Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. März 2007, 17:56

Yamato, Halinski, 1:200

Hallo Gemeinde,

nachdem mit der Bogatyr und der Bartolomeo Colleoni doch recht übersichtliche Modelle gebaut wurden, wollte ich mal wieder einen "Brummer" bauen.
Da hier im Forum das B-Schiff schon genügend, in verschiedenen Maßstäben gebaut wird, standen zu Auswahl:

Missouri, GPM
Yamato, Halinski
Lexington, GPM.

Die Missouri habe ich schon mal gebaut, sie ist nicht so schlecht geworden, dass ein Neubau ein Reiz wäre.
Die Lexington hat mir zu viele Flugzeuge.

Also die Yamato! auch aus nostalgischen Gründen:

War mein erstes Kartonmodell nach dem Wiedereinstieg im 1:200 Maßstab, nur als Wasserlinienmodell gebaut. Da ich vom Plastikmodellbau kam, sind alle! Türme mit Silikon abgeformt und mit Gießharz ausgegossen worden.
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • titelblatt-nr54.jpg
  • Kopie von neu-1.jpg
  • Kopie von neu-2.jpg
  • Kopie von neu-3.jpg
  • 161_6115.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. März 2007, 18:09

Von der Halinski-Yamato habe ich zwei Ausgaben: 3-4/99 und 1-2/2004.
Ich werde, natürlich, die neuere Ausgabe bauen, vor allem, da bei bei der alten Ausgabe zwei Seiten doppelt vorhanden sind, eine andere dafür fehlt.

Zur Yamato selbst folgender Link.

Yamato
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgendes Bild angehängt:
  • 161_6139.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. März 2007, 18:11

Zu Information habe ich folgende Quellen:

Grüsse

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6140.jpg
  • 161_6141.jpg
  • 161_6142.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. März 2007, 20:21

Hallo Hans Gerd,

ich werde wieder deinen Baubericht mit interesse verfolgen=) =) =) .

Ich wünsche dir alles gute zum Bau.

Aus dem dunklen Regensburg grüßt dich

Albert

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. März 2007, 20:37

Hallo Hans Gerd,

*schmunzel* auch wenn ich nicht wirklich zur 'Dickschifffraktion' gehöre, gucke ich doch gerne in die Bauberichte eurer Ozeanriesen ;) - deshalb bin ich auch darüber gestolpert:

Zitat

Von der Halinski-Yamato habe gibt es zwei Ausgaben: 3-4/99 und 1-2/2004.


... und kann meinen BitteIchWeissWas-Reflex nicht unterdrücken :D :D :D

Von Halinski gibt es 4, vielleicht sogar 5 Yamato Publikationen, ganz offensichtlich scheint die Yamato die erklärte Liebe des Verlags zu sein. Die erste (und etwas fragliche) Yamato erschien ohne Nummer und ohne Angabe des Autors, sie wird aber Halinski zugeschrieben. Danach erschien die erste reguläre Halinski Yamato als Ausgabe 1992/9, die zweite kein Jahr später als 1993/8 - dann blieb es still um die Yamato bis zu den zwei von dir erwähnten Ausgaben.

liebe Grüsse und viel Erfolg beim Zusammenbau des Giganten ! (Ich hab sie zwar bei mir herumliegen, aber ob ich mich jemals zau werd aufraffen können steht in den Sternen ;) )

Cyana

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. April 2007, 10:53

Hallo Hans Gerd!
Diese Polnischen Bögen haben alle einen riesen Konstruktionsfehler!
Der Achertletstand hat so NIE ausgesehen. Der war eine konische Röhre.
Wenn Du willst kann ich Dir meine Konstruktion des Leitstandes zur Verfügung stellen.auch die Rückseite des Komandoturmes ist falsch.Der war NIE so gebogen.
lg.
Nick

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. April 2007, 13:26

Hallo Nick,


Vielen Dank für Deinen Hinweis. Da sicherlich noch etlich von uns die eine oder andere "Yamato" auf Halde liegen haben, eine Bitte: kannst Du Bildvergleiche einstellen?


Zaphod

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. April 2007, 15:19

Hallo Zaphod!
Die beiliegenden Bilder Stellen den Unterschied zwischen Halinski Baubögen und der Realität dar. Dord wo der Finger drauf ist,ist Halinski.
Ein Bild stamt vom Yamato - Museum in Kure, wo deutlich die konische Form des Leitstandes zu sehen ist. Ein Bild stamt von einem Plastik Bausatz 1/200 von Nichimo und die Zeichnungen von mir.
Im Buch von Skulski ist der selbe Unsinn drinnen. Mittlerweile weiss ich wie das läuft.
Es gibt Japanische Pläne von der Yamato und Musashi. Sind im Internet zu finden. Sind in einer blauen Mappe und für den Modellbau nicht zu brauchen, da die Detailzeichnungen fehlen. Und eben nach diesen Plänen haben wahrscheinlich die Polen nachgezeichnet und damit es kein totales Plagiat ist, etwas abgeändert. Das Ergebnis sind die Baubögen.
»nicksan« hat folgende Bilder angehängt:
  • Achter Leitstand Musashi.jpg
  • Achter Leitstand Musashi 2.jpg
  • Achter Leitstand Yamato Kure.jpg
  • Achterleitstand Zeichnung 1.jpg
  • Achterleitstand Zeichnung2.jpg

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. April 2007, 15:45

Hallo Zaphod!
Hier das Selbe mit dem Komandoturm!
Der hat nie so ausgesehen. Das komische an der Sache ist, dass es auch japanische Zeichnungen gibt die den Turm so darstellen. Die wenigen Fotos die es von den Schiffen gibt, beweisen aber das Gegenteil.
Eben so bei den Lüftern am Vorschiff unter den Geschützrohren Turm A. Da gibt es drei verschiedene Versionen wie die ausgesehen haben. Welche ist die Richtige???????????????
Wir suchen uns die aus , welche am einfachsten zu bauen ist würde ich mal sagen!?
lgf. Nicksan
»nicksan« hat folgende Bilder angehängt:
  • Komandoturm1.jpg
  • Komandoturm2.jpg
  • Komadoturm 3.jpg
  • Komandoturm Zeichnung.jpg

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. April 2007, 16:08

Jetzt aber :gaga:
»nicksan« hat folgendes Bild angehängt:
  • KDO Turm Zeichnung.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. April 2007, 22:59

Hallo Nicksan,


tausend Dank für die präzisen Tipps. Ich hätte nicht gedacht, dass hier in diesem Ausmaß Fehler vorhanden sind.
Auch das mit den Lüftern bei Turm A war mir noch unbekannt.


Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (1. April 2007, 23:04)


nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

12

Montag, 2. April 2007, 07:58

Hallo Zaphod!
Es gibt noch einige Ungeraimtheiten im Zusammenhang mit Yamato und Musashi.
Wie die Beiden Schiffe am Ende wirklich ausgesehen haben wissen warscheinlich nur mehr wenige Japaner. Ich kann behaupten viele Bilder von den beidne Schiffen zu besitzen, aber ein entgültiges Ergebnis habe ich bis heute nicht.
Obwohl ich überzeugt bin, das es in Japan noch Originalpläne von den beiden gibt.
Die Mythologie hat in diesem Land einen hohen Stellenwert. Der Mythos war und ist den Japanern immer noch lieber als der tatsächliche Ablauf der Geschichte.
So wird uns Modellbauern das Wahre Aussehen der beiden Schiffe wohl nie gegenwertig werden.
Liebe Grüße! Nick

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

13

Montag, 2. April 2007, 08:52

Hallo Nicksan,


nochmals vielen Dank.

Das Verhältnis der Jaüaner zum 2. Weltkrieg ist wirklich sonderbar. Einerseits Stolz (Yamato-Museum), andrerseits fast Geheimniskrämerei.
Ich weiß, dass im Sommer 45 in Japan -ähnlich wie in Deutschland- massenhaft als geheim eingestufte Papiere verbrannt wurden, aber ob Schiffbaupläne in diese Kategorie fallen? Allerdings sind ja beide Schiffe auch mehrfach umgebaut worden, da weiß ich nicht wie weit überhaupt Pläne da waren oder einfach noch mal 20 Flak-Stellungen auf das Deck geklebt wurden.

Gibt es eigentlich Fotos vom Wrack eines der Schiffe?


Zaphod

Oldenburger67

Fortgeschrittener

  • »Oldenburger67« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28. Juni 2006

Beruf: z.ZT. Student

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. April 2007, 10:36

Yamato

Hallo Hans Gerd,

ich freue mich schon riesig auf Deinen neuen Baubericht. An dieser Stelle auch von mir meine Gratulation zum gelungenen Bau Deiner Bartolomeo Coleonie und der ebenso guten Action Fotos.
Hm, nur eines bereitet mir Kopfzerbrechen, Du schreibst, dass Du die Yamato aus nostalgischen Gründen bauen willst, da Du mit ein einem anderen Modell der Yamato Deine Kartonmmodellbauer-Karriere begonnen hast. Ich hoffe nicht, dass diese Yamato vor dem Hintergrund Deiner gesundheitlichen Probleme im letzten Jahr deiner Modellbauer-Karriere bedeutet.
Auch weiterhin Alles Gute beim Bau der Yamato und hoffentlich noch vieler weiterer Modelle.

nun noch kurz zu Dir Zaphod, beüglich der Bilder des Yamato-Wracks, guck mal bei diesem Thread:

http://www.warship.get.net.pl/Japonia/Ba…o_wreck_02.html
Gruß Thomas

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. April 2007, 11:09

Hallo Thomas,

mach dir keine Sorgen, mir geht es z.Z. sehr gut und
ich habe vor, noch viele Modelle zu bauen. Der nostalgische Gedanke hatte nur für die Auswahl des Bogens eine Bedeutung!

Nick, bis ich an die kritischen Abschnitte komme, wird es noch etwas dauern.
Ich muss heute erst mal 2mm Balsaholz für die Spanten besorgen.
Gestern habe ich schon mal mit einem schweren Geschützturm begonnen; Bilder folgen

Viele Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. April 2007, 11:59

Hallo Jörg,

bei meiner neueren Version ist es das gleiche mit den Linien, erinnert an den neuen Zerstörer von CfM. Beim Rillen der Knicklinien braucht man schon gutes Licht!
Die Bögen habe ich zu Hause, muss später mal nachschauen, mir ist nur in Erinnerung, dass der Bogen mit den schweren Zwillingsflak-Geschützen in Turmform fehlt!

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. April 2007, 13:04

RE: Yamato

Hi Zaphod!
Natürlich gibt es die!
Geh einfach ins Internet Google und gib ein Yamato Wrek oder Wrack.
Da gibt es Bilder. Zwar nicht viele aber einige.
Du kannst auch bei Modellversium unter Gallerie Schiffe reinschauen.
Das Wrak der Musashi, ist ziemlich weit hinten.
Das Wrack habe ich 1/500 in ein Aquarium versenkt Fotografiert und am PC bearbeitet. Schaut aus wie echt.
Wie es wirklich da unten aussieht weiss allerdings niemand. War ja noch keiner dort. Also reine Spekulation von mir.
Mythos, wie vieles von den Japanern.
lg.
Nick

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. April 2007, 19:05

Hallo,

hier die Bilder zu meinem gestrigen Werken:

Das Innengerüst der Türme sollte laut ** auf 1mm verstärkt werden, war wohl doch etwas zu dick. Die Schlitze an den Längsträgern mussten daher dicker ausgeschnitten werden. Anschliessend das Ganze verschleifen. Die Walzen für die Geschützrohre können drehbar gelagert werden, ich habe sie festgeklebt, da die zur Verwendung kommenden Metallrohre zu schwer sind. Bei den ersten beiden Bildern fehlt jeweils die äußere Walzenlagerung. Eine Passprobe auf dem Plan zeigt, dass die Rohrlänge passt!

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6153.jpg
  • 161_6154.jpg
  • 161_6158.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 3. April 2007, 08:44

Moin
@Millpet: Klaro, alle! Kanten werden gefärbt.

@Jörg, ich stelle mal Photos des Achterdecks ein, die erste Reihe ist von der
99er Version, die zweite von der 2004er.
Bei meinem 99er Bogen fehlen neben der schweren Flak sämtliche 45er
Geschütztürme!
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6159.jpg
  • 161_6160.jpg
  • 161_6161.jpg
  • 161_6162.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 3. April 2007, 08:52

Gestern Abend habe ich noch verschiedene Kleinteile auf dem Turm angebracht. Die Plattform auf der Rückseite habe ich durch ein Ätzgitter ersetzt, die Reling ist von GPM, um einen Durchzug gekürzt, die Leitung besteht aus Blumendraht. Die Leitern sind Laserteile.
Ansonsten ist wieder längeres Teilesuchen angesagt; die einzelnen Bauteile befinden sich auf verschiedenen Bögen!
Die Yamato ist der einzige Bogen, den ich kenne, bei dem die Geschützrohre ein Innengerüst haben!

Grüsse

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6163.jpg
  • 161_6164.jpg
  • 161_6165.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 3. April 2007, 13:11

@hvt

die Basislänge betrug 15m!

Interessant ist, dass die maximale Schussweite ca. 40km betrug; durch die Erdkrümmung sieht man auf diese Entfernung das Ziel nicht, dafür brauchte man dann die Flugzeuge.

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 3. April 2007, 14:47

Hallo Hans-Gerd,

hat man tatsächlich auf diese extremen Distanzen geschossen? Und falls ja, gab es da realistische Trefferchancen? Da ist die Granata ja schon so lange unterwegs, dass man in Ruhe einen Skat aufsetzen kann, bevors kracht.

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Marky Mark

Schüler

  • »Marky Mark« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2005

Beruf: student

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. April 2007, 14:59

Hallo Hans,
Ich baue die Yamato 04 genau jetzt (muss noch schornstein und komandobrücke bauen)...ich glaube im etwa paar wochen die ätzteile + rohre (als set) wird möglich zum kaufen...vielleicht wurde es gut sein ein bisschen zum warten ob du verfeinerst deine modelle mit ätzteile...

was betrifft die yamatos max schussweite ist schon ok, aber nach meiner meinung die bordflugzeuge wurden nur für suchen von schiffe gebraucht..oder? ich glaube, dass der hauptjob des zielung hat im schlechte wetter/nacht/riesige entfernung dann radar übernommen hat,doch wären damalige radare noch schlect entwickellt.. (vielleicht denke ich falsch) :D aber wie kenne ich diese schiff-duele, wären alle beim visuelen kontakt - auch im nacht oder schlechte wetter - beleuchtet mit 'Starburstgranatte'...

@simon : kinetische energie (m*v^2) /2 von Geschoss wirt im flug ins m*g*h potentiale höhens energie ändert, beim eines höhepunkt ist es max, damals geht die potentiale energie runter, und dann nochmalls kinetische energie wird grosser (desto wird geschoss nochmalls schneller) - da sind aber verlusste wegen wiederstand von luft usw... ich habe hier ein paar zeichnunge und Gleichungen, aber dass ist zu viel zum abschreiben :D , aber hier ist dan die frage eines Winkel des geschossspitze für penetrierung des panzers von schiff...also im theorie möglich, im praxis sehr sehr schwer
link: http://en.wikipedia.org/wiki/Trajectory
link2(Foto): http://content.answers.com/main/content/…87/Inclined.gif

Marko
Freundliche Grüsse / Best regards,
Marko

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marky Mark« (3. April 2007, 15:17)


shadows

Schüler

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 25. Mai 2004

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. April 2007, 15:28

Nun, um noch einmal auf die Reichweite der Geschütze zurückzukommen:

Anatomy of the ship
The Battleship Yamato sagt dazu folgendes:

Winkel: 45°
Reichweite: 42.026m
Flugzeit: 98,60 sec

Zum Thema Treffsicherheit sei anzuführen:

Spread: Normal spreads in 4 or 5 gun salvoes at maximum range about 500-600m; somewhat larger in broadside firing

Gruß
Dominic

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »shadows« (3. April 2007, 15:28)


  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 3. April 2007, 15:38

Hallo

@Dominic, kamst mir grade zuvor

@Marko

den Rohrsatz habe ich von GPM
und den Ätzsatz habe ich hier bestellt.yamato-ätzteile-1

yamato-ätzteile-2


Die PayPal-Zahlung ist schon bestätigt, ich denke, dass die Lieferung nach Ostern erfolgt.

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 3. April 2007, 15:51

Ja, man sieht, Artillerie ist eine Wissenschaft für sich. Ich erinnere mich, dass sich die Trefferquoten zur Zeit der Skagerrakschlacht im einstelligen Prozentbereich abspielten (und zwar näher bei Null als bei zehn), bei Gefechtsdistanzen von im Schnitt zehn bis zwanzig Km. Bei der BW-Artillerie haben wir nie über mehr als fünf Km geschossen und da ging es um stehende Ziele.

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Marky Mark

Schüler

  • »Marky Mark« ist männlich

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2005

Beruf: student

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 3. April 2007, 16:18

ahhh schade, dass ich damals nichts von ätzteile wusste....wurde ich sie bestimmt kaufen :)
Freundliche Grüsse / Best regards,
Marko

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 4. April 2007, 08:33

Hallo Zusammen!
Um dem Treffsicherheitsfachsimpeln noch eins draufzusetzen!
Mit der Treffsicherheit der Flak auf der Yamato war es anscheinend auch nicht weit her. Wenn man bedenkt, dass bei der Anzahl an Geschützen von den ca.300 Flugzeugen nicht einmal 10 vom Himmel gehohlt wurden, dann dürfte das Gerücht wonach ein Großteil der Besatzung besoffen war wohl stimmen.
lg. Nicksan

nicksan

Fortgeschrittener

  • »nicksan« ist männlich

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 4. Mai 2006

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 4. April 2007, 08:37

Hallo Hans Gerd!
Wie Peter Milla schon gesagt hat Du legst ein Tempo vor.
Willst Du den Kartonmodellbau - Maraton gewinnen? :D
Bin bei meiner Musashi über das Vorschiff noch nicht hinausgekommen und ich baue seit vergangenem Oktober daran.
Viel Spass weiterhin und gutes gelingen.
Nick

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 4. April 2007, 18:53

Hi,

kurzer Zwischenbericht:

die Teile 109m und 108j + k habe ich, auch nach längerer Suche, nicht gefunden!
Also wurden sie, auf gut Denglisch, scratch gebaut.
Ein 4mm Scheibchen augestanzt und ein entsprechend gerolltes Papierstreifchen; das geht auch ohne CAD-Programm.
Die Abstandshalter für die Blastbags sind nach deren Anbringung sowieso nicht mehr zu sehen.

Grüsse

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6170.jpg
  • 161_6171.jpg
  • 161_6172.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 4. April 2007, 20:32

Weiter ging`s:

Die Blastbags wurden, wie gehabt, aus Weisleim und einer Lage Klopapier aufgebaut.
Die Ringe um die Rohre sind aus Streifen von Tesakrepp aufgebaut, ein Werkstoff, den ich gerne für soche Zwecke verwende, da selbstklebend und in jeder gewünschten Breite auf der Schneidematte zuschneidbar.

Die Makroaufnahme zeigt, natürlich, gnadenlos, wo ich gekleckert habe!

Jetzt geht`s ans lustige Spanten-auf-2mm Balsaholz-Kleben.

Grüsse

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6174.jpg
  • 161_6175.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 5. April 2007, 13:44

Hallo Hans Gerd,

gekleckert und trotzdem toll gebaut,
und so wie ich dich kenne wirst du das auch ausmerzen.

Gruß aus dem frühlingshaften Regensburg

Albert

Piedade 73

Erleuchteter

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 366

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

33

Freitag, 6. April 2007, 19:19

Hallo Hans Gerd,

die 45 cm-Geschütze sehen einfach perfekt aus. Du hast wieder einmal alle Kleinteile verbaut. Makro-Aufnahmen werden in Zukunft einfach abgeschafft. Ich weiß bei meinen eigenen Modellen, daß sie nichts verschweigen!

Mach weiter so und alles Gute,

Gruß Wolfgang.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

34

Freitag, 6. April 2007, 21:54

Hallo,

die Spanten, die auf 2mm verstärkt werden sollen, habe ich auf entsprechendes Balsaholz geklebt. Balsaholz hat den Vorteil, dass es wesentlich leichter; in dieser Stärke, zu schneiden ist; Nachteil, es bricht leicht aus, die Schneideklinge sollte möglischst neu sein!
Es ist sinnvoll, zuerst die Schlitze auszuschneiden, macht man erst die Kontur, sieht man nicht mehr, von welcher Seite der Schlitz ausgeht!
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6176.jpg
  • 161_6178.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

35

Freitag, 6. April 2007, 21:57

Längsträger und Spanten sind ausgeschnitten und provisorisch zusammengesteckt; es ist noch nichts geklebt. Man sieht schon, auch im Vergleich zur Bartolomeo Colleoni, was für ein Karwentzmann die Yamato wird!

Grüsse

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • spantgeruest.jpg
  • spantgeruest-1.jpg
  • spantgeruest-vergleich.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

36

Samstag, 7. April 2007, 07:52

Hallo Hans Gerd,

wenn ich das richtig gelesen habe, stellst du 2mm Verstärkungen mit
Balsaholz her, und schneidest dies mit einem Cuttermesser aus???
Ist das wirklich leichter zu schneiden, wie 2mm Karton und wie sieht das
ausreisen aus(Foto)? Wahrscheinlich reist das Holz aus, wenn du Radien
Schneidest?

Ich hoffe du kannst mir die Fragen näher erläutern.

Mit herzlichen Ostergrüßen aus Regensburg

Albert

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

37

Samstag, 7. April 2007, 10:49

Moin Albert,

zum Ausschneiden nehme ich mein normales Skalpell, mit der Klinge, mit der ich auch die teile ausschneide.
Balsaholzschneiden ist wesentlich fingerschonender wie 2mm Karton. Radien stellen ebenfalls kein Problem da, Abbrechen tun dagegen leicht schmale Stege, die werden mit Sekundenkleber gehärtet. Alle Balsa-verstärkten Teile werden mit Porenfüller gehärtet und nach dem Zusammenbau verschliffen, das funktioniert einwandfrei!

Schöne Ostern

Hans Gerd
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6182.jpg
  • 161_6183.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

38

Samstag, 7. April 2007, 10:58

Hallo Hans Gerd!

Da hast Du dir ja was vorgenommen...
aber wie ich Dich kenne, bleibst du dran bis zum (nicht bitteren, sondern süssen) Ende!

Eine Frage zum Balsaholz: die Faserrichtung sollte immer quer zum Spant laufen oder?

Gruss Bernhard

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

39

Samstag, 7. April 2007, 11:03

Hallo Bernhard,

jo, so ist es einfacher zu schneiden, geht zur Not (aus Platzgründen) auch mal anders.

Ich musste übrigens an zwei Stellen das Balsabrett verbreitern, da die Schablone sonst nicht ganz draufgepasst hätte; sieht man auf dem Bild mit der Übersicht der Balsabretter.

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt
  • »Hans Gerd Schöneberger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

40

Samstag, 7. April 2007, 19:55

Hallo,

im Moment kann ich am Spantengerüst nicht weiterarbeiten, da mir der richtige Verstärkungskarton fehlt, ich erwarte die Lieferung.
Also: die bis jetzt ausgeschnittenen Balsateile von beiden Seiten mit Porenfüller einsauen!

Der Bogen hat ja, ausser dem Spantengerüst, noch andere Teile.

Also habe ich mal einen Prototypen der 12,7cm Zwillingsflak in geschlossenem Turm gebaut.

Dabei ist mir ein Fehler unterlaufen: ich habe die 2. Grundscheibe plan auf die erste geklebt, dabei gehört sie schräg drauf, mit einer entsprechenden Ummantelung. Musste ich noch eine Scheibe opfern!
Die Rohre kommen aus dem GPM-Rohrsatz.
»Hans Gerd Schöneberger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 161_6184.jpg
  • 161_6185.jpg
  • 161_6186.jpg
  • 161_6187.jpg
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Social Bookmarks