Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Februar 2015, 21:43

Yakovlev UT-1, 1:33, Oriel (Ukraine), Ausg.Nr.38

Hallo Freunde.

Von Till angestachelt habe ich vor noch einen Schnellschußapparat zu bauen bevor ich mit der Hurricane weitermache, sozusagen als Training.
Deshalb hab ich mir einen Trainer von Stalins Kumpel Alexander Sergeyevich Yakovlev ausgesucht,

die Yakovlev UT-1.


Foto: Public Domain/entnazifiziert

Der Baubogen ist sehr überschaubar und besteht im wesentlichen aus ein paar Teilen, wenig Spanten und aus (für mich zumindest) unverständlichen cyrillischen Hieroglyphen.
Ein frisch ausgepackt wäre unnötig wie Euros nach Athen tragen, deshalb gleich hier ein paar Bilder vom Bogen:



Um meine Schlagzahl bei den abgeschlossenen Bauberichten zu erhöhen will ich schnell mal so ein kleines Modell dazwischenschieben.

Ich hoffe es macht euch trotzdem ein wenig Freude.
LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (4. Februar 2015, 22:19)


  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. Februar 2015, 21:55

Der rätselhafte Geist der Kaukasier stürzt mich schon beim ALLERERSTEN Bauabschnitt in eine tiefe Sinn- und Lebenskrise! :pinch:

Ist's die jugendliche Unvernunft des Konstrukteurs gewesen oder der Vodka aus ukrainischen Isotopenkartoffeln, ich weiß es nicht... ?(

Ein Bilderrätsel: Was stimmt hier nicht?



na gut, ich hätte auch mitdenken können und die Korrektheit der ersten Teile grundsätzlich mal in Frage stellen können.
Wurscht, hab ich halt die fehlerhaften Spanten durchgesäbelt und weitergemacht:



Das ist vorerst der Stand der Dinge, viel weiter bin ich noch nicht gekommen weil mir leider heute auch meine heißgeliebte Canon Powershot auf dem OP-Tisch verendet ist. ;(

Bis demnächst,
LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (4. Februar 2015, 22:11)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 877

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:20

Hallo Bernhard,

die Flieger von Oriel haben nicht immer die besten Kritiken bekommen, ich hoffe, die Macken halten sich im Folgenden in Grenzen, denn die Maschine selber ist durchaus elegant.

Kann man da verschiedene Versionen bauen? Ich meine mehr Flügel als nötig ausgemacht zu haben.

Zaphod

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:28

Hallo Zaphod.

Stimmt, du hast es richtig vermutet. Sämtliche "Airfoils" sind doppelt vorhanden. Wenn man die Steuerflächen getrennt/beweglich machen will gibt es einen kompletten zweiten Satz dafür. Man braucht also nichts aus den Flächen herausschneiden. Ich werde mal versuchen die Steuerelemente getrennt darzustellen. Hab ich bisher noch nicht gemacht... :whistling:

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:31

:huh: .......OK, erst noch ne Yak.....
Die Kiste sieht aber auch echt cool aus Bernie, finde ich auch. Was die Jungs da in der
Ukraine allerdings für ne Denke bei den Spanten hatten, bleibt ihr Geheimnis. Immerhin gibt
es bei den neueren Modellen auch nen Weißbau auf der Internetseite, da dürfte so ne Nummer
nicht mehr vorkommen.
Mal sehen, wie es mit dem "Schnellschussapparat" läuft.
Erst wollte ich Dir noch mein Beileid zum Ableben Deiner Canon ausdrücken, habe dann aber schnell
Deinen Plan durchschaut: Du brauchst Teile für die Details in der Yak...ha.

Ich glaube, ich lege die Hurricane erstmal wieder an die Seite.

Tschühüs

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Februar 2015, 22:49

Ich glaube, ich lege die Hurricane erstmal wieder an die Seite.


Servus Jens,
Du, das will ich aber nicht, da bau ich lieber auch gleichzeitig an der Hawker weiter. ;(
Die Yak soll mir ja eigentlich nur helfen mal die Sache mit den Steuerflächen (s.o.) näherzubringen und sich auch nicht in die Länge ziehen. Wie Du siehst hab ich sogar auf einen standesgemäßen Steuerknüppel verzichtet und kaltblütig das klobige Originalbauteil verwendet... :S

Wenn ich die Canon ausgeschlachtet habe ist auch wieder genügend Platz aufm Basteltisch für zwei Vögel.

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Februar 2015, 23:05

Hey Du,


Du, das will ich aber nicht, da bau ich lieber auch gleichzeitig an der Hawker weiter. ;(


Neee, quatsch....mach hinne. Ich will ne geile Yak neben Deiner Canon-Leiche sehen...aber pronto :D

Gruß vom freudig erwartenden

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 863

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. Februar 2015, 13:03

Na komm Bernhard,

von solchen Krapfen darf man sich nicht erschüttern lassen. Scheint aber ein eher beliebter Fehler zu sein - ich hatte bei der B-2 ja auch damit zu kämpfen.
Kleiner Tip - da die Holme nun ja kaum noch Tragkraft haben klebe doch einfach eine L-Lasche an den Übergang Rippe - Holm, dann sollte der Flügel auch längerfristig seine V-Form halten können.

lg und "zah aun",
Wolfgang ^^

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 907

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. Februar 2015, 18:33

Hallo Bernhard!

Ein hübsches Vögelchen haste Dir da ausgesucht - und diese Kleinigkeiten (Spant) halten das Gehirn in Form ! Am liebste würde ich jetzt sagen, ja baue ich auch! - doch das habe ich wohl schon zu oft gesagt !

Gruß Harald

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. Februar 2015, 18:59

Hey, Burn-Man,

ICH dich angestachelt???!!! Aber sonst geht´s dir noch gut?
Mannomann, jetzt fängst du auch noch an. Gustav knöttert ja schon immer so rum, ich hätte ihn auf das schmale Brett mit diesem oder jenem Modell gebracht.
Vermutlich bekomme ich irgendwann soooo Prügel, weil angeblich ICH für irgendsoeinen Seuchenvogel verantwortlich bin, der bei euch auf der Schneidematte verendet.
Ist ja glücklicherweise noch nicht passiert - aber ein Modell von Oriel... naja, da kann ich mich ja schon mal nach nem Boddigahrd umsehen. Irgendwann steht so´n Heinz auf meiner Matte, klagt in einem Furt und will mir ne Zigarre verpassen.

Aber mal davon ab: einen schnuckeligen Vogel hast du dir da ausgesucht (auch wenn´s deine ureigene persönliche Entscheidung war, hehe). Das Ding hatte ich in Leipzig auch in den Finger und hab gesabbert. Aber nuja.... so doll waren die Verkäufe nicht.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Februar 2015, 09:07

ICH dich angestachelt???!!!


Servus Till!
Kannst dich nimmer erinnern, was? So wie der Costa Concordia Schettino, uh-ah, bin ins Rettungsboot gestolpert... :P

War eh keine gute Entscheidung dieses kleine russische Scheißerchen anzufangen. Putain! de merde, wie der Franzose zu schimpfen pflegt.

Die Yak kostet Nerven und somit auch Motivation was meinem Bestreben entgegensteht diesen Baubericht "rucki-zucki" fertigzustellen.

Das nächste unerklärliche Phänomen ist die Unfassbarkeit dass es drucktechnisch möglich ist auf EINEM Blatt einen Farbunterschied draufzudrucken! Vom Versatz red' ich gar nicht. Bin fassungslos aber nicht (mehr) überrascht:



Außerdem werde ich zusehends zum Nerd. Beim nächsten Modell werde ich auch die Kanten der weißen Bauteile nachfärben!! :wacko:
Es ist augenscheinlich nicht möglich weiße Schnittkanten unsichtbar zu verkleben:



Andererseits war es gut für mich erst einmal einen Testbau zu machen um Erfahrungen mit separaten Steuerflächen zu sammeln. Die sind mir leider nicht besonders gut gelungen, wie gesagt mangels Übung. Da paßt nicht viel und schaut auch nicht gut aus. Bei der Hurricane werde ich gewisse Teile nicht mehr, wie vorgesehen, falzen sondern gleich durchschneiden und dann stumpf zusammenkleben. Kleinste Teile zu knicken führt eher zu unerwünschten Verformungen:



Dann gibt es natürlich noch einen Dämpfer beim Bau des Oriel Bogens. Diesmal aber nicht mein Fehler sondern die Folge wenn man brav die Bauanleitung befolgt. Die Bodenplatte ist zu kurz und schlichtweg falsch, man kann durchsehen wie bei einem alten Fiat 124. Der Steuerknüppel liegt deshalb hinter dem Armaturenbrett. 8| Blindflug auf russisch?



Egal, ich werde die Fehler niemandem zeigen. :D

Zum Wegschmeißen ist die Yak schon zu weit gediehen und zum Üben trotzdem gut geeignet. Der Stand der Dinge:



Bis bald (der Thread wird nicht kalt) :)

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (12. Februar 2015, 09:32)


Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 664

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Februar 2015, 10:26

Hallo Bernhard,
eine sehr ähnliche (negative) Erfahrung habe ich beim Bau der MiG-9 (auch dieses Verlags) machen müssen...
Stimmt (so einigermaßen) die Teilenummerierung? Das war bei MiG-9 eine echte Katastrophe!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Februar 2015, 10:47

Servus Henryk.

Genau, auf diesen Baubericht kann ich mich noch erinnern, war alles andere als einfach. :huh:

Die Teilenummerierung habe ich gar nicht auf Richtigkeit geprüft weil die bei der Nummer 32 schon endet. Es gibt so gut wie kein Teil das nicht auf den Bauzeichnungen anhand der Form eindeutig identifiziert werden kann. Ein Vorteil der extrem geringen Detaillierung des Bogens, richtigerweise des Flugzeuges. Die Yak UT-1 ist eine extrem rudimentäre Konstruktion, nur das Nötigste wurde da verbaut.

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:28

Hey, mein alter,
Wie schön, dass du so leidensfähig bist.
Ich bin gerade mit einem Lehrauftrag zugange und daddel auf dem iPhone rum. Daher nur kurz...
Aber auch wenn das Ding blöd zu bauen ist; knuffig Aussehen tut das Ding.
Sacht ma... Hat eigentlich schon irgendein Modell von oriel gute Noten bekommen?
Liebe Grüße
Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Beiträge: 1 548

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

Beruf: Retired

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Februar 2015, 12:18

Oriel - "der Kampfflieger"?

Just a question - is Oriel and "der Kampfflieger" the same company? Roman Vasilyev is obviously the designer of the UT-1, as can be seen from the 1/32 download version also available (for example from Ecardmodels).

I have both versions (a scan of your printed 1/33 version, and a purchased 1/32 download copy). The same mistake occurs in the download version, although parts there are better laid out:



I'm grateful to you for pointing out this mistake. Although apparent enough once you've cut out the parts (like you did), I failed to notice it just looking at the kit. Nevertheless, there are people out there who have managed to make quite nice models from this kit, as can be seen from the Ecardmodels page and other sites on the internet:



The advantage of using the download version is that you can extract the vector original from it, hide the paint section, and repaint it without loss of quality. There were, as you have alreday noted, many interesting variants of the UT-1:



There is also a nice (vector) repaint of the Yak UT-2 (Maly Modelarz original of the two-seater version) out there on sites which in most respects are not quite kosher.



I do however feel free to mention the existence of this version, since the model in question is a complete vector redrawing (and much better for it) of an original from 1964 that I don't think exist any longer in print.

Your build report is very valuable, pointing out the existing mistakes. Anyone attempting this model will be warned, and can make adjustments beforehand. Please, if you can, be as specific as possible as to mismatches. The underside, for example, where is the mismatch, and how many millimeters? Anything like this will make it easier to compensate and correct parts, particularly if you extract the vector version.

With such valuable help, I'd feel confident to return to this model and make something of it.

Kind regards, Leif
Dankbar für die Gelegenheit auf Englisch schreiben zu dürfen, kann aber Antworten problemlos auf Deutsch lesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Leif Ohlsson« (12. Februar 2015, 14:31)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 877

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Februar 2015, 14:08

Hallo Bernhard,

was die separaten Steuerflächen angeht: Da haben meine ersten Flieger richtig gruselig ausgesehen, was aber auch am Modell gelegen hat.

Meiner Meinung nach (Experten mögen mich hier bitte korrigieren) darf zwischen Steuerfläche und Tragfläche etc. kein Spalt sein, d.h. man darf da nicht durchsehen können. Und deshalb dürfte eigentlich z.B. die Tragflächenbespannung nicht auf Kante mit den Rändern der Aussparung für die Steuerflächen abschließen, sondern müsste ca. 2mm überstehen.
Das berücksichtigen viele Modelle nicht.


Zaphod

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Februar 2015, 15:47

Just a question - is Oriel and "der Kampfflieger" the same company?


Hello Leif,
i don't think so. It is definitely the same design by Roman Vasilyev (as can be seen on the Imprint of the Oriel-Kit, if i am not mistaken, can not read russian)

but, as far as i know, they are independend companies. (I don't have proof, so if not, please correct me on this).

The interesting part is that your version differs slightly compared to mine. Apparently some parts underwent minor changes, remarkably though the obvious errors were left unchanged!?

I do concur with you that, despite the errors and traps laid out this little machine is worth a try. As you mentioned, a few did and did succeed quite well. (hope i will too! ;( )

Regarding the underside, there was no error yet, it fits very well. I was just complaining about the circumstance that even white cardboard leaves a significant dark line when glued together. ;)

Oh, i have to revise, you did refer to the floor panel in the cockpit... this part is just plain false. The marks that indicate the position of the wing spars are completely dislocated. These marks were deleted in your download version. The floor Panel should be placed backwards, 5mm at least, maybe even retract it completely.
I surely will point out any difficulties occuring in my building Report because complaining is what i do best... :D

Best regards, Bernhard

PS: Taking a closer look it seems that the ominous floor panel is not at fault, it is the drawing of the building sequence! It strongly suggests to mount it with the protrusion facing forward. It has to be the other way around. This would close the gap underneath the seat and i think this was the intention of the designer. I won't fix it though, the damage is already done. It would do more harm than good. :(
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (13. Februar 2015, 00:28)


  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Februar 2015, 16:11

darf zwischen Steuerfläche und Tragfläche etc. kein Spalt sein

Hallo Zaphod.

Da gebe ich dir absolut recht. Der akkurate Bau dieser Steuerflächen trennt den Meister vom Lehrbub (also mich, ist mein erster Versuch :| ).
Von der Qualität dieser Fitzelarbeit hängt der ganze optische Eindruck vom Modell ab, finde ich. Eine tolle Alternative hat der Jens einmal gezeigt, ich glaub bei einem Doppeldecker? Einfach schwarzes Tonpapier unter die Teile kleben um die Vertiefung zwischen Steuer- und Tragfläche anzudeuten. Hat den Vorteil dass die Teile optimal fluchten und nicht wie bei mir die Fläche über- bzw. unterschneiden. Werde ich auch mal ausprobieren.

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Februar 2015, 21:55

Moin Bernhard,

ich bin begeistert.....es geht ja richtig zügig voran 8o ...wenn auch mit Hindernissen. Mit den Oriel-Fliegern
scheint das ja so eine Sache zu sein :wacko: ....aaaber Till, es gibt durchaus gute Oriel-Modelle, ich kenne sie
allerdings nur bei den Schiffen. Die Scheksna war toll zu bauen und auch mit der ( nicht fertigen ) Giljak bin
ich von der sauschwierigen Heckpartie mal abgesehen sehr zufrieden.
Nichts desdo trotz wirst Du aus der Yak ein sehr, sehr schönes kleines Modell zaubern, das steht fest und man
kann es ja auch schon erkennen. Ich finde die Steuerflächen übrigens nicht schlecht, weiss gar nicht was Du hast.?
Die Geschichte mit dem schwarzen Tonkarton zwischen Fläche und Ruder habe ich bei der Siemens-Schuckert eigentlich
nur aus der Not ( der fehlenden Extra-Ruder ) gemacht.


So sieht das aus ^^ .


Ja Du, dann mal weiter Attacke, wird toll...

Gruß Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »King Learjet« ist männlich
  • »King Learjet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. Februar 2015, 00:24

Hallo Jens.

Jaaa genau, das habe ich gemeint. Eine wirklich überzeugende Variante um die Steuerflächen optisch wirkungsvoll darzustellen. Ein Mittel der Wahl wenn gar keine vorhanden sind aber auch eine Möglichkeit für einen unbedarften Anfänger wie mich sich zu behelfen. Werde ich sicher mal ausprobieren.

Knoff hoff nennt man das glaub ich. Da gab's ja mal ne Sendung im Fernsehen... :rolleyes:

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Social Bookmarks