Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. August 2013, 22:19

Wooden Pier, 1:250, Paper Shipwright

Hallo Kartonbauer,

Heute möchte ich meinen ersten Anfänger-Baubericht beginnen. Als Neuling Im Kartonbau möchte ich mit etwas nicht so Aufwändigem beginnen und habe mir in Vorbereitung auf meine maritimen Interessen einen kostenlosen Bausatz aus dem Verlag Paper Shipwright ausgesucht. Es handelt sich im die Wooden Pier im Maßstab 1:250 entworfen von David Hathaway.

Die Ansprüche des Modelles an den Erbauer liegen vor allem in dem Ausführen von geraden, sauberen Schnitten in 1 mm starker Graupappe. Der Bausatz besteht aus vier Sektionen mit jeweils 23 Teilen und einer Grundplatte. Also 93 Teilen, wenn ich mich nicht verzählt habe.

Die einzelnen Teile sind nicht sehr groß und die Graupappe ist relativ hart, sodass es nicht so einfach ist schöne gerade Kanten zu erzielen. Nach dem Ausschneiden habe ich die Kanten mit verdünntem Weissleim (etwa mit 50% Wasser) eingepinselt, um ein späteres Aufspalten der Graupappe zu verhindern. Danach wurden die Kanten mit Aquarellstiftfarbe gefärbt. Das ging trotz der zusätzlichen Leimschicht ganz gut.

Matthias
»Matthias Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • 001.JPG
  • 002.JPG
  • 003.JPG
  • 004.JPG
  • 005.JPG

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. August 2013, 22:34

Weiter geht's ...

Für den Zusammenbau der Pier sollen aus vier Teilen jeweils ein Rahmen (Frame) gebaut werden. Damit ich dass möglichst gerade hinbekomme und die Pier damit hoffentlich auch gleichmäßig aussehen wird, habe ich mir eine Bau-Schablone zusammengeleimt, in die die einzelnen Teile zum Verkleben eingelegt werden können. Nach dem Trocknen kann man den fertigen Rahmen vorsichtig herausnehmen. Das Ergebnis sieht gar nicht schlecht aus. So, also kleine Serienfertigung von 16 Rahmen beginnen.

Viele Grüße
Matthias
»Matthias Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • 006.JPG
  • 007.JPG
  • 008.JPG
  • 009.JPG

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. August 2013, 07:17

Moin Matthias,

Zitat

Heute möchte ich meinen ersten Anfänger-Baubericht beginnen

Super Fotos, kurzer, aber prägnanter Text... :thumbup: Anfängerbaubericht 8| ....im Leben nicht.. ;)

Zitat

Die Ansprüche des Modelles an den Erbauer liegen vor allem in dem Ausführen von geraden, sauberen Schnitten in 1 mm starker Graupappe.

...und deswegen ist Maschinenholzpappe (dat Zeug, welches für Lasercut`s verwendet wird) im Vorteil:
lässt sich einfacher schneiden.

Guter Anfang, bin mal gespannt, wie`s weitergeht :thumbsup:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. August 2013, 08:15

Hallo Matthias,
Dein Bericht wie auch deine Bauausführung find ich klasse. für Serien Bauweise bei immer wiederkehrenden gleichen Bauteilen bin ichg immer zu haben :thumbsup:
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Torsten72

Schüler

  • »Torsten72« ist männlich

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 22. Januar 2013

Beruf: Holzwurm mit COPD

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. August 2013, 08:31

Schaut super aus :thumbup:
R.I.P. Le Coureur

Im Bau. SMS Wespe/Natter
____________________________________________

Einblicke in mein anderes Hobby

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

6

Sonntag, 11. August 2013, 09:58

Moin Matthias,
Spitze, dass Du das Ding baust (und wie!!!). Prima Idee, das mit der Schablone... Wieder was dazu gelernt und damit: wieder nicht dumm zu Bett!
Gruß aus Kiel,
Kurt

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. August 2013, 10:15

Und noch ein Lob,
die Idee mit dem verleimten Kanten bei Pappe find ich prima.
Vile Grüße
Ulrich

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 378

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. August 2013, 10:33

Hallo Matthias,

das mit der Schablone für den Zusammenbau gleicher Teile finde ich prima. Das werde ich mir merken.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

2112

Fortgeschrittener

  • »2112« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 8. Juli 2009

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. August 2013, 11:11

Hallo Matthias,

dein lehrreicher Einstieg in das Schreiben von Bauberichten gefällt mir sehr. Die Schablone ist eine Idee, die ich mir merken muss. Ich wünsche dir viel Spass und Erfolg beim Weiterbau.

Viele Grüße
Thomas

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. August 2013, 12:16

Ahoi Matthias,

tolle Idee mit der Schablone. Man lernt ja nie aus ;)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. August 2013, 13:49

Liebe Kartonbauer,

vielen Dank für Eure zahlreichen Kommentare. Ich hätte nicht gedacht, dass ein "Holzsteg" solch eine Resonanz findet.

1 mm Graupappe ist relativ schwer zu schneiden. Frage: Was ist denn Maschinenholzpappe? Ist das qualitativ wie Finnpappe (Bierdeckelpappe)? Gibt es dafür eine Handelsbezeichnung?

Viele Grüße
Matthias

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. August 2013, 14:24

Huhu, Monsieur Le Pier :rolleyes:

Maschinenholzpappe IST Finnpappe...

Papper-la-Papp über Papper-La-Papp.... sozusagen...:D
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. August 2013, 17:08

Moin, moin Matthias,

also, das sieht alles schon sehr professionell aus :) ......und auch die Berichte über einfache Modelle (auf den ersten Blick...aber so einfach ist das gar nicht, was du da anstellst) kommen hier gut an.

Gruß von der Ostsee
HaJo

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 11. August 2013, 20:14

À Wanni,

merci-bien pour miser au Point :D .

À bientôt,
Monsieur Le Pier

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. August 2013, 20:42

Moin Matthias,
wenn ich so gut angefangen hätte, wie Du .... Kaum vorstellbar, wo ich heute stände!
Toller Einstieg.
Gruß aus Flensburg
Jochen

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. August 2013, 20:50

Sehr instruktiv und mit ausgezeichneten Bildern unterlegt...

Glückwunsch, Matthias!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. August 2013, 21:48

Servus Matthias,

ich habe diesen Steg für einige Dioramen verwendet.
Als Beispiel wie man dazu eine Wasseroberfläche ohne viel Aufwand gestalten kann, möchte ich einen alten Baubericht von mir zeigen:

HMS Kite und HMS Staunch/ Paper Shipwright / 1:250

Die Textur des Wassers im Bogen ist nicht sooooo optimal.

Dein Steg ist gelungen, die Schablone ist fast eine "Fleißaufgabe". So genau waren die Bretter im Original sicher nicht angebracht ;)

Grüße aus Wien, Herbert

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

18

Montag, 12. August 2013, 21:45

Hallo Herbert,

vielen Dank für den Hinweis auf die Gestaltung einer Wasseroberfläche. Das ist sehr interessant. Ich denke, dass ich das mal ausprobieren werde.

Viele Grüße
Matthias

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

19

Montag, 12. August 2013, 23:06

Guten Abend Matze,

schön, ich liebe es, wenn Qualität hier einzieht! :D

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. August 2013, 21:02

Fortsetzung Baubericht ...

Hallo Kartonbauer,

in der Zwischenzeit habe ich die kleinen Rahmen mit Hilfe der Schablone gebaut und diese sollen nun auf die Unterseite der "Lauffläche" geklebt werden. Damit ich zum Andrücken etwas Druck gefahrlos ausüben kann, habe ich eine kleine Vierkantleiste als Unterlage benutzt. Vier Rahmen gehören zu einem Pierelement. Das ist relativ schnell gemacht, allerdings muss man auf eine saubere senkrechte Ausrichtung achten.

Nach dem Trocknen konnte ich das Bauteil auf die Seite legen und die zwei Querstreben anbringen. Dann fehlte nur noch der Handlauf und das erste Element war fertig. Der ganze Ablauf zur Übung noch drei Mal wiederholt und der Steg konnte aneinander geleimt werden. Ich musste etwas an der Reihenfolge der Elemente probieren, um die Fugen klein zu halten, aber dann sah es schon ziemlich vollständig aus.

Matthias
»Matthias Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • 010.JPG
  • 011.JPG
  • 012.JPG
  • 013.JPG
  • 014.JPG
  • 015.JPG

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

21

Montag, 19. August 2013, 21:15

Fortsetzung Baubericht ...

Als letztes habe ich die ganze Konstruktion in einem Stück auf die Grundplatte geklebt. Hier ein paar Bilder vom fertigen Steg. Leider ist die Ausleuchtung der Bilder nicht so optimal gelungen.

Somit ist mein erster Baubericht fertig. Ich bin mit dem Bauergebnis recht zufrieden. Der Steg wirkt filigran. Das Bauen, Fotografieren und Schreiben haben Zeit gekostet, aber dennoch viel Spaß gebracht, insbesondere durch Eure Antworten und Hinweise.

Viele Grüße aus Hamburg
Matthias
»Matthias Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • 016.JPG
  • 017.JPG
  • 018.JPG
  • 019.JPG
  • 020.JPG
  • 021.JPG
  • 022.JPG
  • 023.JPG

  • »Papierknautscher« ist männlich

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 12. Februar 2008

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

22

Montag, 19. August 2013, 21:51

Guten Abend Matthias,

das sieht ja ganz toll aus!!! Gratulation!!! Solche schönen Teile machen doch immer erst wieder den Reiz eines Dioramas aus und helfen ein Modell so richtig in Szene zu setzen.
Viel Erfolg und ganz viel Spaß beim Bau Deines nächsten Modells.

Helmut
Papierknautscher

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

23

Montag, 19. August 2013, 21:56

Hey Matthias

Ganz grosse Klasse. Ich stelle freudig fest, dass da ein neuer Dioramiker geboren ist :thumbsup:
Ich freue mich auf die Schiffe, die hier anlegen werden!

Freundliche Grüsse
Peter

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

24

Montag, 19. August 2013, 21:59

Guten Abend Matthias,

ganz wunnebar; aber blöd gefragt, wie schaut es aus, wenn Du diesen Steg in ein größeres Ensemble einfügen möchtest - oder war es nur eine Fingerübung für DIch?

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

25

Montag, 19. August 2013, 22:00

Absolut schön gebaut!

Entschuldige, aber die Wasser-Darstellung gefällt mir dagegen gar nicht.
Da hat der Steg aber wirklich Besseres verdient...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 20. August 2013, 19:33

Hallo Wilfried,

also der Steg ist nur eine Übung gewesen. Ich möchte mich langsam in die Materie einarbeiten und so zu anspruchsvolleren Modellen gelangen. Außerdem gilt es noch bezüglich der Forensoftware und der Fotographie Erfahrungen zu sammeln.

@ Helmut: Ja, das Wasser ... das kann man mehr draus machen, aber Alles zu seiner Zeit.

Viele Grüße
Matthias

2112

Fortgeschrittener

  • »2112« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 8. Juli 2009

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 20. August 2013, 21:52

Hallo Matthias,

das Endergebnis überzeugt. Sehr sauber gebaut. Und bei der Wasserdarstellung kann man auch noch so viel ausprobieren...

Ich finde es gut, dass du dich an die Materie herantasten willst und freue mich schon auf weitere Modelle.

Viele Grüße
Thomas

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 21. August 2013, 07:47

Ahoi Matthias,

der Steg gefällt mir sehr gut !!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

29

Samstag, 31. August 2013, 16:02

Hallo,
der Steg ist super geworden. Wasserdarstellung: Das ist ein sehrweites Thema und Patente gibt es nicht, wie man Wasseroberflächen als Diormabauteil erstellen soll. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesteckt. Es lohnt sich, im Forum etwas herumzuschmöckern, um Voschläge zu finden.
Übrigens Matthias. Überlege Dir genau, ob Du mit Dioramenteilen weitermachen willst. Denn einmal infiziert von diesem Virus wirst Du iohn kaum mehr los. Dioramen haben die Eigenschaft sich immer weiter zu vergrößern. Aber es macht halt so viel Spaß.
Viele Grüße
Ulrich

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks