Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. November 2004, 10:43

Zerstörer ORP "Blyskawica" / Maly-Modelarz / 1:200 [FERTIG]

Hallo ihr Klebstoffschnüffler,

Bisher habe ich mich nur mit klugen Ratschlägen in eure Projekte eingemischt. Jetzt finde ich, daß es an der Zeit ist, ein eigenes Werk vorzustellen.
Zur Zeit arbeite ich an dem polnischen Zerstörer Blyskawica.

Dieses Schiff wurde zwischen 1935 und 1937 in der englischen Werft "John SamuelWhite" in Cowes gebaut.
Es hat bei einer Länge von 114 m eine maximale Verdrängung von 2782 tonns
und erreicht mit einer Turbinenleistung von 54 000 hp eine maximale Geschwindigkeit von 40 Knoten.
Es war zwischen 1937 und 1947 unter polnischen Flagge im Einsatz und diente danach als Trainingsschiff.
Seit 1976 ist es im Hafen von Danzig als Museumsschiff zu bewundern.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rauch.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. November 2004, 10:46

Der Bogen stammt vom Maly Modelarz und umfaßt 8 Seiten.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • BLYSKAV.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. November 2004, 10:47

Da ich schon seit fast einem halben Jahr daran arbeite, ist der Bau schon ziehmlich fortgeschritten.
Hier einige Bilder vom momentanen Zustand:
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0003.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

4

Montag, 15. November 2004, 10:48

Eine Ansicht vom Heck
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0004.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

5

Montag, 15. November 2004, 10:49

Und ein Überflug.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0005.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. November 2004, 11:37

Da Wochenende war, konnte ich wieder ein Bißchen weiterbauen.
Im Heck habe ich die Wasserbombenwerfer montiert.
Das Gerüst über der Abrollanlage habe ich mit Superkleber verstärkt und aufgeklebt.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0005.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. November 2004, 11:40

Als nächstes ist die Artelleriebewaffung dran.

Die runden Teile sind aus Kupferdraht. Vor dem Einbau muß ich die enden noch abfeilen und mit schwarzem Lackstift anmalen.

Leider ist das Photo nicht besonders gut geworten.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0006.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. November 2004, 12:43

Das Papier ist eher dick und grobfasrig.
Die kleinen Teile habe ich eingescannt und auf 160 g oder auch 80 g Papier ausgedruckt.
Schmale Gitter habe vor dem Ausschneiden mit Superkleber getränkt. Dadurch war zwar das Ausschneiden einfach (es schneidet sich dann wie eine Folie).
Das war aber keine so gute Idee, weil das Papier beim Verbiegen dann fast abgebrochen wäre.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. November 2004, 13:28

Ich kann das mit dem Nachfärben nur empfehlen.
Die Bögen haben prinzipiell eine schlechte Farbgebung und die Farbtöne unterscheiden sich von Bogen zu Bogen.
Der Schornstein sollte zu Beispiel die gleiche Farbe haben, wie der Rumpf.

Werde das bei meinem nächsten Modell auch so machen.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. November 2004, 12:35

Hallo alle zusammen,

Ein paar Kleinteile habe ich wieder zusammengeklebt.
Diesmal ist das mit dem Photo besser gelungen.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0007.gif

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

11

Montag, 13. Dezember 2004, 12:56

Hallo Klebefreunde,

Nach dem es in der letzten Zeit etwas ruhig war (weil ich an meinem Schlachtschiffprojekt weiter gearbeitet habe), habe ich letztes Wochenende doch wieder was weitergebracht.
Ich habe die Fliegerabwehrkanonen zusammengebaut und auf dem Modell angebracht.
Auch wenn sie nicht sehr detailliert sind, war es doch eine ganz schöne Fummelei:
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0008.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

12

Montag, 13. Dezember 2004, 12:58

...
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0008a.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

13

Montag, 13. Dezember 2004, 13:04

Außerdem habe ich damit begonnen die Relings vorzubereiten.
Ich versuche es bei diesem Modell, wie hier gelernt, einmal mit einer Reling aus Zwirn.
Die bisherigen Ergebnisse sehen zwar ziehmlich vergoben aus, ich werde sie aber vor dem Einbauen nocheinmal mit dem Bügeleisen bearbeiten.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0010.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

14

Montag, 13. Dezember 2004, 13:06

So sieht übrigens mein Rahmen für die Reling aus.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0011.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

15

Montag, 13. Dezember 2004, 13:08

Ein Bild habe ich noch:
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0009.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. Dezember 2004, 14:14

Hallo Malo,

Ich hab die Zwirnsfäden einfach kreuz und quer im Rahme gespannt.
Das ganze mit einem kurzhaarigen Borstenpinsel geradegerichtet und mit verdünntem Leim (vielleicht 1 : 1) vorsichtig mit einem Pinsel getränkt. Dann alles trocknen lassen und mit einem kleinen, scharfen Seitenschneider herausschneiden.
Ich habe so schon Wanten für ein Streichholzschiff gemacht. Das hälten Bomben fest. Und wenn wirklich einmal die eine oder andere Stelle aufgeht klebt man sie mit Superkleber wieder fest.
Viel Glück bei deiner Ambros.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

17

Montag, 20. Dezember 2004, 07:54

Hallo Klebefreunde,

Jetzt im vorweihnachtlichen Streß geht's nur langsam vorann.
Aber immerhin habe ich übers Wochende die Torpedorohre und zwei Kräne zusammengeklebt und habe schon mit der Hauptartellerie begonnen.

Beim Einbau des Torpedowerfers ist mir aufgefallen, daß da Mittschiffs ein weißer Fleck übrig bleibt. Ich habe vorher immer geglaubt, daß da noch ein Torpedowerfer hinkommt. Im Bogen ist aber keiner mehr vorgesehen.
Ich hätte daher eine Frage: Weiß einer was da hingehört?
Auf den Bildern im Internet ist diese Stelle nicht zu sehen!

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0012.jpg

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

18

Montag, 20. Dezember 2004, 17:08

Hallo Friedulin,

Zitat

Ich hätte daher eine Frage: Weiß einer was da hingehört?


das kommt jetzt darauf an, welchen Bauzustand das Modell wiedergibt. Ursprünglich hatte die Blyskawica zwei Drillingstorpedorohre, der vordere davon auf dem weißen Fleck. Während des Krieges ist sie dann in Großbritannien umgebaut worden. Dabei ist die Hauptartillerie durch 4 10,2 cm Doppelflak und die Torpedobewaffnung durch einen einzelnen Vierersatz ersetzt worden und sie sah dann so aus. Allerdings scheint mir die Rumpfnummer eher auf die Nachkriegszeit hinzudeuten, und da weiß ich leider nicht mehr, wie sie bewaffnet war. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß nur noch ein Rohrsatz an Bord war, denn erstens hat die Bedeutung der Torpedos gegenüber früher doch nachgelassen und zweitens mußte eigentlich bei jedem Vorkriegszerstörer das Mehrgewicht von Radar, U-Jagd und Fla-Bewaffnung ausgeglichen werden.

Der weiße Fleck müßte dann aber wohl grau sein.

Viele Grüße,
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

19

Montag, 20. Dezember 2004, 17:14

Nachtrag!
Auf dieser Seite zeigt dieses Bild die Blyskawica mit Rumpfnummer 271 und einem großen Nichts dort, wo der vordere Torpedorohrsatz sein müßte, wenn er denn da wäre.

Ich hoffe, das hilft!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 21. Dezember 2004, 07:34

Hallo Michi,

Danke für deine Hilfe.
Ich werde also dort wo der weiße Fleck ist, einen grauen Deckel draufkleben. Ich glaube, das kommt der Wirklichkeit dann am nächsten.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. Januar 2005, 10:56

Hallo Freunde,

Nach einer längeren Baupause bedingt durch die Weihnachtsfeiertage ist am Wochenende wieder ein Stückchen weiter gegangen.
Die Einzelteile der Artellerie ist jetzt fertig.
Besonders schwierig waren die Schilde. Da hat kein einziger Teil zum anderen gepaßt. Ich glaube sie sind aber dennoch ganz gut geworden.
Die Kanonenrohre wären aus einem Teil mit abgestuften Durchmessern zusammenzurollen gewesen. Da ich in der Verganngenheit damit schlechte Erfahrungen gemacht habe, bei den übergängen ist der Karton eingerissen, habe ich sie gleich auseinander geschnitten und aus drei Einzelteilen zusammengerollt.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0014.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

22

Montag, 17. Januar 2005, 10:59

Ganz stimmt es nicht, daß ich über Weihnachten zu nichts gekommen bin. Immerhin habe ich Reling, Leitern und Ankerkette aus Zwirnsfaden gemacht.
Da ist ein ganz schöner Haufen zusammen gekommen.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0013.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

23

Montag, 17. Januar 2005, 11:27

Hallo Malo,

Das habe ich in diesem Baubericht schon einmal beschrieben und eine Seite weiter vorne findest du ein Bild von dem Kartonrahmen, den ich für die kurzen Relingstücke verwendet haben. Für die langen Teile habe ich einen entsprechend größeren Rahmen aus Wellpappe gemacht.
Der hat nur den Nachteil, daß sie nicht sehr haltbar ist.
Für die Zukunft plane ich einen Rahmen, der deinem sehr ähnlich sehen wird, nur daß die Fäden nicht durchgefädelt sondern von Kämmen gehalten werden.
Die Hauptbestandteile der Reling ist Zwirn und Leim. Die Herstellung ist leicht und geht ohne großen Aufwand.
Was mich nur stört, ist das die Reling so verzogen ist. Man kriegt sie auch nicht mit dem heißen Bügeleisen glatt. Vielleicht liegt das an der Verdrillung des Zwirns.
Wie ich die Teile halbwegs gerade und glatt auf das Schiff bringe weiß ich noch nicht.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 25. Januar 2005, 09:03

Hallo Freunde,

Die Geschütztürme habe ich jetzt zusammengebaut und montiert.

Hier im Bug
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0015.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (25. Januar 2005, 09:03)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 25. Januar 2005, 09:04

und hier am Heck
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0016.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 25. Januar 2005, 09:06

Dann habe ich mich an die Ankerkette gemacht.

Eine echte Kette mit Gliedern war mir zu fitzelig und einfach einen Faden hinzukleben zu billig.
Da habe ich einfach eine aus Luftmaschen und einem stärkeren Zwirn gehäckelt. Das wirkt am Modell sehr gut (leider nicht so sehr am Foto).
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0017.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. Januar 2005, 09:15

Da ich jetzt mit dem Ausschneiden jetzteinmal soweit fertig bin, kann ich jetzt schon an die Takelage denken.
Allzuviel ist ja bei einem Nicht-Segelschiff nicht zu machen, nur einwenig stehendes Gut.
Ich habe mir lange überlegt wie ich es machen werde. Irgendwelche Gußrippen vom Plastikmodellen stehen mir nicht zur Verfügung.
Die Fäden mit Superkleber stärken, war mir zu herumpatzen (Ich habe die Erfahrung gemacht, daß Superkleber nur auf Fingern und sonst nirgendst klebt).
Daher habe ich beschlossen sie einfach wie bei normalen Standmodellen zu spannen.
Dazu habe ich mir kleine Augen aus Zwirn gemacht, sie mit mit Superkleber gestärkt (ganz ohne gehts doch nicht)
und in kleine Löcher im Schiff geklebt.
Mit einem Nadeleinfädler habe ich dann den Zwirn in das Auge eingefädelt (ist zu klein für eine Nadel) den Faden gespannt und festgeklebt.
Mit einwenig Geduld ließen sich mit dieser Methode sogar Spannschlösser herstellen.

Als erstes Beispiel dafür hier die Abspannung des Schornsteins.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0018.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 27. Januar 2005, 13:20

Hallo Malo,

Danke für das Kompliment, aber ich weiß, daß sich mein Modell nicht mit den anderen Arbeiten, die hier im Forum gezeigt werden, messen kann.

Obwohl ich hier schon viel dazugelernt habe und mir dieses Modell schon wesentlich besser gelungen ist, als die Vorgänger.
Schon Kleinigkeiten, wie das einfärben von Kanten, können den Eindruck stark verbessern.

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 3. Februar 2005, 08:29

Hallo allezusammen,

Jetzt bin ich doch noch dazu gekommen die Arbeit der letzten Woche zu fotographieren.
Viel ist nicht weiter gegangen. Ich habe die Flaggenstöcke aufgestellt, die Takelage gemacht und die Flaggen angebracht.
Drum gibt es diesmal auch nur eine Gesamtansicht:

Grüße Friedulin

PS: Scheinbar hat meine Kamera ein Ablaufdatum, weil die Bilder immer schlechter werden.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0019.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (3. Februar 2005, 08:30)


knooty

Fortgeschrittener

  • »knooty« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 31. Mai 2004

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 3. Februar 2005, 21:07

...ich habe zwar kein Faible für Kriegsschiffe, aber ich finde Du hast einen ansehnlichen Kahn zusammengezimmert :)
Herzlichen Glückwunsch und weiter so!!!
Ich finde, sobald ein Modell so aussieht als wäre es "echt" und nicht aus Papier, hat man schon gewonnen, und Deine Blyskawica wirkt sehr authentisch!

Derzeit in Bau: Hafen-Diorama (HMV-Jubiläumsmodell)

FERTIG!!:
Regulus
schon gar nicht mehr wahr:
Fiat 621 Feuerwehr

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 612

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 3. Februar 2005, 21:33

Hallo Friedulin !!!!

Sehr schön Dein Schiffchen =D>
Ich bin auch kein Profi, habe aber Trotzdem seh viel Freude an meinen Modellen.Ich finde jeder sollte in seinem Level arbeiten um mit seiner beschäftigung zufrieden zu sein :] dabei bewundere ich die Modelle der Profis hier auf diesem Forum, und komme immer wieder ins Staunen !!
Aber die Hauptsache ist wir haben alle gemeinsam Spaß an userem Hobby :)
Liebe Grüße aus der Steiermark

Kurt

Scorpio

unregistriert

32

Mittwoch, 9. Februar 2005, 00:38

Hallo Friedulin,

Lieber spät als gar nicht. Ich möchte dir nur meine wirklich großen Anerkennungsworte aussprechen und gratuliere für so schön und sauber gebautes Modell. Ich finde Dein Modell echt klasse! =D>

Mit den besten Grüßen
Christoph

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 16. Februar 2005, 10:24

Hallo alle zusammen,

Danke für euer Lob.
Wie ich schon einmal erwähnt habe, würde das Modell ohne dieses
Forum nicht so aussehen, wie es jetzt aussieht!
Das Lob geht also an euch zurück!

Leider kommt der Bau jetzt in der Endphase irgendwie ins stocken.
Darum gibt es leider auch noch keine neuen Bilder!

Grüße Friedulin

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 1. März 2005, 13:03

Hallo alle zusammen,

Nach einer längeren Pause hab ich es jetzt endlich geschafft.
Nach dem befestigen der Reling ist das Modell endlich fertig.

Meine anfänglichen Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet.
Obwohl meine Zwirnreglin ziehmlich verzogen war, hat sie sich ganz einfach gerade biegen lassen.

Hier einige Bilder, damit ihr euch selbst überzeugen könnt:
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0020.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 1. März 2005, 13:04

und noch eins von der Schokoladenseite
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0021.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 1. März 2005, 13:05

Nur die langen Relingstücke von Mittschiffs bis zum Heck sind etwas verbogen.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0022.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 1. März 2005, 13:06

und noch ein letztes Bild:
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0023.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 1. März 2005, 13:50

Hallo Malo,

Erst einmal danke für das Lob!

Ich bin mit der Fadenreling garnicht so unzufrieden.
Das sie an den langen Stücke etwas durchgebogen ist, kommt einerseits vom nicht ganz ebenen Deck,
andererseits habe ich die "Füßchen" nicht ganz gleich abgeschnitten.
Überrascht war ich von der Festigkeit und der Verformbarkeit der Dinger.

Das nächste Modell wird der Traktor Fordson Modell F. Ich hab schon damit angefangen, nur noch keine Bilder gemacht.
Kommen demnächst nach.

Grüße Friedulin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (1. März 2005, 13:52)


Social Bookmarks