[GALERIE] Zeesenboot in 1:50

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Januar 2005, 14:47

Zeesenboot in 1:50

Hab ich ja noch gar nicht vorgestellt, mein Zeesenboot in 1:50. Das ist im Grunde das erste Modell, mit dem ich mir 1995, damals selbst aktiver Zeesbootsegler, erstmals seit langer Zeit wieder Gedanken um den Kartonmodellbau gemacht habe. Ich weiß gar nicht mehr, wann das Boot dann tatsächlich fertig geworden ist, ich vermute mal um 1998. Serienreife hat es nie erlangt und wird hier auch nur deswegen, weil es mir gestern durch eine Unschtsamkeit sprichwörtlich vor die Füße fiel.
»pappenbauer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dcp_0015.jpg

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Januar 2005, 14:49

Das Ding hat so viel Segelfläche - wenn es runterfällt (so aus 1,80 m Höhe), steht es aufrecht!
»pappenbauer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dcp_0016.jpg

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Januar 2005, 14:50

Letztes Bild.

Nein, der Bogen ist nicht verkäuflich.
»pappenbauer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dcp_0017.jpg

xALx

Fortgeschrittener

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 13. November 2004

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Januar 2005, 16:43

Schade.
Das Boot gefällt mir richtig, richtig gut, und ich werd es nie bauen können. Egal es kommen auch wieder bessere Zeiten.

Gruß alx
Gruß von
Alex
wrk: s/s HANSA / Bildrum / 1:250 * Expeditionsschiff Grönland, DSM
cmpl: Frachtdampfer Kanal / DSM / 1:250 * Villa Braun /Schreiber /1:87

knooty

Fortgeschrittener

  • »knooty« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 31. Mai 2004

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Januar 2005, 17:31

Was issn das für eine wahnsinnig lange rote Fahne am Mast? Hat die eine Bedeutung oder Funktion?
(ich lebe weit weg vom Meer und weiss nicht mal, was ein "Zeesenbot" ist...)

Grüße aus Nürnberg!

Derzeit in Bau: Hafen-Diorama (HMV-Jubiläumsmodell)

FERTIG!!:
Regulus
schon gar nicht mehr wahr:
Fiat 621 Feuerwehr

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Januar 2005, 19:59

Zitat

Original von Michael Urban
...entschließt sich der Pappenbauer ja zu einer Pappenspende...
geht nicht, leider, Datei kaputt, schon jahrelang

Zitat

Original von knooty
wahnsinnig lange rote Fahne

Es handelt sich um einen Wimpel, mit dem die Fischer (Zeesenboote sind segelnde Fischereiboote gewesen, heute sind das alles Sportboote) früher die Heimfahrt signalisierten, dann wußten die Frauen der Fischer bescheid, daß die Kerls, nach mehreren Tagen in der Regel, zurückkamen.
Der Wimpel wird heute noch verwendet, z.B. zum Ende einer Regatta oder auch einfach nur so zum Angeben, und ist so bemessen, daß er von der Mastspitze bis zur Wasseroberfläche reicht, so rund 15 Meter. Meinen Wimpel hab ich noch irgendwo, obwohl ich mein Boot schon vor Jahren verkauft habe, allerdings ist der Wimpel nicht mehr ganz so lang, den mußte ich bei der Hanssail 1999 kappen, der hatte sich mit der Takelage des Nachbarbootes verheddert.
BTW: Dieses Nachbarboot gehört meinem Freund, dem Greifswalder Kpt. Siegfried Wilhelm Rust, und wurde von mir 2001 im Maßstab 1:100 nachgebaut.
»pappenbauer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dcp_0001.jpg

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Januar 2005, 20:13

Zitat

Original von Michael Urban
Honni soit qui mal y pense
?????????

Social Bookmarks