveränderungen).
4. Rumpf und Aufbauten wieder in grau über alles (bis zur Ausserdienststellung).

Also...zweifarbige wie auch ganz hellgraue und auch ganz graue dt. Fletcher haben im Original die Weltmeere durchpflügt und das mitunter ziemlich schnell.....das waren die schnellsten "Dickschiffe" in der Deutschen Marine. Alles was danach kam, krauchte hinterher.....

Gruß von der Ostsee
HaJo

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Joachim Frerichs (25.12.2015), Papkamerad (25.12.2015), Gustav (25.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

21

Freitag, 25. Dezember 2015, 07:04

Ahoi Papkamerad und HaJo,

danke für Eure Beiträge.

Die achteren Rettungsinseln stehen falsch ???? Versteh ich nicht ;) :D
Die beiden vorderen Rettungsinseln habe ich erst einmal so gelassen, denn eine Querverschiebung würde eine Beschädigung des Decks zeigen. Da lass ich mir noch etwas einfallen. Bin ja auch noch nicht ganz fertig mit dem Modell.

Der Bugbereich wurde um Ankerketten, Spill, Tautrommeln, der Schiffsglocke sowie den Munitionsbehältern und den beiden Hedgehog-Werfern ergänzt.
Die Schiffsglocke habe ich aus einem bronzenfarbenem Schmuckprospekt herausgeschnitten. Messing wäre richtiger gewesen, aber es gab nur noch silberne und goldene Blätter. Mir gefällt sie auch in Bronze.

Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010028.JPG
  • P1010029.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (25.12.2015), Hans-Joachim Möllenberg (28.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

22

Montag, 28. Dezember 2015, 06:04

Ahoi Freunde,

ups, was sehe ich hier:

http://www.heinzalbers.org/page-z1l0007.htm

Die beiden achteren Rettungsinseln stehen quer zum Schiff !!! Also hat Gerhardt Neubert richtig recherchiert.
Später wurden sie vermutlich in Längsrichtung verlegt:

http://www.heinzalbers.org/page-z_1r0012.htm



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (28. Dezember 2015, 06:13)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (28.12.2015)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

23

Montag, 28. Dezember 2015, 08:48

Moin, moin Jo,

..... :thumbup: .....klasse....wusste ich doch, dass dir das keine Ruhe gelassen hat! Dann ist ja auch beim alten LI-Bogen alles richtig - das beruhigt ungemein, alles gut :D !. Meine diesbezüglich getätigte Aussage auf eine mögliche falsche Markierung auf dem Bogen ziehe ich damit "in toto" zurück.
Die Erkenntnis, dass in Längsrichtung liegende Rettungsinseln besser ins Wasser zu rollen sind, kam wohl erst später (wie so vieles) aus der praktischen Anwendung heraus beim Werfen von Übungsinseln ("Rollen" ist leichter als "Kanten"). Und dann musste man ja auch in der Regel bis zur nächsten Werftliegezeit warten, dass die Halterungen umgebaut wurden.

Tja Jo, kannste wieder umbauen, denn zum Zwei-Farben-Anstrich passt wohl nur die ursprüngliche "Querlagerung". Aber auch die Bilder sind große Klasse......

Gruß von der verhangenen Ostsee
HaJo

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

24

Montag, 28. Dezember 2015, 19:41

Ahoi HaJo,

Tja Jo, kannste wieder umbauen, denn zum Zwei-Farben-Anstrich passt wohl nur die ursprüngliche "Querlagerung".

Nö, die bleiben jetzt so wie sie liegen. Ist dann so´n Mittelding zwischen alter Lagerung (vordere Rettungsinseln) und neuer Lagerung (achtere Rettungsinseln). Hat kein anderer :D

10 Poller sowie die achteren U-Bootbekämpfungsanlagen sind an Bord.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010031.JPG
  • P1010033.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (28.12.2015), knizacek otto (28.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 29. Dezember 2015, 10:21

Ahoi Freunde,

das achtere obere Deckshaus sowie der Unterbau für das achtere Leitgerät und das Leitgerät selbst befinden sich an Bord.
Der Torpedokran ruht in seiner Lagerung.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010034.JPG
  • P1010035.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (29.12.2015)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 29. Dezember 2015, 11:14

Hallo Jo,
beim genauen Betrachten des linken bildes Deines letzten Beitrages fällt mir auf, dass Du den schraffierten Kreis für das Geschütz nicht ausgeschnitten hast. Bleibt das fest?
Ulrich

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 29. Dezember 2015, 11:53

Ahoi Ulrich,

beim genauen Betrachten des linken bildes Deines letzten Beitrages fällt mir auf, dass Du den schraffierten Kreis für das Geschütz nicht ausgeschnitten hast. Bleibt das fest?
Ja, bei mir werden alle Geschütze grundsätzlich fest angebracht. Ein Verdrehen findet nicht statt.


Weiter geht es:

Nun befinden sich alle Hauptgeschütztürme an Bord.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010036.JPG
  • P1010037.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (29.12.2015)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 29. Dezember 2015, 12:30

Moin, moin Jo,

ich finde, dass der zweifarbige Fletcher in dieser Farbgebung ganz klasse wirkt :thumbup: ! Der jetzige Bauzustand ist ja analog zur Politik.....erst das bißchen Munition verschießen und dann noch nicht einmal richtig Dampf aufmachen können.... :D !

Gruß
HaJo

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 29. Dezember 2015, 18:19

Ahoi HaJo,

ich finde, dass der zweifarbige Fletcher in dieser Farbgebung ganz klasse wirkt :thumbup:
Stimmt ! Gefällt mir auch ausgesprochen gut ^^

Der jetzige Bauzustand ist ja analog zur Politik.....erst das bißchen Munition verschießen und dann noch nicht einmal richtig Dampf aufmachen können.... :D !
:D :D :D Wer Dampf macht, muss auch mal Dampf ablassen können. Folgen in den nächsten Bauabschnitten :thumbup:

Und damit das ganze koordiniert ablaufen kann, muss erst einer die Führung übernehmen. Daher habe ich mit dem Bau der Brücke begonnen.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010038.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (29.12.2015), Hans-Joachim Möllenberg (29.12.2015)

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 807

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 29. Dezember 2015, 19:53


Nach Auslaufen der Jade Bögen machte man eine grottenschlechte "Gelbkopie" auf einem billigen Kopierer der 90er Jahre und dann eine Graufärbung mit dicken Linien und Knicklinien. Etwas häßlicheres hätte man der Bundesmarine Fangemeinde nicht antuen können. Die Bezeichnung "überarbeitetes" Modell spottet jeder Beschreibung.


Servus Freunde,

diese oben besagte Exemplar nenne ich auch mein eigen. Nun - auch mir hat es noch nie gefallen. Aber das Jammern nützt nichts: leider muß man wie auch hier dann dennoch immer wieder auf die Möwe zurückgreifen. Umso erfreulicher, dass die aktuellen Aktivitäten von Passat den Bundesmarinefans eine neue Chance bieten.

Jo, Klasse wie immer von Dir. "G'fällt mer bestens"

Günter
Auf der Werft: Z 51 / Hanauer Kartonmodell / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden
Modelle 2017: Hamburger Hafendiorama

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (29.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 15:32

Ahoi Günter,

danke !

Die "grottenschlechte" Gelbkopie des Zerstörers Z 1 hat mir auch nie gefallen. Aber mit dieser farblich überarbeiteten Version kann man zufrieden sein, finde ich jedenfalls :)


Es geht weiter mit dem "Kommandogerät" als oberer Abschluss des Brückenaufbaus sowie der ersten der drei 76 mm Flugabwehrkanonen.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010040.JPG
  • P1010041.JPG
  • P1010042.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Maxe (30.12.2015), Papkamerad (30.12.2015), Hans-Joachim Möllenberg (30.12.2015)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 20:01

Moin, moin Jo,

hmmm....der Schirm des achteren Feuerleitstandes hätte da auch noch eine leichte Wölbung ("Schüssel" ;) ) vertragen, sieht etwas platt aus der Gute....s. Fotos...ich weiß....Marginalie....
Kannste das noch ohne Kolateralschaden nacharbeiten?

Gruß
HaJo

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 07:53

Ahoi HaJo,

hmmm....der Schirm des achteren Feuerleitstandes hätte da auch noch eine leichte Wölbung ("Schüssel" ;) ) vertragen, sieht etwas platt aus der Gute....s. Fotos...ich weiß....Marginalie....

Kannste das noch ohne Kolateralschaden nacharbeiten?


Erledigt !

Nun kann der Zerstörer auch Dampf machen: Der vordere Schornstein befindet sich an Bord. Zusätzlich auch der kleine Aufbau mit den beiden Leitgeräten dahinter.

Im Buch "Die Deutsche Marine 1955 - 1985" von Kroschel-Steindorff habe ich auf Seite 19 noch ein Bild des Zerstörers Z 1 gefunden, welches die Anordnung der Rettungsinseln zeigt (letztes Foto unten) ;)

Den Flottenarzt a.D. Günter Kroschel habe ich noch kurz vor seinem Tod beim Wilhelmshavener Sammlerkreis 1:1250 kennengelernt. Wir waren gemeinsam mit Vizeadmiral a.D. Günter Fromm und anderen Sammlern, z.B. Wolfgang Harnack, der einige Marinebücher geschrieben hat, in der Wohnung von Günter Kroschel in der Mozartstraße in Wilhelmshaven, in der Nähe des damaligen Hallenbades. Dort konnte ich mir die Sammlung der Schiffsminiaturen in 1:1250 von Günter Kroschel ansehen. Sehr imposant. Jeder Sammler verfügte über Hunderte (einige über mehrere Tausende) solcher Modelle.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010044.JPG
  • P1010043.JPG
  • P1010045.JPG
  • Z 1.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (31. Dezember 2015, 08:01)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (31.12.2015), Papkamerad (31.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 15:21

Ahoi Freunde,

mit den nächsten beiden 76-mm-Doppel-Flugabwehrkanonen ist die Artilleriebewaffnung des Zerstörers Z 1 komplettiert.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010046.JPG
  • P1010047.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (31.12.2015), Papkamerad (31.12.2015)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 15:30

Ahoi Freunde,

die Militärgeschichtliche Lehrsammlung der Marinetechnikschule in Parow verfügt noch über ein 76-mm-Flugabwehrgeschütz des Zerstörers Z 6:

http://www.parow-info.de/Parow%201990/Mu…ellafettel.html


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

36

Freitag, 1. Januar 2016, 17:16

Ahoi Freunde,

jetzt befindet sich auch der Fünffach-Torpedorohrsatz an Bord.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010048.JPG
  • P1010049.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

knizacek otto (01.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (01.01.2016), Papkamerad (01.01.2016), OpaSy (01.01.2016)

Papkamerad

Anfänger

  • »Papkamerad« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2015

Beruf: kaufmännischer Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

37

Freitag, 1. Januar 2016, 19:09

Hallo Jo,

was die Rettungsinseln angeht, so liegt doch wohl oftmals die Tücke im Detail. Die Anordnung, wie Dein Belegfoto offenbart, war also von vorne herein korrekt. Jetzt könnte man trefflich über die Plattform des hinteren Leitstandes diskutieren: muss die abstehende Zunge nach achtern oder, wie auf der Titelzeichnung zu erahnen, nach vorne zeigen? Ich habe mich beim Bau meines Z 1 auch für Deine Lösung entschieden, obwohl ich glaube sie ist falsch. Letztlich ist das aber für den Gesamteindruck nicht relevant und ich möchte auch kein Fass aufmachen.

Dein Modell entwickelt sich hervorragend. Ich bin schon immer auf die nächsten Bilder Deines Bauberichts gespannt. Weiterhin viel Spass und Erfolg beim Bau.

Herzliche Grüße und für das Jahr 2016 alle guten Wünsche
Papkamerad

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

38

Freitag, 1. Januar 2016, 19:54

Ahoi Papkamerad,

Jetzt könnte man trefflich über die Plattform des hinteren Leitstandes diskutieren: muss die abstehende Zunge nach achtern oder, wie auf der Titelzeichnung zu erahnen, nach vorne zeigen? Ich habe mich beim Bau meines Z 1 auch für Deine Lösung entschieden, obwohl ich glaube sie ist falsch. Letztlich ist das aber für den Gesamteindruck nicht relevant und ich möchte auch kein Fass aufmachen.
Danke für die genaue Prüfung der Anbringung der Teile :) . Du hast Recht, die Zunge muss zum Bug zeigen. Hierzu habe ich folgendes Foto gefunden:

http://www.heinzalbers.org/page-z1w0029.htm

Auf der Zunge stand eine sogenannte Gonio-Antenne. Auf weiteren Bildern habe ich festgestellt, dass die Zunge lediglich aus den beiden hochkantigen Flacheisen, die man auf dem Foto erkennen kann, bestand. Ein Deck zwischen diesen beiden hochkantigen Flacheisen, die die Gonio-Antenne fixierte, gab es nicht.

Aber wie sagte noch Stefanie in ihrer Sendung auf NDR 2 "Frühstück bei Stefanie": Es ist wie es ist. :D

Also bleibt alles so wie verbaut. Ich kann es nicht unsichtbar ändern ;(

Lieber Papkamerad, wenn Dir weiterhin etwas auffallen sollte, bitte bitte melden. Davon lebt das Forum und ich freue mich, mich noch genauer mit dem Zerstörer Z 1 beschäftigen zu können.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (02.01.2016)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

39

Samstag, 2. Januar 2016, 10:17

Ahoi Freunde,

nun befindet sich auch der achtere Schornstein sowie vier kleine Spinde seitlich vom Schornstein an Bord.
Die am achteren Ende des Schornsteins angebrachte Plattform trägt ein Leitgerät. Dieses wurde im späteren
Lebenszyklus der Schiffe allerdings abgebaut (siehe Foto):
http://www.heinzalbers.org/page-z1w0029.htm


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010050.JPG
  • P1010051.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (02.01.2016)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

40

Samstag, 2. Januar 2016, 10:23

Hallo Jo (und sonstige Fletcher-Experten),

was ist das für ein runder "Schirm" auf den 76ern?

Jo: Sieht gut aus! :thumbup:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Social Bookmarks