Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PeterS

Schüler

  • »PeterS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. September 2012

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. September 2012, 10:50

Zeche Zollverein Essen

Mit dem Vorhaben ein Diorama zu bauen habe ich angefangen mir ein passendes Projekt zu suchen.
Da ich sehr Ruhrgebietsbegeistert bin, habe ich mich gleich in ein 1932er Bild der Zeche Zollverein verliebt.
Im Netz bin ich dann schnell auf den Papierbogen im Maßstab 1/300 gestoßen.
Mein Vorhaben ist es nun aus dem Papierbogen mit den 2 kleinen Hallen die komplette Zeche zu bauen.
Meint ihr der Papierbogen ist als Grundlage dafür geeignet und man kann ihn erweitern? Ist der Maßstab 1/300 dienlich dafür?

vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich.

Gruß Peter

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. September 2012, 11:34

Hallo Peter,
der Maßstab passt. Es kommt natürlich drauf an, wieviel Platz Du für die Anlagen zur Verfügung hast. Und wenn die Zeche auf einen Kartonbogen gedruckt ist, dürfte auch das Materiel passen. Schreibmaschinenpapier wäre etwas ungünstig für große Flächen.
Mit freundlichenb Grüßen
Ulrich

  • »Axel Huppers« ist männlich

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. September 2012, 12:22

Hallo Peter,

wahrscheinlich hast du den Bogen aus dem Hause JF Schreiber als Basis ins Auge gefasst. Sicher nicht verkehrt, aber da fehlt ja doch noch einiges herum um eine komplette Zeche als Diorama zu gestalten.

Als Alternative würde ich diesen Beitrag hier empfehlen: Zeche "Schwarzberg" von AK-Modell (1:160)

Auf der direkten Homepage http://www.3k-modellbau.com/ kann dieses Teil auch bestellt werden. Ein befreundeter Modellbauer aus der Region hat das Modell der "Zeche Lohberg" gerade in Arbeit und ist mit dem Bausatz sehr zufrieden.

Viel Erfolg und viele Grüße

Axel

PeterS

Schüler

  • »PeterS« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 12. September 2012

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. September 2012, 14:13

Ja genau der Schreiber Bogen ist es.
Ich dachte mir ich scanne den Bogen und passe mir die fehlenden Gebäude einfach in photoshop an, bzw hinterlege sie dann am PC mit den Vorlagen so das ich die restlichen Gebäude auf Karton ausdrucken kann.
Ich hoffe nur das klappt alles so, ist mein erstes Projekt in der Art. normalerweise mache ich mehr so im Plastikmodellbau, sprich Schiffe und so etwas.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks