Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

1

Freitag, 12. Januar 2007, 23:12

Z 25 vom cfm Verlag

Hallo zusammen,

ich möchte Euch nur ganz kurz den neuen Z 25 vom cfm Verlag vorstellen.
es ist eine typische Pongratz Konstruktion.Man kann wahlweise ein Unterwasserschiff bauen oder weglassen.
Der Preis beträgt € 42,-
Ab Ende Januar im Fachhandel erhältlich.
Gruß Werner
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • cfm-z25-1_w.jpg
  • cfm-z25-2_w.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Werner« (12. Januar 2007, 23:21)


Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Januar 2007, 23:22

Hallo Wilfried,
nach zwei Whisky ist es mir nun gelungen deine Unschärfe zu beseitigen
Gruß Werner

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:27

RE: Z 25 vom cfm Verlag

so Leute...
nach dem großen Sturm bin ich wieder sicher in Mannheim gelandet und was finde ich vor ?( ?(
na klar die Baubogen vom Z25.

Es ist ein schönes Schiff. Vorallendingen sauber recherchiert und unveröffentlichte Fotos.

Was mir als erstes aufgefallen ist: Der Konstrukteuer hat einen Ätzteileplan beigelegt... =D> =D> =D>. Also nichts wie hin zu Saemann...oder gibts noch Mitstreiter =) dann wirds billig..
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • cfm-Z25-4.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:30

RE: Z 25 vom cfm Verlag

...die Bauanleitung ist wie zu alten Zeiten in Hellblau gehalten,und recht detailliert...
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • cfm-Z25-5.jpg
  • cfm-Z25-6.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:34

RE: Z 25 vom cfm Verlag

...und hier nun ein Eindruck vom Ausdruck....
ich kann nur sagen:Bauen oder sammeln.....es ist der beste Zerstörer in Papier den ich je gesehen habe,kein Wunsch bleibt offen...Frage ist nur wer baut sowas..Na Ja ich denke mal, die Leute welche die Prinz Eugen von Pongratz gebaut haben, werden sich auch an dieses Schiff wagen
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • cfm-Z25-7.jpg
  • cfm-Z25-8.jpg

Helmut Wiesmann

unregistriert

6

Sonntag, 21. Januar 2007, 19:51

RE: Z 25 vom cfm Verlag

Hallo Werner

Man kann Dir nur zustimmen: Der Zerstörer ist ein Super-Modell.

...und zu Deiner Einschätzung:

Zitat

Frage ist nur wer baut sowas..Na Ja ich denke mal, die Leute welche die Prinz Eugen von Pongratz gebaut haben, werden sich auch an dieses Schiff wagen

..der Klaus Gilles, dessen Schiffe, unter anderen auch den "Prinz Eugen" ich im Bericht zur Ausstellung in Oberhausen gezeigt habe, hat bei diesem Anlass geäußert, dass er auf den Zerstörer von Pongratz warte, den er auf jeden Fall bauen werde.
Er bezeichnet ja den "Prinz Eugen" als sein schönstes Schiff, und war voll des Lobes über dessen Konstruktion.

Freundliche Grüße

Helmut

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Januar 2007, 22:44

Moin Werner, danke für die Vorstellung. Ich werde mir das Modell auf alle Fälle kaufen. Trotzdem die Bitte, es noch detaillierter vorzustellen. Wieviele Bögen hat das Modell? Kannst Du was über die Teilezahl sagen?
Gruß aus Flensburg
Jochen

Helmut Wiesmann

unregistriert

8

Sonntag, 21. Januar 2007, 22:57

Hallo Jochen

...laut moduni: 12 Bogen, 3588 Teile, siehe hier

Freundliche Grüße

Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Helmut Wiesmann« (21. Januar 2007, 22:58)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Januar 2007, 23:16

Moin Helmut,
DANKE!
Gruß
Jochen

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. Januar 2007, 00:34

Jochen,
wenn ich Tageslicht zum fotografieren habe ,dann stelle ich noch mehr ein...
werde auch auf Knicklinien und Alternativteile eingehen.
Gruß Werner

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

11

Montag, 22. Januar 2007, 21:38

RE: Z 25 vom cfm Verlag

...so hier habe ich noch ein paar Bilder und Ergänzungen zum Modell:
Also Bogenzahl=8 Bogen DIN A3 + 16 Bogen Bauanleitung.
Eine detaillierte Stückliste ist auch dabei.
Teilezahl: Na ja das ist so eine Sache----min 2341 max 3558..
hängt aber davon ab ob mit oder ohne Unterwasserteil..

Hier der Bogen 1 aus starkem Karton..ich schätze mal 250 g ....(also nichts für Polenfreaks)
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • cfm-Z25-10.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

12

Montag, 22. Januar 2007, 21:46

RE: Z 25 vom cfm Verlag

...hier mal ein Einblick in die details zweier Bogen..
wie ihr seht ohne "Morsecode" die Bilder zeigen Ausschnitte von Bogen 3 und Bogen 5
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • cfm-Z25-11.jpg
  • cfm-Z25-12.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

13

Montag, 22. Januar 2007, 21:57

RE: Z 25 vom cfm Verlag

Hier noch die Umschlagseite 3 von bisher noch nie veröffentlichen Fotos aus der Privatsammlung des Herrn Mrva. Er hat übrigens auch mitgewirkt an diesem Modell wie auch die Herren Gerhard,Holzer,Klinger,Penders und Tetting.
Ohne sie wäre eine Veröffentlichung über den Typ 1936A hinaus hier als Z25 genannt ,Bauzustand etwa Anfang 1945 absolut nicht möglich gewesen.
Es bleibt trotzdem noch einiges im Unklaren.
Ausserdem wurde hier erstmals das 3,7 cm Geschütz MK 42 mit Schutzschilden konstruiert , bisher ebenfalls nicht als Modell erhältlich.
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • cfm-Z25-9.jpg

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

14

Montag, 22. Januar 2007, 22:08

Hallo Werner,

na dann Danke ich dir für diese Vorstellung.

Mit den 250 gr/qm Papier braucht man keinen Verstärkungskarton das ist doch PRIMA =D>

Und wie ist das mit den Rumpf wie bei den M-Böcken getrennt bauen dannach zusammenkleben ?

Währe noch Interesantt wenn Herr Müller auch die Ätzteile als Extra mit Rausgeben würde, ja ich weis kostet dann extra Geld.

Ist doch auch so bei der Prinz Eugen.

Grüße
Ernst


PS:

Kommst du diesmal zur Ausstellung in der Flugwerft will entlich eine Maß Hopfentee mit dir heben :prost:
Bin jetzt ein GELIaner

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

15

Montag, 22. Januar 2007, 22:26

Hallo Ernst,

guckst Du hier:
Z 25 vom cfm Verlag

Da tippe ich doch mal, dass es vom oder durch den cfm-Verlag keine Ätzteile geben wird.

Gruß

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. Januar 2007, 22:39

Hallo,

also, ich denke, das Teil kann man ganz vernünftig auf 1:200 vergrössern, dann stimmt auch die Ätzvorlage!
Das wär was für mich!

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Pidder

Schüler

  • »Pidder« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Januar 2006

Beruf: Turbinenmonteur

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. Februar 2007, 18:16

RE: Z 25 vom cfm Verlag

Hallo in der Heimat . Ich lese gerade deinen Beitrag über die Z 25 . Das Modell ist ja echt super ! Es interessiert mich besonders , da mein Vater im Krieg auf diesem Schiff gedient hat . Es existiert auch noch ein Fotoalbum mit einigen Aufnahmen . Bin gerne bereit sie ins Forum zu stellen . Leider bin ich zur Zeit auf Montage im Iran und muss noch bis Ende Februar bleiben . Dann melde ich mich wieder .

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 15. Februar 2007, 18:24

Moin Pidder,
wir hoffen alle, dass Du schnellstmöglich zurück bist, denn Fotos sind immer höchst willkommen. Insbesondere, wenn es sich um unveröffentlichte Privataufnahmen handelt.
Gruß ausFlensburg
Jochen

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Februar 2007, 23:33

RE: Z 25 vom cfm Verlag

Hallo Pidder,
das ist ja super...gerade die KM führt hier ein etwas mystifiziertes Dasein.Bedingt durch die gedankliche Verdrängung von Zeitzeugen,was ja auch durch den Nationalsozialismus sehr verständlich ist.
Aber wie schon Wilfried an andrer Stelle erwähnt hat, sind wir ja Bastler und beschäftigen uns mit dem getreuen Abbild eines Marineschiffes zwischen 1919 und 1945.Gerade bei uns fehlen vernünftige Quellen und Unterlagen und es dauert Jahre bis Recherchen greifen..
meint ein an dieser Stelle nachdenklicher Werner

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. Februar 2007, 12:27

RE: Z 25 vom cfm Verlag

Auf vielfachen Wunsch eines Mitgliedes hier noch 3 Fotos
Gruß Werner
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • 17-Februar-2007 1.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

21

Samstag, 17. Februar 2007, 12:28

RE: Z 25 vom cfm Verlag

...und..noch
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • 17-Februar-2007 2.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

22

Samstag, 17. Februar 2007, 12:28

RE: Z 25 vom cfm Verlag

..so das wars vorläufig...
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • 17-Februar-2007 3.jpg

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 20. Februar 2007, 19:11

Moin zusammen,
ich habe heute den Bogen bekommen - und bin absolut enttäuscht. Den Druck finde ich Sche....!!! Alles grau. Da sind die einzelnen Teile kaum zu erkennen. Und diese sind mikroskopisch klein. Auch die Art der Färbung ist nicht schön. Viel zu ungleichmäßig.
Ich finde es äußerst schade, was aus dem schön konstruierten Modell vom Verlag gemacht worden ist! Und das bei einem Preis von 42,--€.
Es grüßt ein frustrierter
jochen

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 20. Februar 2007, 19:39

Moin Jochen,

da werde ich bei der Ausstellung mir mal den Bogen vornehmen und wenn es Herr Müller gestattet werde ich ein paar Aufnahmen machen.

Hoffe doch das Herr Müller mit seinen Verlag wieder vertretten ist.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 20. Februar 2007, 19:58

Moin Wilfried,
die Bilder vom gebauten Modell habe ich schon vor einiger Zeit im Forum bewundert. Einfach toll! Aber der Bogen dazu???
Das man ein solches Spitzenmodell daraus bauen kann - ein Fall für Masochisten und Besitzern von Elektronenrastermikroskopen, bzw. Laserschneidgeräten. Ganz zu schweigen von den Mikropinzetten.
Ich habe Probleme, die Teile in den kompletten Grauzonen zu erkennen.
Moin Ernst,
schau Dir doch mal den Bogen an. Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar.
Zusammengefasst:
Ich bin ein Freund von detaillierten Modellen (insbesondere den HMV-Konstruktionen von Peter Brandt), aber was hier vorliegt, bzw. verdruckt wurde ist schon gigantisch.
Oder sehe ich das zu verkniffen?
Gruß
Jochen

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 20. Februar 2007, 20:59

Moin Wilfried,

es ist wirklich so: der Druck ist - vornehm gesagt - "unter aller Sau", mit diesen Bögen läßt sich das Vorab-Modell, das wir in Bremerhaven so bewundert haben, NICHT bauen, selbst mit allergrößter Mühe nicht. Das Dunkel-Grau der Decks und dazugehörenden Teile ist keine einheitliche, homogene Fläche, sondern ähnelt einer Mondlandschaft, da verschwindet die feine Decks-Strukturierung, die Pongratz so großartig gezeichnet hat. Und weil der schwarze Strich darauf viel zu fein ist, gehen auch alle möglichen graphischen Feinheiten unter. Selbst die beigefügte Ätz-Vorlage ist konstruktiv wie farblich für die Erstellung eines Ätz-Satzes völlig ungeeignet. Insgesamt ist dieser Bausatz eine Riesen-Enttäuschung - obwohl Konstruktion und Recherche mehr als erstklassig sind. Leider.

Schöne Grüße

Jochen

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 20. Februar 2007, 21:07

...ein Problem, dass - wenn auch anscheinend in verringerter Heftigkeit - bei der Prinz Eugen auftaucht.

Es ist eben kein grau durchgefärbtes Papier verwendet worden, sondern ein grauer Farbauftrag, der weit von Gleichmäßigkeit entfernt ist - es ist mehr eine "Marmorierung".

Viele Grüsse
Michael

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 20. Februar 2007, 21:30

Moin Wilfried,
ich möchte den Bogen keinesfalls von der Konstruktion her verreißen. Aber das Modell und der Bogen - es sind schlichtweg gesagt zwei Welten. Feine Teile sind ok, nur man muss sie als solche erkennen können, erst dann kann man mit ihnen auch klar kommen.
Ich würde mich freuen, wenn Du den Bogen selbst mal im Original sehen könntest. Mich erinnert er an (schlechtes) Tonpapier, auf das viel zu schwach schwarze Striche gedruckt wurden. Die Holzdecks der Brücke sind übrigens weiß gehalten.
Ich bin übrigens in den meisten Fällen genügsam. Aber hier schwenke ich die weiße Fahne.
Moin Jochen,
danke für Deine Ergänzung. Ich zweifelte langsam an mir selbst.
Gruß
Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jochen Haut« (20. Februar 2007, 21:32)


GUNNY

Schüler

  • »GUNNY« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 10. August 2006

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 21. Februar 2007, 22:17

Hallo Zerstörerfans,

auch ich habe mir das Modell aufgrund der Fotos des Vorserienmodells bestellt und konnte es kaum erwarten, den Bogen vor mir zu haben, denn das Vorserienmodell sah vielversprechend aus. Um so größer war die Enttäuschung nach Ansicht des Bogensatzes.
Die Recherche und die Konstruktion erfüllen auch die Erwartungen der Kleinteilfetischisten, die sich im Rahmen der Möglichkeiten Orginaltreue wünschen. Bei den Druckfarben und der Druckqualität kommt mir das Grauen. Die mir zur Verfügung stehenden Farbtafeln der KM enthalten keine der verwendeten Farbtöne. Der "Farbauftrag" erinnert mich bei genauerer Betrachtung an eine schlecht gestrichene Rauhfasertapete (Marmorierung Grau / Weiß ). Die verwendeten Grautöne sollten RAL 7000 / RAL 7001 entsrprechen (kaltgrau!). Das Druckergebnis erinnert mich stark an die Erstauflage der WHV - Brandenburg auch im Hinblick auf den ganzseitigen Druck. Die Wiederholung der seinerzeit von allen Seiten gekommenen Kritik erspare ich mir. Herr Müller, cfm, hielt zu dem Thema "Grau" in Bremerhaven ein gutes Referat - Credo: Grau ist eine der schwierigst zu druckenden Farben, auch im Hinblick auf die Modellgröße (je kleiner das Modell, desto heller der Farbton).- Für mich stellt sich die Frage, ob bei dieser Art des Druckes noch andere Motive hineinspielten ( Sparen an den Farbauszügen zu Lasten des optischen Eindrucks ? / Scanverhalten in Verbindung mit den sehr feinen Linienstärken ! ).
Ätzteilvorlage: Mir hat sich der Wert dieser Vorlage nicht erschlossen. Soll sich jeder an Ätzteilen interessierte Modellbauer seine eigene Platine anfertigen ?
Mein Eindruck: Preis - Leistungsverhältnis mangelhaft wegen schlechten Drucks. Als Fan dieses Schiffstyps würde ich auch eine zusätzliche Weisskopie des Bogens erstehen, um dann selbst zu kolorieren.

Weiterhin viel Spaß an unserem Hobby
Gunny

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Freitag, 23. Februar 2007, 22:11

Hallo miteinander,

aus gegebenem Anlaß - (Herr Michael Müller von cfm rief mich heute an) - hier noch ein kurzer Nachtrag zur Druckqualität des Z 25 - Bogensatzes:
im Herbst, als der Bogensatz druckreif war, stellte Herr Müller fest, daß ein Provider in Kalifornien diverse cfm-Modelle zum kostenlosen Download anbot. Allein von der PRINZ EUGEN waren einige hundert Downloads erfolgt. Nachforschungen führten zu nicht identifizierbaren Versendern im osteuropäischen Raum, der Provider nahm die Bögen aus dem Netz.
Wie groß der materielle Schaden ist, kann man laut Herrn Müller nicht genau beziffern, weil man nicht weiß, wieviele Bögen tatsächlich ausgedruckt wurden, er übertrifft aber vermutlich den Jahresumsatz des Verlages um ein vielfaches.
Man stand im Herbst also vor der Frage, ob man das Projekt "Z 25" nicht besser einstellen solle, kam aber dann zu dem Entschluß, die Bögen in veränderter Form herauszubringen - ein Scannen sollte unmöglich gemacht, oder zumindest extrem erschwert werden. Die Bogengröße wurde von A 4 auf A 3 geändert, die einzelnen Teile umgruppiert und der Druck farblich so gestaltet, daß ein Scannen nur mit erheblichem Qualitätsverlust möglich ist.
Herr Müller wird demnächst eine cfm-Mitteilung herausgeben, die dieses Thema ausführlich erläutert, sie wird vermutlich Ende April im DSM zu haben sein. Er betonte mir gegenüber ausdrücklich, dieser Versuch der Herausgabe eines "scann-erschwerten" Modellbau-Bogens ist der letzte überhaupt. Sollte es wieder zu massenhaften Downloads kommen, wird er die verlegerische Tätigkeit einstellen.
Genau das aber wird wohl keiner von uns wollen - es wäre so etwas wie eine Katastrophe. Das sollte jeder bedenken. Aus den Bögen läßt sich immerhin, trotz der bewußt verschlechterten Druckqualität, ein Super-Modell bauen. Wer sich den Bogen besorgt, ob er das Modell nun bauen will oder nicht, tut es zumindest, wie Wilfried so gerne sagt, "für die Innung".

Schöne Grüße

Jochenl

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

31

Samstag, 24. Februar 2007, 00:01

Na so ein Käse...

das ist ja genau so, als wenn uns Autohersteller nur noch Wagen verkaufen, die nicht fahren können - einfach um einen Diebstahl zu verhindern.

Erreicht wird hier das genaue Gegenteil - warum soll ich mir einen Bogen kaufen, der nicht die von mir gewünschte Qualität hat, nur weil damit vielleicht ein Scannen erschwert wird. Das sehe ich doch gar nicht ein, denn damit bin ich - der zahlende Kunde - der Dumme.

Und ganz nebenbei - meiner Erfahrung nach, ist die Ausdruck-Quote bei gescannten und heruntergeladenen kommerziellen Bögen nahe Null. Vielleicht mit Ausnahme einiger obskurer Bastler, die den Bogen im Laden jedoch eh nie erworben hätten...

Der richtige Weg wäre genau die andere Richtung - qualitativ hochwertige Bogen anbieten, damit der Unterschied zu einer gescannten Raubkopie so hoch wird, dass sich niemand, der auch in der Lage ist, sich den Bogen zu kaufen, auf die Idee kommt, einen Scan zu verwenden.

Von cfm habe ich die Drohung schon häufiger vernommen, aufgrund dieser Raubkopien keine Modelle mehr zu verlegen. Mir kommt das wie eine Ausrede vor...

Naja, was haben wir zu erwarten - qualitativ verschlechterte Bögen oder gar keine (wobei ja immer noch die Chance da ist, das die entsprechenden Konstruktionen in anderen Verlagen erscheinen).

Meine Meinung dazu ist klar - ich zahle nicht für "Kopierschutz" - weder beim Modellbaubögen, noch bei CD's oder sonstwo... Aber das muß jeder für sich selber entscheiden.

Viele Grüsse
Michael

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

32

Samstag, 24. Februar 2007, 00:12

Hallo zusammen,

ich denke das Michael Urban mit seiner Meinung nicht unrecht hat.


Michael Diekman

Clipper

Fortgeschrittener

  • »Clipper« ist männlich

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

33

Samstag, 24. Februar 2007, 12:45

Hallo,
ich denke, auch hier beim Kartoonmodellbau sollte das Preis/Leistungsverhältnis stimmen. Wenn ich 42 € bezahlen soll, erwarte ich auch ein entsprechendes Produkt.
Ich befürchte, diese Cfm-Politik wird auf Dauer nur den Verlagen aus dem östlichen Ausland nutzen.
Gruß
Clipper

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

34

Samstag, 24. Februar 2007, 14:29

Moin zusammen!

Ich denke, das ist genau wie bei Software - ein Kopierschutz kann (und wird) immer geknackt werden. Wenn dann massig Raubkopien unterwegs sind, kann der Hersteller zwar ausrechnen, wieviel Umsatz er gemacht hätte, wären die alle ordnungsgemäß bezahlt worden, aber die meisten dieser Piraten hätten doch das Geld ohnehin nicht locker gemacht. Der reale Verlust bewegt sich also nahe 0. Und den Werbe-Effekt solcher Raubkopien sollte man nicht unterschätzen - so hat z. B. MS sein DOS etabliert.
Man sollte das Kopieren zwar nicht zu leicht machen (da ist das A3-Format wohl eine gute Idee), aber wenn der Kopierschutz den Käufer zu sehr nervt, dann schießt sich der Hersteller selber ins Knie, weil ihm nämlich die zahlende Kundschaft wegläuft.

Viele Grüße
Gunnar
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WinRail« (24. Februar 2007, 14:29)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

35

Samstag, 24. Februar 2007, 18:59

Moin zusammen,
ich dachte, mich tritt ein Pferd, als ich den Beitrag von Jochen Halbey gelesen habe. Aber Michael hat das ganze schon gut beantwortet und die anderen Kommentare sind entsprechend.
Nichts desto trotz, ich fühle mich vom cfm-Verlag verarscht und habe dafür sogar 42 € berappt.
Äußerst schade.
Jochen

  • »Papiertiger« ist männlich

Beiträge: 827

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beruf: Diplom-Ingenieur, ausgemustert

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 25. Februar 2007, 00:52

Hallo miteinander,

die Kommentare hier haben mich dazu bewogen, den von mir ebenfalls erworbenen Modellbogen (schon als edle Beute abgelegt) nochmals einer kritischen Betrachtung zu unterziehen. Und was soll ich sagen: Die kritischen Bemerkungen haben sich alle bewahrheitet. Grautöne sind Phantasieprodukte, Graudruck ist wolkig, Holzdeck ist weiß, Details 'saufen ab' im flächigen Farbauftrag, Vorlage für Ätzteile mangels Kontrast (Hellblau gedruckt!) nicht direkt verwendbar ... Bezeichnend, dass das Titelfoto ein vom Druck unverfälschtes Modell zeigt.

Hach, endlich ein Offset-Druck, und dann künstlich die Qualität heruntergezogen auf Raubdruck-Niveau. Und dann noch 5 Sterne auf der Umschlagseite!! Anmaßung? Dafür habe ich rund 80 DM bezahlt!!!

Was ich nicht verstehe ist: Wieso hat sich der Schöpfer dieses ansonsten ansprechenden, hochdetaillierten Modells mit einer derartigen Verschlechterung seiner hochpräzisen Arbeit arrangieren können? Wie sieht es da mit dem Eigentum am eigenen Werk aus? Tut mir leid, dass mir da das geflügelte Wort von den Perlen und den Säuen in den Sinn kommt.

Nun, ich werde das nächste Angebot dieses Verlages sicherlich vor dem Kauf eingehend prüfen. Und ansonsten darauf hoffen, dass sich ein anderer Verlag der hervorragenden Vorlage annimmt, soweit dies rechtlich möglich ist.

Mit frustierten Grüßen
Friedrich
Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 25. Februar 2007, 19:26

Also ich weiß nicht... das sich 50 - 100 echte(!) Interessenten für ein Modell plötzlich mit einem Download zufriedengeben sollen - erscheint mir fraglich - insbesondere bei einem in DIN A3 gedruckten Modell - da tendiert die Anzahl der Leute, die aus einem solchen Download wirklich ein Modell produzieren können wohl eher gegen wenig.

Der eine Kunde in 2006 war dann wohl ich ;)

Anyway - mal ganz ab von Grautönen, und allem Drum und dran - wenn bei einem solchen Modell wirklich ein Holzdeck in weiß erscheint - dann ist das ganz klar ein Fehler und sollte (bei dem Preis) nachgebessert werden...

Und noch ein Denkfehler: Anbieter von Raubkopien schädigen den Hersteller - bereichern tun sie sich üblicherweise aber nicht, da nur in den seltensten Fällen solche Downloads zu bezahlen sind.

Nochmal zum Thema "drucktechnischer Kopierschutz" - kann man ja machen - aber dann bitte mit Hinweis auf dem Umschlag und in der Artikelbeschreibung. Z.B. "Dieser Modellbogen ist in einem Verfahren erstellt, der das Erstellen von Scans erschwert. Das Titelbild auf diesem Bogen weicht von der Farbgebung des Modells ab".

Ich weise hier auf die Modelle des Passat-Verlages hin - dort wird immer erwähnt, dass das Titelbild ein farblich abweichendes Vorserienmodell zeigt! Das ist wahrer Dienst am Kunden.

Nur meine 2 Cent...

Viele Grüsse
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Urban« (25. Februar 2007, 19:29)


38

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:00

Zitat

Original von Michael Urban
...
Der eine Kunde in 2006 war dann wohl ich ;)

...
Viele Grüsse
Michael


Hallo Michael,

ich schliesse mich Deiner Meinung an, ich kann mir nur sehr schwer vorstellen das diese Downloads die Nachfrage so radikal verändert haben.

Übrigens habe auch ich im Jahre 2006 einen PG Bogen erstanden @)

Ich kann verstehen das der Verlag ziemlich sauer ist und sich in seiner Existenz bedroht fühlt.
Doch der nun eingeschrittene Weg sicherlich nicht der richtige.
Es ist zu hoffen das sich die Verantwortlichen etwas anderes überlegen.

Gruss
Andreas

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

39

Samstag, 3. März 2007, 22:01

Hallo Kartonmodellbaufreunde,

hier ein paar Bilder vom Zerstörer Z 25.

der Hintergrund ist etwas gewöhnungsbedürftig zum Auschneiden der einzelnen Teile.

Da ich Herrn Pongratz beim Bau des Zerstörers etwas beobachtet habe ist der Bausatz durchaus baubar den alle Farben gehören dorthin.
Da ich nicht weis wie das Deck gemacht wurde (denke Holzdeck da ist doch etwas verkehrt gelaufen..

Macht euch selbst einen Eindruck von der Auswahl der Bögen.

Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0701.jpg
  • Dscf0702.jpg
  • Dscf0703.jpg
  • Dscf0744.jpg
  • Dscf0745.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

40

Samstag, 3. März 2007, 23:03

Moin Ernst,
überlege doch mal genau, ob die grauen Bögen Dir beim Basteln Freude machen würden. Mir jedenfalls nicht. Ein Mercedes als Trabbi getarnt- wen interessiert das???
Schade für die Mühe des Konstrukteurs, Herrrn Potratz!!!!
Gruß
Jochen

Social Bookmarks